"Der Maler soll nicht bloß malen, was er vor sich sieht, sondern auch, was er in sich sieht." (Caspar David Friedrich)




 [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Malkurse/Mallehrer 
Autor Nachricht

Mischtechniken

Beitrag 
Hallo Eichhörnchen,
das freut mich aber, dass auch Du Deinen passenden Malkurs gefunden hast. Ich denke,
wenn die Zeit reif ist, findet man genau den Kurs, den man braucht.
Das unterliegt weniger dem Wollen, sondern vielmehr dem berühmten "Bauchgefühl".
Ich habe ca. 10 Jahre gewartet. Damals verließ ich meinen langjährigen, eingefahrenen Kurs. Welch passendes Bild!
Dazwischen habe ich kleine, private Malveranstaltungen besucht. Meditatives Malen mit 3 - 5 Leutchen.

Im August lud ich mir die hiesige VHS-Datei runter - und wusste sofort: Das ist mein Kurs!

Ich freue mich - am Dienstag gehts weiter!

Malergrüße camkar

P.S.: meine Staffelei ist auch schon da!

Nach oben 25.10.2007, 13:30 Nach unten

Acryl

Beitrag 
Hallo camkar,

da hast du absolut recht! :mrgreen:

Was für eine Staffelei hast du denn??

Grüssle Eva

Nach oben 25.10.2007, 13:54 Nach unten

Beitrag 
Will euch auch mal von meinem VHS-Kurs berichten. Am 4. von 8 Abenden war gestern Monotypie dran. Ich weiß nicht, ob das jemand kennt.

Jeder kriegte eine große Scheibe. Darauf wurden dann Blumen gemalt mit sehr viel Aquarellfarbe und wenig Wasser.
Auf diese Scheibe wurde dann ein Papier gepreßt und wieder abgerollt und fertig war das Bild.
Mir hat das ganze überhaupt nicht zugesagt und das war warscheinlich das einzige mal, daß ich sowas gemacht habe.
Beim nächsten Abend in zwei Wochen kommt Tusche dran. Das wird sicher wieder mehr Spaß machen.

Gut ist aber schon, daß wir verschiedenes gezeigt bekommen und üben, so findet jeder die Malweise, die ihm am meisten liegt

LG Anita.

Nach oben 25.10.2007, 16:23 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag 
Hallo Eichhörnchen,
na, die eines gewissen Kaffeeladens, den Du an anderer Stelle "bewarbst"...
kriegst Du denn keine Prozente? :maler3: :rofl:

Hallo Anitamaus,
das hört sich interessant an... so etwas habe ich auch noch nie probiert...
monotype - da kenne ich nur die großen Setzmaschinen, die sie früher in Druckereien verwendeten... aber "gedruckt" habt ihr ja auch...

schöne Grüße
camkar

Nach oben 25.10.2007, 19:51 Nach unten

Acryl

Beitrag 
camkar hat geschrieben:
Hallo Eichhörnchen,
na, die eines gewissen Kaffeeladens, den Du an anderer Stelle "bewarbst"...
kriegst Du denn keine Prozente? :maler3: :rofl:

schöne Grüße
camkar


Ahhhh, diese Staffelei, stimmt!!! Bild

Dachte schon du hast dir noch eine bestellt! :mrgreen:

Grüssle Eva

Nach oben 25.10.2007, 20:12 Nach unten

Beitrag 
Wir haben auf verzinkten Metallplatten ( für Radierungen) mit Druckerfarben unser Bild aufgetragen. Das hat Spass gemacht, und daher kommt auch mein Gedanke, sowas mal mit Öl- oder Acrylfarben auf Leinwand zu machen. Dann haben wir eingeweichtes schweres Radierpapier darauf gelegt und mit einem Löffel, d.h. mit Druck abgerieben. Leider entsprachen die Ergebnisse nicht immer unseren Vorstellungen. Morgen fotografiere ich mal solch eine Monotypie und stell sie ein

Nach oben 25.10.2007, 20:35 Nach unten

Beitrag 
Ich lese mit interesse eure Berichte
finds toll das ihr für euch den passenden Kurs bei der VHS gefunden habt
für nen Anfänger zum reinschnuppern find ichs ned schlecht
nur wie schon mal geschrieben es ist schwer dort was für nen
Fortgeschrittenen zu finden der das ganze vertiefen möchte.
Es kommt halt auch auf das Angebot an
hier gibbet nur einen Tageskurs in Experimentelle Malerei,
der überhaupt nüx mit Aquarell zu tun hat,
das wars auch schon.

Zur Monotypie, wenn man sie abwandelt kann sie sehr reizvol sein
bin hier mal auf das Thema eingegangen
oder besser gesagt auf die Dekalkomanie (Abklatschtechnik)
die ähnlich in der Art ist.

http://www.kritzelmeister.de/viewtopic.php?t=1099

Gruß Marianne

Nach oben 26.10.2007, 04:58 Nach unten

Acryl

Beitrag 
Guten Morgen Marie,

das ist natürlich super schade das bei euch das Kursangebot so einseitig ist, selbst hier in der Nähe hat man jede Menge Möglichkeiten gerade in Aquarell verschiedenste Kurse zu besuchen, Acryl fällt da schon geringer aus.

Als Fortgeschrittene kann man sicher auch einen guten Kurs finden, nur da hast du recht, liegen die Ansprüche höher. Aber die meisten Schulen bieten ja Schnuppertermine an oder die Kursteilnehmer machen eine kleine Ausstellung ihrer Werke, da kann man auch sehen ob es einem zusagen würde.

Ich drück dir die Daumen das du mal einen Kurs in deiner Nähe findest!

Grüssle Eva

Nach oben 26.10.2007, 07:36 Nach unten

Beitrag 
So, hier kommt meine Monotypie. Sie wurde wie gesagt mit Druckerfarben gearbeitet

Bild

Nach oben 27.10.2007, 13:46 Nach unten

Aquarell

Beitrag 
Hallo Allerseits!
Wenn ich euch so lese, würde ich auch sofort so einen Kurs bei der Volkshochschule buchen. Und jetzt kommt ein aber!

Ich besuche gerade einen Kurs und bin sehr enttäuscht!
Es wurde nicht auf Farben, Pinseln, Papier eingegangen! Nur wenn jemand etwas gefragt hat, wurde ihm direkt geantwortet.
Farblehre? Perspektive? Gar nichts!

Den Kurs habe ich gebucht, weil die Arbeiten des Kursleiters (Kunst studiert, Magister, sonst sehr nett) mir sehr gut gefallen haben.
Ich habe mir vorgestellt, dass wir gemeinsam ein Bild machen, wollte mal sehen wie man einen anständigen Baum oder Himmel zusammenbringt.

Jede malt irgendein Motiv, er sitzt am Schrebtisch, er kommt, wenn du ihn rufst. Er lobt immer, oder sagt konkret wie ich eine bestimmte Farbe zusammenbekomme und geht wieder. Bei nächsten vorbeischauen sagt er: Keine Angst vor Farben! Und plötzlich ist es schon 18 Uhr. Er geht: bis Morgen! Gute Nacht.

Also zuhause kann ich mir mehr beibringen, wahrscheinlich bietet der Kurs so wenig, weil er nur 60 Euro kostet - Aber habe ich praktisch nichts für mein Geld bekommen! Ich bin sauer!

Ich hoffe, dass ich meine Lust aufs Malen nicht verliere!
Wahrscheinlich habe ich zuviel erwartet, muss schon mehr Geld für sowas ausgeben.

Liebe Grüße
emma

Nach oben 27.10.2007, 19:29 Nach unten

Acryl

Beitrag 
Hallo emma,

achje, dein Kursbericht klingt ja nicht gerade schön und tut mir leid für dich.

Hast du das dem Kursleiter schon gesagt das du über Materialkunde sowie Gestaltungsgesetze mehr erfahren möchtest?
Wie sehen das die anderen Kursteilnehmer?

Bei uns wurde am Anfang in die Runde gefragt warum jeder diesen Kurs besucht, was die Ziele sind, was die Erfahrungen mit dem Material sind bzw ob Vorkentnisse bestehn.

Lieben Gruss,
Eva

Nach oben 28.10.2007, 08:38 Nach unten

Beitrag  VHS Kurs Pro
Hallo allemiteinander,
da möchte ich doch gleich einmal meinen Senf zu dem Thema dazu geben:
Generell ist ein VHS-Kurs immer gut, denn man lernt in jedem Fall dazu.
In meinem Fall war es so, dass ich eigentlich nur einen Kurs in Aquarellmalerei besuchen wollte, der aber leider schon besetzt war. Kurzerhand habe ich dann einen Acrylkurs gebucht. Nachdem ich die zweite Stunde hatte wurde ich von der VHS angerufen, ob ich noch Interesse am anderen Kurs hätte, es wird ein Platz frei. Nun hänge ich gleichzeitig in beiden Kursen :-).
Beides wurde als Anfängerkurse angeboten und in beiden Kursen bin ich die einzige Anfängerin. Im Acrylkurs gibt es sogar zwei Teilnehmerinnen, die ihre eigenen Ausstellungen machen und die Kurse nur dazu benutzen, um Werbung dafür zu machen (Meine pers. Meinung). Trotzdem sind die auch bei weitem noch nicht perfekt.
Im Acrylkurs wollte ich eigentlich nach der ersten Stunde nicht mehr hingehen. Das Thema der ersten Stunde war: Eine Landschaft nach Vorbild malen. Ich sass da wie Piefke Doof vor meinem 70 x 50 Keilrahmen und wusste nicht, wie anfangen. Das Bild ging ja auch gründlich daneben. Bei der Besprechung, die am Ende immer statt findet, wollte ich es erst garnicht zeigen.
Nun kenne ich aber den Lehrer und die Teilnehmer besser und jeder hat seinen ganz eigenen Stil. Es ist wirklich sehr spannend zu sehen, wie andere genau das gleiche Bild verschieden interpretieren und malen.
Leider habe ich nicht so viel Glück wie ihr, den Kurs nach Themen sortiert zu buchen. Bei uns gibt es nur einen Acrylmalkurs und einen Aquarellmalkurs. Nix mit Bäumen und Büschen und Landschaften und Blümchen.
Im Aquarellkurs war ich bisher nur einmal, da wurden verschiedene Farbaufträge horizontal übers Bild gemalt, daraus entstand dann eine Landschaft.
Wenn ihr Interesse habt, meine Bilder zu sehen, werde ich sie morgen einscannen und hochjagen.
Abschliessend möchte ich sagen, wenn es irgendwie machbar ist, sollte man einen Kurs belegen, denn nur so kann man - auch mit den Augen der anderen - lernen und sich weiter entwickeln. Wenn es mal daneben geht und der Kurs nicht das Nonplusultra ist, dann auf alle Fälle eine Bereicherung.
In diesem Sinne noch einen schönen Abend
LG
Peggy, der jetzt die Batterie von der Tastatur schlapp macht :-(

Nach oben 28.10.2007, 18:21 Nach unten

Beitrag 
Ich hab jahrelang Kurse besucht und die liefen immer auf die gleiche Art ab. Jeder malte das, was er wollte, und der Dozent schaute sich das an und half weiter. Wir waren eine wunderschöne Malerclique und haben manchen Abend auch nur zusammengesessen und gequatscht. Richtige Anregungen hab ich erst hier bekommen.

Nach oben 29.10.2007, 08:19 Nach unten

Beitrag 
ein wenig senf von mir. es gibt in wien eine künstlerische volkshochschule, die lehrer dort sind alle akademisch graduiert und dennoch nicht die besten, weil lehrer in malkursen eine ziemlich schierige sache ist. die erwartungshaltung der teilnehmer differiert enorm. z.b. welches papier, das sind materialien die man nicht allgemein gültig festlegen kann, das muss ein jeder für sich finden, aber eine grammaturgrenze nach unten kann man vorschlagen. bildaufbau natürlich gibt es regeln, aber danach sich zu richten führt nicht weiter.
ich habe etliche lehrer erlebt die als künstler hunger litten und so ihr einkommen aufbesserten.
ein guter lehrer ist meiner meinung nach derjenige, der die unterstützung in die entdeckungsreise der eigenen kreativität fördert, der die idee des schülers erkennt und ihm dabei einige tricks zeigt und der letztendlich auch in das bild des schülers sich einbringt. Idee und vorstellung kann man nur schwer weitergeben und schließlich ist beim malen das experiment noch immer die beste schule. ein blatt papier zu verbrauchen und festzustellen daneben gegangen ist eine der besten schule.

Nach oben 29.10.2007, 12:51 Nach unten

Acryl

Beitrag 
Da kann ich dir, lieber oberlel, nur zustimmen!!! :ja:

So ähnlich ist es auch in meinem Malkurs bei dem zwar das Thema mit Landschaft vorgegeben ist und damit auch die einzelnen Elemente wie Bäume oder den Himmel zu malen, aber letzendlich wird jeder individuell bei seinem Motiv begleitet und bei Problemen Tipps gegeben.

Und dabei merke ich auch das ich beim ausprobieren am meisten lerne, wobei es mir auch viel bringt zu sehen wie andere malen oder an Themen rangehn! :mrgreen:

Grüssle Eva

Nach oben 04.11.2007, 16:09 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag 
da kann ich nur zustimmen... mal abgesehen von der eigenen Freude am Malen -
am schönsten finde ich es, wenn wir kurz vor Schluss alle unsere Bilder
aufstellen... ich staune jedesmal über die Ideen und die Vielfalt...
daraus schöpfe ich für mich am meisten...
nun ist es ein Glücksfall, dass wir nur 9 Malerinnen sind...

ich habe schon Kurse besucht, wo wir 25 Leutchen waren,
und da wurde das gemeinsame Betrachten der Bilder stressig.
Besonders, da wir einige Künstlerinnen dabei hatten, die stundenlang
über die einzelen Arbeitsgänge und ihre Bilder referieren konnten.
Wenn ich da rausging, war ich jedesmal geschafft...

Nach oben 05.11.2007, 14:30 Nach unten

Beitrag  Re: Malkurse/Mallehrer
Hallo Zusammen,

der Thread ist zwar schon etwas älter, aber bin erst seit heute in eurem Forum.

Momentan bin ich ebenfalls auf der Suche nach einem geeigneten Kurs. Bisher habe ich schon etliche Kurse an der VHS und FBS besucht. Aber ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, wie Ihr auch. Es gibt geeignete Kurse und weniger geeignete, und je mehr Kurse man besucht hat, um so stärker fängt man an zu sortieren.

Ich habe letzen Sommer einen 3 tägigen Aquarellkurs in Südtirol besucht. Der Kurs war super, aber ich würde gerne was anderes sehen, und nicht nochmal den gleichen Kurs besuchen.

Hat jemand von euch vielleicht schon mal so einen Kurs belegt oder eine Malreise gemacht, und kann über Erfahrung dazu berichten?

Ich habe zwar im Internet schon diverse Seiten gefunden, aber man weis halt nie wie der Kurs dann tatsächlich ist.

Grüße vom Forumneuling Anita

Nach oben 23.01.2008, 22:12 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Malkurse/Mallehrer
Hallo Anita,

eine Malreise habe ich leider auch noch nie gemacht! Würde mich aber auch sehr interessieren wer von euch schon auf einer gewesen ist und wie es war!! :ja:

Grüssle Eva

Nach oben 24.01.2008, 16:53 Nach unten

Beitrag  Re: Malkurse/Mallehrer
Mir ist es so ergangen wie emma, habe dann abgebrochen. Nun schenken mir meine lieben zum baldigen geburtstageinen dreiwöchigen Aqurellkurs an der Künstlerakadamie in Bad Reichenhall bei Martin Lutz. Hier die Beschreibung dazu:

Lutz, Martin
Aquarellmalerei - Bildkomposition und Technik

Dieser Kurs zielt auf die Vereinfachung der Aquarelltechnik und auf die Veränderung der eigenen Sehweise in der Malerei. Einige argumentieren, dass Kunst nicht gelehrt werden könne. - Kann der Blick für die Bildkomposition geschult werden? Können die Sinne für Qualität geweckt werden? Zweifellos können viele dieser Sehweisen und Einstellungen gelernt werden.

In Ergänzung zu dieser eher theoretischen Dimension der Kunst gibt es in der Aquarellmalerei die praktische. Aquarellieren bedeutet, sich auf einen Prozess einzulassen. Wir haben es in der transparenten Aquarellmalerei mit schwierigen Techniken zu tun, die ständig geübt werden müssen. Ohne die Beherrschung gewisser Techniken wird es Ihnen nur schwer gelingen, sich auszudrücken. Sie lernen in diesem Kurs, das Zusammenspiel der drei unberechenbaren "Elemente" Wasser, Farbe und Papier zu zügeln und zu dirigieren. Ich zeige Ihnen die freien klassischen Aquarelltechniken: Lasur-, Nass- und Trockenpinseltechnik. Dabei gehen wir vom Leichten zum Schwierigen und ich demonstriere Ihnen das Umsetzen eines Motivs in die Sprache der Aquarellmalerei. Mit diesem neuen Blick auf die Vorgehensweise und mit den Kenntnissen der fundamentalen Aquarelltechniken wird es Ihnen leichter gelingen, Ihren eigenen Weg in der Malerei zu finden. Ich empfehle Ihnen Tubenfarben, da sie großzügigeres Aquarellieren ermöglichen.


Kennt jemand den Künstler? Es klingt interessant und freu mich schon darauf.

LG Rebecca

Nach oben 24.01.2008, 19:04 Nach unten

Beitrag  Re: Malkurse/Mallehrer
real ned
find aber sein Buch Meisterschule Aquarellmalerei sehr jut
http://www.amazon.de/Meisterschule-Aquarellmalerei-Martin-Lutz/dp/3804309607
auch wenn ich keins seiner Motive nachgemalt habe, waren ne Menge juter Tips drin
bin mal auch deinen Bericht gespannt.
Im Buch hat er es jut rüber gebracht wenn ers real auch macht kannste denke ich einiges lernen.

Nach oben 25.01.2008, 09:55 Nach unten
 [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Ich geb Malkurse

in Kunsttalk

Irish

21

916

17.06.2011, 23:39

Malkurse in Wien

in Diskussionen

MaGie

2

209

16.04.2009, 21:15

Malkurse der Kunstwerkstatt Olma, 2012 in Enkenbach und Karlsruhe

in Kunsttalk

pigmenttankstelle

0

214

30.12.2011, 19:11






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!