"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit." (Karl Valentin)




 [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Kurse, Ausbildungen, Lernen ??? 
Autor Nachricht

Beitrag  Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Hallo Ihr ganzen vielen erfahrenen Künstler und Zeichner im WWW :helpbook:

Ich hab mal ne Frage!

Wie habt ihr das so gemacht mit dem Zeichnen und Malen lernen??

Habt ihr überhaupt was gemacht? Habt ihr Kurse belegt oder studiert oder Reisen mitgemacht? Wie bildet ihr euch weiter? Zeichnet und malt ihr wirklich jeden Tag? Wie oft zeichnet ihr?

Grund meiner Ausquetscherei ist folgender:

Ich habe ja bei meiner Vorstellung geschrieben, dass ich riesen Probleme habe- mit dem Zeichnen. Weil ich eben nicht zeichne. Nun hatte ich die Chance, meine Zeichnungen einem Künstler zu zeigen, der total entsetzt war und sagte, ich sei komplett gefangen im "gefallen wollen", ich lasse mich in ein Raster quetschen (kann´s jetzt nicht besser beschreiben). Auf jeden Fall sei die Herangehensweise die Falsche für mich.

Meine Skizzen haben sich während des "Studiums" im Gegensatz zu früher (als ich noch gar nichts wusste) total verändert (sind ganz ehrlich und ohne Scheiß langweilige, nichtssagende, emotionslose Striche geworden, die keine Spannung haben, tot-nichts lebendiges). Und deshalb hab ich wahrscheinlich auch keine Lust mehr den Stift in die Hand zu nehmen (Fremdbestimmung).

Wenn man lernen will, wie lernt man richtig :mhh:

LG Gondril

Edit: Oh :oops: , nun, da ich im richtigen Forum gelandet bin, finde ich auch in anderen Threads ein paar Antworten, ich lasse meinen aber dennoch stehen. :roll:

Nach oben 24.01.2009, 13:28 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Hallo Gondril als erstes find ich wichtig das es dir Spass macht hört sich banal an ist es aber nicht,den wenn du keinen Spass hast kommst du nicht weiter ich finde es ist schon schwer genug das es einem selber gefällt was man macht Technik muss man lernen kommt darauf an was man will Hobby oder Profie ich bin der Meinung das Ungewöhnliche Dinge nicht so sehr gut ankommen weil man vieleicht nicht nachvollziehen kann wie man es gemacht hat.Hier im Forum ist man sehr tolerant was man nicht überall findet wenn was nicht so toll ist reisst man dir nicht gleich den Kopf ab.Kurse hab ich schon ettliche gemacht und ich suche immer noch nach dem Ultimativen,Zeichnen konnte ich schon immer was nicht heisst das es perfekt ist aber das find ich wichtig für mich ich Zeichne immer alles vor wenigstens Umrisse.Ich Denke du solltest auf dein inneres hören und einfach das Zeichnen auf was du Lust hast wenn du dir eine Vorlage nimst und Nachzeichnest oder du kaufst dir ein Buch beim Bössner gibt es sehr gute es muss dich auch Ansprechen.Ich Denke Menschen sind sehr verschieden und wie lernt man richtig ist schwer zu beantworten für mich ich Arbeite als Friseur und meine ganze Freizeit widme ich der Malerei ,und ich Denke ich komme jedes mal etwas näher an die Malerei ran wenn es auch nur kleine Fortschritte sind.coco :winken:

Nach oben 24.01.2009, 13:59 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Gondril hat geschrieben:
Hallo Ihr ganzen vielen erfahrenen Künstler und Zeichner im WWW :helpbook:

Ich hab mal ne Frage!

Wie habt ihr das so gemacht mit dem Zeichnen und Malen lernen??

Habt ihr überhaupt was gemacht? Habt ihr Kurse belegt oder studiert oder Reisen mitgemacht? Wie bildet ihr euch weiter? Zeichnet und malt ihr wirklich jeden Tag? Wie oft zeichnet ihr?

Grund meiner Ausquetscherei ist folgender:

Ich habe ja bei meiner Vorstellung geschrieben, dass ich riesen Probleme habe- mit dem Zeichnen. Weil ich eben nicht zeichne. Nun hatte ich die Chance, meine Zeichnungen einem Künstler zu zeigen, der total entsetzt war und sagte, ich sei komplett gefangen im "gefallen wollen", ich lasse mich in ein Raster quetschen (kann´s jetzt nicht besser beschreiben). Auf jeden Fall sei die Herangehensweise die Falsche für mich.

Meine Skizzen haben sich während des "Studiums" im Gegensatz zu früher (als ich noch gar nichts wusste) total verändert (sind ganz ehrlich und ohne Scheiß langweilige, nichtssagende, emotionslose Striche geworden, die keine Spannung haben, tot-nichts lebendiges). Und deshalb hab ich wahrscheinlich auch keine Lust mehr den Stift in die Hand zu nehmen (Fremdbestimmung).

Wenn man lernen will, wie lernt man richtig :mhh:

LG Gondril

Edit: Oh :oops: , nun, da ich im richtigen Forum gelandet bin, finde ich auch in anderen Threads ein paar Antworten, ich lasse meinen aber dennoch stehen. :roll:



Hallo liebe Gondril,
ich bin zwar kein "Künstler" möchte Dir aber trotzdem ein paar Zeilen dazu schreiben.

Also, ohne Übung geht in fast allen Bereichen gar nichts. Es sind absolut die wenigsten, die nur mit ihrem "Talent" glänzen. Was sie an Fähigkeiten erreicht haben ist das Resultat aus harter Arbeit, Ehrgeiz und beharrlichem Üben. Das betrifft den Bleistift, wie andere Medien.
Zeichnen/Malen lernen, sagte man mir, heißt zuerst sehen lernen. Ich übe seit ca. 1 Jahr das life-Zeichnen (Gegenstände, die ich besitze und benutze, in meine Nähe stelle und sie genau so zeichne wie sie sind). Das ist eine Übung die mir sehr viel Spaß macht und auch das Auge schult. WIE sie hinterher aussieht, ist dann eine Frage wie GUT man den Bleistift, bzw. sein Medium beherrscht und was man sieht oder ob einem wichtige Details entgangen sind. Auch Licht und Schatten sehen und zeichnen - das macht eine Zeichnung erst "lebendig".
Nach welcher Methode man am besten lernt? Das muss im Prinzip jeder für sich alleine heraus finden. Der eine lernt mit Anleitung/Hilfestellung am besten, der andere mit vielen Notizen und der nächste versucht sich im Alleingang. Hängt viel von einem selbst ab.

"Gefallen wollen"...dazu fällt mir nicht viel ein, was ich Dir dazu schreiben könnte
LG das einhorn

Nach oben 24.01.2009, 17:11 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
hallo. zeichnen ist die grundvoraussetzung für malen und es ist durch üben erreichbar. ob kurs oder doch nicht kommt auf den betroffenen an, ob er in einer gruppe kann oder wie ich lieber allein ist. dem künstler gebe ich recht, zuvieles ist auf gefälligkeit ausgerichtet und nicht auf die intention, nicht auf das innere sehen. kokoschka hat nicht umsonst seine malakademie die schule des sehens genannt, sehen was in mir mit dem motiv geschieht, transformieren, verändern, neues aus bestehenden schaffen, das ist das was der künstler meinte.ich glaube, dass konsequentes arbeiten an sich, d.h. ein motiv auch fünfmal zeichnen bis es der eigenen vorstellung entspricht eine der wesentlichen voraussetzungen für ein gelingen ist. einige leichte bücher zur unterstützung aber nur keine video kurse, nur nicht von vorbildern sich gefangen nehmen lassen, dann wird es.

Nach oben 24.01.2009, 17:28 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
@ all: Ich sollte noch zur Erklärung dazuschreiben, dass ich das Fernstudium der HAF angefangen habe um mehr zu lernen. Ich dachte ich werde freier und kann meinen Perfektionismus ( der mich daran hindert überhaupt anzufangen, weil ich es ja eh nicht so wird, wie ich es will, bzw wie das Original. Es soll ja auch gar nicht so werden!!!! Ich will ja mein eigenes :hmm: Herrje, mission impossible ) mal ad akta legen, statt dessen hat es alles schlimmer gemacht und nun kann ich gar nichts mehr............und hab wieder gekündigt.........

Und danke für eure Antworten. Ich merke schon, ich muss üben, üben, üben. Hört sich jetzt bestimmt komisch an, aber ich hab immer das Handtuch geschmissen, wenn etwas nicht sofort gelingt. Total doof. Aber ich war/bin fest davon überzeugt, dass immer alles sofort gelingen muss, so sehen jedenfalls eure Bilder immer aus

@Oberlel: Danke für diese interessante Antwort, die gefällt mir sehr. Bei dir würde mich z.B. dieser "Prozess" extrem interessieren. Dieses -wie entwickelt sich die Art wie er/sie die Dinge auf Papier (oder sonstwohin) hin bringt. Wie bekommt man diese "eigene Art" hin? Ich finde deine Akte (sagt man "Akte" in der Mehrzahl? Hört sich komisch an) total hammerschön.

Ich weiß nicht was aus mir werden soll und trau mich wahrscheinlich erst gar nicht so ne Art Entwicklung anzufangen. Warum auch immer .......

Wahrscheinlich unterliege ich einem kompletten Denkfehler, oder überhaupt des zu vielen Denkens :mrgreen: vielleicht sollte ich zu einem Philosphieforum wechseln :ratlos:

Nach oben 24.01.2009, 18:16 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Vielleicht solltest du dich zunächst einmal fragen was du malen MÖCHTEST!
Was schaust du dir gern an, was weniger, - was nutzt mir ein Kurs/Studium, wenn ich dort Dinge üben soll die ich gar nicht üben möchte!!
Werd dir klar, was so deine Schiene ist oder werden könnte!! Es ist so ein RiesenPool an Motivgruppen, die kannst du nicht alle bedienen. Da sagt das Ego dann irgendwann: Ach lass mich in Ruhe!!
Beschränke dich auf DEIN Motiv und das übe ersteinmal variationsreich.
Ich werde wohl kaum mehr irgendwann Blumen, nur als Beispiel, malen. Das ist nicht mein Thema und davon habe ich mich verabschiedet!
Ich tue das was ich tun möchte oder meine tun zu müssen! Ob das immer gut ist oder auch von anderen abfällig beurteilt wird ist egal, - es ist MEIN Ding!!

lg udo

Nach oben 24.01.2009, 18:25 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
:mhh: :mhh: :mhh:

Jemand anders sagt dir du wärst "gefangen"... ja toll.... :keule:

Vielleicht bin ich ein kleiner Revoluzzer - die Meinung von anderen - oft sogenannten "Experten" - ist mir ziemlich wurst.
Ich male wie ich denke, und es macht Spaß... Und das ist mein Minimal-Anspruch an mein Hobby.
Ich habe keinerlei Zeichenschule - kurse etc. von innen gesehen, geschweige denn einen "Experten" zu Rate gezogen. Ein paar Bücher habe ich, daraus habe ich auch schon mal die eine oder andere Idee geklaut und umgesetzt. Ich experimentier' lieber rum - was geht - was geht gar nicht.

Ich werde daher vermutlich auch nie etwas darstellendes zeichnen - und dieser Gedanke bringt mich nicht um. Vielleicht solltest du dir Gedanken machen, was kann das Malen / Zeichnen dir geben und nicht umgekehrt.
Vielleicht ist auch das Zeichnen mit Stift nichts für dich - es gibt soviele Möglichkeiten was zu Papier oder auf die Leinwand zu bringen...

Ach ja - und ich male nur, wenn ich Lust dazu habe oder einen Einfall, den ich unbedingt umsetzen will.
Nichts ist schlimmer als Malen zu MÜSSEN .

Nach oben 24.01.2009, 18:37 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
@Klecks :keule: der ist ja cool! Genau !! Ich werde jetzt auch ein ....mmmmmmm....Revoluzzer, ein ganz grosser!! Jawohl!
Immer diese scheiß Fremdbestimmung und immer wieder falle ich darauf rein. Kein Wunder, dass irgendwann mal gar nichts mehr geht. Wenn mir alle reinreden, ich muss nach Norden, Osten, Süden und Westen fahren und alles am besten gleichzeitig. Und der, der Norden gut findet, findet Süden total doof und andersherum genauso, ist ja immer so und ich höre auf alle. Aber als Revoluzzer muss man das nicht.

Ich hab sogar den hier : :viki:

@Hillymaus: Ja, es stimmt, ich muss erstmal wissen was ICH möchte...... :mhh: stimmt, ich weiß es nicht. Erster Ansatz!!! Oh man, was für andere immer so leicht ist, ist für mich nie erkennbar.

Herrje, mein "Ich" ist hoffnungslos unterentwickelt. :kasten:

Aber es fühlt sich gerade sehr gut an. Was will ich? Ich darf etwas wollen.... oh ja, das ist sehr sehr gut.
:grins:

Nach oben 24.01.2009, 19:10 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Irgendwie mir geht es am meistens ähnlich :grins: :grins:
Gondril hat geschrieben:
@Klecks :keule: der ist ja cool! Genau !! Ich werde jetzt auch ein ....mmmmmmm....Revoluzzer, ein ganz grosser!! Jawohl!
Immer diese scheiß Fremdbestimmung und immer wieder falle ich darauf rein. Kein Wunder, dass irgendwann mal gar nichts mehr geht. Wenn mir alle reinreden, ich muss nach Norden, Osten, Süden und Westen fahren und alles am besten gleichzeitig. Und der, der Norden gut findet, findet Süden total doof und andersherum genauso, ist ja immer so und ich höre auf alle. Aber als Revoluzzer muss man das nicht.

Ich hab sogar den hier : :viki:

@Hillymaus: Ja, es stimmt, ich muss erstmal wissen was ICH möchte...... :mhh: stimmt, ich weiß es nicht. Erster Ansatz!!! Oh man, was für andere immer so leicht ist, ist für mich nie erkennbar.

Herrje, mein "Ich" ist hoffnungslos unterentwickelt. :k

Aber es fühlt sich gerade sehr gut an. Was will ich? Ich darf etwas wollen.... oh ja, das ist sehr sehr gut.



:grins:

Nach oben 24.01.2009, 19:28 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Gondril hat geschrieben:
@Klecks :keule: der ist ja cool! Genau !! Ich werde jetzt auch ein ....mmmmmmm....Revoluzzer, ein ganz grosser!! Jawohl!
Immer diese scheiß Fremdbestimmung und immer wieder falle ich darauf rein. Kein Wunder, dass irgendwann mal gar nichts mehr geht. Wenn mir alle reinreden, ich muss nach Norden, Osten, Süden und Westen fahren und alles am besten gleichzeitig. Und der, der Norden gut findet, findet Süden total doof und andersherum genauso, ist ja immer so und ich höre auf alle. Aber als Revoluzzer muss man das nicht.

Ich hab sogar den hier : :viki:

@Hillymaus: Ja, es stimmt, ich muss erstmal wissen was ICH möchte...... :mhh: stimmt, ich weiß es nicht. Erster Ansatz!!! Oh man, was für andere immer so leicht ist, ist für mich nie erkennbar.

Herrje, mein "Ich" ist hoffnungslos unterentwickelt. :kasten:

Aber es fühlt sich gerade sehr gut an. Was will ich? Ich darf etwas wollen.... oh ja, das ist sehr sehr gut.
:grins:



:daumen: klingt schon ganz gut... weiter so.
Gehe deinen Weg und mach' dein Ding :knuddelbunt:

Nach oben 24.01.2009, 20:12 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Ich finde, um diverse Gehirnhälften zu überlisten, ist ein kopfüber gezeichnet Bild ideal zu lernen, daß man nur zeichnet was man sieht und nicht was man zu sehen glaubt.Da habe ich das Buch von Betty Edwards sehr gut gefunden.

Nach oben 25.01.2009, 08:16 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Hab mit dem Buch schon gearbeitet, es ist wirklich super toll. Wäre schön wenn es noch mehr Material in diese Richtung gäbe. Ich mag die "normalen" Zeichenbücher nicht so gerne.

LG Gondril

Nach oben 12.03.2009, 09:05 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Je nun, ich zeichne seit ich denken kann, angefangen hab ich mit Kugelschreiber auf Bettlaken :mrgreen: . Anfangs gings mir tatsächlich drum, "schöne" Bilder zu produzieren, glaub ich, das ist aber schon lange nicht mehr so. Dann habe ich irgendwann eine grafische Ausbildung gemacht und hatte das unverschämte Glück, an sehr kompetente, aber auch sehr unbequeme und sehr fordernde Zeichen-Professoren zu geraten. Diese Zeit hat mein Zeichnen radikal verändert, aber positiv. Zeichnen ist für mich ein analytischer, fast meditativer Prozess, den ich sehr genieße. Was dabei rauskommt, ist mir ehrlich gesagt, ziemlich wurscht, und ich mach selten Bilder wirklich fertig. Und ich bin glücklich, dass ich mir das leisten kann, denn es ist ja nur Hobby. Was mich treibt und herausfordert an der Sache, ist der Kampf um die Form und die Erkenntnisse die ich dabei gewinne. Und ja, ich zeichne jeden Tag, und wenns nur ein Viertelstündchen im Bus ist.

Kurse besuche ich vor allem deshalb, um von den Kurskollegen zu lernen, d. h. es interessiert mich, wie die ein Thema oder ein Motiv umsetzen. Leider sind mir viele dieser Kurse, salopp gesagt, zu nett. D. h. es gibt viel liebenswürdiges, aber halt auch belangloses Lob und wenig präzise Analyse, die mich weiter bringen würde. Etwas mehr Tacheles würde ich mir da schon wünschen.

Und noch ein Wort zum Buch von Betty Edwards. Es ist sicher eines der besten, das derzeit auf dem Markt ist, aber so revolutionär, einzigartig und neu, wie die Dame glauben machen möchte, sind ihre Konzepte nun auch wieder nicht. Im wesentlichen werden da Erkenntnisse aus der Hirnforschung der 70er und 80er Jahre verbraten. An diejenigen, die damit arbeiten: mal ganz ehrlich, nervt es euch nicht, dass das ganze Buch hindurch gebetsmühlenartig die Story von der linken und rechten Hirnhälfte wiedergekäut wird?
Und ja, es gibt auch von anderen Autoren hervorragende und weniger redundante Zeichenbücher: Gregor Krisztian, Alexander Ott, Gottfried Bammes, Bert Dodson, Eberhard Brügel ... um nur einige zu nennen.

Nach oben 12.03.2009, 10:56 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Hi Pizza, das finde ich nun super interessant. Die Namen werde ich mal googeln, da ist bestimmt was für mich dabei.

Ich hatte so eine ganz seltsame Erfahrung. Das war vor 2 Wochen. Ich hab ja ein VHS-Kurs gebucht, weil ich malen wollte bzw will ( nun weiß ich es aber noch nicht oder nicht mehr ) hat mir auch super viel Spaß gebracht und bringt es immer noch.

Ich bin also direkt nach einer ziemlich beschissenen Therapiestunde DIREKT in diese Malstunde und musste ja zeichnen um die Tonwerte zu üben bzw lernen zu sehen. Und da war es, dieses Gefühl. Ich war komplett weg, hab nichts gesehen und nichts gehört. Und als die Zeit vorbei war, fand ich mein Bild total toll und das Gefühl, das ich hatte viel viel toller. Und so entsteht gerade zu Hause ein Bild nach dem anderen. Ich sehe was, und dann gefallen mir die Formen oder was auch immer und dann zeichne ich. Und das Gefühl dabei ist so schön. Jetzt hälst du mich bestimmt für total bescheuert.

Aber seitdem fühle ich mich dem zeichnen so viel näher als dem malen.
Ach, ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll und natürlich möchte ich nun auch ein bissl weiterkommen.

Danke dir superdoll für deinen Beitrag-gerade das mit dem meditativen Gedanken. Ja, ich möchte auch jeden Tag zeichnen.

Hab eben in einem anderen Thread gelesen, dass du dich auch mit "Stiften" auskennst. Ich hoffe ich kann dich da beizeiten mal ein wenig ausquetschen ????

Wer weiß, vielleicht werde ich ja mal malen, aber momentan verfolge ich nun die Spur, die echt Spaß macht und die sich gut anfühlt.

Aber vielleicht muss ich dann auch den Kurs wechseln, da meine Leiterin immer sagt, : wir wollen Maler werden-keine Zeichner. Also, nicht so viele Striche, sondern Töne!!

Danke Gondril

P.S. Vielleicht hast du ja auch mal Lust "Tacheles" über meine Bilder zu sprechen, hab sie heute morgen reingestellt.

Nach oben 12.03.2009, 13:45 Nach unten

je nach dem

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Zitat:
Ich bin also direkt nach einer ziemlich beschissenen Therapiestunde DIREKT in diese Malstunde und musste ja zeichnen um die Tonwerte zu üben bzw lernen zu sehen. Und da war es, dieses Gefühl. Ich war komplett weg, hab nichts gesehen und nichts gehört. Und als die Zeit vorbei war, fand ich mein Bild total toll und das Gefühl, das ich hatte viel viel toller. Und so entsteht gerade zu Hause ein Bild nach dem anderen. Ich sehe was, und dann gefallen mir die Formen oder was auch immer und dann zeichne ich. Und das Gefühl dabei ist so schön.


da ist es doch :logisch: du weißt was dir gefällt.
LG Bär.

Nach oben 12.03.2009, 13:59 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Ja, das stimmt. Komisch wie sich die Situationen manchmal zusammenfügen, nicht wahr? Und dann ist´s plötzlich klar, hm..... :grins:

Man rennt manchmal so blind durch die Gegend und vor lauter Suchen sieht man das nicht, was vor der Nase liegt.....

Nach oben 12.03.2009, 14:04 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Gondril hat geschrieben:
Und das Gefühl dabei ist so schön. Jetzt hälst du mich bestimmt für total bescheuert.


bestimmt nicht, geht mir nämlich genauso. Und das Beste daran überhaupt ist die voyeuristische Note: einfach nur schauen, direkt und unverschämt ...

Nach oben 12.03.2009, 15:33 Nach unten

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
HILFEEEEEE!!!
Nun weiß ich schon wieder nicht weiter. Mein VHS-Kurs ist zu Ende und würde nun übergangslos in die nächste Runde gehen ( ich glaube immer 10x ).

Jetzt weiß ich schon wieder nicht ob ich weitermachen soll oder nicht. Wenn ich weitermachen würde, müsste ich heute abend schon wieder hin.
Ach, menno. Wie erkennt man denn was man will?

Will ich das alles lernen? Klar finde ich Auqarell gut, aber finde ich den Kurs gut? Kann ich auch ohne Kurse "gut" werden? Ist es wirklich so schlimm, wenn man es nicht ganz beherrscht nur mit 3 Farben auszukommen? Möchte ich doch lieber in Öl malen? Kann ich Farbenlehre auch anders lernen?

Muss ich wirklich immer diese Übungen machen und Holz und Glas und Messing malen?

Warum setzte ich mich immer so unter Druck immer alles korrekt lernen zu müssen und warum hat es für mich keinen Wert mir selber etwas beizubringen.

Ne ne ne ich mit meinem blöden Kopf.

Ich beneide euch alle, alle die einfach malen um zu malen......( oder zeichnen.....)

Kann ich mich denn überhaupt verbessern, wenn ich mich nicht lehren lasse?

Gondril *diebaldgarnichtsmehrweiß*

Nach oben 27.03.2009, 15:11 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Also wenn du dich damit schon selber unter Druck setzt, dann laß es.
Mal das was DU malen möchtest und so WIE du es malen möchtest. Und wenn´s dann halt mit 4Farben gemalt ist, ist es so.
Laß dich nicht verrückt machen. Bevor du in so einem Kurs Dinge malen sollst mit denen du eigentlich gar nicht so wirklich einverstanden bist, male zuhause das was du dir vorstellst. Und sollte dir dann irgendwas an Fähigkeiten oder Kenntnissen fehlen, schaue in einem Buch nach (es gibt viele sehr gute!!) oder frag einfach hier nach. Im Forum kommt auch schon einiges an geballtem Erfahrungsschatz zusammen.
Überleg´s dir, - spart auch Geld und verplante Kursabende! :grins:

lg udo :winken:

Nach oben 27.03.2009, 15:29 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Kurse, Ausbildungen, Lernen ???
Gondril hat geschrieben:
Ach, menno. Wie erkennt man denn was man will?


Hui, jetzt wird's aber hochphilosophisch :wink:

Also, der Wille ist immer einem Ziel zugeordnet, und dieses Ziel sollte man sich bewusst machen (unbewusste Ziele sind bewusst nicht zu kontrollieren). Das ist oberste Priorität. Hinsetzen, Blatt Papier nehmen, aufschreiben. Und wenn Du das für Dich geklärt hast, was Du erreichen möchtest, dann folgt als nächstes die Überlegung: Was muss ich dafür tun, und vor allem was bin ich bereit dafür zu tun - alles weitere ergibt sich dann zwangsweise mehr oder weniger von selbst.

In Deinem Fall: Was willst Du mit Malen bzw. Zeichnen bzw. in der Kunst generell erreichen? Wenn Du realistische Bilder malen möchtest, Techniken beherrschen und das Ergebnis selbst exakt bestimmen möchtest, dann kommst Du an solchen Übungen nicht vorbei (sei es nun für Dich selbst, oder VHS, oder Lehrer, oder Bücher, oder oder oder, je nach dem was Dir persönlich am meisten bringt).

Wenn Du hingegen darauf keinen großen Wert legst, sondern z.B. der Spaß im Vordergrund steht, Du Deine Ideen bildlich ausdrücken möchtest und es Dir weniger darauf ankommt, das Ergebnis in allen Details zu kontrollieren, dann mach eben genau das, was Dir diesen Zweck erfüllt - also z.B. nur Kurse, die Dir auch Spaß machen, oder tobe Dich einfach kreativ aus.

Nach oben 27.03.2009, 15:30 Nach unten
 [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Welcher Lerntyp bin ich? Kurse vs. Bücher vs. Video vs. Audio...?

in Diskussionen

Kritzelmeister

38

2087

23.12.2012, 00:03

Farben Mischen verstehen Lernen !

in Technik-Tipps

ROH

18

3419

15.03.2014, 22:02

Preisaktion bei geistreich-lernen.de bis Ende März 2014

in Links, Online- und TV-Tipps

pigmenttankstelle

0

744

07.03.2014, 10:09

Eitempera Lernvideo jetzt bei Geistreich Lernen.

in Links, Online- und TV-Tipps

pigmenttankstelle

3

679

05.08.2013, 19:43

wie realistisch malen lernen?

in Technik-Tipps

ginger

24

2008

02.07.2013, 20:39

Zeichnen lernen kann jeder - Motive und Techniken (Ute Ludwigsen-Kaiser)

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

3

1576

30.08.2012, 13:01

Zeichnen lernen kann jeder - Die Grundlagen (Ute Ludwigsen-Kaiser)

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

2

1012

22.08.2012, 08:54

Die neue Zeichenschule - Zeichnen lernen in 12 Lektionen (B.Barber)

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

3

2297

17.04.2012, 09:42

Suche Bücher zum Zeichnen lernen

in Kunsttalk

Spletti

6

543

29.01.2011, 08:49

endlich richtig zeichnen lernen

in Technik-Tipps

hermann

35

2286

26.01.2011, 21:23






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!