"Echte Kunst ist eigensinnig." (Ludwig van Beethoven)




 [ 14 Beiträge ] 
 Eine Frage >> Pastellkreidestaub? 
Autor Nachricht

Beitrag  Eine Frage >> Pastellkreidestaub?
Jetzt habe ich gestern den ganzen Nachmittag mit meinen Pastellkreiden und Stiften gemalt. Seit heute so ein blödes Kratzen im Hals und Husten.Kann das von dem Pastellstaub kommen? Wenn ja, dann müsste ich Pastellmalerei aufgeben und auf ein anderes Malmedium umsteigen. :evil:
Wenns die verkehrte Rubrik ist, dann bitte in die Richtige verschieben.

Gruss
gabiz

Nach oben 17.07.2007, 15:49 Nach unten

Acryl

Beitrag 
Hallo gabiz,

die Rubrik ist schon richtig, habe nur deinen Titel ergänzt damit man gleich sieht worum es geht. :mrgreen:

Leider kann ich dir darauf garnichts antworten, da ich bisher nur sehr wenig mit Pastellkreide gemacht habe.

Bin aber gespannt ob jmd ähnliche Erfahrungen hat. :?

Grüssle Eichhörnchen

Nach oben 17.07.2007, 15:55 Nach unten

Beitrag 
Erfahrung hab ich noch ned damit gemacht

aber laut Schmicke kann es durchaus zu Reizungen kommen

Zitat:
Bei der Verarbeitung von Pulverpigmenten entstehende Stäube können bei Einatmen zur Reizung der Schleimhäute führen. Wenn Stäube ins Auge gelangen, kann hier durch mechanische Einwirkung ebenfalls eine Reizung hervorgerufen werden. Ähnliches gilt auch bei der Verarbeitung von Pastellkreiden und Füllstoffen (Extender).


ich geb mal den ganzen Link durch

http://www.schmincke.de/data/content/de/de_4000c.htm#produkt

finds ganz interessant

also gabiz am besten ne Staubmaske aufsetzen

hoffe natürlich das es ned daran liegt

Gruß Marianne

Nach oben 17.07.2007, 17:21 Nach unten

Beitrag 
hallo, eichhörnchen und filofee,

erstmal vielen Dank für eure rasche Antwort.
filofee Danke für den Link. Der ist recht interresant. ich glaube, da lass ich die Pastellmalerei momentan beiseite. Habe noch Aquarellstifte, da werde ich mal mit dene probieren. Kann man mit denen auch deckend malen, ohne, dass man mit Wasser verwischen muss? Oder wären da andere farbstifte besser? Will ausschließlich trocken malen.
:danke1:


Gruss
gabiz

Nach oben 17.07.2007, 17:37 Nach unten

Beitrag 
Gabiz

ich denke wenn du bissel vorsichtig bist
den überschüssigen Staub nicht abpusten tust
ihn lieber mit nen weichen Pinsel abfegst und das nicht unbedingt
im geschlossenen Raum sondern lieber am offen Fenster
wäre ja auch schon ne Maßnahme, ist zwar bissel umstänlich
abber wenns hilft.

Die Aquarellstifte sind weich somit auch deckend
obwohl sie wirken schöner wenn sie leicht aufgetragen
und mit Wasser angelöst werden.
Muss aber nicht sein.

Gruß Marianne

Nach oben 17.07.2007, 18:23 Nach unten

Beitrag 
Marie,

Danke, dann werde ich mich in der nächsten Zeit mal mit den Aquarellstiften probieren. Wenigstens so lange, bis es mir wieder etwas besser geht.


Gruss
gabiz

Nach oben 17.07.2007, 19:38 Nach unten

Beitrag 
Oh..oh...das hört sich aber nicht gut an. Hoffentlich liegts nicht an der Pastellkreide. Dann benutz wirklich lieber ne Staubmaske beim Malen...das ist dann wohl besser.

Gute Besserung wünsch ich dirBild

Gruß die malfee :D

Nach oben 17.07.2007, 19:48 Nach unten

Beitrag 
HI GABIZ - mich " Reizt " nur eines dir zu sagen:

ERSTENS: Bedaure ich deinen gesundheitlichen Zusatnd sehr ... baldige Besserung.

Zweitens: Pastellkreidensstaub ist absolut unschädlich.

DRITTENS: Wär das der FALL, wär ich selbst schon ..putt ...

Viertens : Würdest du die AIRBRUSTECHNIK anwenden - dann würde ich dich sehr BEDAUERN ...

ALSO PAstellmalen ... kann man ja net nur mit den STICKS - sondern die gibts ja auch in Holzgefasst ... oji

Wie gsagt - baldige BESSERUNG - und trink HUSTENSAFT und mal weiter PASTELL - das Forum da - bei den Kritzelmeistern - wird dir s danken ...

herzlichst

carlos

Nach oben 17.07.2007, 22:55 Nach unten

Beitrag 
Carlo

es geht auch um evtl. Reizungen
die meisten giftigen Substanzen sind hier in den Farben verboten
es gibt aber trotzdem Menschen die auf den Staub reagieren
kannst froh sein wenn du dazu nicht gehörst.
Also ganz auf der leichten Schulter würde ich es nicht nehmen
denke Galbis sollte es austesten
mal ne Woche ned damit malen
dann es noch mal versuchen
falls die gleichen Symtome auftreten
sollte sie wirklich vorsichtig sein.
Meine Tochter war bis vor Jahren kern gesund
mittlerweile reagiert sie auf zig Sachen des täglichen Lebens allergisch
bisher ned lebensbedrohlich aber anschwellen und offene Hautstellen
sind nichts ungewöhnliches.
Wie gesagt man sollte es nicht abtun
Panikmache wäre auch verkehrt
aber beobachten sollte man es doch.

LG Marianne

Nach oben 18.07.2007, 04:05 Nach unten

Beitrag 
Hallo,
Danke euch allen, carlos, die Stifte habe ich auch. Die von Faber Castell, aber irgendwie zu wenig. Habe die 24. Kreiden habe ich Van Dycke. Aufgeben will ich die Pastellmalerei nicht. Dann glaube ich, dass ich mir ne grössere Packung Pastellstifte zulegen muss.


Gruss
gabiz

Nach oben 18.07.2007, 06:49 Nach unten

Acryl

Beitrag 
Hallo,

da schließe ich mich Marie an, so weißt du dann sicher ob es von den Pastellen kommen kann.
Und vielleicht sind dann welche in Holz gefasst, wie tinto schreibt, eine Alternative für dich. Oder Ölpastelle? :hmm:

Aber sagt mal weil es Malfee schon anspricht, es gibt ja diese Feinstaubmasken aus dem Baumarkt. Nutzen die was?? Bild

Grüssle eichhörnchen

Nach oben 18.07.2007, 06:56 Nach unten

Beitrag  Re:
Hmmm die in holzgefassten haben aber auch den Staubabrieb
auf Papier, was überschüssig ist wird meist weggepustet
und landest somit auch in unmittelbarer Luft
sie schützen mehr die Finger und sind sinnvoll für Detailarbeit.
Wie gesagt probier es aus Gabiz
würde mich freuen wenn du dazu noch deine weitere Erfahrung posten würdest

Es gibbet einige Künstler (Mund, Fußmaler, MCSBetroffene [Multipler Chemischer Sensibilität])
die sich mit diesem Thema besonders
auseinander setzen.
Vielleicht interessiert es ja irgend jemand

Bin auf das Thema vor einiger Zeit gestossen
nachdem ich die Seite von Thomas Kahlau besucht hatte
sind einige Bilder dabei die mir super gut gefallen
aber sein Buch hmmm jut da fehlen mir die Worte
es ging mir sehr nahe

zumal man selber Kinder hat
bzw. man selber in der Jugend in einiigen brennzligen Situationen kam
aber lest selbst
wenn ihr Lust dazu habt.

Hmmm schweift zwar bissel ab
aber mich beeindrucken diese Leute die ihr Leben meistern
trotz solche Schicksalsschläge
dazu gehört auch filofee

aber um zum Thema zurück zu kommen
wie geagt man sollte es ned auf die leichte Schulter nehmen
wenn Reaktionen auftreten die bisher nicht da waren


LG Marianne

Nach oben 18.07.2007, 08:09 Nach unten

Beitrag 
EIN fröhliches aber gedämpftes HEI - an ALLE ...

@ gabiz - ich könnte dir ganz andere Gschichtln erzählen - wo du noch blasser werden würdest - wenn ich daran denk was ich mit den LIQUITEX ACRYL FARBEN erlebt - die hab ich ja direkt aus JAPAN bezogen. Wär fast blind geworden - das Blut ist mir bei der NASE heruntergelaufen. Kein SPASS - !

UND ich würde dir auchraten - so eine Art MASKE zu nehmen, wenn du so empfindlich bist. Nur - ich hab mit so einer Maske NICHT arbeiten können - absolut behindert dadurch - hab mir dann eine alte ausgediente DUNSTABZUGSHAUBE in meinem Atelier im Keller montiert - seit den hab ich nie wieder PROBLEME gehabt.

Und die POLYCHROMOS - STIFTE bieten sich dir an - nur verwischen kannst sie halt nicht mehr und wegradieren nie mehr - ausser du tränkst ein kleines Tuch mit dem giftigen Zeug von Terpentin ... kann mehrere Lieder davon singen ...

@ Marie - du hast recht - bin ja kein Facharzt - sondern kann nur sagen - aus ERFAHRUNG - hab NIEMALS zum GLÜCK Probleme mit diesen PASTELLEN gehabt - hab mit fast allen gearbeitet.

herzlichst

euer

tinto_carlos
---------------------------- röchel .... sorry ...

Nach oben 18.07.2007, 10:39 Nach unten

Beitrag 
Hallo Gabiz

Ich kann Dir hier auch nur meine Erfahrungen mit Pastell beschreiben.

Ich habe auch verschiedene Pastelle zu Hause.Unter anderem auch die von Faber.
Dabei ist mir aufgefallen das sie sehr weich sind und auch schnell kaputt gehen und auch etwas komisch riechen.

Ich habe mir dann Rembrandt Soft Pastells von Talens geholt.
Diese sind zwar auch weich,aber ich bin der Meinung die Stauben nicht so doll.

Versuche es doch noch einmal,wenn Du ein paar Tage nicht damit gemalt hast.


LG Karina

Nach oben 18.07.2007, 16:56 Nach unten
 [ 14 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!