"Genau dort, wo die Bilder aufhören, fängt die Philosophie an." (Hermann Hesse)




 [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Abstrakt ist völlig out! 
Autor Nachricht

Beitrag  Abstrakt ist völlig out!
Hallo!
Vielleicht erinnert Ihr euch, dass Erika Just meine Freundin ist. Die war nun vor 3 Wochen bei Bernhard Vogels Workshop in Salzburg (sie macht regelmäßig dort mit).
Und das Erste, was Vogel sagte (erzählte mir Erika), war: "abstrakt ist völlig out". Leider vergaß ich zu fragen, ob allgemein oder beim Aquarellmalen (abstrahieren), das Gerede um abstrakte Bilder und ihr Ablaufdatum ging ja schon eine Zeit lang, habt Ihr auch was derartiges gehört? Mich trifft es weniger, ich malte immer schon viel lieber Gegenständlich.

Nach oben 01.12.2008, 11:53 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
ich denke, dass man als erstes - wie du ja ebenfalls schreibst - einmal den begriff abstrakt definieren muss. abstrakt ist nicht gegenstandslos oder surreal.
und abstrakt, im sinne des wortes, ist für mich immer spannend! deshalb kann es in oder out sein, wie es will, MICH interessierts.

gegenstandlsose und surrealistische bilder müssen etwas besonderes sein oder haben, um mich anzusprechen. farbkleckse oder irgendwie aufgetragene farben ... kann ich selber :wink: ... finde ich meistens ideen- und auch seelenlos. nicht immer! aber halt meistens.
und dann wieder können die in sein, wie sie wollen ...

Nach oben 01.12.2008, 12:07 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
Artlady hat geschrieben:
"abstrakt ist völlig out"


Ist doch super! Dann würde ich jetzt erstrecht schonmal anfangen abstrakte Bilder zu malen - denn bis erst die komplette Serie für eine Ausstellung fertig gemalt ist, ist "abstrakt" bestimmt wieder total In :grins:

Nach oben 01.12.2008, 13:12 Nach unten

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
Ehrlich gesagt : es ist mir schnupps-wurst-piep-sch...-egal was irgendein "Experte" sagt.

Er hat seine Meinung, ich meine. Er hat seinen Malstil, ich meinen.
Erlaubt ist, was gefällt (und was man kann).

Nach oben 01.12.2008, 17:59 Nach unten

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
Klecks hat geschrieben:
Ehrlich gesagt : es ist mir schnupps-wurst-piep-sch...-egal was irgendein "Experte" sagt.

Er hat seine Meinung, ich meine. Er hat seinen Malstil, ich meinen.
Erlaubt ist, was gefällt (und was man kann).


Da sprichst Du mir aber mächtig aus der Seele...ich finde, dass es in der Hinsicht kein in oder out geben kann...dem einen gefällt Abstraktes...dem anderen sagen mehr Landschaften zu...das ist einfach so, oder? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich Kunst nach in oder out aussucht, aber gut :hmm:

Nach oben 01.12.2008, 21:00 Nach unten

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
lintschi hat geschrieben:
deshalb kann es in oder out sein, wie es will, MICH interessierts.
...

GENAU!!!!! :grins:

Und was soll das? Bilder als neue Wintermodekollektion und Produktion nach den Vorlieben des Galeristen?
Ist diese Äußerung von B.Vogel wirklich so gemeint?????

LG
Monika

Nach oben 08.12.2008, 11:03 Nach unten

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
Kennst Du Bernhard Vogel?
Er meint das mit Sicherheit so! Er ist eine Koryphäe in Sachen Aquarell, einer der meist kopierten Aquarellisten zur Zeit! Der kennst sich in der Welt und in der Malerei 100%aus und weiß was verlangt wird.

http://www.bernhard-vogel.at/de/html/default.htm

Nach oben 08.12.2008, 13:37 Nach unten

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
Artlady hat geschrieben:
Kennst Du Bernhard Vogel?
Er meint das mit Sicherheit so! Er ist eine Koryphäe in Sachen Aquarell, einer der meist kopierten Aquarellisten zur Zeit! Der kennst sich in der Welt und in der Malerei 100%aus und weiß was verlangt wird.

http://www.bernhard-vogel.at/de/html/default.htm



Sagen wir mal so : er weiß was von IHM verlangt wird - oder was ER von SEINEN Schülern verlangt.

Und bei Aquarell mag das vielleicht eher zutreffen.
Bei anderem wäre ich mir da nicht so sicher....
oder wenn dieser Vogel sagt, du sollst in den Rhein / Main / Elbe / Neckar / Weser o.ä. springen weil es angeblich "in" ist- machst du das dann auch ?

Nach oben 08.12.2008, 17:25 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
also das finde ich auch eine etwas seltsame kunstauffassung: was verlangt wird ...
ich kenne nicht einen namhaften künstler, der sich jemals darum geschert hat, was verlangt wurde.
im gegenteil, erst einer, der sich darum nicht schert, sondern sich selbst und seine ideen in seiner kunst ausdrückt und präsentiert, hat sich a la longue durchgesetzt und wurde richtungsweisend.
malerei, die dem verkauf dient (im wahrsten sinne des wortes) kann niemals zur kunst werden, so gut kann sie gar nicht sein!

Nach oben 08.12.2008, 17:58 Nach unten

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
lintschi hat geschrieben:
also das finde ich auch eine etwas seltsame kunstauffassung: was verlangt wird ...
ich kenne nicht einen namhaften künstler, der sich jemals darum geschert hat, was verlangt wurde.
im gegenteil, erst einer, der sich darum nicht schert, sondern sich selbst und seine ideen in seiner kunst ausdrückt und präsentiert, hat sich a la longue durchgesetzt und wurde richtungsweisend.
malerei, die dem verkauf dient (im wahrsten sinne des wortes) kann niemals zur kunst werden, so gut kann sie gar nicht sein!


treffender kann man es nicht sagen, lintschi :winken:

Nach oben 08.12.2008, 20:58 Nach unten

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
Ich habe nie gesagt, dass das meine Meinung ist!
Ich habe lediglich einen Experten (und das kann ihm keiner absprechen, denn sonst würden seine Kurse nicht so gestürmt und seine Bilder nicht tausendfach kopiert) zitiert....... Ich bin auch keine seiner Anhängerinnen, kann diese schiefen Häuser nicht mehr sehen!
Mir ist komplett wurscht, was jemand malt. Es ging mir einzig um die Sichtweise. Weshalb man mich nun auffordert, quasi auch in einen Bach zu springen, wenn es als "In sein" verlangt wird, muss ich sagen, erst lesen, was ich Anfangs geschrieben habe, dann urteilen bitte!

Nach oben 10.12.2008, 11:18 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
schätzchen, ich glaube nicht, dass DICH jemand in diesen bach geworfen hat. zumindest für mich kann ich sprechen.
ich sah das als diskussion. und wenn sich einer als nabel der welt fühlt und solches in seinen kursen verzapft, dann finde ich das äußerst seltsam. wo du dich da persönlich nun angegriffen fühlst, das kann ich so nicht nachvollziehen!

:flagge: Bild





edit: ps: allerdings, wenn ich denke, was der lehrer in meinem einzigsten malkurs, den ich einmal (eine stunde, dann ging ich nicht mehr hin) verzapft hat, ja dann ...

Nach oben 10.12.2008, 12:03 Nach unten

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
Erstmal liebe Lintschi, ich möchte "kein Schätzchen sein", aus dem Alter bin ich irgendwie draußen.
Man forderte mich bildlich auf, eventuell auch in einen Bach zu springen, darauf habe ich reagiert, betroffen fühle ich mich so oder so nicht, das habe ich von Anfang an geschrieben, ich male wie es mir einfällt, aber eben eher nicht abstrakt, da mir Gegenständlich besser liegt.
Und was andere machen ist mir wirklich egal, wo käme man hin anderen zu diktieren, wie sie malen sollen? Ich lass mir auch nichts sagen.
Und ich bin weder beleidigt, eingeschnappt, aufgebracht oder sonstwas, ich habe auf Postings Antwort gegeben, nicht mehr und nicht weniger! :lol:

Nach oben 10.12.2008, 13:23 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
lintschi hat geschrieben:
ich kenne nicht einen namhaften künstler, der sich jemals darum geschert hat, was verlangt wurde.


Oh, die gab und gibt es allerdings zuhauf - und zwar immer dann, wenn Künstler von ihren Arbeiten leben wollen bzw. müssen. Fast jeder große Altmeister und auch zeitgenössische Künstler verdienen überwiegend dadurch, dass sie Auftrags- oder allgemeine Marktnachfragen bedienen. Eigene Kunstvorstellungen werden meist erst nach dem Tod des Künstlers honoriert. Nur ganz selten schafft es ein Künstler sich davon zu lösen, dafür bedarf es dann auch einige Zufälle und ein passendes Umfeld.

lintschi hat geschrieben:
malerei, die dem verkauf dient (im wahrsten sinne des wortes) kann niemals zur kunst werden, so gut kann sie gar nicht sein!


Da möchte ich widersprechen, das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun (wohlwissend, dass Deine Meinung auch hier im Forum weit verbreitet ist). Das eigentliche Problem ist, dass Kunst nicht von außen "aufgesetzt" werden kann (z.B. ausschließlich in Form eines Auftrags), sondern aus dem Künstler heraus entstehen muss (was allerdings auch durchaus bei einer Auftragsarbeit oder bei einer Marktbedienung geschehen kann!).

Um das eigentliche Thema wieder aufzugreifen: Ob ein bestimmter Stil wie "Abstrakt" gerade "In" ist, ist nur für jemanden relevant, der auf einen permanenten Kundenstamm zugreifen kann, will oder muss, und es sich nicht leisten kann oder will, eine längere Durststrecke seinen künstlerisch-egoistischen Weg auf Biegen und Brechen und gut Glück durchzuziehen.

Im Umkehrschluss: Der Königsweg ist Kunst, die beides vereint - Nachfrage und eigene Überzeugung.

Nach oben 10.12.2008, 15:39 Nach unten

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
Adrian, ich stimme Dir auch in einigen Dingen zu, in letzter Zeit arbeite ich erneut Aufträge aus - und es macht mir wieder Spaß, was vorher nicht mehr der Fall war! Besonders wenn man Geld dafür bekommt, ist das doch eine prima Sache! Wenn einem dann auch noch Freiraum gegeben wird beim Malen/Zeichnen, umso besser!
Allerdings bei abstrakt hätte ich Probleme, mir fallen keine solchen Bilder ein, ich kann fast nur malen was ich sehe......und abstrakt sehe ich einfach nicht :| , das überlasse ich dann denen, die es können :mrgreen:

Nach oben 10.12.2008, 16:02 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
ok. das schätzchen nehme ich zurück, wenn es dich stört. das mit dem bach geht mich nichts an, bin ich draufgekommen. das kam nicht von mir. da mische ich mich nicht drein.
dass es eine diskussion sein sollte, sehe ich noch immer so, also ist ja hoffentlich alles wieder dort, wo es hingehört ...

@ adrian

ich glaube nach wie vor, dass malerei, die "dient", nicht leicht zur kunst wird.
wenn ein künstler sich nicht selber einbringen kann und will, sondern sich nach dem auftraggeber richtet, kann nicht leicht ein kunstwerk entstehen. so meine ich das.
selbstverständlich gibt es auftragsbilder. und die können sehr wohl kunstwerke sein oder werden. aber doch nicht, wenn ein auftraggeber zu einem künstler, der liebend gern abstrahiert und mit farben experimentiert, sagt, malen sie mir ein bild, das nur aus rot und blau besteht, und nicht abstrahiert ist.
aber das ist sicher eine reine auffassungssache. bzw. wird es auch ausnahmeerscheinungen unter den malgenies geben. die das dann auch können.

aber sicher nicht dort, wo b.v. seine kurse hält. und deshalb finde ich diese aussage dort ein wenig unangebracht. ich glaube schon, dass ein lehrer in einem malkurs auf das können seiner schüler eingehen sollte, um sie auf deren weg zu bringen oder zu begleiten. so versteh ichs halt. wie artlady sagt, wenn jeder so zugemalte bilder nun malen sollte, wie er? weils IN ist ...
und sind seine bilder automatisch kunstwerke, weil sie viel verkauft werden? und ER weiß, was IN und OUT ist?
oder sind diejenigen künstler, die seinen stil kopieren wollen?
viele fragen tun sich da auf.

ich denke schon, dass maler, die in so einen kurs gehen, nicht auf einen stil festgelegt werden sollten, weil der andere OUT ist. dass dort gelehrt wird, nur bilder zu malen, die im trend liegen, also bitte!

aber letztendlich kanns mir ja noch mehr egal sein, als dir, liebe artlady. wenn ich einmal ein bild male, dann muss ich es eh nehmen, wie es mir aus den fingen kommt und da ist NIE was kunst dran. und wenn sie abstrakt sind, dann ist es sicher nicht gewollt, sondern weil ich es eben nicht besser kann Bild

und was ich persönlich von IN und OUT bei bildern (oder auch sonst) halte, habe ich sowieso schon geschrieben. wenn mir ein bild nicht in den bauch geht, kann es in sein, wie es will.

Nach oben 10.12.2008, 22:05 Nach unten

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
Ein interessantes Thema, aber vergesst nicht Trends wechseln und ändern sich.
Also was wollt Ihr malen ? Ich male weil ich muss, es wirklich ein innerstes Bedürfnis ist. Ich kann nicht anders.
..............und das in der Art die " ich " mag !!!!
Ich lebe allerdings nicht davon...........
Also was soll`s ? Ich bin auch Maler & Zeichner und kein Künstler !
Ob andere das als Kunst sehen ist mir egal, ich mache was ich will.
Das gibt mir alle Freiheit der Welt.
....................und das ist wichtiger wie irgendwelchen Trends hinterherzulaufen.
LG
Rainier

Nach oben 10.12.2008, 22:17 Nach unten

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
Rainer, das stimmt auch, was Du schreibst!
Als ich mein ersten Workshop hatte mit einer moderneren Aquarell/Acryl Malerin, meinte sie, im Moment ist "Rosa" in, jeder will was mit Rosa haben, so wie im Moment bei uns alles in Orange gemalt wird (abstrakt), weil es sich besser verkaufen lässt.
Lintschi, dann hätten wir ja die Sache geklärt und keine Differenzen in der Meinung mehr darüber :lol: :grins: !

Nach oben 11.12.2008, 06:52 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
Artlady hat geschrieben:
Lintschi, dann hätten wir ja die Sache geklärt und keine Differenzen in der Meinung mehr darüber :lol: :grins: !


Bild
ja, und es tut mir noch immer leid, dass es überhaupt missverständnisse gab!

Bild

Nach oben 11.12.2008, 12:16 Nach unten

Beitrag  Re: Abstrakt ist völlig out!
ich denke a.) es gibt doch zu wenig konkreta um zu wissen wie bernhard vogel dies meinte und welche bezüge er damit herstellen wollte und b.) ich kann ihn gut verstehen, jeder macht einige striche auf den farbträger und sagt, ein abstraktes bild. abstrakt zu malen, nämlich im tieferen sinne dieser malrichtung ist eine der schwierigsten malweisen ohnedies. farbverteilen, gegenstandslos, moderne kunst all das hat mit abstrakt nichts zu tun und deswegen kann man darüber so denken wie der vogel, der bernhard und damit von vornherein diese grausamen bilder verhindern wollen.
lg

Nach oben 11.12.2008, 12:36 Nach unten
 [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Wie findet Ihr zur Abstraktion?

in Kunsttalk

adid

10

1254

29.05.2014, 15:34

Abstraktion und Abstrahierung

in Diskussionen

Adrian

5

3219

04.07.2012, 16:00

Wege zur Abstraktion

in Bücher-Tipps

spectrum

1

253

06.04.2011, 20:45

Impression, Expression, Abstraktion

in Diskussionen

ingridannife

23

991

13.10.2010, 08:36

Wege zur Abstraktion - Andreas Kramer (Topp-Verlag)

in Bücher-Tipps

Indiensummer

1

1468

04.08.2010, 09:31

Abstraktes Malen ist Prozess

in Diskussionen

eccola

11

1302

10.06.2010, 20:52

Abstrakte Collagen: Einzigartig & außergewöhnlich (Nicole Menz)

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

11

1300

08.10.2011, 18:08

Abstrakte Malerei in der Praxis - Rolina van Vliet

in Bücher-Tipps

Christiane

20

2201

30.07.2010, 23:07

Nicole Menz: Abstrakte Malerei mit Pigmenten, Strukturpasten und mehr

in Bücher-Tipps

Gine

2

1458

30.04.2010, 06:47

Abstrakte Bilder mit Struktur von Nicole Menz

in Bücher-Tipps

Eva

3

2367

04.04.2010, 10:14






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!