"Ein Bild wird erst durch den Betrachter fertig." (Otto Ludwig)




 [ 18 Beiträge ] 
 J. Meese 
Autor Nachricht

Beitrag  J. Meese
Hallo Ihr da :winken:

hat jemand von Euch gestern Abend in der ARD in Rahmen der Serie "Deutschland, deine Künslter - das Porträt von Jonathan Meese gesehen???
Wenn ja - was haltet ihr von dem Mann??
Ist er Künstler oder ein massives Marketing-Produkt???

LG

Monika

Nach oben 18.07.2008, 18:04 Nach unten

PC

Beitrag  Re: J. Meese
Schnabelkerfe hat geschrieben:
Ist er Künstler oder ein massives Marketing-Produkt???


Oder beides? Oder keins von beiden? Fragen über Fragen... Muss mich erstmal schlau machen, wer das überhaupt ist... klingt interessant :winken:

Nach oben 18.07.2008, 19:29 Nach unten

Beitrag  Re: J. Meese
Meine ganz persönliche Meinung.... völlig überschätzt....für mich gibt es genialere und echte Künstler, aber wie gesagt...meine Meinung....

Nach oben 19.07.2008, 12:04 Nach unten

Beitrag  Re: J. Meese
jo! :rofl: ........... wobei wieder das Thema Kunst oder nicht Kunst .............. sein oder nicht sein ..............ideel oder ideal zum Geld verdienen :rofl:

Ich muß mich auch erst mal schlau machen :mhh:

Nach oben 19.07.2008, 15:34 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: J. Meese
Habe mal den kurzen Bericht bei der ARD zur Sendung rausgesucht

http://www.daserste.de/kuenstler/folge_ ... e,6~cm.asp


Hier ein anderer Bericht zu Meese:


Nach oben 21.07.2008, 07:53 Nach unten

Beitrag  Re: J. Meese
Alle nur Show :mhh: , irgendwie muss er ja auf sich aufmerksam machen. Der hat es bestimmt arg nötig :hmm:

Nach oben 21.07.2008, 08:23 Nach unten

Beitrag  Re: J. Meese
Vielen Dank Eva - bei youtube hatte ich gar nicht gesucht. Wollte auch ein paar mehr Infos liefern :D :D :D

Im Bericht der ARD wirkte er wie ein völlig aufgeblasener Hansel, der sein Unvermögen medial vermarktet - oder sich in diese Maschinerie zwangsweise hat drängen lassen. Während einer Vernissage steckte er sich eine Banane in die Hose und gab Grunzlaute von sich - und alle klatschten - eidiweil ein wahrer Künstler ist eben so.... seine Mutter meinte " .. dann ist er immer in einer völlig anderen Dimension..." :?

Sorry - da bleibt mir ehrlich etwas die Spucke weg - vielleicht muß ein Künstler sich aus den gegebenen Dimensionen etwas herauslösen, um neue Ideen und Wege zu finden, vielleicht ...

Ich denke, es ist gar nicht die Frage, ob es Kunst ist - egal was es ist - die Medien erheben es zu dem, was es zu sein hat.
Trotz fettem Portemonaie tut er mir fast leid - da bin ich lieber Hobbykritzelpinselmaler und weiß wenigstens noch, wer ICH bin.

:D ich bastel zwar gerade an einer HP - aber ich laß es wohl lieber sein - nachher werde ich noch endeckt.... :rofl: - oh wie grausig......

LG
Monika

Nach oben 21.07.2008, 13:49 Nach unten

Beitrag  Re: J. Meese
Ich finde ihn Genial er hat Mut anders zu sein,und seine Visionen auszudrücken,das ist Kunst für mich.coconing

Nach oben 21.07.2008, 16:42 Nach unten

PC

Beitrag  Re: J. Meese
Eichhörnchen hat geschrieben:
Hier ein anderer Bericht zu Meese:

Super!!! Ohne Ironie ein wirklich geiler Typ! Mir fehlt zu vielem, was er macht, noch der persönliche Zugang, deshalb habe ich auch keine konkrete Meinung zu seinen speziellen Werken und Performances - aber ich finde es gut dass er es macht und wie er es macht.

Zitat:
„Die Kunst ist ihr eigenes Gesetz und tut was sie will, nicht was ich will – als Künstler oder der Betrachter. Das ist völlig egal. Ich kann krank sein, dumm sein, ein Tier sein, eine Frau sein, tot sein – das interessiert die Kunst nicht. Ich kann auch was können, das interessiert die Kunst schon überhaupt nicht!“(Jonathan Meese)

Klasse Aussage! :daumen2:

"Künstler"? Definitiv "Ja"!
"Marketingprodukt"? Definitiv "Nein" - in meinen Augen eher ein Marketing-Objekt!

(das ist nur meine persönliche Meinung und spiegelt nicht zwangsweise die aller gesamten Kritzelmeister wider) :grins:

Nach oben 21.07.2008, 17:47 Nach unten

PC

Beitrag  Re: J. Meese
Eichhörnchen hat geschrieben:
Habe mal den kurzen Bericht bei der ARD zur Sendung rausgesucht


In der "ARD-Mediathek" kann man die kürzliche Sendung "Deutschland, Deine Künstler: Jonathan Meese" Online anschauen:

http://ardmediathek.de/ard/servlet/content/729970

:!:

Nach oben 21.07.2008, 19:52 Nach unten

Beitrag  Re: J. Meese
coco coconing hat geschrieben:
Ich finde ihn Genial er hat Mut anders zu sein,und seine Visionen auszudrücken,das ist Kunst für mich.coconing


Mut zum Anderssein hat auch was mit Selbstbewußtsein und Fantasie zu tun - das hat für mich aber nicht ausschließlich was mit Kunst zu tun. Und die Art der Eigendarstellung wird durch die Gesellschaft gelenkt.

Und das Zitat, Adrian: " Die Kunst ist ihr eigenes Gesetz und tut was sie will, nicht....." begreife ich nicht. Ein Kunstwerk ist kein personifiziertes Wesen, führt kein Eigenleben, sondern es ist vom Künstler als auch vom Betrachter abhängig, kann sich nicht selbst erschaffen. Es kann visualisieren, transportieren....
Nach J.Meese führt das Kunstwerk seine Hand und wird zu dem, zu welchem es geschaffen werden möchte - diese Sichtweise finde ich sehr bedenklich.....

:D ist aber auch nur die Meinung eines klitzewinzigen 1/207 ten Kritzelpinselknechts :sterne:

LG
Monika :winken: :winken: :winken:

Nach oben 23.07.2008, 00:16 Nach unten

PC

Beitrag  Re: J. Meese
Schnabelkerfe hat geschrieben:
Und das Zitat, Adrian: " Die Kunst ist ihr eigenes Gesetz und tut was sie will, nicht....." begreife ich nicht. Ein Kunstwerk ist kein personifiziertes Wesen, führt kein Eigenleben, sondern es ist vom Künstler als auch vom Betrachter abhängig, kann sich nicht selbst erschaffen.

Das ist auch richtig, hier liegt es an den Begrifflichkeiten: Mit "Kunst" ist hier nicht das "Kunstwerk" gemeint, sondern das dahinter, was man nicht greifen kann, was aber da ist. Das, was ein "Werk" erst zum "Kunstwerk" macht. Und das führt durchaus eine Art philosophisches Eigenleben. Das kommt in der ARD-Doku ganz gut rüber: Jonathan Meese behauptet immer wieder, er wisse selbst nicht ob seine Werke Kunst sind. Für ihn sei das nur eine riesige Spielwiese, auf der er sich austobe. Dennoch strebt und lebt er die Vision einer "Diktatur der Totalen Kunst", und das macht ihn für mich zum Künstler - unabhängig davon ob seine Werke nun Kunstwerke sind, oder ob man das gut findet, oder nicht.

Schnabelkerfe hat geschrieben:
:D ist aber auch nur die Meinung eines klitzewinzigen 1/207 ten Kritzelpinselknechts

Hey, kein Grund Dich kleiner zu machen als Du bist. Malerisch hast Du weit mehr auf dem Kasten als ich :winken:

Nach oben 23.07.2008, 01:05 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: J. Meese
hab die Folge im Urlaub auch gesehen,
ehrlich gesagt, - ich mag ihn absolut nicht!
Warum? Als Typ ist er mir egal, soll er sein, wie er will! Aber ich unterscheide zwischen "Künstlern" und "Machern"!
Für mich ist er ein Macher, welcher ein gigantisches Potential an Selbstbewußtsein zur Schau stellt! Sicherlich beneidenswert, aber seine Arbeit lässt mich absolut kalt! Man muß auch ignorieren können! :hammer: Und nur um den zu mögen, der "anders" als andere ist? Ne danke!!

lg udo

Nach oben 25.07.2008, 20:50 Nach unten

Beitrag  Re: J. Meese
.. und ich unterstelle ihm , das er dieses "sog. Anderssein" medienwirksam einsetzen und minutiös inzenieren läßt Seine Mutter ist instrumentalisiert und seine jubelnden Bildbetrachter ebenso.
Ich glaube, das er wirklich denkt, was er sagt - in SF-Filmen nennt man das wohl gelungene"Assimilation".
Er ist in meinen Augen kein Künstler - sondern ein mediales Kunstwerk perfekten Managements - das den Maler und seine "Visionen" bereits verschlungen hat.

Deswegen: Hütet euch alle vor Talkshows :wink:

LG
Monika

Nach oben 26.07.2008, 17:46 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: J. Meese
Moni, - meine vollste Zustimmung!!

...und Finger weg von der Fernbedienung, - die sind alle bös! :rofl:

lg udo

Nach oben 26.07.2008, 19:28 Nach unten

PC

Beitrag  Re: J. Meese
hillymaus hat geschrieben:
Als Typ ist er mir egal, soll er sein, wie er will! Aber ich unterscheide zwischen "Künstlern" und "Machern"!

Hmm, ich verstehe, was Du meinst, aber ist das nicht etwas zu Schwarz-Weiß? Für mich sind "Künstler" und "Macher" keine Gegensätze, sondern zwei vollkommen unterschiedliche Aspekte, die sich nicht zwangsweise gegenseitig ausschließen müssen.

Schnabelkerfe hat geschrieben:
Er ist in meinen Augen kein Künstler - sondern ein mediales Kunstwerk perfekten Managements - das den Maler und seine "Visionen" bereits verschlungen hat.

Auch das, finde ich, schließt sich nicht gegenseitig aus. Kann man nicht Künstler sein UND gleichzeitig seine Ideen und Ansichten medial vermarkten bzw. vermarkten lassen?

Nach oben 26.07.2008, 19:41 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: J. Meese
Sicher Adrian, nur heißt das nicht das er dann in meinen ureigenen Augen ein hervorragender Künstler ist.
Die Musik eines Krysztof Penderecky, die viele wahrscheinlich als unmöglich empfinden ist ja auch KUNST. Nur wird ihn
längst nicht jeder als herausragenden Künstler sehen, - eher als Spinner! Jeder wie er mag.
Und Meeses Art Bilder zu PRODUZIEREN sowie sein Auftreten sind so gar nicht mein Ding! :grins:

lg udo

Nach oben 26.07.2008, 19:59 Nach unten

PC

Beitrag  Re: J. Meese
hillymaus hat geschrieben:
Sicher Adrian, nur heißt das nicht das er dann in meinen ureigenen Augen ein hervorragender Künstler ist. Die Musik eines Krysztof Penderecky, die viele wahrscheinlich als unmöglich empfinden ist ja auch KUNST. Nur wird ihn längst nicht jeder als herausragenden Künstler sehen, - eher als Spinner! Jeder wie er mag.

Krysztof Penderecky, wieder eine Bildungslücke von mir :? Mir reicht aber schon Alban Bergs 12-Ton-Musik, die mir auch nicht "gefällt", deren intellektuellen Gehalt ich allerdings respektiere und daher auch als Kunstform anerkenne - vollkommen unabhängig davon, ob ich dazu einen persönlichen Geschmacks-Zugang finde. Ich finde, dass man das durchaus trennen kann. Viel schlimmer finde ich es, wenn man Dinge ungerechtfertigt zu Kunst hochstilisiert, nur weil sie einem Gefallen oder gerade "In" sind (immer sehr schön bei aktuellen Radio-Charts zu beobachten, wenn da von Künstlern oder neudeutsch von "Artists" geredet wird - oder auch bei "Kunstdrucken" in Massenware).

Nach oben 26.07.2008, 20:35 Nach unten
 [ 18 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!