"Echte Kunst ist eigensinnig." (Ludwig van Beethoven)




 [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 was ist talent - was ist können 
Autor Nachricht

Beitrag  was ist talent - was ist können
ja - was ist das ?

ich bin jetzt mal etwas ausschweifender, weil ich in meinem thread "pop art kind" geschrieben habe, dass das technisch ja wohl jeder kann und das vielleicht überheblich ankam. wen es interessiert, der kann dort gerne nachlesen. nun will ich mich zwar nicht entschuldigen - weil es nichts zu entschuldigen gibt -; aber etwas erklären.

schon als kind habe ich im garten gesessen und (am liebsten ganz für mich alleine) am rand des sandkastens burgen gebaut. diese waren umzäunt mit kleinen gärten die in einer perfekten symetrie um die burg herum angelegt waren.

dann habe ich im garten marienkäfer gesammelt, die in die gärten gesetzt wurden. natürlich nur in bestimmte, die es nicht zu übertreten galt. ich war sehr ungehalten, wenn die käfer sich erlaubten, meine gärten zu verlassen und damit eine farbliche disharmonie verursachten. 8)

habt ihr gemurmelt? ich schon. aber anders als die anderen. meine murmeln waren farblich und nach größe sortiert. es hat weh getan wenn ich zu viele der pinkfarbenen vermurmelt habe, die doch so schön zu den grünen passten.

in meinem Kinderzimmer hing natürlich nie ein bild schief………….. usw. usw.........es gäbe tausend beispiele.

aufgrund dieses sehr hohen anspruchs an farbliche stimmigkeit, an perfektion und ästhetik – der aus meinem absolut innersten kamen – reifte dann auch der wunsch etwas gestalterisches zu erlernen.

das war dann die erste ausbildung zur schauwerbegestalterin – wobei ich auch bei meiner 20jährigen arbeit als personalreferentin genau die ordnung und die strukturen lebe und mein büro entsprechend farblich stimmig gestaltet ist.



so – das wollte ich mit meinem kommentar zum pop art gemälde ausdrücken, zu dem man meinte, es sei „können“ dazu erforderlich. IST ES NICHT !

das hätte ich als kind schon so gemalt – ohne etwas gelernt zu haben. einfach wegen der angeborenen sinne und des „sehens“ für stimmige kompositionen von kindheit an. die ermöglichen mir, eine gute bildvorlage zu erkennen und nicht erst analysieren zu müssen. ich sehe eine gute farbzusammenstellung ohne farblehre betrieben zu haben. weil ich so bin ! und weil jeder andere, der gut malen kann, auch so ist.

das ist die grundvoraussetzung für das malen. der rest ist von JEDEM – der eben diese angeborenen voraussetzungen hat - erlernbare technik. falls diese voraussetzungen fehlen, können nie gute resultate bei der malerei herauskommen – egal wie viel technik gelernt wird.

aber dass bei dem ausmalen von feldern – was wir alle schon in der vorschule gemacht haben – technisches können erforderlich ist, wage ich zu bezweifeln. für die anderen bilder auf meiner website sicherlich ja - aber nicht für pop-art.

es ist übrigens genau dasselbe mit der fotografie. wenn ich den blick für einen guten ausschnitt, für atmosphäre und aussagekraft nicht habe............KANN ich definitiv keine guten fotos machen. und in der fotografenausbildung lerne ich die technik. vielleicht wird der blick für gute motive etwas GEFÖRDERT; aber er kann nicht erlernt werden.

hm – bin mal gespannt, ob das nun verstanden wird und ob es den ein oder anderen zur diskussion anregt. eine grundsatzdiskussion, bei der es bitte nicht um mich oder um meine bilder geht. ich diente lediglich als beispiel.



lieben gruß
elke

Nach oben 12.06.2007, 18:37 Nach unten

Beitrag 
Hmmm - also ich hoffe es haut mich jetzt niemand, wenn ich das hier schreibe...
Aber genau das hab ich auch gedacht, dass das doch nicht so schwierig sein kann, Pop-Arts zu malen. :mauer:
Versucht habe ich es allerdings noch nie, da es mich auch in keiner Weise reizt. (bisher jedenfalls nicht)

Elke, dein Text hört sich ein bissel so an, als ob Leute, denen von Natur aus kein Talent (ich nenn das jetzt einfach mal so) gegeben ist, das Malen lieber lassen sollten, weil dabei eh nix rauskommen kann.
Es gibt ja tatsächlich Menschen, die haben sowas von KEIN Auge für Farben, Formen oder auch Proportionen.
Dennoch finde ich, sollten auch diese Menschen malen - egal, wie schei... es vielleicht für Leute mit dem inneren Können aussehen mag. Da ist die Hauptsache einfach, dass es entspannend ist, Spaß macht und sinngebend ist. Und vielleicht wird es trotz aller Widrigkeiten sogar den Umständen entsprechend gut... :wink: :maler4:

Du kannst auf jeden Fall dankbar sein, dass dir dieses innere Können und Sehen gegeben ist. Das macht es um viiieles leichter, oder? :wink:

Ich fand die Geschichte mit den Marienkäfern so niedlich... :lol:

Nach oben 12.06.2007, 19:50 Nach unten

Beitrag 
nein, das wollte ich damit nicht sagen. tut mir sehr leid, wenn sich das so angehört hat. :shock: geschriebene Worte sind nur ein grauer Schatten, ihnen fehlt der Glanz, weil sie aus dem Denken kommen und nicht aus dem lebendigen Fühlen und Erleben.

also selbstverständlich soll jeder das tun, was ihm gut tut.............

ich singe sehr gerne - aber ich kann´s ABSOLUT nicht..........
das ist dasselbe

ich wollte mit diesem beitrag etwas anderes

Nach oben 12.06.2007, 20:06 Nach unten

Beitrag 
Hallöle,

aber es hat doch niemand behauptet das man für P.A. Talent oder Können benötigt, oder Bild ? Hab ich denn irgendwas verpasst Bild ?
Ich hab immer gesagt: P.A. ist das einfachste von der Welt. Das ist ja fast wie "Malen nach Zahlen".

Da brauch man wirklich kein Talent für Bild und man hat noch effektvolle Bilder. Ich find P.A. einfach klasse. Ist doch gut so, oder nicht Bild ?

Gruß sendet die malfee

Nach oben 13.06.2007, 07:49 Nach unten

Beitrag 
KEIN talent? KEINE gabe zum malen oder fotografieren? gut, das ist deine meinung.

aber du tust gerade so, als hätte ICH das behauptet. wobei ich wohl genau das gegenteilige gesagt habe.
verfälsche bitte nicht meine aussage, denn du hast definitiv meinen beitrag überhaupt nicht gelesen oder dir die mühe gemacht, ihn zu verstehen.



hm - das bringt keinem was.

lieben gruß
elke

Nach oben 13.06.2007, 08:07 Nach unten

Beitrag 
Wahrscheinlich bin ich nicht intelligent genug für sowas......Versteh ich mal wieder nicht.....ist aber auch egal....
Pop-Art Bilder sind klasse....ob man nun dafür Können oder Talent benötigt oder auch nicht.....

Gruß sendet eine etwas verwirrte malfee Bild

Nach oben 13.06.2007, 08:21 Nach unten

Beitrag 
Ich finde auch, dass sie sehr effektvoll sind und das auf eine einfache Art und Weise. Gut ein bissel Auge für Proportionen und Farbkomposition braucht man schon, es sei denn, man hat eine Vorlage, die nur abgepaust und angemalt (bzw. ausgefüllt) wird... :wink:

Nach oben 13.06.2007, 10:13 Nach unten

Beitrag  Re: was ist talent - was ist können
elke hat geschrieben:
...hm – bin mal gespannt, ob das nun verstanden wird und ob es den ein oder anderen zur diskussion anregt...

Ich habe gestern schon über dein Posting nachgedacht und muss gestehen, dass ich es nicht wirklich verstanden habe, deshalb hatte ich auch nicht gleich geantwortet. Kann ich es so zusammenfassen: "ein Grundtalent muss genetisch veranlagt sein und die Technik kann man erlernen"?


elke hat geschrieben:
...vielleicht wird der blick für gute motive etwas GEFÖRDERT; aber er kann nicht erlernt werden.

Dieser Satz zum Beispiel: Warum glaubst du das? Oder gibt es sogar Untersuchungen dazu? Soweit ich weiß, streitet die Wissenschaft noch an vielen Stellen, was erlernt und was vererbt wird. Wie kommst du zu deiner Meinung?

Nach oben 13.06.2007, 18:45 Nach unten

Beitrag  Re: was ist talent - was ist können
nein, ich wollte hier sicherlich nichts wissenschaftlich betreiben. dazu fehlt mir das potential und wissenschaften und statistiken gehen nicht immer mit unserem gesunden menschenverstand und unseren lebenserfahrungen konform, die ich aussagekräftiger finde.

aber ist ästhetik, gefühl oder der blick für symetrie und harmonie erlernbar? meinst du das? das können wir sicher auch als nicht-wissenschaftler verneinen, oder?

darum die kleinigkeiten aus meiner kindheit, die nur als beispiel dienten. mir liegt es fern, mich oder diese eigenschaften als toll hinzustellen - eigentlich mache ich genau das gegenteil. mit einem gewissen potential ausgestattet zu sein, ist nichts lobenswertes. dafür hat niemand etwas getan.....

.....und ich hatte die pop arts als anlaß genommen, dazu zu schreiben. denn die liebe marie (die ich schätze) hat das feeling für gute motive, bildauswahl und farben mit "können" gleichgesetzt. und dem wollte ich widersprechen.

das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun. wenn der blick da ist, kann jeder das handwerk erlernen. der ohne feeling und den richtigen blick eben nicht. oder nur bis zu einem unbefriedigenden punkt.

meinst du, ich hätte ohne jegliches zahlenverständnis - von der grundschule an - eine glückliche mathematikern werden können?

darum wollte ich sogenannten "anfängern" - die zwar das potential haben, aber einfach nur das handwerk noch nicht erlernt haben - mut machen es mal mit den pop arts zu versuchen. denn die versprechen ein absolutes erfolgserlebnis durch ihren effekt.

wer allerdings auf dem "spongebob" level total glücklich ist und sich daran erfreut, wie könnte da jemand was gegen haben???? habe ich definitiv nicht !!! ihr wart ja alle sehr begeistert.

nur ist es dann natürlich nicht das richtige forum für mich. wenn ich falsche erwartungen hatte - auch in punkto diskussionsfähigkeit und -willen - , ist das auschließlich meine schuld und ich entschuldige mich dafür.

hm.............

lieben gruß
elke


p.s.
habe jetzt für die paar sätze eine stunde gebraucht, um bloß nichts missverständliches zu schreiben. ich will hier nichts und niemanden abwerten. auch meine eigene arbeit nicht.

Nach oben 13.06.2007, 19:40 Nach unten

Beitrag 
Liebe Elke,

ich habe mit meiner Anmerkung weder deine Aussage verfälscht noch hab ich dich persönlich damit gemeint oder gar angegriffen. Ich habe mir auch dein Posting sehr gut durchgelesen.
Ich habe nur deine Einstellung bestätigt, das man für ein gutes Pop-Art-Bild weder Können noch Talent benötigt.
Du hast selbst geschrieben, das dafür kein Können benötigt wird.
Also frag ich dich: Wer hat hier was falsch verstanden?

Grüßchen sendet die malfee

@moni
alle meine Pop-Art-Bilder sind auf diese einfache Art entstanden. Mit Pauspapier. Und wenn man dann noch ne farbige Vorlage hat ist es umso besser dann brauch man nur noch die Felder mit Farbe ausfüllen.
Deswegen ist es meiner Meinung nach eine effektive, coole und schnelle Sache. Und warum denn auch nicht? Entscheidend ist sowieso am Ende nur ob ein schönes Bild herausgekommen ist :lol: .

Wünsche euch allen noch einen schönen Mittwochabend... :wink:

Nach oben 13.06.2007, 19:44 Nach unten

Beitrag 
ja - liebe malfee. nur ging es mir nicht um pop-arts.

und ich lese gerade, dass du schon wieder sagst, ich hätte behauptet, man bräuchte kein talent oder eine gewisse gabe. tja - jetzt versteh ich leider nicht mehr................

Nach oben 13.06.2007, 19:46 Nach unten

Beitrag 
Ne, also jetzt versteh ich auch nix mehr Bild ...... Bild ist aber auch nicht schlimm.....wie heißt´s so schön: Wissen ist Macht, nix wissen macht auch nix..... Bild

Wünsche dir noch einen schönen Abend.... Bild

Nach oben 13.06.2007, 20:00 Nach unten

Beitrag  Re: was ist talent - was ist können
elke hat geschrieben:
nein, ich wollte hier sicherlich nichts wissenschaftlich betreiben...

Ok, dann bin ich schon mal ein Stück weiter.

elke hat geschrieben:
aber ist ästhetik, gefühl oder der blick für symetrie und harmonie erlernbar? meinst du das? das können wir sicher auch als nicht-wissenschaftler verneinen, oder?...

Meine Meinung zu den Punkten:
Ästhetik ist anerzogen, also erlernt.
Gefühl entsteht zum Teil aus dem eigenen Erfahrungsschatz, ist also auch zum Teil konditioniert. Einen Teil meines Gefühls kann ich selbst nicht einordnen, ich finde keine bewussten Gründe dafür.
Den Blick für Symmetrie halte ich für erlernbar, dabei räume ich aber ein, dass es dem einen leichter fällt, als dem anderen. Könnte also zum Teil Talent sein.
Harmonie ist auch anerzogen. Was ich harmonisch finde, kann für dich schon gruselig sein.

Gerade die beiden Punkte Ästhetik und Harmonie werden in unterschiedlichen Kulturen völlig unterschiedlich empfunden, darum denke ich, dass sie keine "Gabe" sein können.


elke hat geschrieben:
...meinst du, ich hätte ohne jegliches zahlenverständnis eine glückliche mathematikern werden können? ...

Tja, ich mag Mathe und kann es nicht wirklich beurteilen, wie es ist, wenn Mathe das Horrorfach schlecht hin ist. Ich habe reichlich Leute kennengelernt, denen es vor Mathe graut aber nie herausgefunden, warum das so ist.

elke hat geschrieben:
...nur ist es dann natürlich nicht das richtige forum für mich. wenn ich falsche erwartungen hatte - auch in punkto diskussionsfähigkeit und -willen - ...

Ich bin schon bereit, muss aber auch zugeben, dass ich länger über dein erstes Posting nachdenken musste und mich dann entschieden habe erstmal Rückfragen zu stellen, statt etwas zu antworten, was einfach nur interpretiert ist und damit eventuell völlig am Sinn deines Postings vorbei geht. Bitte um Geduld oder versuch mal, direkter und kürzer zu tippseln :wink:

elke hat geschrieben:
...ist das auschließlich meine schuld und ich entschuldige mich dafür...

Äh... bei wem? Bei deinem Talent für Diskussionsfähigkeit oder bei deinen Erziehern :gruebel: :wink:

Nach oben 13.06.2007, 21:42 Nach unten

Beitrag 
diese tausend Worte Dikussion auf zwei Punkte reduziert wie ich sie für mich interpretiere:

Punkt 1: ich bin leider über den Weg des Abmalen von Motiven zu eigenen Bildern gekommen - weiterführend : eigene Farben - kleine Verändungen usw. - Fachliteratur
also: eigenes über Vorlagen -
mehr ist aus mir nicht herauszuholen - das ist für mich stimmig

Punkt 2: Elke hat schon als Kleinkind begonnen wie sie uns oben beschrieben hat; aus ihrem Inneren heraus etwas eigenes, künstlerisches zu schöpfen
nämlich das, was alle Künstler von Raffael bis zu den Impressionisten
die dann die Grundlage für den Expressionismus wurden, konnten: eigene
KUNSTWERKE komponieren - oder verständlich: erfinden...

Weiter gehe ich nicht, da ich mich mit der modern Art, bis Daniel Richter , nicht identifizieren kann.

Ich stimme Elkes Sichtweise zu, wünsche ihr offene Türen sollte sie mit ihrer MAPPE in die künstlerischen Vereinigungen - Ateliergruppen gehen - ich glaube das wäre ihr Weg -
Hier in Hamburg gibt es einige wichtige Gruppierungen - auch von der [size=18]Uni - Sommerseminare -
- danach ist man in wichtigen Ausstellungen und auf dem Weg in die offizielle KUNST.

Tatkraft, Energie und Talent hast du Elke! LG Karla

Nach oben 14.06.2007, 06:50 Nach unten

Beitrag 
Hallo Elke,

ich denke du hast mich imissverstanden und irgendwie reden wir aneinander vorbei. Ich würde gerne mal zwei Sätze von dir zitieren:

Der erste ist aus deinem Pop-Art-Kind Posting und du hast folgendes dazu geschrieben:

Aber das bei Ausmalen von Feldern- was wir alle schon in der Vorschule gemacht haben- technisches Können erforderlich ist, wage ich zu bezweifeln. Für die anderen Bilder auf meiner Website sicherlich ja- aber nicht für Pop-Arts.

Und genau diesen Satz von dir, hab ich mit meiner Anmerkung bestätigt, denn ich bin der gleichen Meinung.

In deinem " Was ist Talent?-Was ist Können? " Posting hast du folgenden Satz geschrieben:

So-das wollte ich mit meinem Kommentar zum Pop-Art Gemälde ausdrücken, zu dem man meinte, es sei "Können" dazu erforderlich. IST ES NICHT!

Auch diesen Satz von dir hab ich bestätigt. Ich habe weder deine Aussage verfälscht noch hab ich dich missverstanden. Im Gegenteil.
Deswegen verstehe ich den Kommentar von dir nicht, ich hätte deine Aussage verfälscht noch würde ich das Posting verstehen und richtig durchgelesen hätte ich es mir auch nicht.

Und ja ...ich bin auf meinem Spongebob-Level zufrieden, denn in erster Linie müssen mir meine Bilder gefallen und sonst keinem. Ich male auch ab und zu den Snoopy, den find ich auch total süss...
Ich hab das Glück das ich mit meinen Bilder kein Geld verdienen muss...ich male also quasi aus Spass an der Freude.

Wünsche euch allen noch einen schönen Donnerstag... :D

Nach oben 14.06.2007, 06:57 Nach unten

Beitrag 
So da schon mein Name in Erscheinung trat in Punkto

Zitat:
so – das wollte ich mit meinem Kommentar zum pop art gemälde ausdrücken, zu dem man meinte, es sei „können“ dazu erforderlich. IST ES NICHT !


Ich sage ein Können ist Vorraussetzung, denn ohne Können eines Grafikproggis wären so Bilder nicht möglich
Talent wäre es solche Bilder ohne jegliche Hilfsmittel zu erstellen.
Was Farbenlehre, Komposition betrifft dies alles ist erlernbar
es erleichtert natürlich demjenigen dem es leichter fällt sprich von vorn herein einen Hang dazu hat.
Es ist aber nicht ausgeschlossen das diejenigen die immo kein Auge dafür haben
nicht nach langen Studien ect. keine brauchbaren Bilder hervorbringen,
denke sie brauchen nur bissel länger.
Denke Talent hin und her, was nutzt es mir wenn ich es ohne Können ned umsetzten kann denke da sind mir einige voraus
beides ergänzt sich obwohl ich immer noch der Meinung bin vieles lässt sich aneignen wie gesagt man braucht nur Interesse, Zeit und viel Übung.
Von nüx kümmt nüx.

Talent? Können? Hmm was ist wichtiger?
Die Freude am Malen?
Ich bin immo soweit das es mir immo gar keine Freude bringt
ich wünschte mir ich wäre am Anfang ohne jegliche Hemmungen
ohne das Wissen was ist Kunst, ohne das Wissen es gibbet weit besserere
Maler wie ich, ohne das Wissen von absoluten Vorgaben.
Ich glaube ich würde freier malen, keinen Druck spüren,
einfach nur dem Gefühl und den Farben folgen.
Obs gefällt hmm eigentlich wem interessiert es
es wäre meins.
Etwas das aus mich heraus strömt ohne jegliches Talent, ohne jegliche Vorgaben.
Ich wünschte mir wieder frei von Druck zu sein
na *zwinker ned nur beim Malen
einfach nur ich zu sein.


hmmm vielleicht bissel O.T.
abber mir war gerade danach
wünsch euch jedenfalls weiterhin viel Spass
beim Malen egal wie hauptsache Freude

Gruß Marianne

Nach oben 14.06.2007, 10:00 Nach unten

Beitrag 
TALENT IST . . .
so an einander vorbei zu reden/schreiben, wie ihr es gerade tut !!! :debatte:


TALENT IST EINE BEGABUNG
ich habe die begabung, obwohl ich kein talent besitze, dennoch einige
ganz brauchbare bilder hin zu bekommen.
( :gruebel: daher weiss ich hinterher oft nicht mehr, wie ich das zustande gebracht habe . . . :gruebel: )


:wohnwagen: . . . und tschuess . . .

Nach oben 14.06.2007, 11:05 Nach unten

Beitrag 
Zitat:
so an einander vorbei zu reden/schreiben, wie ihr es gerade tut !!!


Sorry das ich abgeschweift bin
das Thema verfolgte mich den ganzen Morgen
wollte erst überhaupt nüx schreiben
:lol: manchmal wäre es besser


Zitat:
ich habe die begabung, obwohl ich kein talent besitze, dennoch einige
ganz brauchbare Bilder hin zu bekommen.
( daher weiss ich hinterher oft nicht mehr, wie ich das zustande gebracht habe . . . )


Ich hoffe dir ist das Wort brauchbar ned aufgestossen
besser wäre Bilder die gefallen
ich gehöre selbst zu der Fraktion "brauchbar"
auch wenn sie mich selber nicht überzeugen
lach und manchmal weiss ich selber ned wies zustande kam

hmmmm meine "Begabung" scheint darin zu liegen andere auf die Füsse zu treten, was aber nicht meine Absicht ist, wahrscheinlich kein Talent sich auszudrücken.
Werd mich diesbezüglich lieber zurück halten.


Gruß Marianne

Nach oben 14.06.2007, 13:36 Nach unten

Beitrag 
danke für eure antworten.

@bienchen:
du sagst, dass andere kulturen andere vorstellungen von harmonie und ästethik haben. stimmt.

nur stellt sich dann die frage, ob ein buschtrommler der den vorgekauten bananenbrei der stammesfrauen als delikatesse empfindet, ein stimmiges bild hinbekäme. oder findet derjenige eine gute bildvorlage, der ein braunes cordsofa auf grauem teppichboden stehen hat, mit blaukarierter tapete und eiche-radikalen möbeln? der, der mit der flasche bier in der hand vor dem tv jeden abend sein sofa vollfurzt und keinen blick für die natur hat?

sorry, das ist jetzt etwas überzogen und natürlich glaube ich nicht, dass sich ein solcher im forum aufhält.  aber es gibt neben unterschiedlichen geschmäckern schon auch noch geschmacklosigkeit.

aber es ist letztendlich egal, ob zum großteil mit veranlagung geboren, ob durch eltern und umfeld gefördert. DA sein muss es.

@karla:
wieso sagst du, dass du leider abmalst um zu lernen? die alten meister (mit denen wir uns nicht vergleich sollten) haben alle ihr handwerk so gelernt.. nett, dass du mir zutraust, einen weg in der malerei gehen zu können. aber davon abgesehen, dass ich mit meinen bildern und ohne entsprechende vita keinerlei chance auf anerkennung auf dem kunstmarkt hätte (was ich mache ist null gefragt) ist es auch mein hobby.

schließlich habe ich einen beruf, in dem ich geld verdienen muss – ich kenne keinen hobbymaler, der vom verkauf seiner bilder leben kann. wer das behauptet lügt oder lebt unter der brücke und geht bei mama essen.

von den bildern die ich in den letzten acht jahren gemalt habe, habe ich zwei verkauft. an den anderen auf meiner website steht nur „verkauft“ weil „verschenkt“ blöd aussieht. (pssssssst - nicht weiter sagen) :-)


@malfee:
du hast zweimal behauptet, ich würde talent und können gleichsetzen und damit sagen, BEIDES sei nicht nötig für pop-art. aber genau das gegenteil habe ich ja gesagt. (davon abgesehen, dass es gar nicht um pop-art ging).

ich finde es klasse, dass du sagst, du würdest auf dem „spongeboblevel“ glücklich sein. (entschuldigt den ausdruck – ich finde ihn einfach süß). dagegen ist ja nichts einzuwenden. ich habe ja nur infrage gestellt, ob ICH dann im richtigen forum bin. denn wenn MEHR nicht gewünscht ist, kann ich hier auch keine hilfestellung geben – was ich gerne würde.


@marie:
auch ich habe im moment keinerlei kraft für zusätzlichen druck und keinerlei kreativität in mir. mein geliebter mann hat von heute auf morgen die diagnose krebs gestellt bekommen, ohne jegliche chance auf heilung. er wird nicht mehr lange leben und es geht ihm von tag zu tag schlechter. deshalb steigere ich mich exzessiv nach feierabend in die pop-art malerei, um nicht eine sekunde am tag unbeschäftigt zu sein. ich schaffe es sonst nicht.

gut, das gehört hier nicht hin. aber jeder hat eine andere motivation kreativ zu sein und jeder auf seinem level. manchmal geht es und manchmal nicht. aber warum du glaubst, du solltest dich zurück halten mit postings, verstehe ich nicht.


lieben gruß
elke

p.s.
gestern abend ist withney houston fertig geworden………..

Nach oben 14.06.2007, 13:53 Nach unten

Beitrag 
Liebe Malfee, da geb ich dir recht. Auch ich muß meine Bilder nicht verkaufen......wills eigentlich auch gar nicht "lach"..........und was ist schon Talent und was ist Begabung?
Ich denk mal die kann jeder auslegen wie es seinem Gusto entspricht.
Manche sagen ein Piccasso brauchte weder Begabung noch Talent sondern nur Papier, Pinsel und Farbe :twisted: ..................
Jeder hat seinen eigenen Malstil........dem einen gefällts und der behauptet dann das der Maler Talent hat, dem anderen gefällts nicht und der sagt dann er sei ein "Kleckser" ohne Begabung "lach"
............jedem recht getan ist eine K U N S T die niemand kann!!!!!!!!

Die Freude die man selbst beim malen und danach beim vollendeten Bild empfindet ist für mich das ausschlaggebende, dass mir ein Wohlgefühl verursacht! Mir wohlgemerkt, anderen gefällts oder auch nicht "lach"


Ganz liebe Grüße eure Jume

Nach oben 14.06.2007, 15:47 Nach unten
 [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!