"Die Kunst ist ein Schritt vom sichtbaren Bekannten zum verborgenen Unbekannten." (Khalil Gibran)




 [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
 Der goldene Schnitt? Watn dat??? 
Autor Nachricht

Öl

Beitrag  Re: Der goldene Schnitt? Watn dat???
Beitrag: Re: Der goldene Schnitt? Watn dat??? - 17.02.2013, 20:05 jay hat geschrieben:
...über deine,adrians und ellens mathematik-ausflüge muss ich bei meiner abi-note in mathe jedoch mal schmunzeln.... :sterne: ...



Hä? Ich finde es eher zum Umfallen, das 0,681 ... :1 als mathematisches Endergebnis hier steht :rofl:
Eine einzige, eindimensionale Zahl, im, sagen wir mal ... mindestens Milli-Bereich, die für eine zweidimensionale Leinwand zu benutzen sein soll :sterne: und in all ihrer Winzigkeit noch durch 1 geteilt wird :bibber: supi :ungeduldig:
DAS finde ich :sterne:

Mit der mathematischen Herleitung ist das WARUM wenigstens nachvollziehbar. Danke an Alle! Ist ja so: wenn eine eindimensionale Zahl hier präsentiert wird, um einen zweidimensionalen Prozess zu beschreiben, möchte ich schon ganz genau wissen, wie es dazu kommt.

:helpbook: :gruebel: :lupe: :lehrer: :fernglas: :klasse:

:rofl:

Nach oben 17.02.2013, 21:01 Nach unten

Beitrag  Re: Der goldene Schnitt? Watn dat???
Dankeschön Jay! Da ich mich schon längere Zeit mit Bildkomposition beschäftige musste ich zwangsläufig auch mal über den goldenen Schnitt stolpern. Zwar bin ich während meiner Schulzeiten auch mit dieser goldenen Regel gequält worden, aber ich hatte mich damals nie gefragt woher dieses erweiterte Schnittmuster eigentlich kommt, also lag es nahe da mal ein wenig nachzuforschen, zumal ich selbst in meinen Bildern noch nie auf die Idee gekommen war es mal mit dieser Proportionsregel zu versuchen. Umso erstaunlicher fand ich dann die Tatsache dass es in der bildenden klassischen Kunst überhaupt keinen Nachweis darüber gibt, dass diese Proportionsregel jemals angewendet wurde. Nun will ich dieses mathematische Teilungssystem keineswegs in Frage stellen, aber ihre Bedeutsamkeit in der bildenden Kunst schon!

Liebe Rocky, deinetwegen werde ich möglicherweise meine Mathebücher doch noch aus den Kistchen kramen und dann erkläre ich dir aber mit Formeln wie man einen dreidimensionalen Berg in einer zweidimensionalen Umgebung findet! :lehrer: Das dir die Ohren glühen… :dops:

LG :flaggees:
Andreas

Nach oben 19.02.2013, 23:52 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Der goldene Schnitt? Watn dat???
wer die Theorie verstanden hat - aber nicht immer rechnen möchte - kann es sich berechnen lassen...

http://jumk.de/goldener-schnitt/

Nach oben 26.02.2013, 17:18 Nach unten

Beitrag  Re: Der goldene Schnitt? Watn dat???
Hey, Danke Susanne! :doppeldaumen: Na sowas da braucht man ja garnicht mehr zu rechnen! :oops:

Nach oben 26.02.2013, 23:07 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Der goldene Schnitt? Watn dat???
Hallo Andreas,

:ironie: der Link ist doch nicht für dich - du berechnest dies doch soooooo gerne! :dopsblau:

Faule wie mich, holen sich Hilfe :rofl:

Nach oben 27.02.2013, 01:26 Nach unten
 [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Farbig sehen? Watn dat???

in Diskussionen

arte60

20

1463

25.02.2013, 19:25

Grundlagenwerke zur Kunst? Watn datt???

in Bücher-Tipps

arte60

10

652

02.02.2013, 23:38

Kunst und Kirche, watn dat?

in Kunsttalk

arte60

4

302

08.09.2012, 21:54

Bildbetrachtung? Watn dat???

in Diskussionen

arte60

29

1331

29.06.2012, 01:49

Kunst von Behinderten? Watn dat???

in Diskussionen

arte60

42

1832

10.06.2012, 03:43

Hilfsmittel in der Malerei? Watn dat???

in Diskussionen

arte60

43

1747

25.05.2012, 23:44

Die Radioretter, watn dat???

in Kunsttalk

arte60

8

861

07.03.2012, 08:11

Flattern watn dat???

in Kunsttalk

arte60

14

518

12.01.2012, 14:35

Frauen und Kunst watn dat???

in Kunsttalk

arte60

63

5524

26.11.2011, 01:12

Farben und Steinzeit watn dat???

in Kunsttalk

arte60

5

208

14.10.2011, 11:48






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!