"Bunt ist meine Lieblingsfarbe." (Walter Gropius)




 [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
 Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei? 
Autor Nachricht

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Ich habe bei meinen ersten größeren Acrylbildern ( Porträts ) auch mit der Rastermethode gearbeitet, und fand das sehr hilfreich. Wie hier auch bereits schon mehrfach geschrieben wurde, zählt ja letztendlich auch mehr das Ergebnis, und den Weg dorthin sollte doch jeder nach seinen eigenen Fähigkeiten/Vorlieben gestalten.
Mir war das dann aber irgendwann auch zu aufwendig, und ich traute mir auch immer mehr zu, aus freier Hand zu malen. Übung macht hier ja bekanntlich den Meister :zeichnen2:
Bei einigen großen Bildern zeichne ich ab und an aber immer noch kleine Hilfspunkte ein , damit die Proportionen nachher auch stimmen.

lg Jule

Nach oben 21.04.2013, 13:38 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Ich raster heute noch gelegentlich wenn etwas einfach zu stimmen hat. Mal ist das Raster größer, mal kleiner mal ganz weg! :shock:
Aber es hilft ungemein. Warum sollte man drauf verzichten wenn das Ergebnis davon profitiert.
Irgendwann werden die Kästchen zu Kästen und sind nur noch grober Anhalt.
Glaubt doch mal nicht daß die Mittelalterlichen Meister ohne ausgekommen sind! Die haben teilweise
mit halsbrecherischeren Methoden gearbeitet.

lg udo :winken:

.....muß allerdings immer schmunzeln wenn ich bei GerstBoesner die kleinen Projektoren sehe. Das geht doch etwas weit...

Nach oben 22.04.2013, 17:31 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
rastern wäre mir zu aufwendig. habe bis jetzt nur einmal ein portrait abgepaust, aber nur die konturen. den rest musste ich mir schon selbst erarbeiten und das war auch mein ziel.
hab mich still selbst gefragt "war das nun gemogelt oder gekonnt". ich sehe es mittlerweile auch als hilfsmittel.

weiter habe ich mich gefragt:
wenn hier schon einige von methoden reden, wie paust/zeichnet oder gar rastert ihr eine vorlage die evtl. 10x13cm klein ist, ihr sie aber auf A4 oder A3 wollt?

zum thema freies ziechnen können, finde ich das man so was nicht lernen kann. das ist können. hatte mal wen in der klasse, der jonnte so was. malte ein mensch in 5 minuten als karikatur und du hast ihn 100% erkannt. haste gesagt "mal mal ein fahrrad" hatteste 5 minuten später eins. alleine schon zu wissen, wo man striche hinmachen muss, damit so was entsteht finde ich gigantisch.

Nach oben 22.04.2013, 17:46 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Projektoren sind unerlässlich für große Formate. Man denke nur an das Bauernkriegspanorama, bei dem auch mit Projektion gearbeitet wurde um den Entwurf zu vergrößern. Schließlich ist das Bild 14 Meter hoch und 123 Meter lang.

Nach oben 22.04.2013, 17:48 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Beitrag: Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei? - 22.04.2013, 17:48 Beowulf hat geschrieben:
Projektoren sind unerlässlich für große Formate. Man denke nur an das Bauernkriegspanorama, bei dem auch mit Projektion gearbeitet wurde um den Entwurf zu vergrößern. Schließlich ist das Bild 14 Meter hoch und 123 Meter lang.


...ok. ok, - bei 14 Metern gebe ich mich geschlagen. Da macht´s Sinn.
Aber das ist mit den kleinen Dingern auch nicht machbar.
Die sind wohl schon gedacht für Kleinzimmer- Größe.

@schimmelchen,

wenn du ein kleines Format vergrößern möchtest musst du die Seiten im gleichen Verhältnis vergrößern.
z.B.
Für DIN A3 gilt dann:

29,7cm / 42cm = 10cm / x, also rechnest du (42*10) / 29,7 und du hast die passende Breite 14cm zur Länge 10cm berechnet.
So hast du beide Formate im gleichen Verhältnis von Länge zu Breite und kannst jetzt beide "Bilder" in gleicher Aufteilung rastern.
Also in der kleinen Vorlage unterteilst du die Seite in drei Teile, entsprechend auf dem A3 Block ebenso. Dann passt´s.
Kann man das verstehen?? 8)

lg udo :winken:

Nach oben 22.04.2013, 18:33 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Ich finde Rastern ziemlich hilfreich. Ich mache es aber so, das ich nur ein paar Kästen über das Gesicht zeichne (ich hab das bisher nur bei Porträts gemacht, wobei ich bisher sowieso nicht viel anderes gezeichnet). Also je nachdem wie breit das Gesicht ist, 3x2 Quadrate zum Beispiel. Ich mach die Größe auch nichz 1:1, sondern auf dem Papier meistens Größer. Wenn ich die Konturen gezeichnet hab radiere ich das Raster weg. Für ein kleines Raster und das komplette Bild bin ich einfach viel zu faul :D
Zum Thema schummeln muss ich aber sagen, das man mit Raster nicht unbedingt viel besser ist. man kann zwar leichter die Positionen finden, aber wenn man generell nicht so gut zeichnen kann wir es mit Raster auch nicht unbedingt viel besser. Wir haben so eine Rastervergrößerung mal im Kunstunterricht gemacht und da hatte jeder ungefähr so ein gutes Ergebnis wie sonst ohne.

Nach oben 22.04.2013, 19:09 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
nö hilly, ich verstehe es nur halb.

meinte aber nicht rastern, sondern generell, wenn man ne minivorlage hat und sie aber in größer zeichnen will, wie ihr es macht.

Nach oben 22.04.2013, 19:27 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Beitrag: Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei? - 22.04.2013, 19:27 Schimmelchen hat geschrieben:
meinte aber nicht rastern, sondern generell, wenn man ne minivorlage hat und sie aber in größer zeichnen will, wie ihr es macht.


Dann unter Technik-Tipps bitte ein neues Thema!

Ebenso zur Projektionstechnik etc.! Hier geht es um eine gezielte Raster-Diskussion, insbesondere um deren Nutzen und Fragwürdigkeit in Hinblick auf eine mögliche "Mogelei".

:offtopic:


Signatur


Nach oben 22.04.2013, 19:59 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Beitrag: Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei? - 22.05.2012, 10:36 KarinRusser hat geschrieben:
Hallo,

nö, ich denk nicht, dass man das als Schummelei bezeichnen sollte.
Diese Technik gibt es schon seit dem Mittelalter in der PleinAir-Malerei und ist meines Erachtens durchaus legetim.
Auch gerade für Anfänger lässt sich hierdurch sehr gut Proportion und Perspektive studieren und erlernen.
Zeichnen heißt beobachten und ein Raster ist ein probates Mittel, diese auf die Leinwand zu bringen.
Irgendwann geht das wohl in Fleisch und Blut über - aber selbst Leonardo hat mal so angefangen.
... und wer würde ihn als Schummler bezeichnen...?
Ich seh nichts Verkehrtes daran, sich eines Rasters zu bedienen.

Naja, es ist auch witzig, dass manche scheinbar Freihand-gezeichnete Bilder anfangs als 3D-Modell aufgebaut wurden,
um dann letztendlich doch so auszusehen, als wären sie mit Tusche und Marker angelegt...
Da würd ich dann auch nicht von Schummelei reden...
:grins:
Der Weg ist nicht immer das Ziel... zumindest wenn Du einen Kunden hast, der das Ganze bezahlt...



ich krame das thema noch mal raus.

mit welchem pc-programm macht man so ein raster direkt aufs bild?

Nach oben 19.01.2014, 12:30 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Falls du Photoshop oder Gimp oder Painter (ein Programm mit Ebenen) hast, kannst du einfach nach "raster" in Google suchen, das Raster auf einer weiteren, transparenten Ebene über dein Bild legen, und es per "Transformieren" (z. B. Steuerung+T) so ziehen, dass es dein ganzes Bild abdeckt.

Nach oben 19.01.2014, 12:34 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
danke.

wird bestimmt nicht einfach, da diese programm noch neuland für mich sind.
ich werde aber mal nachsehen.

Nach oben 19.01.2014, 12:39 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
ach ja, wie machst du es dann auf dem bild wo du drauf zeichnest?

Nach oben 19.01.2014, 12:42 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Auf dem analogen, meinst du? Ich arbeite nicht mit Raster, tut mir Leid... wenn ich es täte, würde ich vermutlich auch digital rangehen, und mir das Raster in einem hellen Cyanblau direkt auf mein Zeichenpapier drucken, so dass ich es später nach dem Scannen rausfiltern kann. Aber fürs Rastern habe ich hier immer wieder Methoden gelesen! Da weiß sicher jemand mehr.

Nach oben 19.01.2014, 13:00 Nach unten

Acryl, Öl, Kohle

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Hallo Frau Nachbarin :D

schau mal, ich hab vor Kurzem ein Thema eröffnet. Vielleicht hilft dir das ja ein bißchen weiter...

Raster über Bild

Nach oben 19.01.2014, 13:17 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Ich hab hier mal ein schönes Video. Vielleicht mögen da einige mal etwas aufmerksam zuhören. Weil diese Problematik bzw diese Meckern über Hilfsmittel beim Zeichnen kenne ich nur aus den deutschsprachigen Gefilden. Der Großteil der Amis und Briten sieht das nämlich total locker weil: Man hat zwar die Konturen, aber jemand der nun wirklich nicht zeichnen kann wird auch mit den Konturen NICHTS überwältigendes Zustande bringen.

Warum ich das heute poste? Nun, ich finde die Frage ob man paust hat hier einen bitteren Beigeschmack. Ich stehe zu meiner Rastertechnik und auch dazu mir meine Vorskizzen durchaus noch mal durchzupausen, weil die Linien nun mal exakt sitzen müssen für den Zeichenstil den ich bevorzuge. Und ich bin zu faul für Miniraster die Gert zeichnet ;) Da ist die Vorskizze gerne mal schnell noch mal durchgezogen. Und fertig. Und um mir zukünftig auch die Arbeit des leidigen vorzeichnens, was wir wirklich nicht im geringsten Spaß macht zu erleichtern, möchte ich mir irgendwann einen guten Projektor zulegen. Warum soll ich mich mit etwas quälen, was ich zwar kann, aber was mir keinen Spaß macht???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

https://www.youtube.com/watch?v=Yz66OF_ ... zjApoBl7og

Viel Spaß beim Gucken. Lisa ist übrigens sehr nett.

Nach oben 14.06.2014, 21:51 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Hallo,
Mogelei wäre nur das Vorspielen falscher Tatsachen. Ich handhabe es so:
Zur Übung und Verbesserung der Zeichenfähigkeit arbeite ich nach Model, Foto oder Landschaft ohne Hilfsmittel.
Für Portraits bei denen es sehr auf Ähnlichkeit ankommt transferiere ich die wichtigsten Punkte wie Augen, Nase und Mund mit Raster, Pausen oder Beamer. Da die Farbe alle weitere Linien abdeckt währen diese auch nutzlos. Die plastische Modelierung der Gesichtszüge ist noch aufwändig genug. Mache ich für ein Bild mehrere Entwurfsskizzen, so transferiere ich die ausgewählte Skizze mit Raster oder in Zukunft mit Beamer auf die Leinwand, den das Transferieren ist für mich kein kreativer Prozess. Abweichungen bei der Übertragung von der Skizze auf die Leinwand können die Komposition zerstören. Hilfsmittel wurden schon immer eingesetzt, es ist für mich eine Sache von Aufwand-Nutzen. Will ich meine Fähigkeiten verbessern, sind Hilfsmittel kontraproduktiv, Hilsfsmittel sparen Zeit die für wichtige kreative Prozesse eingesetzt werden können.
Viele Grüße Fangoch

Nach oben 14.06.2014, 22:46 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Dürer hat's gemacht, sogar selber einen entspr. Apparat entwickelt. Canaletto und Vermeer haben die Camera obscura benutzt. Leider gibt es keine Raster, in die man direkt hineinzeichnen kann. Also: das eine Raster liegt auf der Vorlage (Foto, Fotokopie, oder steht senkrecht z.B. vor der zu zeichnenden Landschaft) und ein zweites identisches Raster liegt auf dem Zeichnen-/Maluntergrund. Bei diesem zweiten Raster müssten die Kästchen am besten offen, sodass man direkt durch sie hindurch zecihnen kann. Habe ich jedenfalls noch nirgends gesehen. Das würde ich gerne mal ausprobieren. Ansonsten ist Rastern doch mühselig, Abpausen geht schneller.
LG, Hajo

Nach oben 12.11.2014, 11:08 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
ich persönlich finde es irgendwie immer ziemlich unmöglich wenn nach dem prinzip: "das darfst du - und das darfst du nicht. weil das schummeln ist" geurteilt wird.

das raster kenn ich von j.c. leyendecker, is ne klasse sache, auch matrizen und ähnliche hilfsmittel find ich ok.

portraitmalerei vom foto gelingt ja manch einem selbst trotz "schummelhilfe" nicht.

man sollte sich mal frei machen von irgendwelchen "das darfst du - und das nicht" oder dieses "nur das ist kunst, weil..."

das sind alles irgendwelche bekloppten zwänge, gängeleien und regeln die von irgendwem aufgestellt worden....zu welchem zweck auch immer.

ich finde das fertige bild zählt !

PS: nachdem die 20zigst millionste blumenvase mit rosen , tulpen, nelken auf nem tisch mit tischdecke (bzw. die immergleichen mohnblumen) mich aus fast jedem arztwartezimmer angrinst, is mir persönlich dann auch herzlich egal ob die nun "frei" gemalt wurde oder mit schummelei.... ;-)

Nach oben 25.11.2014, 10:28 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei?
Beitrag: Zeichnen mit Raster: Nur Mogelei? - 18.05.2012, 16:28 wolfbiker hat geschrieben:
Hi!

Ich hoffe, im richtigen Sub-Board gelandet zu sein.

Habe letztens auf einer Website den Trick gelesen, dass man, sofern möglich, seine Vorlage in ein Raster einteilt, welches man im selben Größenverhältnis aufs Blatt überträgt. Super, damit zeichnet man die groben Konturen deutlich exakter und schneller. Muss sagen, funktioniert echt gut.

Doch meine Frage: Ist das "Gang und Gebe"? Irgendwie ist das doch "Schummelei" oder? Ich weiß, ziemlich subjektive Fragen, deswegen noch eine objektive: Zerstöre ich mir mein "Können" mit sowas oder ist das sogar ein Sprungbrett, um die Proportionen besser reinzubekommen?

Gruß


Hallo Wolfbiker..

ich gehe eher davon aus, dass man durch das rastern eher ein Auge für die Proportionen bekommt.

In der Schule haben wir damals auch mit Rastern gearbeitet.. für viele war das so um einiges einfacher..

LG Bella

Nach oben 10.08.2015, 19:51 Nach unten
 [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Raster über Bild

in Technik-Tipps

Silvie

16

2666

26.12.2013, 10:49

Problem mit Raster

in Technik-Tipps

bleuCherie

11

933

21.12.2013, 15:50

Perspektive und Räumliches Zeichnen - Workshop Zeichnen (Gerhard Strizel

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

7

1315

18.09.2012, 22:08

"Workshop Zeichnen - Tiere Zeichnen" von Nicole Zeug

in Bücher-Tipps

ArtsandDogs

4

881

21.08.2011, 10:13

Zeichnen/Skizzieren: Mit oder ohne Vorlage....das ist hier die Frage

in Technik-Tipps

KuroNeko

8

536

06.09.2016, 15:01

Zeichnen lernen: Muss man unbedingt mit dem "Bleistiftzeichen" anfangen?

in Technik-Tipps

hildebrandt0907

10

528

04.09.2016, 21:00

Portraits Zeichnen mit Buntstiften -Polychromos

in Technik-Tipps

Daniel25

9

1104

27.12.2015, 20:26

3D-Objekte zeichnen

in Technik-Tipps

pitt

6

719

21.11.2015, 12:04

Wie bekommt man die Erlaubnis Fotos zu zeichnen? (Promis)

in Gewerbe & Recht

Blume

11

704

24.07.2014, 19:11

Was versteht man unter digitalem Zeichnen ?

in Technik-Tipps

Bessy

59

4554

25.06.2014, 19:12






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!