"Die Kunst ist zwar nicht das Brot, aber der Wein des Lebens." (Jean Paul)




 [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
 Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter? 
Autor Nachricht

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Hallo Hannelore

Ich war eine Woche weg, kann darum erst jetzt antworten.
Du schreibst: «die leere Leinwand oder das Blatt Papier bereiten mir Unbehagen, sogar beinahe Angst ...»

Dagegen kenne ich ein einfaches Mittel: sorge erst mal dafür, dass das Papier oder die Leinwand nicht mehr weiss und leer ist!
Mit stark verdünnter Farbe und einem riesigen Pinsel oder einem kleinen Schwamm einfach mal eine leichte Grundfarbe auftragen ... das nimmt mir viele unnötige Hemmungen, das inspiriert für den nächsten Schritt ...!

Wenn du schon eine vage Idee für das Bild hast, dann suchst du natürlich am besten eine halbwegs passende Farbe aus – also für ein Landschaftsbild vielleicht blau oder grün; für ein Stilleben eher hellbraun, beige, grau; für ein abstraktes Bild ist es sogar völlig wurscht ...

Und wie schon jemand geschrieben hat: nicht an eine spätere Präsentation oder gar an einen Erfolg denken. Das machst du nur für dich «im stillen Kämmerlein», das darf ein unproduktives Gepröbel bleiben – hei, wie das befreit!

Viel Spass wünscht dir
armando

Nach oben 04.09.2010, 08:30 Nach unten

Acryl, Öl

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Hallo armando!

Ja, so könnte ich meine Malkrise überwinden!
Deinen Tipp werde ich auf jeden Fall in den nächsten Tagen ausprobieren und ich kann mir wirklich vorstellen, dass nach der Grundfarbe die Lust am Malen wieder da ist.
Auch den Tipp von Traveller, das Bild als Spielerei zu betrachten und nicht auf ein präsentables Bild hinzuarbeiten, gefällt mir gut. Mit euren Tipps und mehr Selbstbewusstsein sowie etwas weniger Druck, was Vorzeigbares zu schaffen, werde ich mich wohl hoffentlich wieder "normalisieren"! :roll:

Ich danke dir und allen Anderen für die wirklich guten Ratschläge!

Mensch bin ich froh, dieses tolle Forum gefunden zu haben!!!!

Nach oben 04.09.2010, 10:56 Nach unten

Tempera grassa

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
hallo Armando,

ich komme ja gerade aus einer solchen schaffenskrise. hat immerhin 3 monate gedauert und hatte vor allem den grundton:" wozu mach ich das alles, es interessiert keinen und ein wirklich guter maler werde ich nie werden". mit der krise dann die depression usw., die suche nach einem ausweg. viel sport wollte ich machen und prompt das knie verletzt, super.

was mir jetzt wirklich geholfen hat: ich hab mich mit einer freundin in einen ziemlich kostengünstigen einwöchigen malkurs einschreiben lassen. ich hab mich nicht unter druck gesetzt und es war alles zusammen auch ein wundervolles soziales miteinander und sich mitreissen lassen von den vielen malwütigen ..... ab montag bin ich wieder in so einem kurs und habe schon ideen und vorbereitungen getätigt, d h. ich weiss schon, was ich malen will, heute abend werde ich mit der skizze beginnen. hoffentlich wirkt der kurs wieder so nachhaltig nach ... für unterm jahr habe ich mir vorgenommen, einen abend pro woche mit anderen zu malen, wobei es mir vor allem um den sozialen zusammenhalt usw. geht ....

gott sei dank bin ich kein berufsmaler - auftragsarbeiten nehme ich gar keine mehr an, die bringen mich geistig und körperlich auf den nullpunkt. ich male was ich will und mir einfällt und hoffe, es bleibt so ....

glg

Andy

Nach oben 04.09.2010, 11:49 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Hallo Andy

Super, wenn du etwas gefunden hast, was dir hilft!

Das Miteinander in einer Gruppe ist manchmal wirklich wie «auf einer Welle reiten». Das kann auch ich sehr geniessen.
Ich komme ja eben aus einer Bildhauerwoche, mit wunderbaren Erinnerungen und einer neuen Skulptur aus «Pierre jaune» (ein spezieller gelber Kalkstein, der schon sehr rar geworden ist).

Ich wünsche dir weiterhin gute Unterstützung durch den neuen Kurs.
So ein regelmässiges Treffen – das hätt ich auch gerne.

Und Hannelore kann hoffentlich diesen Hinweisen auch etwas entnehmen, das ihr weiterhilft!

armando

Nach oben 04.09.2010, 12:07 Nach unten

Öl, Pastell, Acryl, Bleistift,

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Ihr Lieben,
nach langer Abstinenz melde ich mich auch mal wieder zu Wort.

Vieles, was ich von Euch gelesen habe, erlebe ich ähnlich. Wollte eigentlich genauso
schreiben, geht nicht, wir sind ja alle Individualisten!
Trotzdem oder genau des wegen: ES IST VÖLLIG NORMAL, WAS DA PASSIERT!
Das Leben ist ein ständiges Auf- und Ab. Weder Glück noch Unglück dauern ewig und genauso
verhält es sich mit der Kreativität.
Mir fiel, als ich mich in jedem Eurer Gedanken widerfand, ein Liebeslied von Georg Kreisler ein.
Es heißt: "Liebe kommt, Liebe geht", ich habe es umgedichtet:

Krisen kommen - Krisen gehn
solang die Stern´ am Himmel stehn
solang im Beet die Rosen blühn
wird stets der Mensch sich nach
Erfüllung sehn´

Und bist du mal aktiv, dann frag nicht
und bist du mal verzagt, dann klag nicht
denn alles wird so sein, wie heut
nach Künstlerleid - kommt Künstlerfreud
da da da da da da da


Wünschte, ich könnte es Euch vorsingen!

Also nicht verzagen, es wartet soviel anderes, dass man in den künstlerischen Krisenzeiten
erledigen kann. Und je sicherer wir werden, dass wieder bessere Zeiten kommen, umso schneller geht es. Das hat was mit Loslassen und Vertrauen zu tun.
Wenn dieses Vertrauen in mir ist, gibt es mir Kraft und ich kann entscheiden, wie ich damit umgehe.

Ich habe Krisen (im Nachhinein... :wink: ) immer als Bereicherung empfunden.
Dieses Wissen, sie gehen genauso vorbei, wie Zeiten der Schaffenskraft und künstlerischen Ideen, haben mir auch geholfen, an mich selbst und meine Kreativität zu glauben und mentale Werkzeuge zu entwickeln, dass die "Lust" wieder kommt.
Jeder von Euch hat da eigene Methoden entwickelt. Bei mir funktioniert am besten, einfach ein anderes Medium nehmen. Mal wieder ein Stück Linoleum oder Holz mit Schnitzhandwerkszeug bearbeiten und drucken. Oder ein bisschen mit Pappmachee kleistern. Da erwarte ich nichts Tolles, das entspannt und bringt neue Ideen.

Liebe Grüße
Gigi

Nach oben 04.09.2010, 13:03 Nach unten

Acryl, Öl

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Liebe Gigi!

Das Lied ist eine total nette Idee, schade das du es nicht vorsingen kannst! :-)

Wenn ich höre, dass so gute Maler wie du und alle, die hier gepostet haben, sich auch ab und zu mit Blockaden herum schlagen, fühle ich mich gleich viel besser und nicht mehr so "klein" und stümperhaft!
Da juckt es mich ja gleich in den Fingern und ich spüre, wie die Freude am Malen zurück kehrt.

Ihr wisst ja gar nicht, wie sehr ihr mir helft! :danke2:

Nach oben 04.09.2010, 13:30 Nach unten

Öl, Pastell, Acryl, Bleistift,

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Liebe Hannelore,
nein, du bist nicht alleine mit deinen Blockaden, ganz bestimmt nicht.

Manchmal hilft auch, in sich selbst reinhorchen und sich ganz lieb!!! zu fragen,
was mir die Blockade sagen will...

Vielleicht einfach nur: mach mal ne schöpferische Pause, Hannelore, in mir
(deiner rechten Hirnhälfte) brodelt es doch schon gewaltig, das muss sich aber
erst ordnen und dann kann es weiter gehen!

Mir fällt dabei ein, dass Blockaden gar keine Blockaden sind!
Es ist wie beim Bogenschießen, wenn du den Pfeil gespannt hast und ihn
zurückziehst, damit er ganz weit in sein Ziel fliegen kannst.
Dieses "sich zurückziehen", die Zeit, in der anscheinend nichts passiert,
braucht der Geist wohl auch, um wieder sein Ziel zu finden.

Gigi

Nach oben 04.09.2010, 13:43 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Da ist mir noch ein ganz schönes Wort von Michael Vetter über den Weg gelaufen:

«Lass der Kunst des Machens ihre Aufgehobenheit in der des Lassens.»

Nach oben 04.09.2010, 21:34 Nach unten

Beitrag  Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter? hhhiiiiiiiiiilfe
da gehör ich derzeit dazu. ich bin total motivations los, sollte füsse zeichnen und bewegende menschen für die AH. aber nichts geht. es geht aber nicht nur da nichts, sondern es geht rein gar nichts. meine staffel steht schon seit geraumer zeit da, ohne mich, wartet geduldig. und derzeit vergeben.
aber auch sonst geht nicht. es geht gar nichts kreatives. speckstein geht auch nicht, und bücher herstellen geht ebenfalls nicht. tja nichts geht mehr. ich frage mich warum das so ist. komme aber nicht dahinter.
es macht mich traurig, und zugleich auch wütend. diese nullbockstimmung heisst für mich pass auf das du nicht in ein tiefes loch fällst. die kenne ich nämlich zu genügen. und es ist sehr schwer da wieder rauszukommen.

wer kann mir einen tipp geben, oder vielleicht helfen. oder keine ahnung was. sniff könnte heulen..

lg franziska

Nach oben 06.09.2010, 21:20 Nach unten

Pastell, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Akzeptieren und so viel wie möglich spazieren gehen. Auch wenn wir durch die fortschreitende Amerikanisierung dazu angehalten sind, ständig unglaublich gut drauf und glücklich zu sein, gehört Novemberblues halt zum Leben. Wenn möglich, mit netten Leuten treffen (auch wenn Du vielleicht im ersten Moment keine Lust hast). Sollte das alles bereits zu viel sein, ärztlichen Rat einholen.

Wünsche Dir auf alle Fälle alles gute und manchmal ist Nichtstun auch sehr heilsam. Ich habe mir jedenfalls schon lange abgewöhnt, kreativ und glücklich sein zu "müssen".

:winken: :winken: :winken:

Nach oben 06.09.2010, 21:39 Nach unten

mal so mal so......

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Hallo,
ich habe die Erfahrung gemacht, dass es anfängt,
mich in den Fingern zu jucken, wenn ich nichts da habe
sprich von allem Material weg bin.
Und wenn ich keinen Antrieb habe zu malen pack ich ja auch
nichts ein.
Sagen wir also, ich fahre eine Woche zu meinen Eltern
und nehme nichts zum malen mit,
dann kann ich es nachher kaum noch erwarten, loszulegen,
wenn ich wieder zurück bin.
Also erzwungene Abstinenz durch Abwesenheit von Material
und damit der Möglichkeit, etwas zu malen.
:opa:

Nach oben 06.09.2010, 21:51 Nach unten

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
@ lucie, also ich hab echt kein bock auf irgendeine depression, das kommt überhaupt nicht in frage. ich will das nicht. ich werde morgen also ganz lieb in wald spazieren gehen. mit meinem hund, und dem hund meiner tochter. die haben da freude. und ich auch. hoff ich mal.. wenns blos nciht gleich den ganzen tag regnet.. therapie hab ich nächste woche. da geh ich ja schon länger hin.

@ vauka, leider hab ich keine möglichkeit mal für ne woche irgendwo hin zu fahren. ich müsste schon ein hotel nehmen und das kann ich mir nicht leisten. abschon am liebsten würd ich in die berge verschwinden. aber allein sein wäre jetzt auch nicht das was mir gut tun würde

aber danke mal.. vielleicht weiss noch jemand weiter..

Nach oben 06.09.2010, 22:00 Nach unten

mal so mal so......

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Indiana, wenn du alles Material für ne Zeit wegsperrst?
Sollte doch der gleiche Effekt sein, oder?
Bei mir geht es ja nicht um das wegfahren
sondern um das nix dahaben..

Nach oben 06.09.2010, 22:24 Nach unten

Acryl, Öl

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Rat habe ich leider keinen für dich, steck ja selbst tief in der Malkrise. Aber virtuell fest drücken möchte ich dich und dir wünschen, dass es dir rasch wieder gut geht! :trost:

Nach oben 06.09.2010, 22:26 Nach unten

Pastell, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Oder Du machst bei den abstrkaten Übungen mit - so richtig Matschepampe - macht Spaß :D :winken: .

Nach oben 06.09.2010, 22:26 Nach unten

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
guten morgen,

@vauka, meine malsachen hab ich gestern versorgt, aber sichtbar bleiben sie, weil ich ja mein atelier im wohnzimmer eingerichtet hab, andere möglichkeit hab ich nicht. es bleibt halt greifbar.

@ motzartkugel, ich drück dich auch virtuell, und wünsche dir das du die bald überwinden kannst.

@ lucie, tja, das buch hab ich ja zu hause, dachte eben auch dass ich damit meine malkriesen überwinden kann. vielleicht schaff ich das ja in nächster zeit. (wenn ichs schaffe nen pinsel in die hand zu nehmen).

ich danke euch.

Nach oben 07.09.2010, 06:36 Nach unten

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
vielleicht hast du dich mit dem Start in das Fernstudium zu sehr unter Druck gesetzt
und das schlägt jetzt sozusgen zurück - nur mal so eine Vermutung

nimm den Druck weg, dass du unbedingt kreativ sein musst
Spazierengehen ist schon ein guter Tipp
Hausarbeit kann auch nützlich sein, Schränke aufräumen und ausmisten z.B.
etwas machen, das so überhaupt nichts mit Malen zu tun hat
und Geduld !

Nach oben 07.09.2010, 07:21 Nach unten

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
hallo Traveller,
ich hab mir auch schon Gedanken gemacht, woher diese Kriese kommen könnte. Und die Idee hatte ich auch schon. Das war dann der Grund weshalb ich gestern erst mal alles verräumt hab. Es gibt da aber noch was anderes, was ich vermute. Ich hab mich so sehr in das Projekt wegen des Weltkindertages reingehänkt, in der Zeit war mit nicht klar, wie sehr mich das Thema an und für sich beschäftigte. Ich denke ich konnte es einfach nicht zulassen. Ich glaube das kommt erst jetzt so richtig hoch. Nur möchte ich keinesfalls, deshalb in ein Loch fallen. Ich möchte mir das nicht antun. Ich glaube deshalb hab ich mich in diesem Thread gemeldt. Naja Unkraut vergeht nicht so schnell. Ich werde es schaffen. Wie du sagst, ich muss mich in Geduld üben. ich danke auch dir.

Nach oben 07.09.2010, 08:24 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Franziska, grundsätzlich muss ein Fernstudium Spaß machen :wink:
Ich habe das damals auch schleifen lassen und nachher mit eigenst produziertem Druck noch durchgezogen. Natürlich mit enormen Qualitätsverlust meiner Arbeiten, was mir meine Fernstudien-Betreuerin auch bei den eingereichten Arbeiten bestätigte. :roll:

Man hat am Ende ein Zertifikat in der Hand. Ja, und?

Vorrangig ist immer noch der Spaß an diesem Hobby. Und sollte es auch bleiben, denke ich mittlerweile.
Ich werde nie eine professionelle Künstlerin sein und will das auch garnicht.

Vielmehr ist es doch spannend, immer wieder dazu zu lernen und Neues auszuprobieren :wink:
Und vor allem, wenn einem "danach" ist.

Wir werden schon im Alltag immer wieder von anderen unter Druck gesetzt; dann müssen wir uns nicht noch selbst kasteien :wink:

Seitdem ich in diesem Forum bin, male ich dennoch nicht fortwährend. Aber es macht einfach Spaß, jeden Tag hierein zu schauen und zu gucken. Und ab und an juckt es einfach in den Fingern, selbst etwas zu produzieren. :grins:
Wenn nicht, dann nicht :mrgreen:

Vielleicht bringt es Dir was, mal Kurse vor Ort zu machen oder Maltreffen zu organisieren. So in der Gemeinschaft zu malen, ist - für mich zumindest - herrlich anregend und entspannend. Einfach mal raus aus dem Alltag und das machen, was Spaß macht :grins: :winken:

Und da Du in der Zwischenzeit schon geschrieben hast:
Das Weltkindertag-Projekt hat Dir bestimmt einige Energie entzogen. Bei der Arbeit, die Du in die Präsentation reingesteckt hast. Diese war gewiss nicht umsonst :!: Jetzt wird es aber Zeit, dass Du Dich mal wieder um Dein Wohl kümmerst :wink: :knuddelbunt:

Nach oben 07.09.2010, 08:48 Nach unten

Beitrag  Re: Krise ... Blockade ... wie kommst du da weiter?
Hallo Franziska,
die Schilderung deines Zustandes hat mich sehr berührt.
Das kenne ich auch sehr gut. Nach einer schweren Lebenskrise habe ich 10 Jahre gebraucht, um wieder etwas zu finden, was mir Spaß macht. Ich konnte es einfach nicht finden. Alles, was mir früher einmal Spaß gemacht hatte, und das war ziemlich viel, übte keine Anziehungskraft mehr auf mich aus. So wird es dir sicher nicht gehen. Was auch immer deine Krise ist und wie auch immer die Lösung aussehen wird, Geduld und achtsames Schauen auf das, was du im Moment brauchst, denke ich, ist angesagt. Malen scheint es jedenfalls gerade nicht zu sein. Unser Leben besteht nun mal aus Phasen der Anspannung und Entspannung, deshalb , schau nach allem, was dir gut tut.
Ein leichtherziges Loslassen wünsch ich dir und
einen ganz lieben Gruß
Solarita

Nach oben 07.09.2010, 09:04 Nach unten
 [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Nächste Krise Öl oder Aquarell?

in Technik-Tipps

Nicole

8

757

26.05.2016, 15:02






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!