"Genau dort, wo die Bilder aufhören, fängt die Philosophie an." (Hermann Hesse)




 [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
 es ist so weit! - Lintschi's Bücher 
Autor Nachricht

mein mann

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
:knicks: danke schön! Bild

und das buch vom herrn oberlel gibts jetzt ebenfalls als e-book auch:

Bild

aber der hat keinen hund, da bell nur ich Bild

Nach oben 17.01.2008, 18:09 Nach unten

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
So. nun habe ich das Buch im Urlaub nochmal ganz in Ruhe zum zweiten Mal gelesen.... und sage auch nur wieder....wow....bin immer noch genauso begeistert...und kann für mich Vieles von dem mitnehmen, wie die Lentschi das für sich sieht...Werde in Zukunft auch immer wieder einen prüfenden Blick auf mein inneres Kind werfen, um rechtzeitig zu merken, wenn es weint oder gar schreit :roll: ...Nochmals vielen Dank für dieses wundervolle Buch... Bestellung für das andere kommt in den nächsten Tagen und ich wünsche Dir viele weitere interessierte Leserinnen und Leser, liebe Lintschi :knuddelbunt:

Nach oben 04.10.2008, 17:27 Nach unten

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
lieber spät als nie..... :laola: :laola:
Will auch ganz dolle Gratulation aussprechen und werde mir das Mutterweib natürlich zulegen- Mutter :!: :!: :!:
Es ist mir eine Ehre :dops:
Das Thema finde ich ausgesprochen spannend.... freu mich schon aufs lesen....
Alles Liebe und den gebührenden Verkaufs-Erfolg mit Deinem Buch
:winken: Deine Meera

Nach oben 04.10.2008, 17:54 Nach unten

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
Liebe Lintschi, da komm ich auch noch hinterdrein wie das Hornberger Schießen :-)

Ich bin gerade dabei das Buch zum zweitenmal zu lesen "DAs Mutterweib" ist eines der besten Bücher dieser Art die ich gelesen hab. Vor allem kann man sich wirklich damit identifizieren und die Handlungsweise nachvollziehen.
Ich bin sehr stolz darauf dich "persöhnlich" kennen zu dürfen.

Jetzt noch meine herzliche Gratulation auch an dein Ehegesponnst. Mein nächstes Buch das ich lesen werde ist deine "Lena"
Darf man die wieder über dich bestellen? :mhh:

Allerliebste Grüße Jutta

Nach oben 06.10.2008, 05:30 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
liebe jutta,

das geht hinunter wie öl! danke!
es ist mir einwichtiges anliegen, dass identifizierungsmöglichkeiten in meinen büchern sind. ich selbst leide immer unter der gewissen weltfremdheit, die in den meisten romanen herrschen. dass aufgrund einer spannenden handlung, die logik und das normalverhalten ausgeschaltet werden. was - meiner meinung nach - überhaupt nicht notwendig ist.
wie man sieht, hat das "übliche" leben genug spannung

ja, natürlich kannst du die lena ebenfalls bei mir bestellen. und ich würde mich sehr darüber freuen. eh klar 8)
du hast sie ja schon kennengelernt :wink:
sie könnte dir also ebenfalls was zu sagen haben. und außerdem ist die wesentlich lustiger. das war halt bei dem thema im mutterweib nicht möglich, da viel humor unterzubringen.

danke noch einmal! :tanzen:

Nach oben 06.10.2008, 22:08 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Mutterweib
Habe im Urlaub übrigens Lintschi´s Roman MUTTERWEIB gelesen, - ein kleiner Tip für alle Leseratten hier unter uns.
Kompliment an Evelyn für so eine lesenswerte Geschichte. Toll geschrieben, super recherchiert, - teilweise findet man oder Frau sich selber wieder.
Zun beziehen über unsere liebe Lintschi!!
Frage mich immer wieder wie man eine solche Geschichte aufs Papier bekommt!?? :mhh:
Muß Sie mir bei Gelegenheit einmal erläutern!! :grins:
Vielleicht bei einem kleinen Kaffee mit Schlagobers drauf (hi, - bei diesem Begriff muß ich immer schmunzeln wenn ich ihn lese!)!

lg udo :winken:

Nach oben 31.07.2009, 08:46 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: Mutterweib
udo!!!!!!
was sehen meine rot-lila-geränderten augen hier Bild

boah! jetzt bin ich aber Bild

diese woche dachte ich schon daran, ich müsse dich mal anschreiben, weil du mir seinerzeit ja feedback "versprochen" hast und ich nichts mehr hörte. aber da der enkel da ist und herrliches badewetter, habe ich einiges ein wenig aufgeschoben. aber nächste woche wärst du dran gewesen!

sowas macht mich dann doch immer wieder unsicher. nämlich nicht, was meine bücher betrifft, aber doch, ob ich sie nicht jemandem "aufs auge gedrückt" habe. kritik vertrage ich schon, aber wenn man jemanden nicht so gut kennt und deshalb auch nicht weiß, was er so liest und wie seine einstellung ist, dann kann das natürlich auch bedeuten, wenn sich jemand nicht mehr meldet, dass es sozusagen ein "fehlkauf" war. und das mag ich natürlich nicht so sehr ...
und in deinem fall wollte ich das doch genauer wissen. weil du ja von meinem weihnachtsbuch doch eher angetan warst und ich es mir also nicht vorstellen konnte, dass dieses hier nun ganz daneben lag. außer vielleicht von der geschichte her. aber darüber hatten wir ja vorher noch geschrieben ...

und jetzt das!
you made my day!

Bild

Nach oben 31.07.2009, 09:41 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: Mutterweib
Beitrag: Mutterweib - 31.07.2009, 08:46 Hillymaus hat geschrieben:
Vielleicht bei einem kleinen Kaffee mit Schlagobers drauf (hi, - bei diesem Begriff muß ich immer schmunzeln wenn ich ihn lese!)!


der wirklich witzige ausdruck ist ja wohl "kaffee mit schlag"
schlagobers geht eh schon, weil es ja vielleicht noch ein bisschen logisch angesehen werden kann, dass obers erst geschlagen werden muss, um steif zu werden ...
aber kaffee mit schlag, das hat was,da hast du recht Bild

Nach oben 31.07.2009, 09:44 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: Mutterweib
....na ja, gehört hatte ich das dann irgendwann in grauer Vorzeit schon einmal, aber irgendwie wars dann jahrelang weg bis ich jetzt wieder drüber gestolpert bin.
In Holland heißt´s slagroom,- wir wohnen ja fast in den Niederlanden von daher ist es ein Begriff.

Nochmal zum Buch, - war für mich insofern interessant, als das meine Frau in der Psychiatrie arbeitet und Wohngruppen mit unter anderem schiezophren kranken Menschen betreut. Insofern ist das hier zuhause auch irgendwie Alltagsthema.
Du hast das sehr gut rübergebracht in deinem Buch! Respekt!! Wie lange hast du daran geschrieben und wie hast du das vorher recherchiert??

lg udo :winken:

Nach oben 31.07.2009, 11:49 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
ich schrieb ungefähr 3 monate.
es ist so, dass ich romane nur in einem durch schreiben kann. also ich kann nicht heute eine stunde schreiben und übermorgen zwei und nächste woche wieder eine. und dazwischen gedichte oder bilder malen oder socken stricken.
ich gehe vorher einige zeit damit schwanger. sammle in gedanken randerscheinungen wie orte, handelnde personen und dgl.
schau mich nach einem einstieg um und muss wissen, wo ich herauskommen will.
und dann brauche ich eben durchgehend zeit, schau mir also auch meinen kalender an. denn wenn ich unterbrechen muss, kann es passieren, dass das buch jahre ruht. ist mir z.b. bei der emmy passiert. nach der lena hätte ich sie sofort schreiben können, hatte auch schon begonnen. da kam mir aber das marketing dazwischen und dann fand ich nicht mehr hinein. letztendlich schrieb ich dann 2 jahre später was anderes. also ursprünglich wäre die emmy anders geplant gewesen, keine panikattacken, sondern im jojo.

dann setze ich mich hin und schaue, was passiert, wenn ich meine protagonisten in die szene stelle und mich auf sie einspüre. ich glaube, DAS ist das wichtigste. ich lebe dann in dieser zeit in meinen romanfiguren, vornehmlich in meiner heldin. die situationen, denen sie ausgesetzt ist, versuche ich zu erspüren und dann kommt die reaktion eben von allein. gott sei dank, hat der herr oberlel immer größtes verständnis in und für diese zeit. denn ich bin da gedanklich voll blockiert für alles andere.

für das mutterweib habe ich nicht "recherchiert". es ist wohl eine fiktive geschichte, aber ich hatte ja selber 10 jahre lang schwere panikattacken und deshalb konnte ich die also von innen beschreiben. und auch ihre bewältigung. denn ich habe sie auch mit einer therapie zum verschwinden auf nimmer-wiedersehen gebracht. vor 20 jahren!
in den sitzungen verwendete ich also die übungen meiner eigenen therapeutin. die ergebnisse waren aber nicht meine, sondern ergaben sich aus dem einspüren auf die zugrunde liegende situation. DAS war für mich so spannend. dieses erkennen, wie eben in solchen sitzungen "etwas" rauskommt. in gleichen übungen unterschiedliche ergebnisse zu erzielen sind und mit diesen auflösungen angestrebt werden können. denn wie gesagt, MEINE probleme waren DAS nicht. wie auch das leben dieser emmy mit meinem absolut nichts zu tun hat. nur den ablauf der panikattacken von innen, den kannte ich zu gut! und den prinzipiellen ablauf von seriösen therapiesitzungen.

ich glaube überhaupt, dass meine geschichten deshalb auch für die leser so spannend sind, weil sie für mich beim schreiben auch spannend sind. ich weiß ja auch nicht, was als nächstes passiert. die guten leutchen werkeln da in ihren situationen und müssen was tun. es ergibt sich eines aus dem anderen. was, das überrascht mich oft selber ...

wichtig ist mir jedoch, dass in meinen romanen strukturierte psychische konditionierungen auslöser für den fluss der handlung sind. bei mir darf nichts von irgendwoher kommen. jemand, der sich mit solchen sachen auskennt, müsste nachvollziehen können, warum diese menschen so und nicht anders reagieren. und bei dir und deiner frau scheint es ja funktioniert zu haben Bild
aber es ist nicht bedingung für jeden leser!
es sollte meine bücher auch jemand lesen können, der einfach flüssige unterhaltungslektüre sucht. es sollte für jeden was drinnen sein können. es gab auch schon leser, die sie rein wegen der erotischen szenen gelesen haben. auch ok. aber für mich ist es wichtig, dass identifizierungsmöglichkeiten drinnen sind und sogar selbsthilfeansätze, wenn sie jemand sehen will. ich halte nichts von romanen, die um vermeintlicher spannung willen die größten unwahrscheinlichkeiten auftischen, wo jeder sagen kann, das kann mir nicht passieren ...
was meinen heldinnen passiert, kann jedem passieren und dann ist es gut, wenn man weiß, wie man auch wieder rauskommen kann.

und ich lege meinen romanen meine these aus meinem sachbuch zugrunde! auch das ist mir wichtig.
so entstanden sie überhaupt.
als ich früher mit meiner these unter die leute ging, hörte ich imer wieder - das klingt ja recht gut und schön, ist aber theorie und nicht lebbar.
und drum schrieb ich dann mal die lena, um den leuten zu zeigen, wie man das sehr wohl leben kann. ich nahm eine situation, mit der man andauernd konfrontiert wird. frau trifft mann, frau will lieben, mann will sex. wie kommt man da gut über die runden? mit meiner these vom liebesphänomen *ggg*
und ich habe bis heute noch niemanden getroffen, der mir gesagt hätte, dass die lena unwahrscheinlich unterwegs ist.
mir wurde nur manchmal angekreidet, dass sie keinen kitschigen schluss hat. aber das wär halt eben eher zu unwahrscheinlich gewesen ...

ach, ich hab schon wieder roman geschrieben ... hier ...
aber es geht halt so schnell, wenn man mich über mich was fragt ... bin und bleib halt eine rampensau Bild

danke noch mal, udo! ich bin noch immer vor freude ganz aus dem häuschen Bild

Nach oben 31.07.2009, 23:11 Nach unten

PC

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
Hallo Evelyne, Danke Dir für Deine Ausführungen und Udo für die Frage - ich finde solche Einblicke sehr spannend!

Nach oben 31.07.2009, 23:41 Nach unten

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
Hallo Evelyne!
Ich habe ja nun leider noch keines Deiner Bücher gelesen, habe es aber, wie Du ja weißt, noch vor! Ich freue mich sehr darüber, dass hier in diesem Thread so viel Gutes über Deine Romane steht und freue mich dadurch natürlich umso mehr darauf, endlich etwas von Dir lesen zu können! :grins:

Alles Liebe und weiterhin viiiiiiiiiiieeeel Erfolg wünscht
Pinselöhrchen im Pyjama

Nach oben 01.08.2009, 01:55 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
Beitrag: Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher - 31.07.2009, 23:41 Adrian hat geschrieben:
Hallo Evelyne, Danke Dir für Deine Ausführungen und Udo für die Frage - ich finde solche Einblicke sehr spannend!


Ich finde das hochinteressant, - könnte noch weiter fragen.
Auch bei Romanen anderer Couleur, Mainstream, sagen wir Dan Brown oder Diana Gabaldon mit ihrer schottischen Highland Saga finde ich immer wieder faszinierend wieviel Hintergrund darin steckt. Dinge die im Buch scheinbar nebenher mitgelesen werden aber der Story erst den richtigen meist historischen Rahmen verpassen. Ich liebe bspw. MittelalterRomane, - all die historischen Bilder die verarbeitet werden wollen und müssen um einen einigermaßen realistischen Rahmen zu bilden. Respekt vor dieser Arbeit.
In Lintschis Roman sind es nicht die Bilder sondern die Charaktere und das Krankheitsbild welche rübergebracht werden wollen.
Und das hat sie geschafft, - von daher mein Glückwunsch und Respekt vor der Schreiberei!!!

lg udo

Nach oben 01.08.2009, 10:15 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
Beitrag: Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher - 01.08.2009, 10:15 Hillymaus hat geschrieben:
Ich finde das hochinteressant, - könnte noch weiter fragen.


kannst du ruhig. MICH störts nicht. 8)
und adrian und eva offensichtlich auch nicht Bild Bild

ich stelle es mir auch schwer vor, bücher zu schreiben, wie du sie angeführt hast. das erscheint mir aber auch wichtig und macht wohl dann auch die qualität aus.
das ist ja bei mir nicht so schwierig. weil die geschichte in mir einfach spürbar erlebt wird. ich muss da nicht wirklich recherchieren. natürlich habe ich ein grundgerüst von charakteren, aber wie gesagt, ich muss vor schreibbeginn schon wissen, wo die geschichte hinaus muss und da ich mich ja mit psychologischen zusammenhängen beschäftige, agieren die personen dann eben nicht irgendwie, sondern brav ihren konditionierungen nach.

aber ich habe es gesehen jetzt beim liebesphänomen. ich habe das manu ja nach mehr als 15 jahren wieder hervorgeholt und als ich es las, dachte ich zwar, ja, ja, die these stimmt noch immer Bild und ich war ganz glücklich darüber, dass ich sie in all den jahren offensichtlich umsetzen konnte, ohne zu viel darüber nachzudenken.
aber ich dachte auch, um himmels willen, diese ganzen ableitungen aus der wissenschaftlichen literatur, die ich da erkannte, die recherche wäre mir heute zu mühsam. oder die vergleiche mit dem neuen testament (denn ich beschäftige mich auch heute wieder nicht mit der bibel). niemals hätte ich dieses buch JETZT komplett geschrieben. aber damals habe ich diese bücher halt auch alle gelesen und war gedanklich eben mit nichts anderem beschäftigt, als mit aufarbeitung. das habe ich aber auch schon wo geschrieben. wenn nicht, dann auf jeden fall im buch. :wink:

und meine bewunderung gilt ebenfalls autoren, die dermaßen abgerundete bücher schreiben können, wo doch sehr wichtig recherchiert werden muss. und mich ärgert nichts mehr als romane, wo vollkommen losgelöst drauflos geschrieben ist und man als denkender mensch nicht nachvollziehen kann, warum da jetzt so oder so gehandelt wird. drum will ich das bei meinen romanen eben so gar nicht.

ich danke dir noch einmal für dein kompliment! es macht mich glücklich. Bild

und dir, pinselöhrchen danke ich auch herzlichst für dein interesse Bild

Nach oben 02.08.2009, 09:43 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
Herzlichen Glückwunsch, Lintschi :winken:

Holla, was lese ich da ? Das Mutterweib? Klingt interessant. :-)
Muss ich doch mal gucken...

Nach oben 02.08.2009, 10:14 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
danke gine! Bild

bitte sehr: das mutterweib
aber du kannst es gerne bei mir bestellen. du kriegst dann zwar eine rechnung vom verlag, aber ich signiers dir dann auch ...

und die beschreibung - auch mit lesung anhören: textprobe mutterweib

:winken:

Nach oben 02.08.2009, 10:46 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
Bild

warum hast du jetzt deine frage gelöscht?
meine antwort soll ja nicht bedeuten, dass du nun bestellen musst.
Bild

Nach oben 03.08.2009, 08:05 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
Hallo Lintschi,

ich hatte die Frage (wo zu beziehen) gelöscht, nachdem ich (zu spät) den Verlag gelesen habe. Wer "alles" lesen kann, ist klar im Vorteil :rofl:

Sorry für die verursachte Verwirrung :hmm:

Aber wenn es auch über Dich sogar mit Signatur geht, gerne :-)
Schreibe Dir gleich eine Nachricht mit meiner Adresse.

Liebe Grüße
Gine

Nach oben 03.08.2009, 17:48 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
Hallo Lintschi,

ich war eben auch mal auf der Hör- und der Leseprobenseite. Vielversprechend :-)
Bin schon gespannt auf das Buch :winken:

Nach oben 03.08.2009, 19:58 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: es ist so weit! - Lintschi's Bücher
es ist schon unterwegs!

bin auch gespannt - wies dir gefällt Bild

danke noch einmal, auch hier
und schönen tag!

Nach oben 04.08.2009, 08:28 Nach unten
 [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Zwei etwas andere Bücher über Kunst

in Bücher-Tipps

Tanja

8

862

13.03.2014, 19:53

Abstrakt-Bücher von Rolina van Vliet

in Bücher-Tipps

Christiane

4

426

24.07.2011, 17:09

Gratis Download Andrew Loomis Bücher

in Bücher-Tipps

Gondriel

3

423

17.01.2011, 21:04

lintschi + irish proudly present

in Nicht-Kunst Bücher

lintschi

55

1214

28.03.2010, 11:05

Bücher zu Farben

in Bücher-Tipps

Christiane

2

302

05.12.2008, 15:01






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!