"Das Auge sieht, was es sucht." (Max Slevogt)




 [ 13 Beiträge ] 
 Fotografieren 
Autor Nachricht

Beitrag  Fotografieren
Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin,wenn nicht, dann bitte ich das zu verschieben.
Nachdem etliche Fotos von mir unscharf sind ,bitte ich Euch mir zu sagen,was ich an meiner digitalen Kamera einstellen muß.damit meine Bilder besser werden,
Iso ,Weißabgleich,Blitz.Leider habe ich vom Fotografieren so gar keine Ahnung-
Vielen Dank

Nach oben 20.07.2010, 07:33 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Fotografieren
Wenn bei mir ein Bild unscharf wird liegt das in erster Linie daran, dass die Belichtungszeit nicht ausgereicht hat.

Nach oben 20.07.2010, 08:54 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Fotografieren
wenn ich ein Bild unscharf fotografiere, stimmt oft der Abstand zum Motiv nicht. - Wenn ich mit dem Zoom ein Motiv näher holen will - und zu nah stehe, wird es unscharf.

Ich kann mir vorstellen, dass du ein Bild mit ein wenig Abstand fotografierst und dann mit einem Fotobearbeitungsprogramm in die Perspektive setzt und ausschneidest.

Viel Erfolg

Nach oben 20.07.2010, 09:06 Nach unten

Beitrag  Re: Fotografieren
Hallo Sabbel,das ist doch eine Digitalkamera wo stellt man denn da die Belichtungszeit ein.
Susanne ich lege die Bilder auf die Erde und fotografiere sie von oben

Nach oben 20.07.2010, 09:16 Nach unten

Mal dies, mal das...

Beitrag  Re: Fotografieren
Wenn immer es geht, sollte man das Bild im Freien bei bedecktem Himmel fotografieren. Alternativ im Schatten. So vermeidet man störende Blitzlichtreflexe bzw. Schattenwurf (des Fotografen, umstehender Dinge usw.). Evtl. zu gedämpfte Farben kann man dann mittels Bildbearbeitungsprogramm korrigieren.
Ganz problematisch ist immer der Sturz (Trapezeffekt), den man zwangsläufig produziert, wenn man aus der Hand fotografiert (= alle vier Ecken sind NICHT rechtwinklig)!
Ich meine, man sollte dann nicht hergehen und aus dem Foto ein Rechteck ausschneiden! das Bild wird ja so "teilamputiert"! :mrgreen:
Mit dem Bildbearbeitungsprogramm kann man das eigentliche Motiv wieder gerade ziehen, ausschneiden und - das ist ganz wichtig - mit dem "Rechenschieber" die Seitenverhältnisse des Originals bestimmen und entsprechend dann das Format der neuen Bilddatei festlegen, dann ist nichts mehr verzogen. Das ist aufwendig (anfangs - später wird´s Routine), lohnt sich aber. Hier z.B. ein Bild von mir in 60x80cm (= 1 : 1,333) - die jpg-Datei hat das Format 600x800Pixel.

Nach oben 20.07.2010, 09:38 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Fotografieren
Beitrag: Re: Fotografieren - 20.07.2010, 09:16 Fleckfieber hat geschrieben:
Hallo Sabbel,das ist doch eine Digitalkamera wo stellt man denn da die Belichtungszeit ein.


Auch bei Digitalen kann man die Belichtungszeit einstellen. Ich vermute du hast so ein "Spielzeug" wie meine Mama. Da find ich jetzt spontan auch nichts. Wenn ich die Belichtungszeit änder, mach ich das eh mit der Blende, mach sie auf, damit mehr Licht rein kommt.
Du benutzt aber bestimmt den "Idiotenmodus", da stellt die Kamera ja sowieso alles schon so ein und wenn's nicht besser geht, dann geht es halt nicht, denk ich ma, nicht ohne Stativ, und dann muss man sich einen Platz mit mehr Licht suchen. 1/60, meine ich mich zu erinnern, braucht man mind., damit es nicht verwackelt.

Nach oben 20.07.2010, 17:15 Nach unten

Acryl, Bleistift

Beitrag  Re: Fotografieren
Was für eine Digitalcamera hast du?

Weil bei den kleinen(tschuldigung das ich es so ausdrück, arbeite vorwiegend mit Digital Spiegelreflex) kann man keine Belichtungszeit und Blende einstellen. Der einzigste Modus ist Langzeitbelichtung, dafür braucht man aber ein Stativ, damit das Bild nciht verwackelt.

Der Iso ist für die Lichtempfindlichkeit da. D.h. bei z.B. Iso 100 fällt weniger Licht auf den Sensor als bei z.B. bei Iso 400. Du kannst dir das so merken, umso höher der Iso, umso heller wird das Bild, allerdings must du aufpassen, weil bei sehr hohem Iso (z.b ab 800 oder 1600) ein sogenanntes Rauschen mit erzeugt wird. D.h. dein Bild wird dann körnig.

Der Weißabgleich ist für die Farbtemperatur deines Bildes da. Er wird in Kelvin gemessen. Das Licht der Sonne hat z.B. einen anderen Kelvinwert als z.B. das Licht einer Glühbirne. Du kannst dir das auch so vorstellen, das ein weißes Blatt Papier in der Sonne z.B eigentlich gelb ausieht und ein weißes Blatt unter Halogenlicht blau. MIt dem richtig eingestellem Weißabgleich macht die Kamera daraus wieder weiß. (Das menschliche Auge macht dies automatisch ;-))Deswegen ist es wichtig, den richtigen Weißabgleich einzustellen. Ich geh davon aus, das du an deiner Kamera keinen Weißabgleich Kelvin genau einstellen kannst und deswegen am besten automatik einstellst, oder je nach Situation z.B. Sonne, Schatten, Bewölkt, Glühbirne, Halogenlicht oder Blitz einstellst.

Wichtig ist auch, damit deine Bilder nicht unscharf werden genügend Abstand zu halten und lieber ranzoomen. Was auch gegen Unschärfe hilft, ist Blitzen.

Am besten fotografierts du draußen, da du da am meisten Licht hast und nciht blitzen musst.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und wenn du noch Fragen hast einfach raus damit ;-)

Nach oben 21.07.2010, 09:04 Nach unten

Beitrag  Re: Fotografieren
Ninichen,klasse was Du alles weißt.sobald ich ein bißchen mehr Knete habe,werde ich mir eine bessere Kamera zulegen.Jrtzt habe ich eine Casio Exlim,viel einstellen kann ich da nicht,Ich danke Dir für Deine Mühe

Nach oben 21.07.2010, 09:16 Nach unten

Beitrag  Re: Fotografieren
Jürgen,auch Dir herzlichen Dank für Deine Erklärung

Nach oben 21.07.2010, 09:17 Nach unten

Acryl, Bleistift

Beitrag  Re: Fotografieren
Wenn du dir eine neue Kamera zulegen möchtest, dann würde ich dir wieder zu einer kleinen raten, da die großen sich für "ab und zu mal Bilder und nur im Automatikmodus arbeiten" nicht lohnen. Dafür sind sie zu teuer. (ab 500€ aufwärts + Objektive ab 150€)
Ich persönlich finde, das die Canon Ixus sehr leicht zu bedienen ist und man sich sehr schnell im Menü zurecht findet. Preislich liegt sie zwischen 150 - 300€ (kommt halt immer auf das Model an ;-).

Ich würde dir empfehlen dir einfach mal Fotoobjekte oder Models (deine Kinder oder dein Mann) suchst und ein bisschen mit Iso, Weißabgleich, Blitz, zoomen rumprobierts.

Lg Janine

Nach oben 21.07.2010, 13:42 Nach unten

Beitrag  Re: Fotografieren
...ähm - versteh ich nicht. AF ( Autofocus) hat die Casio doch auch - einstellen, abgleichen oder einen Fotokurs besuchen bräuchtest Du also bei Automatikschaltung gar nicht.
Das scharfe Einzoomen macht die Kleine doch ganz alleine.

Fixiere bei einem beliebigen Motiv einen bestimmt Punkt - und sie stellt sich scharf.
Schnapp Dir doch mal in einer ruhigen Minute die Bedienungsanleitung und guck nach, was man mit ihr alles machen kann.
Wenn es zu dunkel ist, darfst Du allerdings nicht wackeln ( Stativ) - sonst wirds doch unscharf :grins:

Viel Licht, schneller Klick - und Bildchen ist fertig :D

LG
Monika

Nach oben 22.07.2010, 16:13 Nach unten

Acryl, Bleistift

Beitrag  Re: Fotografieren
wie gesagt, wenn das Licht schlecht ist und man zu nah am Bild dran ist, dann nützt auch der beste Autofokus nichts ;-)

Nach oben 26.07.2010, 19:38 Nach unten

Beitrag  Re: Fotografieren
Beitrag: Re: Fotografieren - 26.07.2010, 19:38 Ninichen86 hat geschrieben:
wie gesagt, wenn das Licht schlecht ist und man zu nah am Bild dran ist, dann nützt auch der beste Autofokus nichts ;-)


Stimmt.
Dann nutzt aber eine neue Kamera auch nix.... 8)

Ich hab mit diversen Kameras (Handyfoto über DigiCams bis zur Spiegelreflex) Fotos von meinen Bildern gemacht.
Klar, dass es qualitative Unterschiede gibt, vom Handy zur DSLR. Aber bei vernünftigen Lichtverhältnissen und einzuhaltenden Mindestabstand sind alle scharf geworden und für eine Präsentation in I-net (z. B. hier im Forum) absolut zufriedenstellend.

Lg Irene

Nach oben 27.07.2010, 07:32 Nach unten
 [ 13 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Fotografieren - unscharfe Bilder

in Fotografie

Gabi Cap

17

406

25.11.2010, 22:17






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!