"Die Wissenschaft ist der Verstand der Welt, die Kunst ihre Seele." (Maksim Gorkij)




 [ 9 Beiträge ] 
 Holzrahmen hat sich verzogen. Was tun? 
Autor Nachricht

Beitrag  Holzrahmen hat sich verzogen. Was tun?
Hallo zusammen,

ich habe nun noch eine weitere Frage :-)

Die Holzrahmen von zwei Bildern haben sich verzogen. Das sind fertiggrundierte Leinwände. Was kann ich tun? Ich hatte zuerst die Idee, daß ich den Rahmen beschwere, aber das hat nichts genützt 8)
Kann man eine fertig grundierte und bemalte Leinwand lösen und neu aufziehen? Platzt die Acrylfarbe dabei ab?

Ich bin ziemlich ratlos, weil mir eins der Bilder besonders gut gefällt.

Welchen Rat habt Ihr?

Vielen Dank
Claudia

Nach oben 04.08.2010, 11:32 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Holzrahmen hat sich verzogen. Was tun?
Hallo Claudia,

du hast ja Keilrahmen; mit den Keilen kannst du das Bild ausgleichen.

Ich war einmal bei Boesner an einem Kurs, Keilrahmen selber zu bespannen. Wenn sie trotz allem sich verzogen haben, hat der Kursleiter angeboten, zu ihm zu kommen; er habe da jahrelange Erfahrung.

Wünsche dir Erfolg!

Nach oben 04.08.2010, 12:12 Nach unten

Beitrag  Re: Holzrahmen hat sich verzogen. Was tun?
Hallo Vitalsun,

das Problem hatte ich auch gerade, ich habe kurzerhand den Rahmen gerade an die Wand fixiert, was natürlich keine Lösung ist. Jemand hat mir geraten, den Rahmen in feuchte Tücher zu packen, dann alles beschweren und trocknen lassen.Das Ganze zweimal wiederholen.
Ich muss sagen, ich habe es noch nicht ausprobiert, ich kann dir leider noch nicht sagen, ob es funktioniert.
Vielleicht hat jemand noch eine bessere Idee.

LG Kerstin

Nach oben 04.08.2010, 12:19 Nach unten

Acryl, Öl

Beitrag  Re: Holzrahmen hat sich verzogen. Was tun?
Zu diesem Problem hat Fleckfieber mal eine gute Anleitung eingestellt:
KEILRAHMEN

Einen Versuch wäre es allemal wert. :wink:

Nach oben 04.08.2010, 12:29 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Holzrahmen hat sich verzogen. Was tun?
Hallo Claudia,

das Verziehen eines Keilrahmens kann verschiedene Gründe habe:
- das Holz verzieht sich,
- der Stoff ist ungleichmäßig gespannt
- unterschiedliche Feuchtigleitseinflüsse oder schlechte Lagerung.

Vor allem im dritten, aber auch im zweiten Fall kann die Anleitung von Fleckfieber helfen. Was auch helfen kann ist rohe Gewalt. Den Rahmen auf den Boden stellen, mit den Füßen festhalten und oben so lange kräftig und ruckartig in die Gegenrichtung drücken, bis es knackt. Mit etwas Glück und in Kombination mit der Feuchtigkeits-/Beschwerungsmethode wird der Rahmen eben.

Nachkeilen macht nicht so viel Sinn. Der Keilrahmen verzieht sich ja, weil er in einer Diagonale zu viel Spannung hat. Das wird man mit noch mehr Spannung in der Gegenrichtung nicht ausgleichen können. Nachkeilen hilft nur bei "schlabberigem" Stoff.

Eine weitere Möglichkeit ist ein stabiler Bilderrahmen, zum Beispiel ein Schattenfugenrahmen, in den das verzogene Bild eingeschraubt wird. Wenn die Spannung nicht zu groß ist, zieht der Bilderrahmen den Keilrahmen eben.

Wenn das Holz sich verzogen hat, hilft die Feuchtigkeitmethode wenig, und wenn, dann nur vorrübergehend. Das ist halt eine Eigenheit von Holz. Leider kommt das bei den billigen Keilrahmen mit tropischen Hölzern häufig vor. Besser sind Keilrahmen aus europäischem Nadelholz, bei dem die Leisten aus kleinen Stücken verleimt werden. Schlechte Stellen, die zum Verziehen führen können sind dann nicht enthalten.

Ich habe schon mehrere tausend Keilrahmen gebaut. Wenn man es richtig macht und das richtige Material verwendet, kommt Verziehen sehr selten vor.

Natürlich ist es möglich, den Stoff vom verzogenen Rahmen zu nehmen und neu aufzuspannen. Wichtig ist es, dass man den alten Rahmen gleich wegschmeisst und neues Holz nimmt. Acryl enthält Weichmacher, die dafür sorgen sollten, dass es dabei nicht platzt.

Wenn ich etwas mehr über die verzogenen Rahmen wüsste (Größe, Material, Abmessungen der Rahmenschenkel, wie sehr verzogen) könnte ich vielleicht noch weitere Tipps geben.

Viele Grüße aus der Pfalz!

Wolfgang

Nach oben 05.08.2010, 11:15 Nach unten

Beitrag  Re: Holzrahmen hat sich verzogen. Was tun?
Hallo zusammen,

ganz herzlichen Dank für Eure Antworten und den Link zu Fleckfiebers Thread.

@Wolfgang
Bei den Keilrahmen handelt es sich um die Keilrahmen von Boesner und zwar der einfache "Eco".
Beide Leinwände (1x 80x80cm, 1x 50x70cm) hingen in der Nähe des Fensters an der Wand, aber dort hängen ja auch noch andere Leinwände (auch Eco), die nicht verzogen sind.

Ich werde jetzt mal die Idee von Fleckfieber bei einem dritten Keilrahmen ausprobieren (40x50cm), der auch verzogen ist. Aber das Bild gefällt mir nicht, sodaß ich damit gerne experimentieren werde.

Ich habe mir nun bei Boesner die Holzleisten gekauft und werde die Leinwände selbst bespannen, aber das nützt mir bei den beiden Bildern nichts *bg*

LG
Claudia

Nach oben 13.08.2010, 11:14 Nach unten

Acryl, Öl

Beitrag  Re: Holzrahmen hat sich verzogen. Was tun?
Mit verzogenen "Eco" Rahmen habe ich mich auch schon herum geärgert. Selbst die Boesner Mitabeiter raten von Eco ab.
Mit den (auch sehr preiswerten) Faustus Rahmen hatte ich diesbezüglich noch nie ein Problem und kann sie dir sehr empfehlen. Bei Boesner gibt es sie im 3er Set.

Nach oben 14.08.2010, 08:10 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Holzrahmen hat sich verzogen. Was tun?
Hallo Claudia,

neue Keilrahmenschenkel können bei Deinen verzogenen Rahmen schon nutzen. Du kannst bei den Ecos die Tackernadeln entfernen (bei Boesner gibt es ein Werkzeug dafür, es tut aber auch ein kleiner Schraubenzieher und eine Zange), und den bemalten Stoff dann auf neue Leisten aufspannen. Bevor Du die neuen Leisten kaufst, mache den Stoff von den alten Rahmen ab und breite das Bild flach aus. Vermesse die Größe rechtwinkelig(!). Es kann manchmal hilfreich sein, die neuen Leisten einen Zentimeter kleiner zu nehmen, als die alten waren.

Selbstbau ist natürlich die preiswerteste Variante für gut Rahmen. Ohne Spannzange geht es nicht! Die billigste bei boesner, die schwarze auf die irgendwo "610" eingeprägt ist, ist die beste. (knapp 20,- EUR). Siehe Anhang. Irgendwann werde ich es schaffen, meine Rahmenbauanleitung, von der der Anhang die erste Seite ist, fertigzustellen und zu veröffentlichen ....

Bei den Eco-Rahmen kommt das Holz aus tropischen Wäldern, und sie werden irgendwo in Fernost zusammengetackert. Trotz der weiten Wege kosten sie weniger, als gute Keilrahmen aus nordischem Nadelholz (bei boesner: Henry, Faustus usw.). Wie können sie dann auch noch gut sein? Immerhin sind sie oft besser, als das, was man in manchen Baumärkten bekommt. Solche Rahmen würde ich maximal bis zu einer Größe von 30 x 40 cm verwenden, und selbst die machen manchmal die "Banane".

Viel Erfolg beim Selbstbau!

Wolfgang

Nach oben 16.08.2010, 07:24 Nach unten

Beitrag  Re: Holzrahmen hat sich verzogen. Was tun?
Ich hatte lange das gleiche Problem. Meine Bilder sind viel auf Ausstellungen und extremen Wäremeunterschieden ausgesetzt. Zudem sind dort die Galeriehaken, die verhindern, dass das Bild flach an der Wand lehnt, sondern kippen das Bild leicht nach vorne. D.h. die Ecken verbogen sich. Jetzt habe ich eine Super einfache Idee gefunden, dies zu repaieren. Und es FUNKTIONIERT.

Man muss auf der Rückseite nur zwei Diagonal verlaufende Schnüre spannen, und diese stramm ziehen. Verhindert das die Ecken sich nach vorne verziehen und je nach Spannung kann man sie auch wieder gerade biegen. Ich habe die Schnüre (Paketschnur) mit einem Tacker-Schußapparat befestigt (einfach und günstig), und vorher die Schnur-Enden mit einem Knoten versehen, so dass die Schnur unter den Klammern nicht durchrutscht (viele Klammern!!). Zum Schluss habe ich die Schnüre noch mehr gespannt, in dem ich sie an den Mittelstreben auch noch fest getackert habe, aber mit Verschiebungen in die gewünschte Richtung. Beim Ausprobieren merkt man dann, in welche Richtung man die Schnur bewegen muss, um wieder ein gerades Bild zu haben. Ich bin absolut begeistert - die Bilder waren wirklich sehr verzogen und ich habe es mit Wasser und Beschweren schon probiert. Aber diese Lösung funktioniert sofort und verhindert weitere Probleme. Ich hoffe ich habe diesen Vorschlag einigermassen anwendbar beschrieben.

Nach oben 21.05.2013, 20:50 Nach unten
 [ 9 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Hilfe,Keilrahmen verzogen!

in Rahmen

Wesen

21

2223

26.02.2013, 17:30






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!