"Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen." (Johann Wolfgang von Goethe)




 [ 1 Beitrag ] 
 Martha Rosler. Flower Fields, Sprengel Museum Hannover, 09.09.-08.11.09 
Autor Nachricht

Acryl

Beitrag  Martha Rosler. Flower Fields, Sprengel Museum Hannover, 09.09.-08.11.09
Martha Rosler. Flower Fields
im Sprengel Museum in Hannover
vom 09.09.-08.11.09


Vom fahrenden Auto aus hat Rosler auf dem Highway Interstate 5 bei San Diego, in der Gegend, in der sie zu dieser Zeit lebte, weite Blumenfelder gefilmt - Blumen sind einer der wenigen nicht-militärischen Wirtschaftszweige dieser Gegend. Die farbenprächtigen Blumenfelder können zunächst von der Ferne bewundert werden. Mittels Zoom ist schließlich zu erkennen, wie diese abstrakte Farbflächenmalerei entsteht: durch mexikanische Arbeiterinnen, die sich bücken und niederknien. Blicke auf vorbeifahrende Autos und LKWs, ein romantischer Blick über die Szene in der Nacht, Aufnahmen von Palmen vor dem Pazifik beenden dieses Road-Movie. (Sabine Breitwieser).

Martha Rosler ist eine der politisch engagiertesten Künstlerinnen ihrer Generation. Ihr Interesse besteht vor allem darin, Kommunikationsangebote zu schaffen, die zur Debatte gesellschaftlicher Fragestellungen auffordern. In den vergangenen vier Jahrzehnten entwickelte sie eine Vielzahl interventionistischer Praktiken und Strategien, in denen den bildproduzierenden technischen Medien eine zentrale Rolle zukommt.

Die Auseinandersetzungen, die sie in ihren Fotografien, Video- und Textarbeiten, Installationen und Performances führt, finden ihren Ausgangspunkt zumeist in den scheinbaren Ritualisierungen des Alltags - in dem, was gewöhnlich und selbstverständlich erscheint: wohnen, sich ernähren, einkaufen, Nachrichten sehen, Zeitung lesen, Auto fahren, fliegen, reisen ... Indem Rosler diese Rituale - oft in überspitzter Form - vorführt und zugleich komplexen Untersuchungen über ihre Einbettung in gesellschaftliche Zusammenhänge unterzieht, macht sie sichtbar, auf welche Art und Weise diese Tätigkeiten gesellschaftlichen Normierungen unterliegen bzw. scheinbare Selbstverständlichkeiten ökonomische Machtverhältnisse verbergen.

http://www.sprengel-museum.de/ausstellu ... .htm?snr=1

Nach oben 21.08.2009, 14:18 Nach unten
 [ 1 Beitrag ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Fränzi und Marcella, Sprengel Museum Hannover, 29.08.10 - 09.01.2011

in Vergangene Termine

Eva

0

193

08.09.2010, 20:29

Liebesgeschichten, Sprengel Museum Hannover, 25.04. - 15.08.2010

in Vergangene Termine

Eva

0

90

25.03.2010, 22:38

Die Virtualität des Bildes, Sprengel Museum Hannover, 09.12.09-07.03.10

in Vergangene Termine

Eva

0

44

19.12.2009, 13:33

Marc, Macke und Delaunay in Hannover, 29.03. - 09.08.09

in Vergangene Termine

Eva

0

86

27.02.2009, 17:53

Ausstellung Wunderkammer in Hannover, 08.06.08 - 17.08.08

in Vergangene Termine

Eva

0

260

13.06.2008, 07:26

Ausstellung Nouveau Réalisme, Hannover vom 09.09. - 27.01.08

in Vergangene Termine

Eva

0

454

02.09.2007, 09:54

"Mit dem Lindenmaler unterwegs" - Hannover-Linden 05.02.-25.03.2012

in Vergangene Termine

lindenmaler

1

885

31.01.2012, 10:13

Projekt "Art for Heart": Benefiz-Kunst-Auktion am 5.5.2011 in Hannover

in Vergangene Termine

Gine

5

137

02.04.2011, 21:50

Dreamings - Kunst der Aborigines bis 1. Januar 2014 Barlach Museum Wedel

in Vergangene Termine

camkar

2

447

21.11.2013, 14:13

Was macht das Zebra an der Krippe? St.Annen-Museum Lübeck, bis 02.02.14

in Vergangene Termine

camkar

2

386

17.11.2013, 13:03






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!