"Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können." (Gabriel Laub)




 [ 2 Beiträge ] 
 Magier Der Farbe im Von-der-Heydt-Museum, Wuppertal, 14.09.10-30.01.11 
Autor Nachricht

Acryl

Beitrag  Magier Der Farbe im Von-der-Heydt-Museum, Wuppertal, 14.09.10-30.01.11
Magier Der Farbe
im Von-der-Heydt-Museum in Wuppertal
vom 14.09.10-30.01.11



In der umfangreichen Sammlung französischer Kunst, die dem Von der Heydt-Museum von seinen Namensgebern August und Eduard von der Heydt geschenkt wurde, waren und sind nicht nur die großen Impressionisten Monet, Renoir, Degas, Cézanne vertreten, sondern auch Werke der nächsten Künstlergeneration, also von Paul Gauguin, Maurice Denis, Edouard Vuillard und Odilon Redon.

1977 konnte das Von der Heydt-Museum zu diesem Konvolut auch noch das große Bild „Das Esszimmer – La nappe blanche von Pierre Bonnard erwerben. Dieses bedeutende Gemälde begeistert unsere Besucher schon allein durch seine ungewöhnliche Perspektive und seine außerordentlichen Farbstellungen, es wirft aber auch mancherlei Fragen auf. Deshalb wollen wir jetzt das gesamte Oeuvre des Ausnahme-Künstlers Pierre Bonnard einer eingehenden Betrachtung unterziehen.

Unsere groß angelegte Ausstellung fügt sich ein in die
Reihe von Ausstellungen, die wir 2007 mit der Darstellung der „Schule von Barbizon, also den Vorläufern des Impressionismus, begonnen, mit „Renoir und die Landschaft des Impressionismus 2007/08 und „Claude Monet 2009/10 fortgesetzt haben. Mit der Ausstellung zu Pierre Bonnard zeigen wir jetzt einen Künstler, der zwar mit den Impressionisten Monet und Renoir befreundet war, der sich aber schon in seinen ersten Werken gegen die Mal-Methode des Impressionismus gewandt hat, um im Kreise der „Nabis (die Propheten) einen neuen eigenen, flächigen Stil zu finden. In diesem Stil führten kräftige Umrisslinien und eine an japanischen Vorbildern geschulte Perspektive zu ganz anderen, Aufsehen erregenden Seherlebnissen. Mit seinen Anfängen im Jugendstil und im Kreis der „Nabis fand Bonnard zu bildnerischen Lösungen, die für die Zeit des ausgehenden 19. Jahrhunderts revolutionär und hochmodern waren, doch schon um 1900 drang er zu einer eigenen, sehr persönlichen Malweise vor, in der er sich von allen Malern seiner Zeit unterscheidet. Seine Behandlung der Perspektive im Bild, seine Art, gleichsam „um die Ecke zu malen und seine kühnen Farbexperimente machten ihn zu einem Maler, der viele andere Künstler inspirierte und der gleichzeitig sein Publikum immer wieder in Staunen versetzt.

Zwar gab es in den vergangenen Jahrzehnten auch in Deutschland immer wieder Ausstellungen zu Pierre Bonnard, so 1985 in Frankfurt und 1993 in Düsseldorf, aber sein Oeuvre ist längst noch nicht ausgeschöpft und nach allen Richtungen hin untersucht, so dass es mehr als gerechtfertigt erscheint, sich jetzt wieder mit diesem Künstler zu beschäftigen, von dem sein Freund Matisse, gefragt ob er Bonnard für einen großen Künstler halte, ohne Umschweife und Zusätze behauptete: „Ja!

http://www.bonnard-ausstellung.de/

Nach oben 06.08.2010, 20:56 Nach unten

Beitrag  Re: Magier Der Farbe im Von-der-Heydt-Museum, Wuppertal, 14.09.10-30.01.
Hallo zusammen,

ich war gestern in der Bonnard-Ausstellung.
Diese Ausstellung steht leider im großen Schatten von Monet. Während bei der Monet-Ausstellung die Leute vor dem Museum in mehrfachen Reihen warteten, finden leider nur wenig Menschen in die Bonnard-Ausstellung, was ich sehr schade finde.

Die Bilder sind großartig. Sie haben mich schon auf dem Foto begeistert, aber die Originale übertreffen meine Erwartungen. Der Aufbau, die Motive, die Farbwahl....die Bilder haben einen so eigenen Charme, daß der Eindruck noch anhält.
Ich weiß, daß ich die Ausstellung auf jeden Fall noch einmal besuchen werde..oder zweimal :wink:
Ich habe mir auch noch nie einen Ausstellungkatalog gekauft, aus finanziellen und Platzgründen. Ich musste mir das Buch, es ging garnicht anders.....

Viele Grüße
Claudia

Nach oben 30.10.2010, 08:20 Nach unten
 [ 2 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Retour de Paris Von-der-Heydt-Museum, Wuppertal, 02.04. - 01.08.2010

in Vergangene Termine

Eva

0

31

25.03.2010, 22:34

Monet im Von-der-Heydt-Museum, Wuppertal, 11.10.09-28.02.2010

in Vergangene Termine

Eva

4

281

29.03.2009, 14:49

Was macht das Zebra an der Krippe? St.Annen-Museum Lübeck, bis 02.02.14

in Vergangene Termine

camkar

2

386

17.11.2013, 13:03

Lyonel Feininger, Museum Behnhaus-Drägerhaus Lübeck 16.11.13 - 16.02.14

in Vergangene Termine

camkar

2

294

13.11.2013, 04:08

OPEN MUSEUM, Hamburger Kunsthalle, 17.08.-30.09.2012

in Vergangene Termine

camkar

0

101

11.08.2012, 08:22

Claes Oldenburg, Museum Ludwig Köln, 23.06. - 30.09.2012

in Vergangene Termine

Kritzelmeister

1

973

31.01.2012, 17:02

Anders Zorn, Museum Behnhaus & Draegerhaus Lübeck, 15.01.-15.04.12

in Vergangene Termine

camkar

7

670

21.01.2012, 10:28

I love ALDI, Wilhelm-Hack-Museum LU, 26.11.11 - 04.03.2012

in Vergangene Termine

Eva

0

135

19.11.2011, 22:02

Gesichter der Renaissance, Bode Museum Berlin, 25.08. - 20.11.2011

in Vergangene Termine

Eva

0

62

29.08.2011, 22:42

Matthias Weischer im Museum Leipzig, 29.05. - 28.08.2011

in Vergangene Termine

Eva

0

180

05.05.2011, 14:03






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!