"Um ein guter Maler zu sein, braucht es vier Dinge: Weiches Herz, feines Auge, leichte Hand und immer frischgewaschene Pinsel." (Anselm Feuerbach)




 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Weihnachtsgedanken 
Autor Nachricht

Mischtechniken

Beitrag  Weihnachtsgedanken
Und das nicht nur zur Weihnachtszeit...

Gefühl und Hilflosigkeit

Heute morgen hatte ich ein interessantes Gespräch mit meiner Nachbarin. Es ging darum, dass wir
beide dazu neigen, in Krisensituationen in Gedanken in die Vergangenheit abzudriften. Das wäre
nicht weiter schlimm, wenn wir dabei ein paar angenehme Dinge entdecken würden. Doch wir waren
beide nicht gern Kind. Unsere Erinnerungen ranken sich meistens um Erlebnisse, die wir viel lieber
vergessen würden. Mir kommen dann die Worte von Hermann Hesse in den Sinn. Auch er war kein
glückliches Kind. Am schlimmsten fand er die Tatsache, dass er als Kind zwar alles mitbekam, aber
keine Möglichkeit sah, sich mitzuteilen. Viele Erwachsene scheinen zu glauben, ein Kind habe noch
keinen Verstand und darum nur begrenzte Empfingungen. Dabei fehlen ihm nur die Worte. Ich
erinnere mich an diese Hilflosigkeit und den Zorn darüber, dass ich mich nicht verständlich machen
konnte. Und da sich niemand die Mühe machte, mich nach meinem Befinden zu fragen, blieb ich stumm.

© camkar 2011

Nach oben 21.11.2011, 23:47 Nach unten

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
    Liebe Karin,
    ich glaube dieses Gefühl von Hilflosigkeit und Ohnmacht kennen sehr viele Menschen.

    :knuddelbunt:

Nach oben 22.11.2011, 07:56 Nach unten

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Ja,ein wenig sind die Leute zu beneiden,die in glücklichen kindheitserinnerungen schwelgen können :winken:

Nach oben 22.11.2011, 08:10 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Beitrag: Re: Weihnachtsgedanken - 22.11.2011, 07:56 Gisela hat geschrieben:
    Liebe Karin,
    ich glaube dieses Gefühl von Hilflosigkeit und Ohnmacht kennen sehr viele Menschen.
    :knuddelbunt:


ja, liebe Gisela,
all die altbekannten Gefühle verlassen uns nicht - ein Leben lang...
besonders in diesem frühen Herbst und Winter...
da ist mir das Malen besonders wichtig... ich stürze mich gern in die Farben...
Dateianhang:
wunderblume-500.jpg

liebe aber auch das Wandern durch den Nebel...

liebe Grüße
camkar

Nach oben 22.11.2011, 19:04 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Beitrag: Re: Weihnachtsgedanken - 22.11.2011, 08:10 Gabi Cap hat geschrieben:
Ja,ein wenig sind die Leute zu beneiden,die in glücklichen kindheitserinnerungen schwelgen können :winken:


Liebe Gabi,
ich denke, denen ging es als Kind weder besser noch schlechter...
sie besitzen einfach die wundervolle Gabe, nur das Angenehme aus den Erinnerungen heraus zu fischen -
das Unangenehme vergessen sie einfach...

liebe Grüße
camkar

Nach oben 22.11.2011, 19:09 Nach unten

Pastell, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Beitrag: Weihnachtsgedanken - 21.11.2011, 23:47 camkar hat geschrieben:
Und das nicht nur zur Weihnachtszeit...

Gefühl und Hilflosigkeit


Dabei fehlen ihm nur die Worte. Ich erinnere mich an diese Hilflosigkeit und den Zorn darüber, dass ich mich nicht verständlich machen konnte. Und da sich niemand die Mühe machte, mich nach meinem Befinden zu fragen, blieb ich stumm.

© camkar 2011


Ich hatte einen Vater, der das sehr wohl tat und mir die Worte und all sein Verständnis für meine Probleme gab. Und eine unglaublich schöne Kindheit..., ohne verdrängen zu müssen :winken: .

Nach oben 22.11.2011, 19:27 Nach unten

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
liebe camkar, :D

ich danke dir sehr für deine worte! :D

und dass du mich eben jetzt darauf aufmerksam gemacht hast, ist enorm wichtig für mich! :knuddelbunt:

:winken:

Nach oben 22.11.2011, 19:29 Nach unten

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
danke für deine Gedanken, Karin
einerseits ist es natürlich schade, wenn Erinnerungen in die negative Richtung drängen
andererseits wäre es sicher falsch, sie zu verdrängen, sie gehören zur eigenen Geschichte

und was die positiven Erinnerungen angeht: es gibt Menschen, die haben hauptsächlich solche
ich gehöre auch dazu - und das hat nichts mit Vergessen von Negativem zu tun; aber das ist nicht mein Verdienst, das ist wohl eher Glück

Nach oben 22.11.2011, 22:24 Nach unten

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Hallo Camcar,ich denke,aber auch das ist legitim Unangenehmes zu vergessen :winken:

Nach oben 22.11.2011, 22:27 Nach unten

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Beitrag: Re: Weihnachtsgedanken - 22.11.2011, 19:09 camkar hat geschrieben:
......................
sie besitzen einfach die wundervolle Gabe, nur das Angenehme aus den Erinnerungen heraus zu fischen -
das Unangenehme vergessen sie einfach...

liebe Grüße
camkar


    Dann habe ich diese Gabe und ich kann Dir recht geben liebe Karin.
    Es ist merkwürdig dass Geschwister ihre Kindheit unterschiedlich beurteilen.
    Während ich mich an glückliche Momente erinnere und machmal sogar darin schwelge jammern einige meiner Geschwister über die schlimme Zeit mit den vielen Entbehrungen. (Nach dem 2. Weltkrieg)
    Sie trauern um das Brot das wir nicht hatten und ich freue mich über das Rübenkraut das meine Mutter selbst machte. (Nur ein kleines von --zig Beispielen.)

    Ich stelle es mir schlimm vor wenn man immer nur das Schlechte sieht.

    Wie kann man sich da an schönen Dingen erfreuen?

Nach oben 23.11.2011, 08:53 Nach unten

Mixed

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Karin!


:kaffee:

Liebe Gruesse an dich!

Nach oben 23.11.2011, 11:44 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Beitrag: Re: Weihnachtsgedanken - 22.11.2011, 19:27 Christiane hat geschrieben:

Ich hatte einen Vater, der das sehr wohl tat und mir die Worte und all sein Verständnis für meine Probleme gab. Und eine unglaublich schöne Kindheit..., ohne verdrängen zu müssen :winken: .


Liebe Christiane,
das ist schön... Du hast ein Potential, auf das Du Dein Leben lang zurückgreifen kannst...

dadurch, dass ich mich nicht so behütet fühlte, sind in mir sehr früh ganz andere Kräfte gewachsen...
dadurch bin ich das geworden, was ich heute bin... und ich find mich ok...

:winken: camkar

Nach oben 23.11.2011, 19:11 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Beitrag: Re: Weihnachtsgedanken - 22.11.2011, 19:29 Junimondin hat geschrieben:
liebe camkar, :D

ich danke dir sehr für deine worte! :D

und dass du mich eben jetzt darauf aufmerksam gemacht hast, ist enorm wichtig für mich! :knuddelbunt:

:winken:


Liebe Junimondin,
es freut mich, dass meine Zeilen für Dich gerade recht kamen... ich hatte lange überlegt, ob ich
das hier schreibe... nun weiß ich, es war und ist gut...

:knuddelbunt: camkar

Nach oben 23.11.2011, 19:13 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Beitrag: Re: Weihnachtsgedanken - 22.11.2011, 22:24 Traveller hat geschrieben:
danke für deine Gedanken, Karin
einerseits ist es natürlich schade, wenn Erinnerungen in die negative Richtung drängen
andererseits wäre es sicher falsch, sie zu verdrängen, sie gehören zur eigenen Geschichte

und was die positiven Erinnerungen angeht: es gibt Menschen, die haben hauptsächlich solche
ich gehöre auch dazu - und das hat nichts mit Vergessen von Negativem zu tun; aber das ist nicht mein Verdienst, das ist wohl eher Glück


Danke liebe Uta,
Du hast Recht... es ist eines jeden Menschen eigene Geschichte...
und meine Geschichte hat ein Happy-end...

sonst wäre ich nicht bei den Kritzelmeistern

:winken: camkar

Nach oben 23.11.2011, 19:19 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Beitrag: Re: Weihnachtsgedanken - 22.11.2011, 22:27 Gabi Cap hat geschrieben:
Hallo Camcar,ich denke,aber auch das ist legitim Unangenehmes zu vergessen :winken:


Liebe Gabi,
natürlich ist es legitim... nur, hast Du mal versucht, ganz bewusst etwas zu vergessen...
das ist ein langer Lernprozess...

:winken: camkar

Nach oben 23.11.2011, 19:22 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Beitrag: Re: Weihnachtsgedanken - 23.11.2011, 08:53 Gisela hat geschrieben:
Beitrag: Re: Weihnachtsgedanken - 22.11.2011, 19:09 camkar hat geschrieben:
......................
sie besitzen einfach die wundervolle Gabe, nur das Angenehme aus den Erinnerungen heraus zu fischen -
das Unangenehme vergessen sie einfach...

liebe Grüße
camkar


    Dann habe ich diese Gabe und ich kann Dir recht geben liebe Karin.
    Es ist merkwürdig dass Geschwister ihre Kindheit unterschiedlich beurteilen.
    Während ich mich an glückliche Momente erinnere und machmal sogar darin schwelge jammern einige meiner Geschwister über die schlimme Zeit mit den vielen Entbehrungen. (Nach dem 2. Weltkrieg)
    Sie trauern um das Brot das wir nicht hatten und ich freue mich über das Rübenkraut das meine Mutter selbst machte. (Nur ein kleines von --zig Beispielen.)

    Ich stelle es mir schlimm vor wenn man immer nur das Schlechte sieht.

    Wie kann man sich da an schönen Dingen erfreuen?


Liebe Gisela,
ja, die schlechte Zeit nach dem Krieg habe ich auch mitgemacht...
aber das hat mich nicht wirklich belastet...

nur so viele - erst bei meinem Mann habe ich mein Zuhause gefunden... und das ist
die beste Nachricht überhaupt...

:winken: camkar

Nach oben 23.11.2011, 19:29 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Beitrag: Re: Weihnachtsgedanken - 23.11.2011, 11:44 eccola hat geschrieben:
Karin!

:kaffee:
Liebe Gruesse an dich!


Danke liebe eccola,
ich grüße Dich zurück...

:kaffee: und Tee!
camkar

Nach oben 23.11.2011, 19:32 Nach unten

Pastell, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Beitrag: Re: Weihnachtsgedanken - 23.11.2011, 19:11 camkar hat geschrieben:
dadurch, dass ich mich nicht so behütet fühlte, sind in mir sehr früh ganz andere Kräfte gewachsen... dadurch bin ich das geworden, was ich heute bin... und ich find mich ok...
:winken: camkar


Ich Dich auch :D :winken: .

Nach oben 23.11.2011, 20:28 Nach unten

Aquarell, Acryl, Öl, PC

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Auch ich kann das gut nachvollziehen mit der Vergangenheit.
Manchmal ist es nicht einfach das Schöne im Jetzt zu sehen,
wenn es früher nicht so schön war.

Und manchmal frage ich mich, wie wir Menschen das alles behalten :hmm: ,
denn bezogen auf die Kindheit zum Beispiel,
dürfte nicht eine einzige Originalzelle von damals mehr im Körper sein :shock:

Alles Liebe Dir und allen,
Yvonne

Nach oben 23.11.2011, 20:39 Nach unten

Beitrag  Re: Weihnachtsgedanken
Liebe Karin,

ich arbeite meine Kindheit auf, seit ich mit 18 Jahren ausgezogen bin. Und werde wohl einige Dinge bis
an mein Lebensende aufarbeiten müssen. Ich versuche aber immer wieder, mich auch an positive Dinge
zu erinnern. Komisch, dass das wirklich anstrengend ist, spontan muss ich da wirklich überlegen.
Meine kindlichen Bilder sind ein gewisses Nachholen einer Kindheit. Meine manchmal übertriebene Fürsorge
und Helfersyndrom auch.
Als Kind war ich auch stumm. Meine kleine Schwester hatte mir das Reden beigebracht :hmm: .
Aber ich habe in den letzten Jahren sehr viel an mir gearbeitet und tu es noch immer. Manchmal fällt es leicht,
manchmal verlasse ich versehentlich diesen Weg.
Ich war erstaunt, dass du wohl ähnliche Erfahrungen gemacht hast wie ich, und bin sehr beeindruckt, wie du
scheinbar auch an dir gearbeitet hast.

LG Karin :huhu1:

Nach oben 23.11.2011, 20:48 Nach unten
 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!