"Kunst steht nicht unter oder über, sondern jenseits von Richtigkeit und Fehler." (Emil Nolde)




 [ 14 Beiträge ] 
 Farbdrucker 
Autor Nachricht

Beitrag  Farbdrucker
Hallo :P
Dies ist mein erster Forumbeitrag, und wahrscheinlich im verkehrten Forum :? - aber ich fand nirgends ein Forum zum Thema "Farbdrucker". :mhh:

Könntet Ihr mir bitte so eure Erfahrungen mit Farbdrucker (Laser und Tintenstrahl) mitteilen?
Ich hatte einen Tintenstrahldrucker Canon Pixma, aber da ich vergaß, jede Woche zu Drucken sind mir nach einem längeren Urlaub die Düsen verklebt und ich konnte das Teil wegschmeißen.
Jetzt such ich einen Laserfarbdrucker, damit mir das nicht noch mal passiert.
Ich möchte meine eigenen Grußklappkarten drucken (habe auch schon im Forum den Hinweis zu "Pearl" und deren Klappkarten gefunden :D
Suche also ein Drucker der farblich sehr gute Ergebnisse liefert - und auch etwas dickeres Papier schlucken kann - ich möchte auch auf Künstler Fine-Art Papier drucken - aber da gibt es leider, so weit ich das sehe, nur Papier für Tintenstrahldrucker.... Oder gibt es irgendwo auch für Laserdrucker Fine art papier?
Gibt es einen Trick, falls ich doch wieder einen Tintenstrahldrucker kaufen würde, wie man das leidige Thema "verklebte Düsen" aus der Welt helfen kann???

Danke für alle Antworten :P
Euch noch eine schöne Woche :winken:

.

Nach oben 27.01.2010, 18:27 Nach unten

Beitrag  Re: Farbdrucker
Ist normal dass die Farbe verstopft-passiert bei mir auch ,wenn ich lange nicht benutze.Aber wenn ich die Düsen reinige dann geht es bei mir wieder.

Nach oben 27.01.2010, 23:46 Nach unten

Beitrag  Re: Farbdrucker
Hallo barbaramarion da ich ein Druck Freak bin kann ich dir nur meinen Drucker empfehlen
H.P Photosmart3210 All-in-One die Patronen sind nicht ganz billig es gibt bestimmt schon ein neues Modell ich drucke auch Aquarell Papier sieht Super aus. co :winken: co

Nach oben 28.01.2010, 07:30 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Farbdrucker
Eigentlich sind alle heutigen Tintenstrahldrucker "sehr gut" und unterscheiden sich lediglich noch durch zusätzliche Ausstattungsmerkmale wie z.B. Chipkartenleser oder USB-Anschluss für eine Digitalkamera, eigenem Bildschirm, etc., womit man auch mit ausgeschaltetem PC drucken kann (wenn man das braucht und möchte).

Dringend empfehlenswert ist auf jeden Fall ein Gerät mit separatem Druckkopf und einzelnen Farbpatronen (für jede Farbe separat), um die laufenden Kosten erträglicher zu halten. Hier würde ich auf jeden Fall ein Gerät der Canon Pixma Serie einem HP vorziehen (nutze ich z.B. selbst seit Jahren).

Ein All-In-One Gerät ist nur sinnvoll, wenn man auch scannen und kopieren möchte und wenig Platz hat, da man in der Regel im Vergleich zu einzelnen Geräten immer gewisse Abstriche in Sachen Qualität hinnehmen muss (auch wenn sich diese gerade beim Drucken im Rahmen halten).

Von Farblaserdruckern würde ich abraten, da diese gerade bei Foto-Drucken nicht an die Tintenqualität heran ragen (außer extremteure Profigeräte). Diese sind eher für Präsentationen im Büroalltag konzipiert.

Hoffe das hilft weiter :winken:

Nach oben 28.01.2010, 10:02 Nach unten

Beitrag  Re: Farbdrucker
Ich denke auch, dass ein Tintenstrahldrucker wohl besser ist wegen der Qualität von Bildern. Laserdrucker eignen sich für Viel-Drucke, aber Bilder können sie nicht ganz optimal wiedergeben.

Nach oben 28.01.2010, 18:13 Nach unten

Fotografie

Beitrag  Re: Farbdrucker
Hallo barbaramarion...

Hast Du Deinen Canondrucker wirklich entsorgt?? :shock:

Ich habe schon seit 6 Jahren einen Canon Pixma 4000 (5 Patronen, noch ohne Chips) und werde ihn gut pflegen... Alle 2 Jahre bekommt er einen neuen Druckkopf (ca. 50 €), dafür liefert er mir mit Billigsttinte von http://www.druckerzubehoer.de/index.php?lng=de_DE wirklich brillante Ausdrucke. Ich drucke oft Fotos und mache auch meine Karten selbst und die werden so gut, dass jeder mich fragt, wo man die kaufen kann. Dazu benutze ich doppelseitigen matten Fotokarton ( http://www.pearl.de/a-VM6864-2000.shtml ... Fotokarton ), der ist super dafür, zum Schneiden ein Hebelschneidegerät (Aldi, Lidl).

Ich lasse meinen Drucker ständig am Netz, ausgeschaltet natürlich. Und ehe ich in Urlaub fahre, wechsle ich die fast leeren Patronen gegen volle aus. Bei unter 1,50 € (leider sind sie teurer geworden) kann man sich das leisten - zum Schutz des Druckkopfs. Leere Patronen lassen den Druckkopf eintrocknen, den wieder flott zu kriegen, gelingt nicht immer. Aber er ist leicht auszuwechseln.

Wenn mein Drucker mal nicht mehr zu retten ist, nur ein Canon kommt als Ersatz in Frage. Ich habe vorher schon versch. andere Drucker gehabt, aber der Pixma ist mit Abstand der Beste.:winken:

Nach oben 28.01.2010, 18:47 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Farbdrucker
Ich kann das mit den Canon Pixma Druckern nur bestätigen. Selbst habe ich den All in One MP 520. Ein tolles Gerät. Gekauft habe ich es damals über Ebay (neu) direkt mit Amor-Adapter und Patronen ohne Chip. Die Patronen selbst kosten jeweils um die 7 Euro.
Und die Bilder haben eine super Qualität. Ich habe damit Fotos - auch DIN A 4 ausgedruckt, wo die Leute dachten, die wären im Fotolabor entwickelt worden.
Nach Epson und Lexmark (jeweils nach kurzer Zeit eingetrocknet) käme für mich nur noch Canon in Frage. Aber ich hoffe, meiner hält noch etwas :D :winken:

Nach oben 28.01.2010, 19:17 Nach unten

Beitrag  Re: Farbdrucker
Hallo Rosie, Coco Coconing, Adrian, Comet, Gine und Aspis,
erst mal: vielen Dank für eure Antworten :D
Ja Aspis, ich war so wütend, ich habe den Drucker ohne lange zu überlegen entsorgt. Hatte vorher noch versucht, eine Intensiv-Reinigung der Düsen zu machen ...... Bin leider manches mal etwas zu temperamentvoll.... war sonst eigentlich ganz zufrieden mit dem canon pixma .... was mich aber auch störte, war das der Drucker schwarze Spuren auf dem Papier hinterließ. Hatte das ganze innengehäuse des Druckers gereiningt, alle möglichen Reinigungssachen die man so machen kann bei der Wartung und Pflege .... aber die schwarzen Klekse gingen nicht weg und waren bei jedem neuen Druck da.
Ich hatte immer original Patronen. Ich hatte ein neueres Pixma Modell, die Patronen hatten Chips. Habe mal auf der Seite Druckerzubehör gekuckt - da gibt es ja sagenhafte Preise!
Da gibt es Patronen mit und ohne Chip. Falls ich mir wieder eine Pixma kaufe - kommen dann nur gechipte Patronen in Frage? Die Idee mit dem separaten Druckkopf ist auch sehr gut!!! Haben auch die neueren Pixma Canon Modelle separaten Druckknopf??
Werde gleich mal so im Internet stöbern, was es so alles gibt....
Ich wollte Klappkarten machen, hatte im Forum den Link zu Pearl gefunden und mir direkt schon mal 2 Pakete geeignet für Laser oder Tintenstrahl geholt. Jetzt fehlt nur noch der Drucker :lol: . Ich habe einen alten (leider nur schwarz) Laserdrucker von Brother, und das treue Teil druckt und druckt ohne Probleme, daher wollte ich wieder einen Laser, aber dieses Mal als Farbdrucker.
Ich bin nicht sehr technisch.... daher vielen Dank für alle eure Beiträge. Aspis, wenn ich mich wieder für einen Pixma entscheide, würde ich mich sehr freuen, wenn du mir bei Problemen technische Hilfestellung geben könntest. :tanzen: Jedes Mal bei Problemen den Drucker wegzuschmeißen wäre sehr teuer :D :D

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße :winken:
barbara

Nach oben 28.01.2010, 19:25 Nach unten

Fotografie

Beitrag  Re: Farbdrucker
Hallo Barbara,

ich habe eben bei www.druckerchannel.de nachgeschaut, auch der neueste Pixma-Drucker (Canon Pixma iP4700) hat einen auswechselbaren Druckkopf. Er hat den 1. Platz in der Oberklasse http://www.druckerchannel.de/ranking.ph ... nte_office und mit den preiswerten, chipbesetzten Patronen von Druckerzubehör reduzieren sich die Druckkosten auch auf unter 50%.

Für glänzende (Foto)Drucke empfehle ich wärmstens das Aldi-Fotopapier. Das ist keramisch beschichtet und kommt trocken und somit wischfest aus dem Drucker. Hergestellt von Fa. Siehl, die machen sonst nur Rollenware für Profis.

Wenn ich helfen kann, tue ich das gern... :grins: :winken:

Nach oben 28.01.2010, 22:11 Nach unten

Beitrag  Re: Farbdrucker
Danke Aspis! Wünsche Dir eine kreative Woche. Werde versuchen, am Wochenende im Internet nach günstigen Druckern zu stöbern :P
Liebe Grüße, :winken:
barbara

Nach oben 29.01.2010, 20:55 Nach unten

Beitrag  Re: Farbdrucker
Hallo, da bin ich wieder mit einer Frage zum Pixma IP4700 :P (dafür werde ich mich zu 99.99% wahrscheinlich entscheiden :lol: )
Manches Mal drucke ich sehr viel, dann gibt es Wochen, in denen ich nichts drucke ......
Was kann ich tun, damit die Düsen nicht verkleben? Muss ich jede Woche etwas drucken, damit sie nicht verkleben? Könnte ich den Druckkopf herausnehmen und in einer Lösung (ich weiss nicht, vielleicht Terpentin oder so was??? :mhh: :mhh: ) reinlegen, bis zur nächsten Benutzung?
Vielleicht blöde Idee, aber ich probiere irgendeine Lösung zu finden für die verklebten Düsen und wie ich das vermeiden kann. Ich möchte nicht wieder Euro 100,-- ausgeben, um dann nach einiger Zeit das Teil wieder entsorgen zu müßen. Was kann ich alles tun, um dieses Problem zu vermeiden? Kann ich auch nicht gechipte Nicht-Original Patronen benutzen?
Ich möchte nicht immer glänzendes Papier benutzen (danke für tips aldi und pearl), ich mache auch Collagen oder transferiere die Photokopie auf einer Bildvorlage, sodass ich dafür mattes Papier benötige. Mit welchem mattem Papier habt Ihr gute Erfahrungen gemacht? Auch so kostengünstig mäßig?
Danke für alle Antworten :P :P :P
Euch noch einen schönen Sonntag,
liebe Grüße, barbara

Nach oben 30.01.2010, 20:03 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Farbdrucker
Ich habe jetzt davon nicht viel Ahnung. Meine aber, mich zu erinnern, dass laut Handbuch das Rumwerkeln am Druckkopf möglichst vermieden werden soll.

Daher würde ich Dir eher empfehlen, lieber in regelmäßigen Abständen (so alle 2 Wochen?) einen Test-Farbdruck zu machen.

Nach oben 01.02.2010, 07:36 Nach unten

Beitrag  Re: Farbdrucker
Danke für Deine Antwort, Gine :P
Liebe Grüße, barbara

Nach oben 02.02.2010, 13:18 Nach unten

Fotografie

Beitrag  Re: Farbdrucker
Hallo Barbara,
wenn Du die leeren Patronen zeitig genug wechselst, Deinen Drucker nicht direkt vor einem Heizkörper oder in praller Sonne aufstellst und immer an der Steckdose lässt (zwar am Gerät ausgeschaltet, aber nicht zusätzlich über eine abschaltbare Steckdosenleiste), können die Patronen eigentlich nicht eintrocknen.
Wir waren letztes Jahr einmal vier und mal drei Wochen unterwegs, da ist nix eingetrocknet. Druckkopf rausnehmen und in irgendeiner Lösung aufbewahren ist echt keine gute Idee.
Was hält Einen aber davon ab, mal zwischendurch - zur Sicherheit - einen farbigen Ausdruck (Bild in Worddokument einfügen oder Testseite) zu machen, wenn man die Billigtinte verwendet? Vielleicht mal ein Koch- oder Backrezept aus dem Internet, das muss dann nichtmal im Papierkorb landen... :grins:

Nach oben 02.02.2010, 15:26 Nach unten
 [ 14 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!