"Freunde, vergesst nie diese goldene Regel: Nichts kann schaden in der Kunst, solange Ihr frech seid." (James Whistler)




 [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Pigmente 
Autor Nachricht

Acryl, Aquarell, Pastel, Öl

Beitrag  Pigmente
Habe mal eine Frage. Hat jemand schon Erfahrungen und auch Tipps, wie das mit dem Anmischen
von Pigmenten funktioniert? Soll ja angeblich preisgünstiger sein, als die fertigen Farben im Laden.
Was sind eure Erfahrungen? Welche Fehler habt ihr gemacht oder was würdet ihr auf keinen Fall wieder tun?
Sind die Pigmente gleich, egal ob da Acryl- oder Ölfarbe daraus werden sollen?
Welche Zusätze benutzt ihr, mischt ihr die wiederum auch selber an oder ist es besser fertige Mischungen zu benutzen?

Alles, was Pigmente betrifft, interessiert mich sehr.
Danke!
lg Kundalini

Nach oben 03.01.2010, 13:27 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
Hallo Kundalini Ich habe schon mit Pigmenten experimentiert,es kommt auf die Qulität der Pigmente an es gibt
Pigmente aus Erde
Chemisch hergestellte
aus Edelsteinen u.s.w es ist für mich eine Wissenschaft für sich du kannst sie mit verschiedenen
Malmitteln mischen Für Aquarell natürlich ein anderes Malmittel als bei Öl oder Acryl
es gibt Binder beim Fachhandel . Ich finde es total anders als fertige Farbe
der Ausdruck der Farbe und das Empfinden sind schon gewaltig unterschiedlichWenn du willst
geb ich dir noch ein paar Buchtipp,s
co :winken: co

Nach oben 03.01.2010, 14:19 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
Hallo Kundalini- soviel ich weiß, mischt Fany sich selbst die Farben aus Pigmenten ( in Öl) wenn du dazu Fragen hast, Fany beantwortet dir sicher gerne. :winken:

Nach oben 03.01.2010, 15:42 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Pigmente
Ich denke mal, mit Pigmenten kann man sehr gut experimentieren. Und habe mir kürzlich auch welche von Guardi angeschafft. Aber mangels Zeit noch nicht ausprobiert.

Mein Wissen darüber:
Mit Ochsengalle kann man sich Aquarellfarben anmischen. Diese sogar in Töpfchen für den späteren Gebrauch füllen.

Ein Ei-Tempera-Kurs im September: Ei mit Pigmenten verrühren und mit Leinöl nach Bedarf auf die - am besten mit Hasenleim* grundierte - Leinwand auftragen.

Acrylfarben lassen sich auch mittels Binder anrühren.

Vorteilhaft ist eben das Anmischen und der Gebrauch nach Bedarf. Man kann selbst die Farbintensität beeinflussen.

Bei Boesner-TV gibt es auch Videos mit Künstlern, die die Pigmente pur auf die Bilder auftragen und dann mittels Wasser, Öl etc. zerlaufen lassen. Ebenfalls sehr interessant.

Zu beachten ist jedoch,dass manche Pigmente eben giftige Stoffe beinhalten, da sie chemisch zubereitet worden sind. Z.B. Farben mit der Anfangsnennung "Chromoxyd". Da solltest Du dich vorher über die Zusammensetzung informieren und dementsprechend sparsam damit umgehen; insbesondere dann, wenn Du inhäusig arbeitest.
:winken:

*http://kremer-pigmente.de/leimr.htm
Wir haben den Leim mit Schlemmkreide angerührt.

Nach oben 03.01.2010, 17:40 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
Beitrag: Pigmente - 03.01.2010, 13:27 Kundalini hat geschrieben:
Habe mal eine Frage. Hat jemand schon Erfahrungen und auch Tipps, wie das mit dem Anmischen
von Pigmenten funktioniert? Soll ja angeblich preisgünstiger sein, als die fertigen Farben im Laden.

ja, ich mal gelegentlich Aquarell mit Pigmenten. Billiger als gebrauchsfertige Farbe ist das allerdings nicht unbedingt. Der Preis von Pigmenten hängt von einer ganzen Reihe von Faktoren ab u. a. Verfügbarkeit des Farbstoffs, Aufwand der Gewinnung und Grad der Ausmahlung.

Zitat:
Was sind eure Erfahrungen? Welche Fehler habt ihr gemacht oder was würdet ihr auf keinen Fall wieder tun?

Erfahrungen eigentlich nur gute und ich hab eine Menge dabei gelernt. Was ich zumindest für den Anfang nicht empfehlen würde: eigenes Aquarellmalmittel ansetzen. Und ganz wichtig: sich vor dem Kauf über die jeweiligen Pigmenteigenschaften informieren!

Zitat:
Sind die Pigmente gleich, egal ob da Acryl- oder Ölfarbe daraus werden sollen?

Grundsätzlich ja, aber nicht jedes Pigment eignet sich für jeden Zweck.

Zitat:
Welche Zusätze benutzt ihr, mischt ihr die wiederum auch selber an oder ist es besser fertige Mischungen zu benutzen?

Mir ist der Aufwand zu groß, eigenes Aquarellmalmittel anzusetzen, deshalb kauf ich das fertig. Mit Öl- und Acrylfarben habe ich keine Erfahrung, aber an deiner Stelle würde ich mir mal ein paar Farbrezepte bzw. einschlägige Literatur besorgen, denn damit lässt sich der zu erwartendende Aufwand einigermaßen abschätzen.

Zitat:
Alles, was Pigmente betrifft, interessiert mich sehr.

Die wichtigste Informationsquelle wurde ja schon genannt: der Kremer-Shop. Dort findest du alles, was dein Herz begehrt.

Nach oben 03.01.2010, 23:23 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
Beitrag: Re: Pigmente - 03.01.2010, 17:40 gine hat geschrieben:
... Mit Ochsengalle kann man sich Aquarellfarben anmischen. ...

Und das funktioniert? Hast du das wirklich mal probiert? Soweit ich weiß, kann man Ochsengalle als Treibmittel zusetzen. Als Bindemittel für Aquarellfarben kenne ich eigentlich nur Gummi Arabicum.

Nach oben 03.01.2010, 23:35 Nach unten

Acryl, Aquarell, Pastel, Öl

Beitrag  Re: Pigmente
Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.
Mich interessiert es hauptsächlich für Acryl- oder Ölmalerei. Das man/frau die Farben für Aquarellmalerei auch mit Pigmenten anmischen kann, ist mir neu, aber toll.
Wahrscheinlich werde ich das Pigmente-Projekt erst einmal auf Eis legen. Scheint ja auch noch eine mächtige Sauerei zu sein und Platz bräuchte ich auch dafür.
Also muss erst einmal ein großes Atelier her und vielleicht noch einen Sponsor, der mir all den Spaß und die Experimente finanziert. Aber ich werde erst einmal eure Tipps mir genauer ansehen, vielleicht gibt es doch diese kleine Hexenküche, wo nicht so ein wilder Aufwind betrieben werden muss und trotzdem der Effekt berauschend ist.
Wenn jemand noch Buchtipps etc hat, immer her damit, freue mich sehr darüber.
lg Kundalini :fans:

Nach oben 04.01.2010, 01:50 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Pigmente
Beitrag: Re: Pigmente - 03.01.2010, 23:35 pizza hat geschrieben:
Beitrag: Re: Pigmente - 03.01.2010, 17:40 gine hat geschrieben:
... Mit Ochsengalle kann man sich Aquarellfarben anmischen. ...

Und das funktioniert? Hast du das wirklich mal probiert? Soweit ich weiß, kann man Ochsengalle als Treibmittel zusetzen. Als Bindemittel für Aquarellfarben kenne ich eigentlich nur Gummi Arabicum.



Stimmt, das habe ich jetzt verwechselt. Sorry :oops:

Nach oben 04.01.2010, 07:13 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
Bei Kremer Pigmente gibt es Rezepte die haben auch eine grosse Auswahl von Pigmenten.
co :winken: co

Nach oben 04.01.2010, 08:21 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
über die herstellung von farbe mit pigmenten gibt es jede menge literatur. ich mache eitemperafarbe, ein der ältesten farbmischungen. ich halte wenig von jedesmal die farbe neu mischen und mit miniportionen zu arbeiten, farbmenge ist inhalt eines ei und wenn nun farbe übrigbleibt fülle ich sie in leertuben und die verschieße ich, so hält die farbe ziemlich lange.

Nach oben 04.01.2010, 23:07 Nach unten

Acryl, Aquarell, Pastel, Öl

Beitrag  Re: Pigmente
Danke noch mal für all diese vielen Tipps.
Ich lasse es erst einmal. Werde mich später damit noch einmal genauer befassen. War erst einmal neugierig, weil es als günstigere Alternative zu den fertigen Farbmischungen angepriesen wurde. Ich werde erst einmal meinen Vorrat aufbrauchen und dann sehe ich weiter.
lg Kundalini

Nach oben 06.01.2010, 12:56 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
Hallo, an die Pigmentmaler.
Meine Ölfarben reibe ich auf einer Glasplatte an. Kein Problem die sauber zu bekommen.
Jetzt habe ich mir jedoch Temperafarben in einer Reibschale mit Pistill angerieben und die bekomme ich einfach nicht richtig sauber. Ethylalkohol und Pinselreiniger habe ich erfolglos ausprobiert. Weiß jemand Rat?

Nach oben 02.10.2010, 15:00 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
Soviel ich weiss reibt man Temperafarben nicht unbedingt an,sondern man nimt einen Spachtel zum vermischen,oder habe ich dich falsch verstanden co :winken: co

Nach oben 03.10.2010, 09:02 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
Ja, du hast Recht. Normalerweise spachtelt man auf der Glasplatte an.
Ich hab mir aber etwas mehr Farbe fertiggemacht und dafür brauchte ich ein Gefäß. Ich hab die Farbe dann in Tuben abgefüllt. Angerieben ist auch nicht der richtige Ausdruck. Gerührt wäre besser gewesen. Hast du schon mal Farbe in einer Reibschale gehabt? Wenn ja, wie wieder heraus bekomment?

Nach oben 03.10.2010, 10:56 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
Hallo,hast du es mit Tepentin probiert.co :winken: co

Nach oben 03.10.2010, 11:37 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
Terpentinöl hab ich nicht. Nur Pinselreiniger von Gerstäcker. Hab gerade noch mal nachgeschaut.
Er enthält Terpentinöl. Ob ich den Pinselreiniger mal in der Reibschale stehen lassen soll? Vielleicht muss das ja ein bisschen einwirken.

Nach oben 03.10.2010, 11:50 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
Ich habe schon gemerkt das Pinselreiniger manchmal nicht so der Hit ist,also zu schwach,weil er mit Terpentin sonst zu stark riecht,also wenig Umweltfreundlich ist,deswegen aber zu schwach
zum reinigen.Ja lass es mal stehen,und beobachte es,ich gehe immer auf Nummer sicher.co :winken: co

Nach oben 03.10.2010, 11:59 Nach unten

Beitrag  Re: Pigmente
Danke für deine Antwort.
Ich probiers jetzt mal aus.

Nach oben 03.10.2010, 12:03 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Pigmente
Hallo Solarita,

der Vorteil von Ei- und anderer Tempera ist es, dass das Werkzeug mit Wasser gereinigt werden kann. Ich glaube, dass bei Dir das Problem ist, dass Pistill und Reibschale rauh sind und in der rauhen Oberfläche feinste Pigmentteilchen sich festsetzen. Keine Ahnung, wie man die rausbekommen soll.

Gerade komme ich von zwei Malkurstagen. Alle elf Teilnehmerinnen haben, wie hunderte vor ihnen, etwas Eitempera in eine Menuschälchen aus Kunststoff gegeben und haben Pigmente darüber gestreut. Das ganze mit dem Pinsel umgerührt - fertig. Nix reiben, nix spachteln - nur rühren!

In Max Doerner: Malmaterial.... (20. Auflage gibt´s bei Boesner jetzt für knapp 20 EUR) steht (Seite 207f, nach einer ausführlichen Anleitung, wie man Pigmente anreibt): "Die heutigen Pigmente sind so fein gerieben, dass man dieselben ohne weiteres mit Temperabindemittel vermalen kann. Ein vorheriges Anreiben der Farben mit Wasser ist bei dieser Arbeitsweise völlig unnötig."

Frohes Schaffen - mache es Dir nicht so schwer!

Wolfgang

Nach oben 03.10.2010, 23:07 Nach unten

kritzelkram

Beitrag  Re: Pigmente
Das problem ist regelmassig, dass tempera ja eine emulsion ist, also wasser und öl (plus sonstwas). Öl plus sonstwas bekommste mit terpentin oder anderem "lösungsmittel" weg, das problem ist dann der wasseranteil, der mit dem lösungsmittel reagiert und schlieren bildet. Nimmste nur wasser kannste probleme mit den ölanteil bekommen, weil der schliert. Üblicherweise hilft dann, die zu reinigenden gefässe wiederum mit einer emulsion zu reinigen, die beide bestandteile erfasst, den wässrigen und den öligen. Pinselreiniger auf wasserbasis sind gut dafür, aber auch einfache gute schmierseife hilft, die emulsion zu erweitern/zu brechen und endgültig und vollständig wasserlöslich zu machen (du ziehst damit praktisch die gesamte emulsion in den w-bereich).

Gilt auch für die pinsel mit enen du malst, wennde die nur mit wasser oder verdünner auswäscht kleben die irgendwann, da ist schmierseife die allererste Wahl

gut schrubb :winken:

Nach oben 03.10.2010, 23:18 Nach unten
 [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
werden Kadmium Pigmente in der EU verboten ?

in Material-Tipps

Martine

16

940

07.05.2014, 18:26

Acrylfarben bzw. Pigmente aus der Natur

in Material-Tipps

abstrakta

5

531

12.07.2011, 09:27

Kremer Pigmente? Wer hat Erfahrung damit?

in Material-Tipps

mel

4

338

08.04.2011, 18:50

Kremer Pigmente

in Material-Tipps

Irish

3

157

18.01.2011, 19:03

In Handarbeit hergestellte Pigmente und Farben

in Material-Tipps

sonja

7

240

06.08.2010, 10:58






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!