"Das Kunstwerk ist das allergrößte Rätsel, aber der Mensch ist die Lösung." (Joseph Beuys)




 [ 11 Beiträge ] 
 Ausstattung für Mal-Einstieg 
Autor Nachricht

Beitrag  Ausstattung für Mal-Einstieg
Ich spiele grad mit dem Gedanken, es doch mal wieder mit dem Malen zu probieren und hab mich grade bei Gerstaecker umgesehen ... und bin ratlos. Womit fängt man nun schlauerweise an? Acryl oder Öl? Und was braucht man nun wirklich für den Anfang? Mit Aquarell hab ichs ja schon ausführlich probiert, das wird bei mir nix: zu schnell, zu endgültig, zu unberechenbar.

Taugen diese Einsteiger Malsets was? Und wenn ja, welches wäre zu empfehlen? Oder ist es besser die Sachen einzeln zu kaufen? Was muss ich als Minimalinvestition ansetzen?

Nach oben 09.03.2009, 18:10 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Ausstattung für Mal-Einstieg
Nachdem ich anfangs drauflos gekauft habe und wie ich heute sehe,sehr viel falsch und unnütz, kann ich dir nur raten Tipps die immer wieder im Forum geschrieben werden zu beachten. Pinsel von der Aquarellmalerei würde ich dir nicht raten, auch nicht zuviele Farbnuancen zu kaufen, man kann fast alles selbst mischen.Ich persönlich finde die Acrylmalerei leichter, kann aber auch sein, daß es nur an meinem (Nicht)Können liegt.

Nach oben 09.03.2009, 18:20 Nach unten

Beitrag  Re: Ausstattung für Mal-Einstieg
Hallo Pizza,

Ich wuerde sagen ...wenn Du Dir nicht sicher bist ob Du ueberhaupt dabei bleibst, dann tut's so ein Basic-karton mit verschiedenen kleinen Tuben fuer den Anfang auf jedenfall, die Farben von Aldi sind fuer den Einstieg auch nicht schlecht und sehr guenstig....als Malgrund wuerde ich sagen, reicht ein Acrylmalblock von einigermassen guter Qualitaet...musst ja nicht gleich die groesste Groesse nehmen...DIN A 4 reicht aus...bei Pinseln scheiden sich meiner Meinung nach die Geister...ich male sehr viel mit Aquarellpinsel auch mit Acryl auf Leinwand aber ich denke es reicht aus , wenn Du 2-3 Borstenpinsel in versch. Breiten und 2-3 runde Haarpinsel fuer's acrylmalen probierst...da musst Du selber ausprobieren womit Du am besten zurecht kommst

Nach oben 09.03.2009, 18:45 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Ausstattung für Mal-Einstieg
Mhm, ich würde sagen das hängt ganz vom Einsteigerset ab und was man selbst so meint an Farben zu brauchen, sicher auch vom Betrag den man ausgeben möchte.
Zum nur mal antesten reicht dir sicher, wie Irish schon geschrieben hat, ein ganz einfaches Einsteigerset qualitativ hochwertigen Farben bzw auch nur die Grundfarben.

In den meisten Arcylmalbüchern werden für den Einstieg folgende Farben empfohlen:
Umbra gebrannt, Sienna gebrannt, Lichter Ocker, Phthalogrün, Ultramarinblau, Coelinblau, Krapp dunkel, Kadmiumrot mittel, Zitronengelb und Kadmiumgelb mittel sowie Titanweiß.

Ob Öl oder Acryl ist schwierig, für mich hat Acryl den Vorteil das es schnell trocknet und mit Wasser und Kernseife die Pinsel auswaschbar sind.
Die Lösungsmittel für die Ölmalerei wollte ich weniger in der Wohnung haben.

Grüssle Eva

Nach oben 09.03.2009, 19:47 Nach unten

Beitrag  Re: Ausstattung für Mal-Einstieg
dank euch fürs feedback! EIn paar Fragen hätt ich schon noch.

Acrylfarben trocknen also schneller. Was muss ich mir darunter vorstellen? Sekunden, Minuten, Stunden, Tage?

Das mit der Stinkerei von Ölfarben ist natürlich ein Argument, obwohl ich da nicht sooo empfindlich bin. Allerdings vermute ich, dass das Malen mit Ölfarben auch die größere Sauerei gibt ... liege ich damit richtig? Ein Kompromiss wären möglicherweise diese neumodischen wassermischbaren Ölfarben, hat mit denen schon jemand Erfahrung? Wenn ich das alles richtig verstanden habe, dann hätten die zumindest den Vorteil, dass man das Zeug mit Wasser und Seife auswaschen kann.

Und jetzt muss ich eine vielleicht ganz blöde Frage stellen: wenn Acrylfarben so viel einfacher in der Handhabung sind ... warum malt dann überhaupt noch jemand mit Öl?

Nach oben 09.03.2009, 21:04 Nach unten

Beitrag  Re: Ausstattung für Mal-Einstieg
Also ehrlich gesagt....ich finde Oelfarben schoener zum malen und besser zum verarbeiten EBEN WEIL das Zeug nicht so schnell trocknet....ich hatte vor langer langer Zeit mal mit Oel angefangen, bekam aber tierische Kopfschmerzen von den Loesungsmitteln und konnte den Gestank ueberhaupt nicht ab...hab's dann in der Versenkung verschwinden lassen und nur noch Aquarelliert...bin dann vor etwa 3 Jahren mehr oder weniger durch Zufall auf Acryl gekommen.
Habe jetzt aber, auch hier im Forum erfahren, das man mit Leinoel als VErduenner und Kernseife zum reinigen sehr gut ohne Gestank mit Oelfarben malen kann....ich werd's demnaechst mal ausprobieren, denn so ein paar ur-alt tuben hab ich noch rumfliegen und wenn's gut geht, werde ich wohl Stueck fuer Stueck wieder umsteigen.
Oel braucht halt ewig zum Trocknen und die Farben sind teurer wennman gute Qualitaet habne moechte....aber das macht mir persoehnlich nix aus.
Bei Acryl nervt mich lediglich das es eben so schnell trocknet....es kommt auf den Untergrund drauf an.....habe die Erfahrung gemacht das es bei Leinwand laenger dauert als bei Papier ( das Portrait an dem ich zur Zeit male , ist auf Acrylpapier und war ueberrascht wie fix die Farbe da trocknent das dauert echt nur wenige Minuten...ich find Leinwand besser )und man kann die Farben eben auch gut mit Wasser verduennen bis hin zu richtig Aquarellig...das muss man selber ausprobieren was einem liegt und gefaellt....da solltest Du schon etwas Geduld haben das fuer Dich selber rauszufinden...es gibt aber auch das Gegenteil...diese extra pastosen Farben diehaben dann richtig viel Textur....is Geschmacksache und kommt sicher auch auf das Motiv und die Stilrichtung an :hmm:
Mit schnell trocknen meine ich Minuten...bis zu hoechstens einer Stunde, kommt da auch wieder drauf an wieviel Wasser du verwendest und wie dick die Farbe drauf ist...bei Sachen die ich gerne nass in nass malen moechte kann das schon nerven...denn da muss man dann dran bleiben und fix arbeiten sonst isses zu schnell trocken.
Habe mir daher schon angewoehnt sehr stark mit Wasser zu verduennen und mit Lasuren zu arbeiten, das geht am besten.
Zu den Wasservermalbaren Oelfarben kann ich nichts sagen, die kenne ich nicht.

Nach oben 09.03.2009, 21:48 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Ausstattung für Mal-Einstieg
Selbst habe ich mit wasservermalbaren Ölfarben auch keine Erfahrung, nur weiß ich von meinem Sohn,der arbeitet damit, daß gegenüber "normalen" Ölfarben optisch kein Unterschied ist, ausser, daß sie geruchlos sind.
Bei Acrylfarben kann man als Verzögerer Retarder nehmen,dann bleiben sie länger streichfähig

Nach oben 10.03.2009, 08:24 Nach unten

Beitrag  Re: Ausstattung für Mal-Einstieg
Weil Öl sind DIE Farben .Es ist komisch aber Öl Farben werden so was wie was besonderes gesehen,obwohl ,finde die andre-Aquarell ,Acryl.... sind auch wunderschön und male damit ich auch.
Wasservermischbare Öl Farben habe ich auch.Ich finde die sind normale Ölfarben von guter Qualität.Die Pinseln mache ich sauber mit warme Wasser und Spülmittel.

Nach oben 10.03.2009, 09:21 Nach unten

Beitrag  Re: Ausstattung für Mal-Einstieg
Gucki....benutzt Du retarder fuer Deine Acrylfarben? Ich hab davon letztens mal eine Flasche gekauft und ausprobiert....ich find das Zeug ist reine Geldverschwendung....kann man genauso gut Wasser nehmen, das hat die gleiche Wirkung.
Wie siehst Du das?
:winken:

Nach oben 10.03.2009, 09:45 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Ausstattung für Mal-Einstieg
Leider habe ich nicht viel Erfahrung damit, also bin ich keine Hilfe.

Nach oben 10.03.2009, 18:06 Nach unten

Beitrag  Re: Ausstattung für Mal-Einstieg
na dann sag ich mal danke für die Kommentare und lass mir das nochmal durch den Kopf gehen. Momentan tendiere ich zu diesen geruchlosen Ölfarben. Ich glaub ich muss jetzt erst mal ne Weile Literatur zur Technik wälzen um rauszukriegen, auf was ich mich da einlasse.

Nach oben 10.03.2009, 18:50 Nach unten
 [ 11 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!