"Wem die Kunst das Leben ist, dessen Leben ist eine große Kunst." (Johann Sebastian Bach)




 [ 8 Beiträge ] 
 Frage zu Schellackseife 
Autor Nachricht

Beitrag  Frage zu Schellackseife
Hallo

Weiß hier jemand ob man Schellackseife aus purem Schellack selber machen kann? Im Netz hab ich darüber nichts gefunden. :hmm:

Nach oben 22.01.2009, 21:03 Nach unten

Beitrag  Re: Frage zu Schellackseife
schau mal hier hab bissel gegoogelt unter --> Schellackseife Herstellung

http://www.baumarkt.de/lexikon/Schellackseife.htm
http://www.kremer-pigmente.com/seife.htm#rezept (ziemlich am Ende der Seite)

hoffe es hilft dir bissel weiter

Nach oben 23.01.2009, 04:40 Nach unten

Beitrag  Re: Frage zu Schellackseife
Danke Marie ( schläfst du nicht?)

Hört sich ziemlich kompliziert an :mhh:
Muß ich mal sehen ob ich mich da rantraue.

Nach oben 23.01.2009, 16:39 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Frage zu Schellackseife
Mich würde mal interessieren wofür man die Schellackseife benutzt?

Grüssle Eva

Nach oben 23.01.2009, 16:45 Nach unten

Beitrag  Re: Frage zu Schellackseife
Also bei Aquarell- und Gouachefaben kannst du erreichen das der erste Anstrich
nicht durch überlasieren gelöst wird
ich habs noch nicht ausprobiert

Tusche wird dadurch auch wasserunlöslich gemacht

denke es hat noch weitere Anwendungsgebiete
die sind mir aber nicht geläufig.

Mich würde interessieren warum du kein Fertigprodukt nimmst

lach übrigens klar schlaf ich *gg meist schon früh beim fernsehn
dann bin ich halt früh wach.

Nach oben 23.01.2009, 19:29 Nach unten

Beitrag  Re: Frage zu Schellackseife
Hallo

Ich habe mir mal einen Beutel Schellack gekauft, in Terpentin angelöst kann man damit tolle effekte mit Acryfarben machen.So ein Beutel reicht fürs halbe leben :rofl:
Da bei Gerstäcker Schellackseife ausverkauft war ( wollte sie für Aqurellfarben haben,um sie Wasserfest zu machen) ,war meine überlegung sie selber zu machen.
Falls ich mich da ran traue... :oops:

Nach oben 24.01.2009, 16:13 Nach unten

Beitrag  Re: Frage zu Schellackseife
Asooooooooooo und hast es schon selbst ausprobiert mit Acryl
haste da vielleicht mal nen Beispielbild für
was für Effekte es ergibt?

idjy11 hat geschrieben:
Da bei Gerstäcker Schellackseife ausverkauft war ( wollte sie für Aqurellfarben haben,um sie Wasserfest zu machen) ,war meine überlegung sie selber zu machen.
Falls ich mich da ran traue... :oops:


Na warum nicht? Mehr wie daneben gehn kann es ja ned
auf dem Fläschchen steht ja das Borax verwendet wird
(hab mal danach gegoogelt so teuer isset ned :mrgreen: nur die Versandkosten
wo du es sonst her bekommst da muss ich passen)
Das Rezept haste ja

Rezept für Schellackseife
10 g Borax in
200 ccm Wasser heiss lösen
30 g gebleichten Schellack zerkleinert einstreuen (nicht aufkochen lassen!)

(Quelle: Kremer Pigmente)

Lach dann mal los bin auf dein Bericht gespannt.

Nach oben 25.01.2009, 06:30 Nach unten

Beitrag  Re: Frage zu Schellackseife
Danke dir ,vielleicht frag ich mal in der Apotheke wegen Borax :mhh:

Ich häng mal ein Bild an ,mir gefällt es nicht so gut deshalb hatte ich es hier noch nicht eingestellt,aber man sieht gut den Schellack-Efeckt.
Den Untergrund farbig gestalten,dann eine Wässrige farbschicht raufpinseln,in meinem Fall habe ich noch Rotgold pigment raufgepustet ( Vorsichtig :grins: ),dann das in Terpentin gelöste Schellack auftropfen...feddisch !
Der Blitz blendet leider sehr,sorry.

Nach oben 27.01.2009, 11:49 Nach unten
 [ 8 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Schellackseife zum Isolieren von Leinwänden?

in Material-Tipps

Solarita

8

543

16.03.2013, 11:59






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!