"Die Kunst hat das Handwerk nötiger als das Handwerk die Kunst." (Franz Kafka)




 [ 9 Beiträge ] 
 Preis-Leistungs-Verhältnis Aquarellpapier 
Autor Nachricht

z.Z. Aquarell

Beitrag  Preis-Leistungs-Verhältnis Aquarellpapier
Hallo ihr lieben,

ich möchte hier einmal nicht, nach der PapierArt eures Aquarellpapiers fragen, sondern ich würde von euch gerne wissen, welche Marke ihr bevorzugt (oder OB ihr eine Marke bevorzugt)? Wo kauft ihr euer Papier und warum dort?

Als Aquarell-Starter bin ich hin- und hergerissen....auf der einen Seite möchte man üben und dafür nicht das gute teure Papier nehmen. Auf der anderen Seite, kann billiges Papier auch recht billige Ergebnisse liefern wie ich feststellen musste.

Nun frage ich mich, wo und wie ich an ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis beim Aquarell-Papier komme? Also möglichst gutes Papier, davon möglichst viel zum möglichst kleinen Preis *Gierschlund*

Was sagt ihr dazu? Habt ihr einen Lieblingsanbieter für euer Papier?

:spacecat:

Nach oben 24.06.2016, 15:11 Nach unten

Stifte/Tusche/Aquarell

Beitrag  Re: Preis-Leistungs-Verhältnis Aquarellpapier
Zuerst einmal wer billig kauft kauft doppelt. Das werden Dir sicher einige hier bestätigen.
Zum üben und um auch vorzeigbare Ergebnisse zu erzielen eignet sich das Gestäcker Jubeläumspapier sehr gut. Es ist die Gerstäcker Hausmarke, sie sind in verschiedenen Blockgrößen erhältlich.
Einige hier benutzen sie und ich habe auch damit angefangen. Benutze sie auch heute noch für Tuschezeichnungen.
Als Farbe kann ich Dir Schmincke Horadam empfehlen. Sie haben auch ein gutes Preisleistungsverhältniss. Wenn Du viel malst empfiehlt es sich gleich mit Tuben anzufangen und sich dazu eine große Palette zu kaufen, es geht aber auch ein weißer Teller.
du hattest auch gefragt wo wir kaufen und warum? Ich kaufe bei Gerstäcker weil ich erstens dort Prozente bekomme, zweitens weil das Geschäft gleich neben meinem Arbeitgeber liegt :grins: und drittens weil dort die Auswahl einfach grandios ist.
LG Tanja :winken:

Nach oben 25.06.2016, 10:29 Nach unten

Bleistift/Aquarell

Beitrag  Re: Preis-Leistungs-Verhältnis Aquarellpapier
Hihoo Kuro :winken:

vor einem dreiviertel Jahr hab ich mit Aquarell angefangen und stand vor dem gleichen Problem.

Kann Tanja nur in allen Punkten recht geben. Am Papier und an den Farben sparen ist doppelt bezahlt.

Habe bei Papier auch mit Gerstaecker Hausmarke angefangen, die Blöcke gibt es in verschiedenen Größen und ich kann sie sehr empfehlen. Hier stimmt das Preis/Leistungsverhältnis. Dünneres Papier is schwieriger zu handhaben, obwohl ich auch mit dem etwas dünneren Papier von White Nights zufrieden bin. Dickeres Papier, wie z.B. Hahnemühle Cornwall, ist qualitativ besser, benutze ich aber nur bei wichtigeren Projekten, weil teurer.
Würde Dir, der einfachen Handhabung wegen, auf jeden Fall am Anfang vierseitig geleimte Blöcke empfehlen. Mit ein wenig Übung, allerding mit mehr Aufwand verbunden, ist das Aufspannen von Einzelblättern mit Nassklebeband ok, manchmal besser, weil sich bei Verwendung von viel Wasser die Blätter auf den Blöcken am Rand schonmal vom Block lösen. Oder Du benutzt die Eiklar-Spann-Methode von Claudia (Augenschokolade), die auch spitzenmässig funktioniert.

Farben benutze ich White Nights, allgemein auch als sehr gute Aquarellfarben anerkannt, die sind ein wenig preiswerter als Schminke Horadam. Die sind natürlich der Rolls Royce unter den Farben. Wenn meine White Nights mal aufgebraucht sind, werde ich mir auch davon welche besorgen. Übrigens...lass Dich vom relativ hohen Preis der guten Farben nicht abschrecken. Diese sind sehr, sehr ergiebig. Male jetzt schon 9 Monate mit den erstmals gekauften Farben und habe noch nichts nachgekauft. Die guten Farben Schminke, wie auch White Nights, haben den Vorteil, dass Du die Einzelen Näpfchen nachkaufen kannst. Wirst merken, dass Du mit der Zet bestimmte Farben mehr benutzt als andere, dann ist das sehr Vorteilhaft.

Kaufen tu ich bei Boesner, weil hier in der Nähe, oder bei Gerstaecker, hier Online. Beide sind die Marktführer in Auswahl und grundsätzlich auch im Preis und der Kundenservice und die Kulanz bei Fehlkäufen ist bei beiden sehr hoch. Ausserdem haben beide in Deutschland verteilte Filialen und man kann sehr gut Online bei beiden Stöbern und einkaufen. Hier gibt es auch häufig Angebote, die sich wirklich lohnen. Einige Online-Shops für Künstlerbedarf gibt es auch, wo man ab und zu mal ein Schnäppchen machen kann, wenn man weiss, was man kaufen möchte.

So, hoffe das beantwortet Deine Fragen für den Anfang.....ansonsten einfach Fragen, wir helfen gerne. Denn ich denke jeder hat gerade am Anfang Schwierigkeiten das richtige MAterial zu wählen, und zum einfach mal ausprobieren sind die Materialien einfach zu teuer.

Liebe GRüße

JohannesF :opa:

Nach oben 25.06.2016, 10:54 Nach unten

Stifte

Beitrag  Re: Preis-Leistungs-Verhältnis Aquarellpapier
Ich kaufe bei Boesner, weil er hier in der Nähe ist + ich mir daher das Papier vorher ansehen kann. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis hat die Hausmarke Le Grand Bloc (24x32 cm/ 100 Blatt oder 30x40 cm/ 50 Blatt). Mir hilft das Gefühl sooooviel Papier auf einmal zu haben. Da kann auch mal was schief gehen - es ist ja noch genug Papier da... Der Block ist einseitig geleimt, das Papier 200g/m². Weil ich kleinere Formate benötige, schneide ich mir das Papier zurecht, Reststücke verarbeite ich problemlos lose, ohne sie aufzukleben, aber ich arbeite auch eher trocken.

Ansonsten kaufe ich querbeet im I-net. Wenn ich irgendwo etwas bestelle, schaue ich auch unter den Aquarellpapieren + wenn mir was bezahlbares gefällt, kommt es versuchsweise mit in den Warenkorb...

Nach oben 26.06.2016, 09:30 Nach unten

Tusche

Beitrag  Re: Preis-Leistungs-Verhältnis Aquarellpapier
Ja, die Frage stellte sich bei mir auch...bin auch erst vor kurzem mit dem Aquarellmalen (wieder) angefangen...und zum Üben schien mir auch jedes Papier zu teuer...ich nehme zur Zeit die Gerstäcker Hausmarke zum Üben...für grössere Sachen (falls man bei A4 von gross reden kann... :rofl: :rofl: :rofl: ) nehme ich den Block von White Nights...der ist zwar etwas leichter als der Gerstäcker ist dafür aber reinweiss...okay, es kommt immer drauf an, was man bevorzugt...ob man eher nass, richtig nass oder trocken malt...ich kann Dir nur 4 seitig geleimte Blöcke empfehlen...das Aufspannen vom Papier ist schon etwas Frikelkram und erfordert etwas Übung...und immer auf die Körnung achten...
Ah so, ich kaufe bevorzugt bei Gerstäcker, sammele bis ich über 99,00 € liege, dann ist´s Versandkostenfrei....bei Bösner kaufe ich ungern online...da ich da schon mal so richtigen Mist untergejubelt bekam...und die waren damals nicht ein Stück bereit, den Scheiss zurück zu nehmen...oder zu ersetzen...im Laden ist´s okay, da kann man ja selber drauf achten, ob was fehlerhaft ist, oder nicht....

LG Christine :winken:

Nach oben 26.06.2016, 10:32 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Preis-Leistungs-Verhältnis Aquarellpapier
.....mit dem Aquarellpapier ist das so eine spezielle Sache, da jeder eine andere Technik bevorzugt.

Grundsätzlich sollte man aber an der Qualität des Papieres nicht sparen! das macht sich nämlich auch beim Üben bemerkbar.
Gute Ergebnisse erzielt man in dem Fall nur mit Qualität.

Will man verschieden Techniken anwenden, empfiehlt sich ein hadernhaltiges Papier bzw 100% Hadern
Zellulose eignet sich nicht für alle Aquarelltechniken,da es fast nie auswaschbar ist, die Fließeigenschaften nicht so gut sind usw.


Man muß Papier ausprobieren und zwar immer mit der selben Technik,um einen Vergleich zubekommen.
Dazu einfach telf. mal bei Gerstäcker anfragen.

Hahnemühle hat einen Block mit verschiedenen Papieren,da ist es genau beschrieben,welches Papier sich wie zusammensetzt und wo für es geeignet ist.---auch eine Möglichkeit, nur sind letztlich die Blöcke von HM nicht gerade günstig

Meine Empfehlung, ruhig große Bögen oder eine Rolle kaufen und sich diese zurechtschneiden, das ist die kostengünstigste Möglichkeit. Auch das Gewicht eines Papieres ist ausschlaggebend auf den Preis. OK! dünnes Papier muß aufgezogen werden aber wenn man dann einfach drauflos malen/üben kann,dann ist das doch wirklich eine gute Alternative.

Aufziehen kann man es auch auf eine Pappelsperrholzplatte (Baumarkt) ist nicht so teuer.
und dann geht die einfachste Methode mit Tapetenkleister (wie beim Tapezieren)
Hält man sich genau an die Anleitung,klappt es hervorragend!!! Ich hab auch das ausprobiert und kann es empfehlen (bin dazu übergegangen, nur noch diese Aufziehmetode anzuwenden. )

Ich stelle mal den Link dazu mit ein, ebenso findet sich da ein guter Hinweis zum Papier. --- http://www.baxrainer.at/!_aqua/seite53.html



unter : -kreativ.de ---- bekommt man die gleichen Sachen,wie bei Gerstäcker (gehört zu Gerstäcker), Versandkostenfrei ist es da schon ab 39,90€

Dann noch eine alternativ-Papierempfehlung, ---Gvarro grain fin oder grain medio ---je 240g/m2----- ist in Bogenformat recht günstig und hat ähnliche Eigenschaften wie Arches, beides kommt aus der Papiermühle von Canson. ( Bogenpreis 50x70cm = 2,86€ ---geviertelt kostet ein Bogen, etwas größer als mehr als A4, knapp 72Cent )

Auch ich bevorzuge Gerstäcker als Einkaufsmöglichkeit, da die haben,was ich bevorzugt an Material benutze. Sie sind insgesamt Vielfältiger, meist günstiger als Bösner und auch die Aktionen bei Gerstäcker sind wesentlich umfangreicher.

Bösner habe auch ich nicht allzuweit entfernt, ist aber für mich immer eine Notlösung, wenn mal was ausgegangen ist, bzw. Pinsel schaue ich mir gerne an.

LG wolkenlos :winken:

Nach oben 26.06.2016, 13:09 Nach unten

Aquarell, Gouache, Acryl

Beitrag  Re: Preis-Leistungs-Verhältnis Aquarellpapier
Eigentlich ist schon fast alles gesagt.

Was ich hinzufügen würde, ist nur folgendes: wie malst du, wie ist dein Stil? Wenn du sehr viel nass-in-nass malst, würde ich dir eher zu den vorgespannten/geleimten Blöcken raten, wenn du etwas trockener malst, kannst du die etwas günstigeren, nur einseitig geleimten Blöcke nehmen.

Wenn du es natürlich traditionell magst, kannst du natürlich auch die Rollen kaufen, dir das Papier auf deine Wunschgröße zuschneiden und mit Nassklebeband auf ein Brett vorspannen. Vom Preisleistungsverhältnis her, sind Rollen oder lose Bögen wahrscheinlich günstiger. Es ist halt nur recht viel Arbeit und Vorbereitung und möglicherweise am falschen Ende gespart. :hmm:

Nach oben 26.06.2016, 13:30 Nach unten

z.Z. Aquarell

Beitrag  Re: Preis-Leistungs-Verhältnis Aquarellpapier
Hey,

vielen Dank für die vielen Rückmeldungen und tollen Tipps. Den mit dem Hahnemühleblock, der diverse Papiere mitbringt, habe ich direkt mal umgesetzt und per Amazon bestellt. Ich bin sehr sehr gespannt, freu mich aufs rumprobieren und werde sicher das ein oder andere Testergebnis mal vorführen :)

Das viel gelobte Gerstäcker Papier schau ich mir wohl auch mal an. Die haben ja ein sehr schönes Sortiment wie ich feststellen durfte.

Nach oben 29.06.2016, 12:09 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Preis-Leistungs-Verhältnis Aquarellpapier
Servus

wolkenlos hat da schon ein paar richtig Gute Tips !

Aquarellpapiere , Schokohunds Erfahrungen ....

Papierarten aber welche..für welchen Aquarellstil ?

Celloulose 100% ,Cellulose 10-90% Anteil -Rest Hadern ,100 % Hadern aus Maschine oder Handgefertigt.Gewicht : 90 grm - 650grm
Farbe : hell weiß oder creme Feinkorn - feine, glatte Oberfläche, fast keine Textur , Mittleres Korn - leicht raue Oberfläche, leichte Textur Grobkorn - raue Oberfläche mit starker Textur , Torchon - sehr raue Oberfläche, fast wie ein Gewebe , wie gepresst ? Kalt - Warm Wie Leimung der Oberfläche ? alles wesentlicher Teil der Entscheidung.

Je nach Qualität aus Baumwolle, Zellstoff oder Recyclingfasern. Oh...Papier ist nicht gleich Papier...

Beispiele von Zusammensetzungen:

100% Hadern, grain fin, tierische Leimung
Masse Leimung:
100% Baumwolle, grain satiné oder grain torchon
25% Baumwolle, 75% Zellulose
100% Zellulose, filzmarkiert
100% weisse Recyclingfasern

Wissenswertes...

Die handgeschöpfte Qualität wird entsprechend dem Büttenpapier mit einem
Sieb aus der Fasersuspension geschöpft, die nassen Papiervliese werden
gegautscht und einzeln getrocknet. Bei maschinell auf der Rundsiebmaschine
hergestellten Papieren wird das Endformat des Bogens durch eine
Formateinteilung auf dem Sieb festgelegt, wodurch der typische 4-seitige
Büttenrand entsteht. Auf Langsiebmaschinen wird das Papier in Rollen
hergestellt und in die gewünschten Formate geschnitten bzw. die Ränder durch
Quetschen, Stanzen oder Abspritzen nachbearbeitet. Da die Fasern leicht
benetz- und quellbar sind, werden sie mittels einer Leimung wasserabweisend
gemacht, z. B. durch Eintauchen der Papiere in Tierleim, heute aber vermehrt
durch eine Masseleimung, d. h. durch Zugabe von Leim zur Fasersuspension.


Mit den Aquarelltechniken des Lasierens (Trockentechnik), des Lavierens
(Nass-in-Nass-Techik), oder des Granulierens (trockener Farbauftrag) kann mit
der Oberflächenbeschaffenheit des Papiers gearbeitet werden. Da der Malgrund
jeweils durch die Farbe hindurchschimmert, können Farbmischungen und
Helligkeitsstufen durch Überlagerung von verschiedenen Farbaufträgen erzielt
werden

Bei Museums Werken ...dann

Qualitativ hochstehendes Aquarellpapier, allen voran solches aus 100%
Hadern, ist säurefrei und sowohl optisch als auch mechanisch sehr beständig.
Beim maschinengefertigten Aquarellpapier kommt vermehrt auch Zellstoff zum
Einsatz, was sich jedoch negativ auf die Alterungsbeständigkeit auswirkt. Eine
weitere Schwächung ist auf das Ersetzen der Oberflächenleimung (Eintauchen
in Tierleim) durch die Masseleimung zurückzuführen. Der Masse beigemischtes
Alaun bzw. Aluminiumsulfat hydrolisiert mit Wasser aus der Umgebungsluft zu
Schwefelsäure, welches die Zellulose im Papier zersetzt.


Also Gut und Günstig , aber von welchen Qualitäten genau sprechen wir ?

Alle "traditionelle" Aquarellpapiere sind ab 180- 300 grm in 10 M Rollen am Markt und Günstig.
Alle mittleren Qualitäten in Blöcken , einzel Blättern je kleiner desto teurer.
Billig oder 90 grm Papier am besten einen grossen Bogen machen ...im Sinne Bewegung ..

Papier Gewicht : Oberflächen rauheit und technik Geschmacks frage
Zum Start je 1 Bogen 56x76cm , 200 , 300 , 425 grm Blatt und alle techniken ausprobieren
Hier wird gleich sofort klar wo der Unterschied in Preis>Leistung liegt ..

Tip > A4 Test Papier , google "Römerturm"

Klassische Papier Bloecke 4 fach. geleimt.

Canson > Arches > Montval> Moulin du roy >Fontenay >Vidalon
Fabriano , Top
Hahnemühle > Lana , Tip
St Chuberts Mill > Sounders > Bockingford
Schöllershammer
Schutt
alle Gut und Günstig, mann ;) muß nur suchen !
z.B. mein Favorit : Fabriano 300grm cp , WHITE 10 m ~ 80.- inkl. Zustellung @ On line -Gerstäcker .

Tip: Handgeschöft Recycled Hadern , Weich und sehr schön. "Garza Papel" > Test Papier on line ....
Gute Seite zum Nachlesen , Thema PapierLink

Zu günstig Blöcken von Boesner , Gerstäcker ...
CP , Kalt press = feine rauere offene Oberflächen - bis rauh
HP , warm press = Feine Oberflache sehr glatt .

Boesner 200 grm CP Aquarell
Boesner 300 grm CP Aquarell 300 25 % Hadern
Gerst. 200 grm CP Le grande Block 100% Cellulose
Gerst. 300 grm CP Aquarell Classic 100% Cellulose

alle gut und sehr günstig .

....Arbeitstechniken sind hier limitiert . Einfache Arbeiten , ok.
Gut für Ink and Wash sowie klassische Skizzen ;
.... klassisches transparent Aquarell bedingt .
Dunkel nach hell > Opaque optimal , kein Thema . wie z.B. für Gouache.

200 + 300 grm Boesner brauchen ein Board bzw. Tape , keine Nass in Nass arbeit ohne mehrmals Bügeln mögl., wellt stark !
200 grm Gerst 1 fach geleimt , simple -gut -günstig braucht Board + Tape . Gut zum bügeln. wellt leicht.
300 grm Gerst 4 fach geleimt , detto .

Boesner und Pigment Fluß , frisst Farbe , kein saubers Weiß , Auskratztechnik und ähnliches schwierig , Lifting = 0.
Gerst. und Pigment Fluß , Gute Farbaufnahme , saubers Weiß , mag nass in nass nicht sonderlich, Lifting schlecht bis 0 , beide limitierte Möglichkeiten auf Grund der oberflächen Leimung , Textur und der Fasern .
Vorteilhaft , um unter anderem Papier Spannung zu lösen , einmal mit klarem Wasser abwaschen,trocknen.
Starke Akzente wie Wax,Salz,Alkohol,bedingt wirksam bei beiden.
Granulieren und Maskierung bei Gerstäcker gut , Boesner böse.
Aquarellstifte hier liegen die Stärcken der Papiere für mich.
Preis > Leistung bei Gerstäcker, klarer Sieger . Günstig - Tip 300grm Torchon Boesner 300grm CP.

Die Gründe , vierfach geleimter Block .

Klar, einfach und simple , Aufklappen los gehts . Basta.
Stabil und schwer macht nix ,ausser es geht Richtung - Frischluft <> plein air ;) dann bei 300grm ~ 36x51cm format , 6 Blatt lose eine leichte 5mm PVC Stegplatte 55x40cm,Tape + Stativ wenn nötig.

Falls es jemals zum Rahmen des Werkes kommt Block/Blatt vs Rahmen/Passepartout grösse . Günstige passenden Rahmen suchen , dann Blattmaß auswählen. Sitz , passt und spart Zeit,Nerven und Geld.

Contra Block

Gibts zwar nicht viel , wenn dann, ist es der persöhnliche Geschmack.

Langer Text ? Macht nix wenn´s hilft.

Photo > Konzept - Planungshilfen ...

Zu Hahnemühle ; die alleine bieten über 40 verschiedene Aquarell- Papiere an.. viel Spass beim Ausprobieren.......;)

Wiff Waff Wuff

Schokohund

Nach oben 29.06.2016, 16:13 Nach unten
 [ 9 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Ölfarbe - Preis/Leistung?

in Material-Tipps

Kryz

11

744

05.08.2016, 12:19

Santa Claus Preis

in Links, Online- und TV-Tipps

camkar

7

513

25.04.2008, 08:23

Aquarellpapier

in Technik-Tipps

Nana

10

841

28.04.2016, 17:16

Aquarellpapier

in Material-Tipps

Schnabelkerfe

6

2083

09.05.2008, 08:00

Aquarellpapier

in Material-Tipps

Mondschein

10

688

19.01.2008, 13:01

Welches Aquarellpapier funktioniert auch mit Buntstiften?

in Material-Tipps

Cerberus

5

945

18.05.2014, 12:04

Strathmore Aquarellpapier vs Canson Arches ?

in Material-Tipps

ROH

15

748

16.05.2014, 18:45

Wer weiß Rat zu beschädigter Aquarellpapier-Oberfläche?

in Technik-Tipps

quule

8

661

24.10.2013, 17:46

Aquarellpapier - 2 verschiedene Seiten?

in Material-Tipps

Artlady

3

518

18.02.2011, 08:56

Aquarellpapier bleibt wellig

in Material-Tipps

Silvie

4

1318

24.08.2010, 13:34






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!