"Ich kann, weil ich will, was ich muss." (Immanuel Kant)




 [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Ölfarben mit Leinölfirnis verdünnen? 
Autor Nachricht

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Ölfarben mit Leinölfirnis verdünnen?
farbe hält gut, lässt sich gut auftragen, bisher bilden sich keine Risse. Dort wo ich mehr Leinölfirnis verwendet habe glänzt es mehr. :roll:
Ich gehe davon aus, dass das auch so bleibt und hoffe am Ende mit dem Schlussfirnis einen Ausgleich schaffen zu können.

Nach oben 23.11.2015, 11:31 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Ölfarben mit Leinölfirnis verdünnen?
Hallo Claudia,

danke für deine Erfahrungen - ich bin auch gespannt, wie man in vielen Schichten immer fetter wird. -

Bei meinem Matterhorn-Bild habe ich lasiert, ich verwendete bei den untersten Schichten Malmittel 2 aufs Bild und die Farbe mit Verdünner (lösin 600 und Leinöl gebleicht) verdünnt. Jeder Schicht habe ich der Farbe weniger Verdünner beigegeben.

Mit Firnis habe ich noch nie gemalt!

Nach oben 23.11.2015, 20:51 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Ölfarben mit Leinölfirnis verdünnen?
Obwohl ich nicht penibel darauf achte immer fetter zu werden, sieht es bis jetzt ganz gut aus. Je weiter es trocknet, desto weniger speckig wirkt es. Grundsätzlich mag ich es nicht, dass die Farbe so dick ist. Ich bin ja eher an flüssigere Farben gewöhnt. :hmm: Mal sehen, wie es noch wird.
Achja: Ölfarbenflecken in Klamotten gehen mit Pinselreiniger von Masters wieder raus. :grins:

Nach oben 25.11.2015, 13:42 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Ölfarben mit Leinölfirnis verdünnen?
Beitrag: Re: Ölfarben mit Leinölfirnis verdünnen? - 25.11.2015, 13:42 Augenschokolade hat geschrieben:
Achja: Ölfarbenflecken in Klamotten gehen mit Pinselreiniger von Masters wieder raus. :grins:

:rofl: geht auch mit Malmittel 7 von Lukas oder Öko Pinselreiniger von Quardi :rofl:

Nach oben 25.11.2015, 13:56 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Ölfarben mit Leinölfirnis verdünnen?
Meine Meinung bisher: Ölfarben lassen sich prima mit Leinölfirnis verdünnen, wenn man nicht zu viel Leinölfirnis nimmt. Anderenfalls wird es speckig, so wie es mir mit dem kleinen Wölkchen ganz oben passiert ist.
Ich lass es jetzt glaub ich mal trocknen und versuche dann durch Firnis einen einheitlichen Glanzgrad herzustellen.

Nach oben 30.11.2015, 13:12 Nach unten
 [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Trocknungsdauer Leinölfirnis auf Holz

in Material-Tipps

Luceo non uro

4

2720

22.07.2012, 21:37

Wasservermalbare Ölfarben - wirklich eine Alternative?

in Material-Tipps

missy

37

773

10.10.2016, 15:33

So tolle Sachen kann man mit wasserverdünnbaren Ölfarben machen

in Material-Tipps

pigmenttankstelle

20

1115

28.02.2014, 16:41

Mit Ölfarben auf Lanavanguard ...

in Material-Tipps

Rocky

13

690

31.05.2013, 19:49

Acryl als Grundierung oder Untermalung für Ölfarben?

in Material-Tipps

Martine

6

1423

29.04.2012, 18:40

Allergie auf Ölfarben und Gift in Keilrahmen

in Material-Tipps

Umaso

75

3703

16.04.2012, 07:31

Reliefmöglichkeit bei Ölfarben?

in Material-Tipps

Christian

9

286

05.01.2012, 13:25

Lasuren mit wasserlöslichen Ölfarben möglich?

in Material-Tipps

Martine

12

1210

24.11.2011, 21:03

Frage zum Ölfarben anreiben

in Material-Tipps

zauberflöte

22

761

24.09.2011, 18:02

Wasserverdünnbare Ölfarben

in Material-Tipps

Franziska

2

456

25.08.2011, 19:27






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!