"Die einzig wahre Quelle der Kunst ist unser Herz, die Sprache eines reinen kindlichen Gemütes." (Caspar David Friedrich)




 [ 20 Beiträge ] 
 Feuchthaltepalette selbst gemacht 
Autor Nachricht

Acryl

Beitrag  Feuchthaltepalette selbst gemacht
Hallo,

in einem Buch habe ich die Tage einen Tipp gefunden wie man eine Feuchthaltepalette selbst machen kann.

Dazu nimmt man 2-3 Bogen Löschpapier oder Bewässerungsvlies aus dem Gärtnereibedarf, weicht dieses ca 15 Min in Wasser ein und drückt es dann sorgfältig aus.

Nun legt man das Vlies in eine flache Schale und deckt es mit saugfähigem Papier ab.
Als dritte Lage folgt Pergament- oder Transparentpapier, auf dem man dann die Farben gibt.

Damit die Farbe so frisch bleibt wird sie in Arbeitspausen einfach mit Frischhaltefolie abgedeckt.

Grüssle Eva

Nach oben 10.09.2008, 07:38 Nach unten

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Super Tip ...Mit Ölpalette mache ich es so .Da meine meistens aus Glas ist versenke ich sie komplett mit der Farbe in eine flache Fotoschale .Die hält dann Wochen .Nach dem Herausnehmen perlt das Wasser ab und die Farbe ist frisch .Jedenfalls bei mir . :winken: :winken:

Nach oben 10.09.2008, 07:51 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Fotoschale ist eine super Idee. Danke Dietmar!! :winken:

Grüssle Eva

Nach oben 10.09.2008, 10:56 Nach unten

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Klasse Tipp Eva, werd ich mal ausprobieren :ja: schmeiß immer ziemlich viel Farbe weg.... :roll:

Nach oben 10.09.2008, 12:59 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Ich mache es bei Acrylfarben so.
Auf den Deckel eines Behälters lege ich naßen dünnen Schaumstoff, darüber Butterbrotpapier, wenn ich unterbrechen muß, dann stülpe ich den Boden des Behälters darüber. Hält mind. 1 Woche.
Eignet sich aber nur für kleinere Mengen an angemischter Farbe.

Nach oben 10.09.2008, 16:30 Nach unten

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
das ist auch gut .aber für kleine Mengen der Aufwand ?

Nach oben 10.09.2008, 22:19 Nach unten

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Ich pack meine Farbe in kleine alte Apothekergläschen, also
mit Schraubverschluss. Ich hab eine Laden in München
gefunden, der kleine Gläschen ganz günstig verkauft.

Nach oben 10.09.2008, 23:53 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Wenn die Farben nur für nächsten Tag halten sollen, so kann man auch mit Wasser darüber spülen und mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank

Nach oben 11.09.2008, 06:59 Nach unten

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Na das sind ja tolle Tipps, ich habe das nicht gewusst...ich verschwende immer so viel Farbe weil ich dauernd unterbrochen werde...habe noch nie geschafft ein Bild in einem Zug zu machen, auch wenn das nur 20 min. sind die Farbe wird dann schon fest...dann brauche ich wieder frische Farbe...es tut richtig weh.

Danke :D

Liebe Grüße
Stella :winken:

Nach oben 11.09.2008, 07:19 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Danke für den Tipp mit den Apothekergläsern. :winken:

Habe mir in einem dieser Billigmärkte kleine solcher Farbtöpfchen aus Kunststoff geholt, denen hier ähnlich und darin hält die Farbe jetzt schon seit 4 Tagen!

Grüssle Eva

Nach oben 11.09.2008, 07:32 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Wenn du nur kurz unterbrichst, da besprühe die Farben mit Wasser. Ich verwende eine Sprühflasche vom Haarfestiger.

Nach oben 12.09.2008, 07:31 Nach unten

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Ich glaube wir haben dasselbe Buch gelesen. Interessant auf welche Ergebnisse Ihr alle gekommen seid.

Nach Lektüre des Buches habe ich mit meinem Mann für Acryl folgendes entwickelt:
Eine leere Eiscremedose (rund-oval) mit Deckel verwendet. Unten ca. 3 Lagen Küchentücher passend zugeschnitten hineingelegt, naß gemacht und darüber Backpapier (Rand leicht überstehen lassen). Darauf habe ich dann die Farben gemischt und bei Nichtgebrauch noch den Deckel drauf gemacht. Das hat sehr lange gehalten.

Einmal habe ich einen sehr speziellen Farbton für Schatten und Hintergrund angemischt und wollte das Bild erst nach einiger Zeit nochmal ansehen und nacharbeiten. Die Restfarbe habe ich noch etwas verflüssigt in ein Trinkjoghurtfläschchen mit Schraubdeckel gefüllt. Nach ca. 2 Monaten konnte ich sie immer noch verwenden. Ich habe einen kleinen Vorrat solcher geeigneter Lebensmittelbehälter mit Deckel und verwende sie je nach Situation.

VG iwk

Nach oben 12.09.2008, 20:59 Nach unten

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
der Tipp ist gut.....Da ich aber manche Tage 1kg Farbe verbrauche .ist es eigentlich unwichtig ...welche auf zu heben .-Die letzten 200g verschmiere ich dann irgendwie fürs nächste Bild als Grundierung oder so .Aber der Tipp ist wirklich gut :winken: :winken:

Nach oben 12.09.2008, 21:07 Nach unten

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
..und wer kein Joghurt mag - fragt eure Katze - Katzenmilch in kleinen Fläschen palettenweise eingekauft - hat Mietze wenigstens auch was davon :D :D


LG
Monika

Nach oben 12.09.2008, 21:25 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Das sind beides klasse Ideen! :klasse:

Und siehe da, es muss nicht immer teuer sein was man braucht! :mrgreen:

Grüssle Eva

Nach oben 13.09.2008, 05:54 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
dietmar
Wie bitte, ein Kilo Farbe, das ist aber für deine Wandbilder. Übrigends, wie mischt du die großen Mengen?

Nach oben 13.09.2008, 13:32 Nach unten

Beitrag  ...hab was entdeckt...
Ich male ja mit ganz wenig Fraben und hab diverse Fläschchen zumj Aufbewahren meiner Farbe und das ist doch nicht so das Wahre. Meine Kollegin brachte mir kleine Cremedöschen mit, perfekt gesäubert. und jetzt habe ich bei Fa-ars.de ganz kleine Döschen bestellt und bin total begeistert davon. Vielleicht intressiert das ja Jemand. Liebe Grüße, Juliane

Nach oben 14.12.2008, 00:24 Nach unten

Beitrag  Re: ...hab was entdeckt...
Ich meine ich haette sowas auch im Gerstaecker Katalog gesehen....weiss aber nicht wie gross die sind und was die da kosten :winken:

Nach oben 14.12.2008, 00:31 Nach unten

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Ich hab noch nie bei Gerstäcker bestellt, darf ich das laut sagen?

Nach oben 14.12.2008, 13:34 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Feuchthaltepalette selbst gemacht
Meinst du vielleicht diese Farbtöpfe ?

Die waren demletzt im Angebot, ich finde die super!

Grüssle Eva

Nach oben 14.12.2008, 14:01 Nach unten
 [ 20 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!