"Ich kenne noch keine bessere Definition für das Wort Kunst als diese: Kunst - das ist der Mensch." (Vincent van Gogh)




 [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001 
Autor Nachricht

Pastell, Bleistift, Aquarell

Beitrag  Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Hi Kritzler,

gibt es einen Unterschied zwischen den beiden o. g. Buntstiften und wenn ja, welcher?

Hat jemand auch schon Derwent, Lyra oder Prismacolor probiert? Wo liegen die Vor- oder Nachteile?

Würde mich sehr über eure Kommentare freuen! :winken:

Nach oben 10.08.2015, 07:52 Nach unten

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Hallo Irini,

ich kann nur etwas zu den Polychromes sagen. Mir persönlich ist es zu mühselig mit ihnen zu zeichnen. Man benötigt teilweise mindestens 10 Farbaufträge, um eine leuchtende Farbe zu erhalten. Will man Farbe nur dezent einsetzen, mischen oder ein Bild Schicht für Schicht erarbeiten, sind sie vermutlich nicht zu toppen, für die schnelle Skizze, ein schnelles buntes Bild sind sie aber nicht zu gebrauchen. Dafür habe ich die Farbstifte von KOH-I-NOOR.

Ich hoffe, meine Antwort hilft Dir etwas, aber hier gibt es ja auch regelrechte Buntstiftkünstler, die da sicher mehr zu sagen können.

LG
Anasuna

Nach oben 10.08.2015, 08:05 Nach unten

Aquarell, Acryl

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
schau dir doch einfach bei amazon die Kundenrezensionen zu den verschiedenen Stiften an - da steht viel drin, wie und warum die Kunden zufrieden mit dem Artikel sind :hmm:

Nach oben 10.08.2015, 08:11 Nach unten

Pastell, Bleistift, Aquarell

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Hi Anasuma,

im Moment habe ich Mondulez Buntstifte, mit denen ich das Pferde-Closeup gezeichnet habe. Da ging es mir auch so: Nächste Schicht und eigentlich nicht wirklich weiter. Vllt hatte ich auch falsche Vorstellungen von der Ausarbeitung :rofl: !
Aber das ist doch ein guter Hinweis! Vllt sollte man für Kontraste eine andere Marke nehmen, die mehr hergibt?!

Hi Pitt,

ha! Auch ne super Idee! Danke für den Tipp! :winken: :klasse:

Nach oben 10.08.2015, 08:22 Nach unten

Aquarell, Acryl + Stift

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Da hat sicher jeder auch seine bevorzugte Marke; wenn du die Möglichkeit hast, geh mal in den Künstlerbedarf und teste einfach an, was dir liegt...
Grundsätzlich wäre zu sagen: Sind die Minen recht hart, brauchst du mehrere Schichten für einen kräftigen Frabauftrag (und ja nach Papier funktioniert das nicht immer so gut); sind sie weich, dann lässt sich meist schneller arbeiten, aber es wird evtl. etwas schwieriger, Feinheiten und Details auszuarbeiten. Kommt natürlich auch auf Motiv und Bildformat an. Ich persönlich nehme meist die Polychromos und bin sehr zufrieden (auch mit der Farbauswahl, die geboten wird), aber ich arbeite auch fast immer in Mischtechnik mit Acryl- oder Aquarellfarbe zusammen, so dass ich mit den Farbstiften nur ergänzen muss.
sg, Sorex

Nach oben 10.08.2015, 09:49 Nach unten

Mixed

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Polychromos leuchtet - es sind oel-gebundene Pigmente, darum! Ich liebe die satte Farbe

Nach oben 10.08.2015, 09:52 Nach unten

graphit,buntstifte,kohlestifte

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Ich finde Polychromos auch sehr gut es stimmt das man mit ihnen nicht so schnell arbeiten kann als mit den Koh i Noor die sind weicher aber verbrauchen sich auch schneller da für sind sie auch billiger die Polychromos lassen sie besser radieren finde ich ich mag auch die Derwent da gibt es ja verschiedene die Soft sind weich und man bekommt schnell eine dichte Farbschicht machen oder die Wasser vermal baren Die Inktens haben tolle Farben Die Lyra kenne ich nicht aber was nicht ist kann ja noch werden

Nach oben 10.08.2015, 10:22 Nach unten

Pastell, Bleistift, Aquarell

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Hey, danke für eure zahlreichen und genauen Beschreibungen der Eigenschaften, die ihr besonders bei den verschiedenen Marken liebt!

:mhh: Mehr oder weniger christallisiert sich heraus, dass man mit Polychromos besser "modellieren" kann, also mehrere Farbschichten und besser radieren. Würde sich wahrscheinlich für meine Arbeitsweise besser eignen....!? :mhh: :hmm:

Nach oben 10.08.2015, 13:05 Nach unten

Aquarell, Gouache, Acryl

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Also ich für meinen Teil bevorzuge die wachsbasierenden Prismacolors. (Alternativ sind auch die Luminance von Caran d'Ache okay, allerdings haben die eine wesentlich geringere Farbauswahl)

Was ich an den Prismacolors mag, ist dass sie sich so schön weich vermalen und vermischen lassen. Außerdem gibt es eine große Farbpalette. Die Nachteile haben auch etwas mit ihrem Material zu tun, die Minen brechen z.B. leicht und ich finde außerdem dass das Material aus dem sie gemacht sind (das Holz!) lange nicht so hochwertig ist, wie z.B. bei den Faber-Castell Stiften.

Nach oben 12.08.2015, 17:56 Nach unten

Buntstift, Bleistift

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Hallo Irini,
ich liebe Polychromos, meine ganzen Tierbilder male ich mit Ihnen, da es sehr satte leuchtende Farben sind.
Auch Dein Meerli Miss little Sunshine hatte ich mit diesen Stiften gezeichnet.
Du kannst ja mal in meine Galerie schauen.

Nach oben 13.08.2015, 14:33 Nach unten

Pastell, Bleistift, Aquarell

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Danke für eure zahlreichen Beiträge!

Sie geben mir eine gute Idee von der Art und Weise, worin der Unterschied liegt.

Nächste Frage: Könnte man, wenn man die Stifte mischt, nach dem Prizip vorgehen: "Fett (Prismacolor) auf mager (Polychromos)"?

Oder ist das nicht nötig?

Nach oben 14.08.2015, 07:55 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
liebe Irini, ich möchte noch ergänzend hinzufügen,dass die Colour Grip 2001 in ihrer Eigenschaft wohl mehr für Kinderhände konzipiert wurden......die,die ich kenne sind dreieckig gehalten und im Holz etwas dicker,so daß es die Mine bruchsicherer macht. Man kann sie auch mit Wasser vermalen, und....aus Textilien sind sie auswaschbar.

Sicherlich kannst Du auch fett auf mager arbeiten.
Ich habe schon des öfteren Polychromos und Buntstifte miteinander verwendet. Nur,ob ich sie übereinander gelegt habe :hmm: weiß ich nicht mehr so genau :oops: ....aber das Ergebnis war für mich gut.



liebe Grüße
Ingrid :winken:

Nach oben 14.08.2015, 08:26 Nach unten

Pastell, Bleistift, Aquarell

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Danke, Sonja! :winken:

Nach oben 14.08.2015, 09:11 Nach unten

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Hallo Irini,

das kommt, denke ich, wirklich auf die Motive und die Arbeitsweise an, was besser geeignet ist. Für realistische Protraits sind vermutlich die Polychromes besser geeignet, sie haben ne gute Farbauswahl da und durch den schlechten Farbauftrag kann man vermutlich die Übergänge, Schattierungen und Kontraste besser herausarbeiten, während man bei einer englischen Telefonzelle vermutlich wahnsinnig mit ihnen wird und 3 Tage braucht bis sie rot ist. :rofl:

Vermutlich ist es am besten verschiedene Sorten zu mischen, denn was die einen können, können die anderen nicht und umgekehrt.

LG
Anasuna

Nach oben 14.08.2015, 09:34 Nach unten

Pastell, Bleistift, Aquarell

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Danke, Anasuna! Sehr hilfreich! :dops:

Nach oben 14.08.2015, 09:42 Nach unten

Buntstifte

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Polychromos und Prismacolor kann man eigentlich nach belieben mischen. Kennst du die Pablos von Caran d'Ache? Ich finde die auch super. Und Luminance von der gleichen Firma, die sind teuer, aber sehr lichtecht und weicher.
Am liebsten mag ich zur Zeit die Supracolor Soft von Caran D'Ache, die kann man toll trocken verwenden, aber auch nass vermalen, ganz wenig oder richtig. Und sie lassen sich super mit anderen Stiften und Materialien verwenden. Toll ist auch der Stift: Stabilo All White, wenn man noch ein intensiveres weiß braucht. :winken:

Nach oben 14.08.2015, 09:42 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Huhu Irini,

ich habe ja mittlerweile auch eine ordentliche Sammlung von Buntis (teilweise Einzelexemplare) daheim. Die Koh I Noor mag ich nicht so sehr, ich habe da die Aquarellbuntstifte und ich hatte öfter den Fall, dass ich Farbpigmente einer anderen Farbe in den Stiften hatte. Das war echt doof. Vermalen ließen die sich an sich ganz prima.

Meine Buntstiftzeichnungen mache ich am liebesten mit den Polycolor von Lyra und den Polychromos von FC. Zum einen sind die sich von der Handhabung (Härtegrad, Mischverhalten etc) absolut gleich. Sogar die Farbnummern bei Lyra sind so vorgegeben, dass die mit den Farbtönen von FC zusammenpassen und ich so meine Palette wunderbar mit FC auffüllen konnte. Mühselig finde ich die Arbeit mit ihnen nicht. Es sind halt ölhaltige Buntstifte, die sind härte als die auf Wachsbasis. (Ich konnte bei meinem Drachenauge jetzt nicht feststellen, dass der Farbauftrag zu dünn und nicht gelb rot oder grün genug wurde :shock: ) Ich halte tapfer mein Fähnchen für die Polys hoch. Möglicherweise liegt das Problem aber hier an der Papierwahl. Ich benutze ein leicht rauhes Papier. Auf glattem Papier wird der Farbauftrag schon recht dünn.

Ich habe da noch einen Kasten Spectrum Noir...die sind schwer zu vermalen. Für mein Empfinden zu wenig Farbpigmente und wesentlich härter als die gängigen Künstlerstifte.

Danach kommen bei mir die Coloursoft von Derwent. Die sind toll und der große Farbkasten steht bei mir ganz oben auf der Wunschliste. Wunderbare satte leuchtende Farben, dicke Mine und ein tolles Spitzverhalten. Die Artists sollen ähnlich toll sein.

Welche Stifte ich gar nicht so mag sind die Prismacolor. Die haben zwar eine tolle Farbpalette, sind super cremig und lassen sich toll mischen, aber die Minen brechen zum Erbrechen. Ständig muss ich mit einem Fön die Mine schmelzen, damit ich einen neuen Spitzversuch starten kann. Trotzdem finde ich, dass man hier für die Farbstiftsammlung gut einen weißen und einen schwarzen Stift gebrauchen kann.

Ach ja... ich benutze die alle zusammen. :mrgreen: (Ich mische nur nicht die Aquarellstifte mit den normalen Buntstiften...das funktioniert nicht gut)

Nach oben 22.08.2015, 07:21 Nach unten

Pastell, Bleistift, Aquarell

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Hey Jessica,

schön, von dir zu hören und dann gleich so ausführlich! Ist sehr hilfreich! Ich glaube, jetzt weiß ich ungefähr, wohin ich will!

Herzlichen Dank, liebe Jessica!

C u later! :winken:

Nach oben 22.08.2015, 11:39 Nach unten

Pastell, Bleistift, Aquarell

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
Ach, Angela,

sorry, ich hab deine Mail gelesen, aber beim Antworten vergessen :oops: .

Vielen Dank für deine hilfreichen Tipps! Ich denke, ich werde sie in nächster Zukunft mal umsetzen! :winken:

Nach oben 23.08.2015, 09:23 Nach unten

Bleistift

Beitrag  Re: Unterschied Polychromos und FB Colour Grip 2001
@Cerberus: Statt die Prismacolor Stifte mit dem Föhn zu bearbeiten kannst du auch einfach eine Spitzmaschine mit Kurbel verwenden, bei der brechen die Mienen nicht, selbst bei den weichen Prismacolors, und es gibt noch viele andere Vorteile! Die hier benutze ich auch, sie ist recht günstig und richtig gut: https://www.bueromarkt-ag.de/spitzmasch ... d-b2c.html

Nach oben 30.10.2015, 20:55 Nach unten
 [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Welches Papier bei Polycromos??

in Material-Tipps

kälbchen

8

2622

13.05.2010, 20:31

Frage an die Polycromos Maler

in Material-Tipps

idjy11

10

1753

03.03.2008, 15:31

Bleistift / Graphit - Unterschied?

in Material-Tipps

Franci

2

3854

23.10.2013, 20:18

Unterschied zwischen eckigen und runden Koh-I-Noor Pastellkreiden?

in Material-Tipps

poppy

5

1399

28.09.2012, 12:22

Unterschied zwischen Acrylfarbe und Künstlerfarben? Farben für Wandbild

in Material-Tipps

zhahara

13

10439

08.02.2011, 09:50

Unterschied zwischen Acrylfarben und Gouachefarben

in Material-Tipps

Malfee

12

10164

07.05.2008, 05:28

Papier für Polychromos

in Material-Tipps

resi

5

710

08.07.2016, 13:56

Polychromos verwischen????

in Technik-Tipps

Aney

6

1036

23.01.2016, 21:18

Portraits Zeichnen mit Buntstiften -Polychromos

in Technik-Tipps

Daniel25

9

1098

27.12.2015, 20:26

Zeichnen mit Polychromos, Tipps gesucht

in Material-Tipps

Schimmelchen

8

2314

19.08.2013, 18:53






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!