"Lass dich nicht davon abbringen, was du unbedingt tun willst. Wenn Liebe und Inspiration vorhanden sind, kann es nicht schief gehen." (Ella Fitzgerald)




 [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand! 
Autor Nachricht

Öl

Beitrag  HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Ich bin frustriert...

Jetzt habe ich versucht so viel wie möglich in eine Schicht reinzupacken. Das erste Foto ist die erste Schicht. Hab dann eigentlich nur mehr Korrekturen und noch etwas abschatten versucht, aber die Farbe haftet überhabt nicht mehr auf der Leinwand. Eigentlich ziemlich katastrophal!.

WAS MACH ICH DA FALSCH??

Male mit Rembrandt Ölfarben auf Leinwand.

Ich mal mit dem Schminke Medium RAPID. Ich weiß dass das nicht das magerste ist, aber da hält mir ja keine zweite Schicht drauf!! Im Fachhandel haben sie mir geraten mit zunehmenden Schichten etwas Leinöl rein zugeben. Das funktioniert aber gar nicht. Die Farbe hält dann ABSOLUT nicht mehr.

WAS SOLL ICH MACHEN?

Im Fachhandel haben sie auch gemein ich soll ein "Zwischenfirniss" einziehen, dann hält die Farbe wieder. Hab das schon probiert. Funktioniert nicht so wie ich mir das vorstell...Außerdem sollte dann die Farbe völlig ausgetrocknet sein, weil ich sonst Risse bekomme, oder? Da werd ich ja nicht fertig mit so einem Bild...

Ist das Malmittel Schminke Mussini Medium 3 besser? (Das hätte ich daheim) Im Datenblatt steht dass es "mager" ist. Beim RApid Medium steht diesbezüglich nichts!

Es gäbe da auch ein Lasurmedium?
Oder eher das Malmittel Mussini 1 (Das ist laut Datenblatt "mager")?


????

Bitte um eure Hilfe
Liebe Grüße
Christoph

Nach oben 30.04.2015, 20:47 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
ich male nicht mit den gleichen Hilfsmitteln und Farben; ich benutze Lukas Studio Ölfarben.

Bei einer Demo eines Lieferanten bekam ich den Tipp--> gut durchtrocknen lassen. Wenn ich schon zu fettig bin, mit Dammar firnis darüber, dann kann ich nochmals weiter malen.

Ich habe es noch nie brauchen müssen, weil ich magerer beginne (Ölfarbe mit Verdünner) und am Schluss Schatten eher granuliere, statt lasiere.

Nach oben 01.05.2015, 08:39 Nach unten

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Ich kann nur immer wieder betonen: Finger weg von Zaubermalmittelchen! Ich bin ja eher im Acrylbereich tätig, aber da hat sich Schmincke mit manchen Malmitteln auch als sehr problematisch herausgestellt. Sehr teuer, und die Bildqualität hat sich eher verschlechtert als verbessert. Und schau mal in deine verlinkten Datenblätter genau rein: Ständig wird sich mit dem Satz "Die empfohlene Dosierung für ... beträgt 10 bis max. 20 %" herausgeredet. Überlege dir also genau, ob bei der geringen Dosierung wirklich für dich maltechnisch signifikante Vorteile entstehen.

Nach oben 01.05.2015, 14:55 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Beitrag: Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand! - 01.05.2015, 08:39 Susanne hat geschrieben:
Bei einer Demo eines Lieferanten bekam ich den Tipp--> gut durchtrocknen lassen. Wenn ich schon zu fettig bin, mit Dammar firnis darüber, dann kann ich nochmals weiter malen.

Ist dass das?

Aber da steht im Datenzettel "erst nach 6 bis 12 Monaten auftragen"!? Reißt da die Farbe nicht?

Ich habs mal mit dem Schlussfirnis von Schminke probiert...hat mir eine Schicht weitergeholfen. Bis jetzt (ca. 2 Monate später) ist die Ölfarbe nicht gerissen...

Ich meine, ich kann das Bild auch mit einer aufgeschnitten Kartoffel einreiben. Durch die aufgetragene stärke bleibt die Farbe auch wieder haften, aber ist dass der Weisheit letzter Schluss?

Beitrag: Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand! - 01.05.2015, 14:55 Beowulf hat geschrieben:
Ich kann nur immer wieder betonen: Finger weg von Zaubermalmittelchen!

Was ferstehst du darunter? Ist das Schminke Rapid Medium oder Mussini Medium 3 schon Zaubermittel? Womit soll ich ansonsten malen?
Sorry für die für euch vielleicht blöde Frage, aber ich hab das nicht gelernt! Mir wurde das Zeug in die Hand gedrückt...

Hab gestern noch das Mussini 2 von Schminke gefunden. Das ist anscheinend gut für die erste Schicht, bzw. zum untermalen weil es sehr "mager" ist. Mir taugt halt das malen mit dem RAPID Medium oder Mussini Medium 3, weil es so schön "sämig" zu malen ist (wahrscheinlich durch das enthaltene Harz!?)

Noch einmal für mich zum Verständnis: Fett malen heißt mit einem "fetten" Malmittel malen!

Nach oben 01.05.2015, 15:37 Nach unten

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Beitrag: Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand! - 01.05.2015, 15:37 chmad hat geschrieben:
Womit soll ich ansonsten malen?
Sorry für die für euch vielleicht blöde Frage, aber ich hab das nicht gelernt! Mir wurde das Zeug in die Hand gedrückt...

Selber schuld wenn du es dann auch benutzt. ;) Man kann mit sowas prima firnissen und imprägnieren, aber wie du selber gesehen hast, geht ab einem gewissen Punkt die Haftung verloren. Und dabei ist es vollkommen unerheblich, ob das Malmittel fett ist oder nicht. Das "Fett" ist eher für die Durchtrocknung und Rissvermeidung relevant. Aber versuch mal, mit Ölfarben auf einer vollkommen glatten (und fettfreien!) Acrylglasplatte zu malen. Dann verstehst du sicher was ich meine. Denn neben den Öl sorgen vor allem auch die Pigmente dafür, das Haftung entstehen kann.

Nach oben 01.05.2015, 16:14 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Beitrag: Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand! - 01.05.2015, 15:37 chmad hat geschrieben:
Beitrag: Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand! - 01.05.2015, 08:39 Susanne hat geschrieben:
Bei einer Demo eines Lieferanten bekam ich den Tipp--> gut durchtrocknen lassen. Wenn ich schon zu fettig bin, mit Dammar firnis darüber, dann kann ich nochmals weiter malen.

Ist dass das?


ja, genau... es ist dieses Malmittel. Dicke Ölschichten haben bis 1 Jahr bis sie trocken ist!

Nach oben 01.05.2015, 16:42 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Beitrag: Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand! - 01.05.2015, 16:14 Beowulf hat geschrieben:

Selber schuld wenn du es dann auch benutzt. ;)


Also DANKE für deine HILFE, aber das bringt mich keinen Millimeter weiter!

Nach oben 01.05.2015, 21:34 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
dein Portrait wirkt schon super; so ein freundliches Lächeln...

Hat diese Person in der Wirklichkeit eine krumme Nase? - Könnte ja sein... diese Person wird bestimmt schon einiges erlebt haben...

Hast du auch schon probiert, statt Malmittel zu nehmen, wenig Farbe mit einem sehr weichen Pinsel 'einzureiben'? Ich habe da so ganz feine Ziegenhaarpinsel. Leider verlieren sie so viele Haare...

Nach oben 01.05.2015, 21:42 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Es könnte auch an der schlechten Grundierung liegen. was hast du denn für eine Leinwand?
lg Lilla

Nach oben 01.05.2015, 22:14 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Nein, hab ich noch nicht probiert...
Ich male auf vorgrundiertem Henry Keilrahmen und habe dann noch einmal grundiert mit Guardi Grundierweiß, damit die Leinwand nicht so saugfähig ist und mir die Farbe etwas länger zum arbeiten bleibt.
Ich glaub ich hab in der ersten Schicht schon so viel Öl auf der Leinwand, dass mir dann nicht´s mehr hält.
Hab jetzt total oft gelesen dass man das Öl für die erste SChicht nur mit Terpentinersatz verdünnen soll. Oder das jeweilige Malmittel (z. B. Rapid medium,...) etwas mit geruchlosem Terpentin verdünnen kann...hab hier schon das Gegenteil gelesen, ich weiss...

Nach oben 01.05.2015, 23:00 Nach unten

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Beitrag: Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand! - 01.05.2015, 21:34 chmad hat geschrieben:
Also DANKE für deine HILFE, aber das bringt mich keinen Millimeter weiter!

Jetzt mal ehrlich: WARUM benutzt du überhaupt die Malmittel? Und wozu ein Rapid-Medium, wenn du vorher noch mal zusätzlich grundierst/imprägnierst um die Bearbeitungszeit der Farben zu verlängern. Ist dies nicht paradox?

Nach oben 01.05.2015, 23:41 Nach unten

Bleistift

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Mensch Björn hilf ihn, er hat doch geschrieben das er es nicht besser weiß!du hast doch ahnung davon!
LG Mario :winken:

Nach oben 01.05.2015, 23:52 Nach unten

Acryl, kreative Mischtechniken

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Ich wüsste jetzt auch keinen besseren Tipp als - Durchtrocknen lassen!

Ich denke auch dass man da wirklich bei den guten alten Methoden bleiben sollte - Ölfarbe ist nun einfach keine Farbe die schnell vermalt wird, jede Zugabe verändert die Konsistenz und das Verhalten der Farben... Finger weg! Leinöl nehme ich wirklich erst bei oberen Schichten und auch nur um die Farbe etwas geschmeidiger zu machen. Ganz, ganz wenig!

Zum Portrait - es wird wirklich großartig. Noch schaut sie bissi alt aus, aber das wird ja noch weicher und wärmer beim übermalen.

Nach oben 02.05.2015, 00:48 Nach unten

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Richtig Carmen, und für die erste Schicht kann man ja meinetwegen noch ein wenig Terpentin nehmen, wenn man denn unbedingt will.
Ich verlinke noch mal folgenden Artikel: http://pookerart.de/kunstblog/2011/12/k ... lmaterial/
Dieser ganze komplizierte Zaubermalmittel-Mythos beruht meiner Meinung nach auf falschen Annahmen über alte Maltechniken. Dabei haben die Leute früher ihre Farben selber angerieben und waren bezüglich des Ölgehalts daher sehr flexibel, auch wurden viele (leider gesundheitsschädliche) Sikkative wie Bleiweiß eingesetzt.
Die heutigen Tubenölfarben enthalten oft relativ viel Öl und andere Zusätze, weil ja auf einmal eine Farbe alles können muss. Dafür ist die Zahl der Malmittel richtig explodiert.

Daher, wenn schon im Datenblatt von Rapid-Medium folgendes steht:
"für Lasuren und zum Ausmalen oberer Farblagen auf gut getrockneten Ölfarbschichten."
dann sollte man auch nicht unbedingt gerade dieses Malmittel für die Untermalung verwenden, auch wenn einem die Deppen vom Fachmarkt dies empfehlen. Die wollen nur ihr Zeug verkaufen, und gerade Schmincke ist ja alles andere als billig. Und wenn irgend etwas nicht klappt werden einem auf einmal andere Zaubermittelchen empfohlen, Zwischenfirnis und andere Malmittel, und ruckzuck hat man eine mit Bindemittel übersättigte Schwarte, bei der weitere Farbschichten kaum noch Einfärbekraft besitzen und je nach Lichtverhältnis relativ anders aussehen können.

Nach oben 02.05.2015, 12:39 Nach unten

Öl,Bunststifte,Kohle etc

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
:mhh: Ich male bereits seit mehr als 25 Jahren mit Ölfarben..Eigentlich "quer durchs Beet"..Mal mixe ich Schminke mit
Lukas oder die Bob Ross-Mussini,Rowney usw und so fort!! Möchte sagen,ich hatte schon so ziemlich alles an Maltuch und
Leinwand in den Fingern(da ich meist selbst aufziehe) was es nur an Struckturen gibt..Na fast..!
Vor langen Jahren habe ich mal von Schminke Transparent Paste benutzt um einen Südsee Himmel glasklaren hinzukriegen..
Sonst nutze ich niemals irgendwelche Malmittel! Nie!! Solche Problem wie Du sie schilderst kenne ich garnicht..Hmm
:hmm: Ich schliesse mich hier der Meinung meines Vorgängers an: Ist doch alles "Geldmacherei!" mit den ganzen Mittelchen!!
Würde ich total weglassen!! Ausser natürlich irgendwann die Schlussfirnis..Das ist ok...

Nach oben 02.05.2015, 12:45 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
ok, d. h. ich werde mir das Buch von Max Doerner zulegen!

Aber für´s erste:

die erste Schicht nur etwas mit geruchlosem Terpentin verdünnen (ich möchte die Farbe ja nicht Spachteln!). - Ausdrocknen -

Wie verdünne ich dann die zweite Schicht (aus der Tuba is sie mir zu dick) ? - die hällt mir dann ja nicht mehr auf der ersten, weil ich etwas fetter arbeiten muss...eventuell mit Leinöl? - Ausdrocknen-

Als dritte Schicht kann ich ja dann diese Mahlmittel (wieder zum verdünnen!) verwenden...?

Oder immer nur mit geruchlosem Terpentin?

Am Ende ein Schlußfirnis...

Mehr sollte ich ja nicht brauchen...

Nach oben 02.05.2015, 15:13 Nach unten

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
chmad: Warum brauchst du 3 Schichten? Wenn man bestimmte Ergebnisse habe will die Lasuren nur erreichen können, dann reichen doch auch 2?

Sonst kannst du natürlich in der ersten Schicht etwas mit mehr Terpentin verdünnen, in der zweiten mit ganz normaler Ölfarbe (oder ganz wenig Terpentin hinzugeben) und in der dritten etwas Öl hinzugeben.

Nach oben 02.05.2015, 15:18 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Beitrag: Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand! - 02.05.2015, 15:18 dness hat geschrieben:
chmad: Warum brauchst du 3 Schichten? Wenn man bestimmte Ergebnisse habe will die Lasuren nur erreichen können, dann reichen doch auch 2?

na ja, ich finde ich hab schon ziemlich viel in eine Schicht gepackt (wie man am Foto sehen kann), aber die ganz dunklen stellen bringe ich noch nicht in einer Schicht hin...da brauch ich dann schon eine zweite...und wenn ich dann noch Wimpern drüber malen muß, oder von Links die Haare in drüber kommen, hällt das nicht mehr...

Beitrag: Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand! - 02.05.2015, 15:18 dness hat geschrieben:
Sonst kannst du natürlich in der ersten Schicht etwas mit mehr Terpentin verdünnen, in der zweiten mit ganz normaler Ölfarbe (oder ganz wenig Terpentin hinzugeben) und in der dritten etwas Öl hinzugeben.

Ok...

Nach oben 02.05.2015, 17:01 Nach unten

Acryl, kreative Mischtechniken

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Bist du dir sicher, dass du mit Ölfarben malen magst... vielleicht solltest du dir was anderes auswählen.

Aquarell ist flüssig, oder nimm Acrylfarben die kannst du verdünnen bis zum geht nicht mehr...

aber Ölfarbe ist nun mal Ölfarbe - die ist halt etwas fester. Das ist nicht jedermann Sache. Auch die lange Trockenphase ist nicht für alle gut. Ich male da auch viel lieber mit Acryl, es ist für mich zeitlich besser zu bearbeiten. Das muss man rauskriegen, was einem liegt.

Nach oben 02.05.2015, 17:11 Nach unten

Beitrag  Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand!
Beitrag: Re: HILFE ICH VERZWEIFLE :-( Ölfarbe haftet nicht auf der Leinwand! - 02.05.2015, 15:13 chmad hat geschrieben:
ok, d. h. ich werde mir das Buch von Max Doerner zulegen!

Nicht unbedingt, denn das Buch wird ja im Artikel quasi widerlegt. ;) Doerner hat einige falsche Annahmen u.a. über den Harzgehalt damaliger Farben gemacht.

Nach oben 02.05.2015, 17:20 Nach unten
 [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Feine Striche mit Ölfarbe auf Leinwand?

in Technik-Tipps

Nicole

8

1135

16.03.2013, 10:23

pepeo Ölfarbe

in Material-Tipps

Halina

2

546

03.11.2012, 10:05

Ölfarbe anreiben

in Material-Tipps

Mario

11

1087

05.01.2011, 07:43

Wasservermalbare Ölfarbe

in Material-Tipps

Judith

4

1129

30.03.2008, 17:24

Ölfarbe - Preis/Leistung?

in Material-Tipps

Kryz

11

743

05.08.2016, 12:19

Welche Ölfarbe für Anfänger

in Material-Tipps

Cawe

16

624

10.02.2015, 14:20

Wer hat Erfahrung mit wasservermalbarer Ölfarbe

in Material-Tipps

Schnuppi

1

789

27.03.2014, 14:07

Ölfarbe auf (ungrundiertem) Papier?

in Technik-Tipps

Sharkana

2

1136

11.01.2014, 17:58

Ölfarbe> so mische ich Hautfarben

in Technik-Tipps

Gigi

17

8687

12.08.2011, 08:45

Farben: Acrylfarbe mit Ölfarbe mischen?

in Material-Tipps

Heidi

10

5991

13.11.2009, 19:47






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!