"Kunst ist das Bemühen, neben der wirklichen Welt eine menschlichere Welt zu schaffen." (André Maurois)




 [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ? 
Autor Nachricht

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
Beitrag: Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ? - 16.03.2015, 18:00 ylloreah hat geschrieben:
Kremer-Pigmente ist mir bei den Versandkosten entgegengekommen.
Ich habe vorher angefragt, da ich auch nur die Leernäpfchen brauchte.
Kamen prompt im Briefumschlag für € 1,45. :-)


Klasse. Wie ich's mir gedacht habe :)
Dann werd ich da dann auch mal anfragen.
Denn sonst hat man überall min. 4,70€ Versand, wodurch man für 10 Näpfe wieder bei ca. 10 Euro wär.

Nach oben 16.03.2015, 20:02 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
:lilanotfall:
omg...omg.. omg...

Meine Farben sind vorhin angekommen.
(man waren die fix bei kreativ.de .. sonntag bestellt und heute da.. :shock: )

Eigentlich kann ichs gar nicht erwarten sie auszuprobieren.
ABER:
Ich hab auch 4 neue Aquarellpinsel dabei.
Und für neue Pinsel hab ich die Tage gelesen, dass man sie erst mal vom Gummi Arabicum, mit dem die Hersteller die Pinselhaare imprignieren, befreien muss.
Bisher hatte ich nie so drauf geachtet, da ich eh nur billige Pinsel hatte. Doch nun hab ich mir mal welche von DaVinci geleistet und die kosten ja ein paar Teuros mehr. Drum mag ich sie auch ein wenig besser behandeln wie die alten :D
Also werd ich wohl die Pinsel erst mal mit Kernseife auswaschen, trocknen, noch mal waschen und wieder trocknen lassen müssen.
Zumindest stand es so in 2 Artikeln, die ich las.

Stimmt das soweit oder habt ihr andere Erfahrungen gemacht ?

Nach oben 17.03.2015, 19:28 Nach unten

Aquarell, Acryl

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
ich habe jetzt einfach mal gegoogelt und diesen interessanten Bericht von "eller" gelesen

http://www.kakao-karten.de/forum/index. ... #msg435722

vielleicht hilft dir der weiter :upps:

Nach oben 17.03.2015, 20:50 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
Super. Danke dir.
Ich hab zwar auch noch mal gegoogelt, aber scheinbar die falschen Suchbegriffe verwendet. :)

*geht mal ne runde lesen und Tips umsetzen*

Nach oben 17.03.2015, 20:56 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
Ich persönlich bevorzuge auch für aquarellige Arbeiten lieber die Synthetikpinsel. Naturhaarpinsel empfinde ich bei allem, was mit Wasser zu tun hat, für problematisch (vor allem Rotmarderpinsel halte ich da für eine kolossale Geldverschwendung). Fett stört die Aufnahmefähigkeit von Wasser, ist bei Naturhaaren aber notwendig, damit diese nicht brüchig werden und zu viel Pigmente absorbieren. Naturhaare sind aber für Ölfarben klasse, da diese viel unempfindlicher auf lösemittelhaltigen Pinselreiniger reagieren.

Nach oben 17.03.2015, 21:35 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
Ich bin da wohl das Gegenteil von Beowulf: gerade fürs Aquarell schätze ich die Form der Naturhaare sehr, bei Synthetik passiert MIR immer, das das ganze Wasser aus dem Pinsel pfützt.
Als preiswertere Alternative zum Rotmarder (Stärke 20 ca. 65.-) finde ich Rindsohrhaar gut (Preise weiß ich nicht).

Wenn du keine Kernseife zum Auswaschen hast, nimm lieber Shampoo oder Wollwaschmittel statt Spüli, sonst stellen sich die Keratinschuppen zu sehr auf und das Haar leidet.

Wenn Du dir die Auswascherei sparen möchtest: das Gummi Arabicum ist nach dem ersten Bild aus dem Pinsel ausgewaschen.
(Da es eh in den Aquarellfarben als Bindemittel vorkommt, stört das auch nicht wirklich)

Nach oben 17.03.2015, 23:22 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
Ich danke euch für Eure Tips und Anregungen :)

Heute bin ich noch nicht weiter zum ausprobieren gekommen. Ich war erst mal damit beschäftigt meine persönliche Palette zusammen zu stellen und war beim Auspacken der Farbnäpfe schon erstaunt wie klein 1/1 Näpfe doch wirken (sind ja auch "nur" 2,5ml Farbe drin, die aber natürlich ergiebig genug sind) :D
Die Pinsel habe ich erst mal ein wenig durchgewässert, um sie ein geschmeidiger zu machen und werde sie dann morgen mal einfach testen.
Es sind übrigens SynthetikPinsel, da ich ja anfangs sparsamer sein wollte. Sehen zwar aus wie Fehhaar, aber sind Synthetikfasern :) Nur der Effektpinsel hat Rotmader mit drin.
Zumindest hab ich mir noch ein Papier zusammen geschnitten (ich hatte mir ja einen A3 Block 300g Papier dazu besorgt), auf ein A4 Testformat verkleinert und aufgeklebt.

Irgendwie fühlte ich mich beim Auspacken der Farben, Papier schneiden und festkleben grad wieder wie ein kleines Kind, dass unterm Weihnachtsbaum sitzt und mit leuchtenden Augen Geschenke auswickelt :rofl:

Kernseife hab ich auch welche da.
Terry Harrison empfiehlt in seinen Videos immer beim Einsatz von MaskingFluid einen Pinsel auf Kernseife zu reiben, um den Pinsel zu schützen. Danach kann man dann den Pinsel direkt auswaschen und so auch hochwertige Pinsel dafür verwenden.
Ich werde mich aber hüten und nehme lieber einen meiner Billigpinsel für sowas :D

So.. nun gehts erst mal ins Bett, denn morgen ist auch noch ein Tag ^^

Nach oben 18.03.2015, 01:02 Nach unten

Aquarell, Acryl

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
ich habe mir für Maskierflüssigkeit extra ein paar billige da Vinci Junior Pinsel gekauft, die ich NUR für Maskierflüssigkeit verwende, da diese nie ordentlich ausgewaschen wird :hmm:

Nach oben 18.03.2015, 06:04 Nach unten

Stifte/Tusche/Aquarell

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
Das mit dem Kind zu Weihnachten kann ich nur zu gut verstehen :grins: . Mir geht das auch immer so.
In einem anderen Forum hab ich gelesen das einige ihre Pinsel in Spüli tauchen bevor sie maskieren. Soll prima funktionieren.
Ich selbst hab es noch nicht probiert da ich Maskierflüssigkeit nur sehr, sehr selten verwende. Für meinen Geschmack werden die Kanten zu hart. Jedenfalls ist das bei meinem Stil zu malen so.
Die Pinselfrage ist eine Glaubensfrage ähnlich wie die Frage der richtigen Farbmarke.
Ich persönlich bevorzuge auch die Echthaarpinsel. Bei entsprechender Pflege halten sie sehr lange (mein ältester ist 20 Jahre alt und hat noch eine prima Spitze).
So und nun wünsche ich Dir viel Freude mit Deinen Farben und warte gespannt auf erste Ergebnisse.
LG Tanja :winken:

Nach oben 18.03.2015, 08:46 Nach unten

Pastellkreide, Öl, Stifte

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
Hallo Luis,

ich wollte nur mal loswerden, dass deine Begeisterung ansteckend ist, und dass ich mich freue, dass du die so offen äußerst :grins:

Haben wir nicht ein ganz tolles Hobby? Ich wünsche mir sehr, dass deine Freude anhält!

Was die Pinsel, das Auswaschen, das Maskieren, Naturhaare oder Synthetik und andere Fragen angeht.... es gibt für Viels, aber nicht für alles allgemeingültige Wahrheiten, manches hängt sehr von persönlichen Vorlieben oder der angewandten Maltechnik ab. Da hilft nur Ausprobieren :grins:

Ich freu mich schon auf deine Werke!

Nach oben 18.03.2015, 09:42 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
Beitrag: Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ? - 18.03.2015, 09:42 Eva Zeller-Albert hat geschrieben:
Hallo Luis,

ich wollte nur mal loswerden, dass deine Begeisterung ansteckend ist, und dass ich mich freue, dass du die so offen äußerst :grins:

Haben wir nicht ein ganz tolles Hobby? Ich wünsche mir sehr, dass deine Freude anhält!

Was die Pinsel, das Auswaschen, das Maskieren, Naturhaare oder Synthetik und andere Fragen angeht.... es gibt für Viels, aber nicht für alles allgemeingültige Wahrheiten, manches hängt sehr von persönlichen Vorlieben oder der angewandten Maltechnik ab. Da hilft nur Ausprobieren :grins:

Ich freu mich schon auf deine Werke!


hehe.. Danke Eva :) Ich lasse euch gerne dran teilhaben, wenn ihr wollt :D

Ja ich finde die Malerei ist ein sehr schönes Hobby, in dem man stundenlang versinken und entspannen kann.

Sicherlich muss jeder mit den Pinseln so verfahren, wie er am Besten klar kommt und es der Technik entspricht.
Ich mag z.B. viele britische Maler und die arbeiten fast alle mit einem ähnlichen Stil. Daher denke ich mir, dass das auch auf mich abfärbt und ich mir dort einiges davon aneignen werde. Ob es dann im Endeffekt 100% zu mir passt, wird sich im Laufe der Zeit zeigen.

Nun mal den xten Kaffee besorgen und langsam ans Ausprobieren machen. ;)

Nach oben 18.03.2015, 10:38 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
Beitrag: Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ? - 17.03.2015, 23:22 Florian hat geschrieben:
gerade fürs Aquarell schätze ich die Form der Naturhaare sehr, bei Synthetik passiert MIR immer, das das ganze Wasser aus dem Pinsel pfützt.

Dieses Problem habe ich nicht. Ich nutze die Nova-Serie von daVinci, die haben so schön feines, helles Haar, das trotzdem robust ist. Der Preis hält sich auch in Grenzen. Vielleicht liegt es auch an meinem dezenten Einsatz von Tensiden, dass das Wasser gut im Pinsel bleibt.

Für "grobere" Sachen, die trotzdem weiche Pinsel erfordern (Maskierflüssigkeit, Grundierung, Firnis) nutze ich die günstigen Vincenzo-Pinsel von Aldi, diese rot lackierten mit den roten Haaren und der goldenen Zwinge. Sie sind sehr weich und haaren auch nicht, wie es andere günstige Marken gerne manchmal tun. Sie eignen sich aber auch zum normalen Malen sehr gut, die Pinselformen des Sets (spitz, flach, Katzenzunge) sind sehr vielseitig einsetzbar. Zum Reinigen nehme ich dann so ein Oxi-Action-Zeug, aber von einer anderen Marke ("Zauberpulver" von QVC). Wenn die Pinsel nicht so schmutzig sind, reicht auch normales Spüli. Aber wichtig: Bei Synthetik nur kaltes Wasser verwenden! Sonst verformen sich die Borsten.

Nach oben 18.03.2015, 13:30 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
Wie das Kind unterm Weihnachtsbaum fühle ich mich sogar jedesmal, wenn ich eine Aquarellfarbe im Kasten ersetzen muß.
Da darf ich dann wieder die Verpackung der neuen Farbe öffnen...

Mit Maskierflüssigkeit habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, aber wahrscheinlich habe ich mich auch zu dusselig angestellt. Alternativ verwenden die Briten auch weiße Gouache (hinterher).

Ich bewundere den britischen Aquarellstil sehr, bin gespannt auf Deine Werke/Versuche/Bilder/...

Viel Spaß beim Aquarellieren!

Nach oben 19.03.2015, 07:27 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?
ich nutze seit je her die White Nights bin damit zufrieden ich habe auch einige teurere Farben, finde aber die WN genauso gut was jetzt das malen betrifft und billig sind die ja auch nicht mehr, ich hab mich nach 5 jähriger Pause mal wieder umgeschaut und mich auf den 'Hintern gesetzt der 48 Holzkasten den hatte ich für unter 50 euro bekommen der kostet mittlerweile über 100 Euro
zurück zum Malen die Farben sind schön kräftig, und ergiebig es können alle Techniken des aquarellierens damit gemacht werden
für mich auch ein wichtiger Aspekt meine Bilder an der Wand sind nach all den Jahren nicht ausgeblichen

Luis hat geschrieben:
Nun mal den xten Kaffee besorgen und langsam ans Ausprobieren machen.


nicht trinken sondern vermalen :rofl: :rofl: kostet auch nicht viel

Kaffeemalerei schöne monochrome Übung für den Einstieg zum Aquarell

Kaffeemalerei

Callas in Vase

Nach oben 15.08.2015, 05:19 Nach unten
 [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Welche Aquarellfarben?

in Material-Tipps

Bommerlinda

12

569

24.12.2014, 14:37

Granulierende Aquarellfarben - durchaus eine Betrachtung wert

in Material-Tipps

dness

7

772

29.11.2014, 20:11

Nicht trocknende Aquarellfarben.

in Material-Tipps

nihilas

31

1138

11.12.2013, 23:35

Mijello Aquarellfarben ab sofort auch im Kritzelshop

in Material-Tipps

Kritzelshop

12

1204

04.04.2013, 10:12

Lichtechtheit von Aquarellfarben Test

in Material-Tipps

Augenschokolade

56

3398

16.11.2012, 10:01

Eine Frage zu Aquarellfarben (Näpfchen) von Schmincke-Akademie

in Material-Tipps

Kubin

3

1291

02.10.2010, 16:16

Aquarellfarben Firmenunterschiede

in Material-Tipps

Brandi

28

1883

05.07.2010, 17:34

M.Graham Aquarellfarben

in Material-Tipps

Marya27

6

1168

06.06.2010, 15:08

Gansai Aquarellfarben

in Material-Tipps

Marya27

17

2306

24.05.2010, 09:02

Aquarellfarben von Daniel Smith - woher kriegen?

in Material-Tipps

Branwen

31

5060

12.10.2009, 13:31






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!