"Kunst löscht den Staub des Alltags von der Seele." (Pablo Picasso)




 [ 7 Beiträge ] 
 Beamer für Künstler?? 
Autor Nachricht

Öl,Bunststifte,Kohle etc

Beitrag  Beamer für Künstler??
Hallo Leute! Ein "ähnliches" Thema hatte ich ja mal im Sommer..

Aber da mir der alte Overhead Projetktor defekt ging,habe ich nun kein Gerät
derzeit um auch auf grösseren Leinwänden eine Skizze anfertigen zu können!!
Ein befreundeter Maler riet mir einen Beamer zu verwenden!
(Halt die Fotos zu skizzieren vom PC übertragen..) Klappt das??
Bis bald und Grüsse

Nach oben 24.10.2014, 14:54 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Beamer für Künstler??
mit einem Beamer geht das schon!

Man muss beachten, dass die Leinwand im richtigen Winkel hängt. Das Atelier leicht abdunkeln, damit man die Konturen gut sieht.

Viel Spass beim Übertragen!

Nach oben 24.10.2014, 22:49 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Beamer für Künstler??
Guckst Du Mini-Beamer
Nach wie vor bin ich der Meinung, dass ein Beamer, der etwa so groß ist, wie früher die Diaprojektoren, und zwischen 400,- und 500,- EUR kostet, optimal ist, weil er auch bei Tageslicht verwendet werden kann und bei großen Formaten (12 m Breite). Selbst die günstigsten verfügen über "Keystone", womit man Probleme beim Anstellwinkel ausgleichen kann.

Minibeamer kosten weniger, haben aber nur einen Bruchteil der Lichtstärke. Wenn Geld keine Rolle spielt, würde ich mir allerdings das neue Yoga Tablet 2 Pro zulegen (500,- EUR), das hat einen eingebauten Beamer. Damit entfällt das Problem mit der Übertragung der Bilder zum Beamer. Und bis zu einem Abstand von 2 Meter und 50" Bilddiagonale (125 cm) soll es gute Ergebnisse liefern.

Frohes Beamen!

Wolfgang

Nach oben 25.10.2014, 06:47 Nach unten

Öl,Bunststifte,Kohle etc

Beitrag  Re: Beamer für Künstler??
Beitrag: Re: Beamer für Künstler?? - 25.10.2014, 06:47 pigmenttankstelle hat geschrieben:
Guckst Du Mini-Beamer
Nach wie vor bin ich der Meinung, dass ein Beamer, der etwa so groß ist, wie früher die Diaprojektoren, und zwischen 400,- und 500,- EUR kostet, optimal ist, weil er auch bei Tageslicht verwendet werden kann und bei großen Formaten (12 m Breite). Selbst die günstigsten verfügen über "Keystone", womit man Probleme beim Anstellwinkel ausgleichen kann.

Minibeamer kosten weniger, haben aber nur einen Bruchteil der Lichtstärke. Wenn Geld keine Rolle spielt, würde ich mir allerdings das neue Yoga Tablet 2 Pro zulegen (500,- EUR), das hat einen eingebauten Beamer. Damit entfällt das Problem mit der Übertragung der Bilder zum Beamer. Und bis zu einem Abstand von 2 Meter und 50" Bilddiagonale (125 cm) soll es gute Ergebnisse liefern.

Frohes Beamen!

Wolfgang



Lieben Dank für die Tipps,Wolfgang! Sorry,aber ich "kleines Hobby-Maler-Würstchen" könnte höchstens bis 200 Euro ausgeben,wenn überhaupt..Da ich solch Gerät bald bräuchte(kann ja sonst nix arbeiten..) muss Rat her...Wird wohl ein Mini-Beamerlein für 65 Eurochen ausreichen müssen... :|

Nach oben 25.10.2014, 10:26 Nach unten

Beitrag  Re: Beamer für Künstler??
Hallo zusammen,

ich bin jetzt neu beim Thema Beamer und entschlossen einen zu kaufen. Es gibt ja welche für 150,- Euro mit 2400 Lumen. Oder sogar noch günstiger.

Meine Frage: kann mir jemand sagen ob das Bildverhältnis wichtig ist? Da wird oft 16:9 angegeben, oder 3:4. Wäre aber fatal wenn dann das Bild vom Laptop verzerrt wird.
Weniger Lichtstärke würde mir nichts ausmachen. Man muss ja beim Diaprojektor auch abdunkeln.

Jetzt will ich mir einen gebrauchten Beamer zulegen von M3 oder Epson.
Ich hoffe das geht gut.

Nach oben 01.07.2015, 09:38 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Beamer für Künstler??
Hallo Maggie,

ich habe keinen Beamer.... im Notfall könntest du aber bei deinem Referenzbild einen Rand beifügen.... nur so mal meine Idee einer Laien :rofl:

Nach oben 03.07.2015, 10:19 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Beamer für Künstler??
Das Seitenverhältnis der Wiedergabe wird normalerweise auf dem Computer eingestellt. Wenn der Beamer 16:9 hat, muss man halt die entsprechende Auflösung auf dem Computer einstellen, dass passt auch die Wiedergabe. Wenn man mit einem Bildbearbeitungsprogramm umgehen kann, kann man das Bild zur Not auch zurecht drücken.

2400 Lumen härt sich schon ganz gut an - viel mehr, als die 75 Lumen eines Mini-Beamers.

Bei herkömmlichen Beamern ist die Lebensdauer der Lampe begrenzt. Bei einem gebrauchten Beamer kann es sein, dass sie bald kaputt geht, und eine neue Lampe kostet so viel wie ein neuer Beamer. Das Problem hat man nicht mit LED-Beamern.

Frohes Beamen!

Wolfgang

Nach oben 03.07.2015, 21:14 Nach unten
 [ 7 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Mini-Beamer

in Material-Tipps

ernesto

28

2902

29.05.2010, 11:59

Außergewöhnliche Künstler

in Links, Online- und TV-Tipps

pigmenttankstelle

28

1299

04.06.2012, 22:13

Zeichen-Lab: Das Zeichenlaboratorium für Mixed-Media-Künstler

in Bücher-Tipps

Gondriel

0

567

17.07.2011, 11:38

Koh-I-Noor - Mondeluz / Künstler-Aquarellstift, gut?!

in Material-Tipps

Tascha

9

4117

29.05.2011, 18:01

Malt jemand mit igor Trestoi - Feine russische Künstler-Aquarellfarbe ..

in Material-Tipps

tinkerbella

28

3258

03.05.2011, 10:51

ER, ICH & DIE KUNST - Die Frauen der Künstler

in Bücher-Tipps

camkar

2

149

11.02.2011, 13:53

50 Künstler, die man kennen sollte

in Bücher-Tipps

camkar

1

641

06.01.2010, 15:03

Traum-Karriere Künstler: Auf dem Weg zum Superstar von Karlheinz Schmid

in Bücher-Tipps

Eva

9

575

20.09.2009, 09:39

...einfach mal ein intressanter Künstler-Link für euch...

in Links, Online- und TV-Tipps

mayjulie

0

143

19.06.2009, 21:25

Der Künstler-Akt: Vorlagen zum Studium des nackten menschlichen Körpers

in Links, Online- und TV-Tipps

Becareful

5

2145

08.06.2009, 10:40






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!