"Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun. Kunst ist nicht da, dass man sie schmecke." (Max Ernst)




 [ 14 Beiträge ] 
 Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung 
Autor Nachricht

Beitrag  Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
Moin Moin
Ich malte vor Jahren unser Garagentor an.
Holztor.
Die ehemalige Bemalung war abgeblättert und musste erneuert werden.
Mein Mann und mein Sohn habe alles abgeschliffen und grundiert.
Da ich selbst nicht einkaufe, haben die Männer mir Kunstharzlackdosen hingestellt.
Dann male mal.
---
Gut --habe ich gemacht.
--
Foto habe ich jetzt keines nur vom alten Tor. kann ich ja noch zeigen ( muss es heraussuchen )
Jetzt habe ich das Tor bereits bemalt ( Foto folgt )
Unten gezeigt --meine kleine Vor-Skizze
als Anhaltspunkt,die ich rasch mit Graphikprgramm gemacht habe .
aber nun möchte ich feine Dekore, Streifen, Schnörkel ect darübermalen

Ich kann nicht lange stehen, habe bisher meist im Sitzen gemalt
und nur kurz gestanden um den obernen Berich zu bemalen
War letzten Sommer übrigens auch böse gestürzt und verletzt bei der Bemalung des Tores..
war MIT Stuhl umgekippt, da ich vorlauter Eifer
die inzwischen eingenommene Schräglage des Stuhles nicht wahrgenommen hatte..
da lag ich nun wie Plattfisch..huii-
tztztz..

So zurück zur Frage:
Gibt es einen Lackstift der auf diesem Untergrund malt und auch hält ?
Oder irgendwas anders ? Damit ich ohne Kunstlackpinsel malen muss ?
Ich habe mir Lackstifte für Autoreperatur gekauft..( per Internet )
aber die sind ja auch mit PINSELchen, das wusste ich nicht.
also wenn es nicht anders geht muss ich das machen.
Ist nur für mich ziemlich anstrengend geworden zu stehen und zitterfrei mit Pinsel fein malen und ausarbeiten. :cry:
Kurze Stehzeiten kann ich. noch . ( 5 Min.) das würde gehen mit FILZ-Lack_stift.
:kapituliere:
Ich habe noch kein Produkt gefunden, der diese Kriterien erfüllt.
Schwarz und eventuell weiß
Lack, wetterfest,(permanent )
leicht auftragbar per Spitze
für schnörkeliges Malen ( ähnlich wie Zentangle )

Falls es nichts gibt
muss ich eben mit denentsprechenden guten Feinmalpinseln und Kunstharzlack malen.
Dachte aber bevor ich alles verkleckse, vermale verderbe -- ich frage mal nach.
Bilder folgen sobald ich sie gefunden habe...
ich hoffe jemand hat eine Idee und einen Rat-- :logisch:
( kleine Anmerkung von mir--ich hätte Acryl-Lackfarbe gekauft..
aber nuu war die Kunstharzlackfarbe bereits gekauft worden..
i]Frau ist still und schweigt dazu [/i])

Nach oben 08.05.2014, 11:36 Nach unten

Acryl, Computer

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
:opa:

Ich kaufe mir für Außenbereich immer einen Lackstift im Baumarkt (sieht fast aus wie ein Edding), der hat bisher immer gehalten und war relativ lichtbeständig. Hab ich auch bei meinem Herz und Amphore im Garten benutzt. Leider leer, deshalb kann ich nicht mehr sagen von wem der war.

LG Oki

Nach oben 08.05.2014, 11:50 Nach unten

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
Joh OKi. das ist doch das was ich suche.
Ich wusste ja garnicht genau ob es sowas gibt ..
ich hoffte es lediglich..

Welche Marke? Type? ungefähr..
wie wo was
Hält er?
malt er schwarz ( nicht grauschmierig )?
Baumarkt : welcher ?
büüde. sage esmir...in etwa Suchrichtung
schaut gespannt

Nach oben 08.05.2014, 11:56 Nach unten

Acryl, Computer

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
Huhu,

hab ich leider nach der Amphore wegschmissen, war leer. Am Dienstag kam die Müllabfuhr.

Aber es ist ein SCHWARZER LACKSTIFT und der ist richtig schwarz - kuck selbst.

Amphore

Gekauft bei einem OBI hier in Bayern

Hoffe das hilft Dir :)

Gruß Oki

Nach oben 08.05.2014, 14:20 Nach unten

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
Beitrag: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung - 08.05.2014, 11:36 ZILLY hat geschrieben:
kleine Anmerkung von mir--ich hätte Acryl-Lackfarbe gekauft..
aber nuu war die Kunstharzlackfarbe bereits gekauft worden..

Acryl ist auch ein Kunstharz. Handelt es sich daher vielleicht um Alkydfarbe?

Auch wäre gut zu wissen, wie fein du ungefähr die Dekore malen möchtest. Wieviele Millimeter werden die Linien im Durchschnitt breit sein? Wie glatt bzw. saugfähig ist der Untergrund nach der Bemalung jetzt noch?

Nach oben 08.05.2014, 15:17 Nach unten

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
Danke Beowulf, für deine Meldung.
AAALSO
ich kenne mich zuu wenig mit solchen Farben aus,
Diese Lackfarbe, die ich zu Verfügung hatte ist lediglich terpentinlöslich,
glatt ,hochglanz,so wie man sie in BlechDosen im Baumarkt bekommt.
( jene die man mit einem Schraubenzieher aufmacht / Deckel hebt.
umrühren rühren rühren-)
Ich mische sie dann in kleinen Plastiknäpfen um Farbnuancen zu bekommen.
Trockungszeit ( Berührungstrocken ca. 24 Std.)
Habe also im Herbst den Untergrund fertig gepinselt--alles bemalt
einige Dekore/Schnörkel Punkte Bögen Linien bereits mit dem breiten Acrylmalpinsel aus meinem Atelier
( die nicht mehr soooo ganz frisch waren ) gemalt.
Geht wohl gut---aaaber ich möchte mehr Linien und Schnörkeldings malen.
Breite von ca.3- 5mm-- aber auch etwas breitere.
Das Tor ist 3 meter breit und ca 2,30m hoch.
Die Auffahrt von Straße zum Tor beträgt ca.20meter.
Soll heißen, daß von der Straße aus noch die Malerei und die Wirkung gesehen werden sollten.
Feine Arbeiten, dennoch mit Fernwirkung.
Pinselarbeiten sind für mich im Moment im stehen zu anstrengend,
ich kann zwar kurzzeitig stehen , aber muß viele Pausen machen.
Meine Idee war dann für dünere Striche enen schwarzen FILZ-Lackstift zu verwenden.
für etwas dickere Striche nehme ich wieder einen der Malpinsel, den ich ja von der Acryl-und Ölmalerei habe..

Nach oben 08.05.2014, 18:35 Nach unten

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
Beitrag: Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung - 08.05.2014, 18:35 ZILLY hat geschrieben:
Diese Lackfarbe, die ich zu Verfügung hatte ist lediglich terpentinlöslich,
glatt ,hochglanz,so wie man sie in BlechDosen im Baumarkt bekommt.

Klingt nach Alkydfarbe.

Beitrag: Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung - 08.05.2014, 18:35 ZILLY hat geschrieben:
Meine Idee war dann für dünere Striche enen schwarzen FILZ-Lackstift zu verwenden.
für etwas dickere Striche nehme ich wieder einen der Malpinsel, den ich ja von der Acryl-und Ölmalerei habe.

Ja, das klingt gut. Ich würde aber vorher mal irgend etwas anderes mit der Alkydfarbe lackieren (um die jetzige Oberfläche des Tors zu simulieren), und darauf dann mal mit dem Lackstift Testversuche veranstalten. Denn vor allem auf glatten Untergründen kann das Malverhalten und die Deckkraft von Lackstiften etwas enttäuschend sein.

Nach oben 08.05.2014, 23:53 Nach unten

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
Ja Beowulf-daa haste recht

Diese Entäuschungen habe ich bereits erlebt.
Denn ich probiere ja erst selbst, bevor ich herumfrage.

Probestück brauche ich ja nicht-- habe gleich am Tor gemalt.
Striche probiert, die kann ich ja mit Pinsel-Lackfarbe wieder übermalen.

Die Lackstifte, die ich im Atelier habe ,und das sind seeehr viele, habe ich alle ausprobiert.
Stifte " die auf allen glatten Oberflächen " malen.

Lackmaler- Pelikan
Lackmaler Edding 750
Lackmalstift -Kreul
Lackmaler- Hobbyline

*grinst hatte sogar einen Whiteboard- Maler versehentlich probiert- :rofl:

Das wurde alles nichts
Dann Permanentmarker
Edding
usw
Das ging schon gaaarnicht.
sah gräässsliich häässsliich aus

Joh und nun hoffte ich ,daß ihr was wisst.

Jetzt kommen ja wieder milde Temperaturen da wollte ich weitermalen.
Nun scheinbar werde ich mit den Pinseln malen müssen
Kann ja die beiden schwarzen Autoreparatur-Lack."stifte"-Pinsel auch aufbrauchen..

Ein paar Tage ist ja noch Zeit, da ich momentan an einer Gartenskulptur arbeite,
die ich auf einen Yton-Sockel setze..
dann aber ist das Tor dran

Danke Björn für Deine Rückmeldung.

Nach oben 09.05.2014, 06:03 Nach unten

Aquarell, Gouache, Acryl

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
Und wenn du dir vielleicht ein paar leere Filzmaler holst und sie mit der Farbe in der du malst auffüllst?

Vor anger Zeit habe ich mal einen Workshop bei einem Airbrushkünstler gemacht. Ein Thema war auch Garagen bemalen. Er hat das ganze mit Acryl gemacht und einige Details auch mit passenden Stiften (die Farbe gibt es als Spray und als Filzstift/Marker). Jedenfalls weiß ich noch, dass es leere Marker in unterschiedlichen Stärken gab, die man mit eigenen Farbmischungen befüllen konnte. Vielleicht wäre das die richtige Idee hier? Wenn du mit der gleichen farbe malst, dürfte es ja passen, oder?

Nach oben 09.05.2014, 07:23 Nach unten

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
Danke für Deine Gedanken und Vorschläge Sarkana
Also
einen Airbrush-motor ect habe ich.und auch die Farben.
die sind sehr flüssig.
und solche leeren Filzstifte-Hülsen und auch von der Glasmalerei und Glasurmalerei
und auch solche Hülsen mit Schaumstoffspitze.....
Nun --Lackfarbe ist dafür zu zäh-
wenn ich sie so verdünne daß sie durch die Schaumstoff/Filzspitze gehen, kleckern und tropfen sie
und decken auch nicht.
Airbrushfarbe........ ich muss schauen ob da noch was vorrätig ist,aber ich bezweifele, daß sie deckend auftragbar ist auf den Lackgrund.

Ich glaube ich habe schlichtweg die falsche Farbe genommen.
ich muß wohl oder übel, die Lackmalerei mit Pinsel weitermachen...
dann dauert es eben länger.. nur in Etappen machbar

Dank an alle Hereingucker..
und Gedankenmacher
---
Foto folgt sobald es ansehbar ist.
das Bild vom Tor ,daß ich vor Jahren gemalt habe, habe ich noch nicht gefunden...

:winken:

Nach oben 09.05.2014, 08:30 Nach unten

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
Ja, da wirst du wohl mit dem Pinsel weitermachen müssen. Der Vorteil dieser glänzenden Alkydfarben wird aber wohl sein, dass diese nicht noch zusätzlich transparent lackiert werden müssen... was man bei anderen, etwas matteren Farben machen muss damit diese nicht zu viel Wasser aufsaugen und wieder abblättern.
Ich würde vorschlagen dass du in einem kleinen Behälter - den du sicher und bequem in einer Hand halten kannst (z.B. ein alter Metall- oder Plastikbecher) - immer etwas schwarze Farbe füllst, um lästige Bückerei zu vermeiden. Da kannst du dann immer deinen Pinsel reintunken. Dann müsste das ganze auch recht zügig gehen. Es gibt auch so hohe Hocker, vielleicht helfen sie dir ja, dass du im Fast-Stehen und Beinahe-Sitzen Malen kannst.

Nach oben 09.05.2014, 23:30 Nach unten

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
Ich danke Dir Björn für Dein erneutes Hereinschauen und deine Meldung
Ja ich fülle die Farbe frisch verrührt in kleinen Mengen in einen Becher.
etliche Pinsel parat, Kleckertuch, etwas Terpentin in ein kleines Glas...
und dann geht es los.
Es wird so das Beste und sicherste sein.
---
Jetzt kommen die autosuggestiven Sprüche:

Wer will, der kann--------
Was'te angefangen hast musste auch zuende bringen.----------
Auch kleine Schritte bringen dich ans Ziel---------
Gut' Ding will Weile haben--------
usw
:keule: ........... :grins:

Nach oben 10.05.2014, 07:47 Nach unten

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
Beitrag: Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung - 10.05.2014, 07:47 ZILLY hat geschrieben:


Jetzt kommen die autosuggestiven Sprüche:

Wer will, der kann--------
Was'te angefangen hast musste auch zuende bringen.----------
Auch kleine Schritte bringen dich ans Ziel---------
Gut' Ding will Weile haben--------
usw.


Ohne Fleiß kein Preis..........
frisch gewagt ist halb gewonnen...........
was du Heute kannst besorgen........
fleißige Hände schaffen ein schnelles Ende..........
usw.

Ich wünsche Dir ein glückliches Händchen liebe Zilly. :winken:

Nach oben 11.05.2014, 08:23 Nach unten

Beitrag  Re: Frage: Garagentor-Kunstharzlack-Feinstreifenausarbeitung
:gutenmorgen: liebe Gisela
danke für weiteren Sprüche und Mutmacher. :winken:

Nach oben 11.05.2014, 08:55 Nach unten
 [ 14 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!