"Ich male, was ich sehe, und nicht, was andere zu sehen belieben." (Edouard Manet)




 [ 17 Beiträge ] 
 Aquarellnassklebeband 
Autor Nachricht

Aquarell

Beitrag  Aquarellnassklebeband
Kein Mensch hat je gezielt, nach Nassklebeband gefragt. Zumindest konnte ich nichts finden. :D
Ich habe das vor kurzem ausprobiert mit dem Nass aufspannen und ich hatte dafür ein Probierstück vom Band bekommen von meinem Lehrer, vor fast zehn Jahren. Jetzt ist es aufgebraucht und ich wollte neues kaufen. Ich kann es in zwei Farben erwerben, in weiß und braun. Aber die unterscheiden sich auch im Preis, obwohl nur die Farbe der einzige Unterschied sein soll. Der Händler hat mir leider noch nicht geantwortet und ich bin doch so ungeduldig ... Weiß einer von euch wie dieser Preisunterschied zustande kommt?

Nach oben 26.04.2014, 10:40 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
Beitrag: Aquarellnassklebeband - 26.04.2014, 10:40 Sabbel hat geschrieben:
Weiß einer von euch wie dieser Preisunterschied zustande kommt?


Welcher Hersteller und Marke?

Die Preisunterschiede können, müssen aber nicht zwingend etwas mit der Qualität zu tun haben. Oftmals regelt das auch einfach das Angebot und die Nachfrage, obwohl außer der Farbe ansonsten alles andere identisch ist. Wenn z.B. 90% weiß wollen weil es sympathischer wirkt, und nur 10% das braune, dann spiegelt sich das entsprechend in der Preisgestaltung wider (siehe z.B. auch braune und weiße Briefumschläge, die braunen sind oftmals günstiger, da weniger nachgefragt, obwohl die in der Produktion nahezu dasselbe kosten und gleichfalls in Massen hergestellt werden und damit ebenso schnell abverkauft werden sollen).

Da muss man aber gezielt schauen, um was für ein Produkt es sich im Speziellen handelt :winken:

Nach oben 26.04.2014, 13:54 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
Ich meine schon mehrfach gehört zu haben, dass das weiße Klebeband nicht so gut kleben soll wie das Braune. Warum das so ist, konnte mir bisher jedoch noch keiner erläutern, aber dann müßte sich an der Zusammensetzung ja noch mehr unterscheiden als nur die Farbe.

Ich selbst arbeite momentan mit dem weißen, aber bei Papieren über DiN A3 verweigert es standhaft den Dienst :?

Nach oben 26.04.2014, 15:32 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
Beitrag: Re: Aquarellnassklebeband - 26.04.2014, 15:32 Stiles hat geschrieben:
Ich meine schon mehrfach gehört zu haben, dass das weiße Klebeband nicht so gut kleben soll wie das Braune. [...] Ich selbst arbeite momentan mit dem weißen, aber bei Papieren über DiN A3 verweigert es standhaft den Dienst :?

Ich habe gehört, dass rote Autos mit Schiebedach schneller fahren als grüne Autos ohne... :grins:

Ihr tut gerade so, als wären alle Nassklebebänder der ganzen Welt identisch, und nur die Farbe macht's aus... Heieiei, nochmals: Marke und Hersteller, bitte! :winken:

Nach oben 26.04.2014, 16:04 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
Es ist von der Marke Bohle. Beim Googeln habe ich natürlich nicht daran gedacht den Markennamen mitzuverwenden.
Das Braune ist auch das teurere von den beiden. Und ich habe auch schon überlegt, ob es an Angebot und Nachfrage liegt. Aber macht das bei sowas wirklich Sinn? Machen die sowas, beim selben Produkt? Es ist ja nicht mal ein ganzer Euro.

Nach oben 26.04.2014, 17:46 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
"Bohle" sagt mir nix, hat der Hersteller eine Homepage? Die Preisdifferenz kann wie gesagt vielerlei Gründe haben. Ich würde den Hersteller direkt anschreiben und mal nachfragen, je nach Kontaktmöglichkeit entweder den Kundensupport, die PR-Abteilung oder das Labor.

Nach oben 26.04.2014, 18:45 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
Ich hab mir das Angebot auf gerstaecker.de angesehen. Daraus geht kein qualitativer Unterschied zwischen dem weissen und dem braunen Klebeband hervor. Es wäre wirklich mal interessant, wie die Firma den Preisunterschied erklärt.

Gruß Claudia

Nach oben 27.04.2014, 00:23 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
Ich werde mich bei der Firma direkt erkundigen.

Nach oben 27.04.2014, 14:26 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
So, endlich meld ich mich mal. :D
Die Firma antwortete: Braun ist naturfarben braun.Das braune Papier wird dann in einem weiteren Arbeitsgang gebleicht und somit weiß.Dieser weitere Arbeitsgang und die dafür benötigten Chemikalien machen das Papier teurer.

Worauf ich antwortete, dass ich das verstünde, aber das weiße wäre billiger als das braune. :mrgreen:

Nach oben 21.05.2014, 20:17 Nach unten

Pastell, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
nee, nee, nee... :lachen: :lachen: :lachen: .

Nach oben 21.05.2014, 20:33 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
Beitrag: Re: Aquarellnassklebeband - 21.05.2014, 20:17 Sabbel hat geschrieben:
Worauf ich antwortete, dass ich das verstünde, aber das weiße wäre billiger als das braune. :mrgreen:

Für Endkunden stimmt das, für gewerbliche Einkäufer offenbar jedoch nicht. Das heißt, ein Händler verdient am weißen Nassklebeband dieses Herstellers sehr viel weniger als am braunen, verkauft aber offenbar auch in der selben Zeit viel mehr weiße. Außerdem scheint die Konkurrenz und der damit verbundene Preisdruck bei weißem Nassklebeband weitaus größer zu sein. Erst recht, wenn sich solche Gerüchte wie "das braune Nassklebeband ist viiiieel besser" hartnäckig halten und den Preis künstlich anheben, obwohl das offenbar genau dieselbe (Klebe-)Rezeptur ist.

Sehr interessant - vielen Dank! :winken:

Nach oben 21.05.2014, 20:49 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
Hmm, ich habe in meiner ersten Aquarell-Anfangszeit die Blätter brav vom Block getrennt und mit Nassklebepapier aufgespannt - ganz wie in vielen Aquarelllernbüchern beschrieben.
Es war eine Wahnsinnsauerei, weil das nasse Klebeband gerne auch mitten auf dem Aquarellpapier kleben wollte und nicht nur am Rand.
Und das Entfernen war auch ein Drama: mit dem Messerchen den Rand entlang fahren, mit Glück reißt das Aquarellpapier nicht mitten durch, das häßliche Klebeband bleibt als Streifen auf dem Papier. Und auf der Unterlage. Und zwar für immer!
Ich habe Glasscheiben von Fertigrahmen, Rückwände dieser Rahmen und dicke Pappe probiert - entweder konnte ich darauf nur noch exakt die gleiche Größe oder kleiner malen oder das Ding entsorgen. Das Klebeband klebte.

Inzwischen bin ich mit der vierseitig geleimten Blockware sehr glücklich. Wenn ich doch mal auf einem Bogen (oder einer Rückseite) malen "muß", dann nehme ich die Wellen in Kauf. Das kann man beim Einrahmen wieder weg-spannen.

Nach oben 24.05.2014, 09:01 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
merkwürdiger Weise habe ich genau das gleich beobachtet,ich hatte Anfangs nur braunes Nassklebepapier,
dann bekam ich das nicht, nahm also das weiße.--es hielt nicht usw.
inzwischen habe ich mich mit ihm arrangiert:-) wie folgt: ganz wenig Wasser auf die Klebeseite auftragen nicht hin und her reiben und dann, wenn es aufgeklebt wurde mit weichem Tuch das Klebeband gut andrücken.Dabei nicht hinundher wischen,dann funktioniert es.
auch am Übergang von Papier auf die Unterlage gut andrücken.
da hatte ich häufig das Phänomen,das es genau an dieser Übergansstelle beim Trocknen riß.--das ist nun nicht mehr der Fall.
bei dem braunen Klebeband passiert das nicht.
Ich denke,da ist weniger kleber drauf----(wie bei den Briefmarken :rofl: )
Mein Aquarellehrer malt seit 40Jahren und hat mit dem weißen Klebeband das gleiche Theater.

übrigens habe ich mal geschaut,bei mir ist keine Herstellerangabe drauf,sondern nur die Artk.-Nr. von Boesner.
bei Gerstäcker das gleiche.

Nach oben 24.05.2014, 10:34 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
Dank dem Tipp von Wolkenlos in der PM werde ich das nun doch noch einmal wieder ausprobieren.
Wahrscheinlich habe ich mich da einfach zu doof angestellt ... (das kann ich gut).
:rofl:

Was nehmt ihr da eigentlich als Unterlage? Und woher bezieht ihr die?
Ich habe, wie gesagt, meine Erfahrungen mit Glasscheiben gesammelt, aber das kann es nun ja nicht gewesen sein?

Nach oben 24.05.2014, 13:18 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
Ich hab ne beschichtete Spanholzplatte, die ein ehemaliger Regaleinlegeboden ist. Von der geht auch alles wieder ab. :)

Nach oben 24.05.2014, 13:29 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
ich verwende Pappelsperrholz je nach Größe des Papiers o,8 oder 1cm stark---ist sehr leicht und damit wunderbar zu transportieren
und das Klebeband hält gut.
Glas oder Plexiglas,auch beschichtetes Holz da hält es nicht wirklich gut(aber bei mir nur,wenn die Luftfeuchte zu gering ist--unter 50%)
allerdings besitze ich auch eine Aluplatte,da hält das Klebeband auch prima

Nach oben 24.05.2014, 13:49 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Aquarellnassklebeband
Ich habe auch eine Holzplatte, lackiert.
Überlege gerade beide Klebebänder zu bestellen und selbst einen Versuch zu starten. :D

Nach oben 29.05.2014, 13:57 Nach unten
 [ 17 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!