"Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun. Kunst ist nicht da, dass man sie schmecke." (Max Ernst)




 [ 19 Beiträge ] 
 "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt? 
Autor Nachricht

Beitrag  "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Anlässlich des Acrylthreads wollte ich euch fragen, ob euch eine Möglichkeit einfällt, einen dreckigen Effekt zu erzielen, aber bewusst herbeigeführt?

Ich fand gestern das unten verlinkte Bild von einem meiner Lieblingskünstler, Enrico Marini (merkt man, denke ich, dass ich den mag, oder? ;)), und ich dachte, so einen schönen "grunge"-Effekt wie auf den Säulen im Hintergrund würde ich auch gern hinkriegen. Wie, glaubt ihr, könnt man sowas machen? Salz, Effektspray etc ist alles zu wolkig. Das sieht ja richtig aus, als hätte er da Asche mitvermalt oder so.

Nach oben 12.04.2014, 14:23 Nach unten

PC

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Hast Du dazu schonmal wasservermalbare Grafitkreide versucht?

Nach oben 12.04.2014, 14:32 Nach unten

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Ja, habe ich, aber so schön gebröckelt hat die nicht! Vielleicht war die Qualität zu gut? :D

Nach oben 12.04.2014, 14:37 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Ich würde das entweder spachteln, oder mit wenig Farbe auf dem Pinsel flach drüberziehen.
Umbra und Palettendreck evtl caput mortuum.

Nach oben 12.04.2014, 14:54 Nach unten

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Spachteln fällt bei meier Arbeitsweise weg, denke ich - nach dem Effekt sieht mir das auch nicht aus. Und den Palettendreck muss man ja erstmal produzieren! ;) (So wie die Aquariumfische in Findet Nemo - Benehmt euch mal richtig dreckig!)

Das muss doch irgendwie einfacher gehen... Asche?

Aber zündeln wollt ich jetzt auch nicht vor jeder Malsession...

Nach oben 12.04.2014, 14:57 Nach unten

kritzelkram

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
:winken:

Hallo,

ich hab mehr das gegenteilige problem, fühl mich also mal als spezialist für schmutz angesprochen...

link zum beispielbild aus den täglichen skizzen

Schmutz kannst du eigentlich mit allen materialien erzeugen, die nicht den qualitätsansprüchen der professionellen farbherstellung entsprechen. Weniger fein vermahlene pigmente funktionieren recht gut (für farbigen schmutz), abrieb von kreiden aller arten (nicht wasserlöslich), kopierertoner, grapfitpulver, billigaquarellfarben aus china...

Minimale bindung scheint vorteile zu haben, und sehr wässriger auftrag; reines gummi arabicum funktioniert gut, man muss die schichten aber fixieren, da sie die folgenden farbaufträge verschmutzen

:winken: / :grins:

Nach oben 12.04.2014, 15:26 Nach unten

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Kreide!! Oooh, das ist super.

Und wär noch superer, wenn ich nicht vor zwei Wochen fünf (in Worten. fünf) Stück schöne braune Tafelkreide weggeschmissen hätte, die sich in 10 Jahren Lehrtätigkeit angesammelt hatten, weil die braune aus den Farbpaketen nie benutzt wird. :dops:

Aber Kreide ist eine tolle Idee. Klasse. Muss ich beim Töchterchen im Straßenmaleimer mal klauen gehen. "Mama! Wo ist meine braune Kreide? Ich will ein braunes Pferd malen!" - "Öh" - brösel- "keine Ahnung... mal'n Einhorn!" :rofl:

Nach oben 12.04.2014, 15:39 Nach unten

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Versuch mal stark verdünnte Acrylfarbe mit dem Pigment Eisenoxidschwarz. Mit dieser würde ich die Bereiche vor dem Kolorieren bearbeiten. Wichtig ist, dass sich die Pigmente auf dem Bildträger bewegen und zusammenballen können. Dann sind u.a. solche Effekte möglich:
Dateianhang:
Imprimitur Eisenoxidschwarz-Eisenoxidrot.jpg

Nach dem Trocknen (einen Tag sollte man schon einplanen, damit der nächste Auftrag schön sauber wird) kann man dann weiterkolorieren.

Nach oben 12.04.2014, 16:50 Nach unten

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Das klingt gut, danke Björn! Ich gucke mal, ob eine der Tuschen, die ich verwende, dieses Pigment hat.

Nach oben 12.04.2014, 18:20 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Ich habe mal festgestellt, wenn ich Acrylfarbe pur-ganz wenig- auf den trockenen Finger nehme und verreibe gibts eine krisselige Stelle, man kann ihn dann auch noch wieder etwas anfeuchten und zu dichte Stellen mehr ausdünnen.
Funktioniert jedenfalls auf Acrylfarbe. :hmm:
Habs gerade mal auf einem versemmelten Bild versucht.
:winken:
Dateianhang:
Jenny-Schmutz.jpg

Nach oben 12.04.2014, 18:40 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Beitrag: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt? - 12.04.2014, 14:23 GoldSeven hat geschrieben:
Anlässlich des Acrylthreads wollte ich euch fragen, ob euch eine Möglichkeit einfällt, einen dreckigen Effekt zu erzielen, aber bewusst herbeigeführt?

Ich fand gestern das unten verlinkte Bild von einem meiner Lieblingskünstler, Enrico Marini (merkt man, denke ich, dass ich den mag, oder? ;)), und ich dachte, so einen schönen "grunge"-Effekt wie auf den Säulen im Hintergrund würde ich auch gern hinkriegen. Wie, glaubt ihr, könnt man sowas machen? Salz, Effektspray etc ist alles zu wolkig. Das sieht ja richtig aus, als hätte er da Asche mitvermalt oder so.



Grüss dich,

Das sieht nach sprenkeln in nasser Farbe aus und hier und dann dann mit dem Pinsel die Farbe herausgewischt ( abgehoben sozusagen ). Je unverdünnetr du die Farbe nimmst um stärker wird die wirkkung. Also immer schauen ob ein Obejkt weiter weg ist oder näher bei diesem effeckt.

Diese Struktur ist so entstanden nur ohne wischen und in 3 Schichten. Die erste Schicht die ganz helle und die kommt dem schon nahe. Es kommt natürlich auf auf das orginalbild an wie gross das ist, dann würde es sich leichetr einschätzen lassen welche Methode das er genommen hat. Eine Methode ist auch eine Wassermaske die z.b. Drew Struzan benutzt um solche effeckte zu machen.

Nach oben 13.04.2014, 00:04 Nach unten

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Das Original ist, soweit ich Marinis Arbeitsweise kenne, vermutlich A3. Wie meinst du das mit der Wassermaske?

Nach oben 13.04.2014, 19:14 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Beitrag: Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt? - 13.04.2014, 19:14 GoldSeven hat geschrieben:
Das Original ist, soweit ich Marinis Arbeitsweise kenne, vermutlich A3. Wie meinst du das mit der Wassermaske?


Grüss dich,

Er hat jedenfals Wasserfarbe oder tuscheähnliches genommen das sieht man an den Rändern.

Eine Wassermaske ist, eine Maske aus Wasser. Das heist das Wasser maskiert den Untergund und schützt ihn vor Verschmutzung ( Farbe ).
Drew Struzan z.b. nimmt einen Wassersprüher und sprüht tropfen auf. Dann nimmt er die Airbrush und sprüht Farbe Flächig über die Tropfen und hebt das mit einem Zewa wieder ab.
Wo die tropfen waren hast du dann Struktur. Da gibt zigmöglichkeiten. Du kannst dir ja mal meinen Strukturenthread den ich hier erstellet habe angucken da sind viele strukturen mit Beschreibung wie man die macht.

Strukturen erzeugen mit verschieden mitteln!

Lg Raimund

Nach oben 13.04.2014, 20:04 Nach unten

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Hmmm... aber dafür bräuchte man schon Airbrushgerät, denke ich, oder?

Danke für den Link!

Edit: Der in Wasser geraspelte Aquarellstift ist ganz großes Kino! Das muss ich dringend testen!

Nach oben 13.04.2014, 20:13 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Beitrag: Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt? - 13.04.2014, 20:13 GoldSeven hat geschrieben:
Hmmm... aber dafür bräuchte man schon Airbrushgerät, denke ich, oder?

Danke für den Link!

Edit: Der in Wasser geraspelte Aquarellstift ist ganz großes Kino! Das muss ich dringend testen!



Grüss dich,

freut mich das dir meine strukturen gefallen :) Nein man braucht nicht unbedingt die airbrush.
Du kannst auch Flüssigmaske aufsprenkeln und dann trocknen lassen und drüber lassieren ( Pebeo drawing Gumm ist spitze für diese zwecke ).
Es gehen im Grunde so gut wie alle ohne airbrush, aber es schwieriger zu erstellen. Wichtig sind Pumpsprüher die du dir besorgen solltest.
Ich habe da unterschiedlche für unterschiedlich grosse Wassertropfen und eine Unterdrucksprüher ist auch sehr praktisch. Sehr praktisch sind auch Kanülenfläschen für bestimmte effeckte.

Lg Raimund

Nach oben 13.04.2014, 20:30 Nach unten

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Pumpsprüher habe ich, scheue mich aber, da etwas anderes reinzufüllen als Wasser - ich hab kein Atelier, sondern nur einen seeeehr kleinen Schreibtisch, auf dem meistens auch noch ein paar Lateinarbeiten liegen. ;)

Aber das mit dem Aquarellstiftraspeln ist super, das muss ich testen. Müsste doch mit rausgelösten Blöcken getrockneter Napfarbe auch gehen, oder? Ach nee, vermutlich haben die Aquarellstifte nen körnigeren Abrieb...

Nach oben 13.04.2014, 22:14 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Beitrag: Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt? - 13.04.2014, 22:14 GoldSeven hat geschrieben:
Pumpsprüher habe ich, scheue mich aber, da etwas anderes reinzufüllen als Wasser - ich hab kein Atelier, sondern nur einen seeeehr kleinen Schreibtisch, auf dem meistens auch noch ein paar Lateinarbeiten liegen. ;)

Aber das mit dem Aquarellstiftraspeln ist super, das muss ich testen. Müsste doch mit rausgelösten Blöcken getrockneter Napfarbe auch gehen, oder? Ach nee, vermutlich haben die Aquarellstifte nen körnigeren Abrieb...


Ich meinte das anderes mit den sprühern. Beispiel du Arbeitest ja mit den Rohrer Und Klingner Aqurellfarbe. Du Malst eine Fläche aus und läst sie trocknen. Am besten geht das mit ganz glatten nichtsaugend Karton und dann sprühst du Wassertropfen auf. Diese läst dann ne Zeit lang einwirken bis die Farbe aufgeweicht ist und hebst sie wieder ab mit einem zewa.
Das z.b. ist so entstanden zum teil.


Kann durchaus mit rausgelösten Blöcken getrockneter Napffarbe auch gehen anstatt Aquarellstiften. Halte ich sogar für sehr wahrscheinlich das dies geht.

Lg Raimund

Nach oben 13.04.2014, 22:37 Nach unten

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Ah, okay... teste ich mal! Dank dir!

Nach oben 13.04.2014, 23:27 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: "Dreckiger" Farbauftrag - aber gewollt?
Na dann wünsch ich gutes gelingen :)

Lg Raimund

Nach oben 13.04.2014, 23:30 Nach unten
 [ 19 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!