"Es ist absolut belanglos, wie man malt - Hauptsache man kommt ans Ziel." (Georg Baselitz)




 [ 6 Beiträge ] 
 Aquarell:Schwämmchen, Kernseife, Papierspanner? 
Autor Nachricht

Beitrag  Aquarell:Schwämmchen, Kernseife, Papierspanner?
Hallo zusammen,

Ich könnte ein paar Materialtipps zum Auqarellmalen gebrauchen:

1)
Zum (nasses) Papier glattstreichen benutze ich beim Aufspannen ein etwas faustgroßes Naturschwämmchen aus dem Kunsthandel. Leider fusselt das Ding total und ist ziemlich hart. Ich traue mich kaum es zu benutzen, weil ich das Papier nicht aufrubbeln will. :(

Hat jemand Ideen für einen geeigneten Ersatz? Spülschwämme sind mir bisher zu hart, oder sie färben/fusseln :gruebel:

2)
Ich habe mir einen Marderpinsel gegönnt, und der soll natürlich lange halten.
Da ich bisher nur Synthetikpinsel hatte: Muss der Pinsel nach jedem Malen mit Seife gereinigt werden? Lohnt sich spezielle Pinselseife oder reicht handelsübliche Kernseife zum Rückfetten aus?
Gibt es sonst (außer auf die Spitze stellen, Rubbelkrepp und im trocken Napf Farbe anrühren) Sachen, die man micht Echthaar keinesfalls tun sollte?

3)
Ich stell mich absolut dämlich an, Papier fachgemäß aufzuspannen. Benutzen tue ich Papier um die 120-250 g/m, auf Spanplatte und mit diesem gummierten Nassklebeband.

Kleine Formate sind okay, aber ab ca. DinA3 geht's los: Wellen (auch auf dem getrockneten Papier!), das Nassklebeband geht ab, nichts hält den Superkräften des Papiers mehr stand. :cry:

Schwereres Papier wäre wohl ne Möglichkeit, aber bisher komme ich mit den Oberflächen da nicht klar. Und geleimte Blöcke sind auf Dauer zu teuer, da ich gerne an ,mehreren Sachen paralell arbeite.

Nun habe ich in einigen britischen Shops sogenannte "Papierspanner" gesehen. Quasi ein Kunststoff(?)rahmen, in den das Papier eingeklemmt wird.
Kennt jemand die Dinger?
Erfahrungsberichte gibt es nicht viele, und die Meinung ist ziemlich gemischt.
Und billig sind die Dinger auch nicht gerade :cry:

Nach oben 26.01.2014, 15:45 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Aquarell:Schwämmchen, Kernseife, Papierspanner?
Hallo Stiles :winken:

1) Ich streiche mein Papier mit den Händen glatt (vorher gut waschen!)

2) Ich reinige alle meine Pinsel nach dem Malen mit Masters Pinselseife, die halte ich für die Beste. Damit gehen übrigens auch prima Flecken aus der Kleidung raus.

3) Ich habe eine Pappelsperrholzplatte 1,5 cm dick 70x90, darauf spanne ich mein Papier folgendermaßen auf:

Mische Eiweiß im Verhältnis 1:2 mit Wasser und pinse das Malbrett damit mehrfach ein, zwischen jedem Auftrag trocknen lassen. Papier von der Rückseite auch mit dieser Mischung einpinseln, auf das Brett aufziehen und trocknen lassen. Es empfiehlt sich das Brett während des Trocknens zu beschweren, damit das Papier auch gut hält. Kannst ja mehrere Bretter parallel aufspannen. Ich beschwere mit meiner Kollektion Boesner Kataloge. :grins:

Nach dem Bemalen das Blatt sehr gut trocknen lassen, dann kannst du es problemlos vom Malbrett ablösen und es ist ganz gerade.


Ich spanne nur das Papier von der Rolle auf (Canson Fine Face C), ansonsten male ich auf Fabriano Papieren. Da nehm ich ganze Bögen, die spanne ich nicht auf, die wellen sich nicht sehr.

Wenn du nach dem Malen wellige Bilder hast, kannst du die von hinten mit dem Wassersprüher einsprühen und dann zum Trocknen unter ein Malbrett und schwere Bücher legen, dann werden die auch ganz glatt.

Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter! :grins:

Nach oben 26.01.2014, 17:07 Nach unten

Aquarell, Tusche, Kohle.

Beitrag  Re: Aquarell:Schwämmchen, Kernseife, Papierspanner?
Augenschokolade hat ja schon zu allem alles gesagt.

Ich reinige meine Pinsel nur mit viel klarem Wasser und hänge sie dann kopfüber auf.
Vielleicht versuchst du es mal mit rundumverleimten Blöcken.
Da verziehen sich die Blätter nicht so leicht.
Ich male auch sehr nass und nehme zum Aufspannen ganz normales Tesakrepp.
Das hält sehr gut. Nach dem Trocknen ziehe ich es ziemlich flach ab, damit das Papier nicht beschädigt wird.
Diesen Papierspanner kenne ich nicht. Ob er sich lohnt?

Nach oben 26.01.2014, 17:27 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Aquarell:Schwämmchen, Kernseife, Papierspanner?
a.-Ich bevorzuge echte Kernseife zum Pinselreinigen

b.- Aufspannen: zunächst das Papier in einem entsprechend großem Behältnis mindestens 10Min. einweichen.
einen Feinporigen Naturschwamm (der muß vorher nassgemacht werden,dann gut ausdrücken!!) nehmen.
Das eingeweichte Blatt auf Dein Malbrett legen,mit dem Naturschwamm überschüssiges Wasser abnehmen,umdrehen,das gleiche wiederholen und dabei schon darauf achten,dass das Papier glatt ist.
das Nassklebeband anfeuchten(nicht zu nass machen und nicht mit Schwamm oder ähnlichem hin und her reiben-der Kleber ist recht dünn aufgetragen)--und das Papier damit befestigen.
Als Holzbrett verwende auch ich Pappelsperrholz.
das braune Nassklebeband von Gerstäcker eignet sich besser zum Aufspannen als das weiße---meine Erfahrung.

Ich verwende 185g/m2 fast ausschließlich von Archés--es ist abhängig davon,in welcher Technik Du arbeitest--nicht jedes Papier ist für jede Technik geeignet.

Du mußt nicht zwingend nach jedem Malen den Pinsel mit Seife reinigen---sinnvoll ist es daruf zu achten,das der Pinsel nicht im Wasser steht/stehen bleibt,sondern liegt und er schön in Form gebracht wird.
Pinsel reinige ich 1-2 mal im Monat mit Seife.

liebe Grüße wolkenlos :winken:

Nach oben 26.01.2014, 17:39 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarell:Schwämmchen, Kernseife, Papierspanner?
Wow, so viele Tipps auf einmal. :D

Vielen Dank, einige davon werd' ich demnächst ausprobieren.
Insbesondere den Trick mit dem Eiweiß ( backt das Papier da nicht fest / greifen die Öle nicht da Papier an?) klingt so kurios und gleichzeitig logisch, dass muss ich einfach mal selber machen!
Und der Tipp mit dem braunen Naßklebeband ist interessant.
Ich benutzte nämlich das Weiße, und hätte nicht gedacht, dass sich die Klebeeigenschaften unterscheiden :shock:

Nach oben 30.01.2014, 00:51 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarell:Schwämmchen, Kernseife, Papierspanner?
Beitrag: Re: Aquarell:Schwämmchen, Kernseife, Papierspanner? - 26.01.2014, 17:07 Augenschokolade hat geschrieben:
..........

Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter! :grins:



Hallo Claudia,
vielen Dank für deine hilfreichen Hinweise :winken:


vg
willy

Nach oben 22.02.2014, 13:45 Nach unten
 [ 6 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Empfehlungen für Papierspanner??

in Material-Tipps

Weedburner

0

228

18.05.2010, 16:31

Nächste Krise Öl oder Aquarell?

in Technik-Tipps

Nicole

8

755

26.05.2016, 15:02

Aquarell-Erstausstattung??

in Material-Tipps

bleuCherie

6

807

15.06.2015, 20:49

Farbmischungen in Aquarell

in Material-Tipps

Tanja

3

429

20.04.2015, 09:34

Aquarell-Firnis?

in Material-Tipps

Irini

8

607

26.01.2015, 21:22

Wie vorzeichnen bei Aquarell

in Material-Tipps

MyJoy

6

851

30.04.2014, 15:22

Aquarell für Anfänger

in Material-Tipps

Sternchen

5

331

24.02.2014, 10:44

Die Kunst des Beginnens - Workshop Aquarell (Wilhelm Fikisz)

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

13

1297

25.07.2013, 22:29

Grundkurs Aquarell - Blumen und Blüten (Ekkehardt Hofmann) Buch & DVD

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

7

1096

29.01.2013, 20:59

aquarell auf leinwand und klarlack zum fixieren

in Material-Tipps

Junimondin

3

2064

14.01.2013, 15:28






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!