"Ich kenne noch keine bessere Definition für das Wort Kunst als diese: Kunst - das ist der Mensch." (Vincent van Gogh)




 [ 8 Beiträge ] 
 Grundierung - was mache ich falsch? 
Autor Nachricht

Gouache, Eitempera u.a.

Beitrag  Grundierung - was mache ich falsch?
Ich habe noch ein paar Billigkeilrahmen rumliegen, die ich gerne verwenden möchte. Da ich schon mehrfach festgestellt habe, dass die Farbe (Gouache oder Tempera) an manchen Stellen nicht gut haftet, habe ich jetzt selber nochmals grundiert.

Ich habe wie von Pigmenttankstelle empfohlen, Wandaußenfarbe als Grundierung verwendet. Heute wollte ich nun einen der Keilrahmen zunächst als Untergrund komplett mit schwarzem Acryl (Gerstäcker Acrylbinder und Pigmente von Wolfgang) einfärben. Leider passiert auch jetzt das altbekannte Problem - die Farbe haftet an manchen Stellen nicht, rutscht beim Rübergehen wieder weg oder ist an manchen Stellen ganz "speckig".

Für mich kommen mehrere mögliche Fehler in Betracht:
- die Leinwand auf den Billigrahmen (ich gestehe vom A Discounter) ist so schlecht, dass alles nachbehandeln vergebens ist
- ich habe beim Grundieren was falsch gemacht
- die Acrylfarbe ist schuld (Mischung, Binder oder alles zusammen?)

Was kann ich machen - außer Rahmen wegschmeißen?

Nach oben 07.01.2014, 17:54 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Grundierung - was mache ich falsch?
Hmmmm....dann sind ggf. Deine Discount-Leinwände wirklich mit grottenschlechten Grundierungen versehen worden.
Bleibt ggf. nur noch das Zuspachteln (glättend) als zusätzliche Grundierung.

Ich kaufe meine Leinwände inzwischen nur noch bei Pigmenttankstelle, auch wenn sie ggf. etwas teurer sein sollten. Sie müssen zwar noch selbst grundiert werden, aber dafür gibt es anschließend auch keine Probleme. Und ich weiß, woher sie kommen und dass es Qualität ist.

Nach oben 07.01.2014, 21:13 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: Grundierung - was mache ich falsch?
Beitrag: Grundierung - was mache ich falsch? - 07.01.2014, 17:54 2Julia hat geschrieben:
... Leider passiert auch jetzt das altbekannte Problem - die Farbe haftet an manchen Stellen nicht, rutscht beim Rübergehen wieder weg oder ist an manchen Stellen ganz "speckig". ... Was kann ich machen - außer Rahmen wegschmeißen?


Ich würde die Keilrahmen wegwerfen, definitiv ja.
Das steht alles in keinem Verhältnis zueinander. . Der Aufwand, den du betreibst und demgegenüber der Schaden, der entsteht, beim Übermalen. Und das alles für ein paar billige Keilrahmen. Du kannst ja gar nicht stressfrei an die Leinwand gehen und sorglos beginnen... und wenn es zunächst gut aussieht, kann es Stunden später gruselig enden.

Ich habe alle Keilrahmen genommen, inklusive versautes Bild (als Demo-Stück), und habe es zurück in den Discounter getragen. Habe alles erstattet bekommen.

Ich habe jetzt Henry- Keilrahmen von Boesner, aber genauso gut kannst du andere kaufen. Einfach vorher 1 Keilrahmen bemalen, ausprobieren, bevor du 'ne Menge kaufst.

Du machst nichts falsch. Das Thema kommt immer mal wieder hoch im Forum. Ich persönlich mache aus schlechter Erfahrung einen großen Bogen um Keilrahmen vom Discounter und Baumärkten. Igendwo irgendwie von irgendwem hergestellt.

Wenn jemand doch 'ne gute Sorte hat, dann bitte mal Namen und Markt einstellen.

:winken: Ellen

Nach oben 07.01.2014, 21:30 Nach unten

Gouache, Eitempera u.a.

Beitrag  Re: Grundierung - was mache ich falsch?
Vielen Dank für Eure Antworten - auch wenn es nicht das war, was ich gerne gehört hätte :kapituliere

Lohnt es sich denn wenigstens, die vorgefertigte Leinwand abzutrennen und selber neue zu bespannen? Oder kriege ich dann Probleme, dass sich die Rahmen verziehen?

Nach oben 08.01.2014, 08:09 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: Grundierung - was mache ich falsch?
Damit habe ich keine Erfahrung. Mannomann, du bist echt ein Vorbild! So sparsam.
Jedoch. Einmal hatte ich einen Keilrahmen bei Boesner als Sonderbestellung (wegen der Größe) aufgegeben, und das Holz war so was von verzogen. Und auch hier, anstandslos umgetauscht.
Du siehst, passieren kann überall was...

Dieses Gemälde, das auf der verkorksten Leinwand war, sollte mein Einstandsgemälde in einer Malschule werden...
jedes Mal, wenn der Discounter wieder dieses Angebot hat, kriege ich Spiralen in den Augen :rofl:

Probieren geht über studieren, mach's einfach. Viel Erfolg, und berichte dann mal :D

Nach oben 08.01.2014, 12:49 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Grundierung - was mache ich falsch?
Hallo Julia,

das bedauere ich, dass mein Tipp nicht funktioniert. Hast Du die Fassadenfarbe schön dick aufgetragen - zur Not auch zwei, drei mal?

Wenn die Rahmen nicht besonders groß sind, wird es sich aber tatsächlich kaum lohnen großen Aufwand zu betrieben. Du bist ja auch nicht sicher, dass die Farbe hält, die Rahmen sich aber irgendwann verziehen.

Die Keilrahmenschenkel weiter zu verwenden macht ebenso keinen Sinn. Es handelt sich um ein schnell wachsendes tropisches Laubholz. Leisten sollten aber aus einem langsam gewachsenen ("nordischen") Nadelholz sein, so wie bei "Henry" und "Faustus". Diese Leisten bekommst Du für knapp 2,- EUR pro lfdm. Ich kann Dir mit ruhigem Gewissen noch nicht einmal empfehlen die Leisten vom Stoff zu befreien und als Anfeuerholz für den Kamin zu verwenden, weil die Leisten für den weiten Transport aus China behandelt sein dürfen, und behandeltes Holz darf man nicht verbrennen...

Versuch macht kluch....
Wolfgang

Nach oben 08.01.2014, 19:15 Nach unten

Gouache, Eitempera u.a.

Beitrag  Re: Grundierung - was mache ich falsch?
So, ich habe den Rahmen jetzt einfach doch verwendet, er ist zu groß zum Wegwerfen.

Nachdem er heute morgen gut trocken war, habe ich einfach angefangen, mit Chitosantempera darauf zu malen. Bei dem Bild geht es mehr um den Prozess als dass ich das Bild unbedingt aufheben will, da gehe ich das Risiko ein. Aber bisher hält und deckt die Farbe sogar sehr gut.

@ Rocky
Ich weiß nicht, ob es mir um Sparsamkeit geht, ich mag nur einfach einen so großen Rahmen nicht einfach wegwerfen. Da ich ihn jetzt doch verwende, kann ich nicht über das Neubespannen berichten. Aber Wolfgang hat ja schon eine pessimistische Einschätzung gegeben.

@ Pigmenttankstelle:
Ich habe schon mehrfach mit der Fassadenfarbe überstrichen. Vielleicht liegt es auch an der Acrylfarbe. Damit kenne ich mich nicht aus und habe vielleicht falsch zusammengemischt. Ist einfach nicht so meine Welt das Acryl. Mit der Tempera geht es mir heute hingegen richtig gut :D

Nach oben 08.01.2014, 20:21 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Grundierung - was mache ich falsch?
...das freut mich Julia!

Chitosan-Tempera steck immer wieder voller Überraschungen!

Frohes Schaffen!

Wolfgang

Nach oben 08.01.2014, 20:58 Nach unten
 [ 8 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Grundierung von Leinwänden ... aber wie? Was wofür?

in Material-Tipps

Liese

1

404

01.08.2013, 16:53

Vorzeichnungen für ein Gemälde mache ich mit ...

in Material-Tipps

Rocky

23

901

22.05.2013, 20:39

Nochmal wieder das leidige Thema der Grundierung

in Material-Tipps

VauKa

26

1303

23.09.2012, 14:28

Acryl als Grundierung oder Untermalung für Ölfarben?

in Material-Tipps

Martine

6

1424

29.04.2012, 18:40

Lack als Grundierung

in Material-Tipps

Franziska

13

1007

20.07.2011, 17:32

Kann man Klarlack auf Pastell mit Gesso-Grundierung anwenden?

in Material-Tipps

Gabi Cap

18

494

18.07.2010, 17:52

Grundierung mit dispersion - ÖL

in Material-Tipps

Franziska

2

211

13.06.2010, 15:10

Anleitung zum falsch Zeichnen von Peter Jenny

in Bücher-Tipps

Eva

4

1049

30.07.2009, 06:55






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!