"Kunst ist, wenn man's nicht kann, denn wenn man's kann, ist's keine Kunst." (Johann Nestroy)




 [ 19 Beiträge ] 
 Harte Pastelle - welche Marken gibts da? 
Autor Nachricht

Beitrag  Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Bewege mich rein interessehalber auf ungewohntem Terrain, da ich eigentlich aus der Aquarellmalerei komme. Ich möchte eventuell ein Bild in Mischtechnik anfertigen und suche hierzu gute Pastelle, die aber relativ hart in der Konsistenz sind. Zu weiche Pastelle sind für mein Vorhaben einfach zu krümelig und wenig haftend.

Weiß jemand eine (oder mehrere) gute Marken, die harte Pastelle herstellen (keine Ölpastelle!) ? Hat da schon jemand Erfahrung mit gemacht?

Viele Grüße einer Quereinsteigerin ;-) ,

Midge

Nach oben 10.07.2008, 19:23 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Branwen hat geschrieben:
Bewege mich rein interessehalber auf ungewohntem Terrain, da ich eigentlich aus der Aquarellmalerei komme. Ich möchte eventuell ein Bild in Mischtechnik anfertigen und suche hierzu gute Pastelle, die aber relativ hart in der Konsistenz sind. Zu weiche Pastelle sind für mein Vorhaben einfach zu krümelig und wenig haftend.

Weiß jemand eine (oder mehrere) gute Marken, die harte Pastelle herstellen (keine Ölpastelle!) ? Hat da schon jemand Erfahrung mit gemacht?

Viele Grüße einer Quereinsteigerin ;-) ,

Midge

------------------------------
Hei Branwen - hast du meinen Beitrag über ÖLPASTELLE net gelesen ????? :logisch:

SAMMELLEIDENSCHAFT - Pastellkreiden auf Öl-Basis

LINK 2 >>>

http://members.linzag.net/804085/Verwen ... alien.html

LINK 3 >>>

http://www.cretacolor.com/

:knuddelbunt:

Nach oben 11.07.2008, 04:32 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Hallo Midge,

mir wurde als vielseitige Kreide mal die Rembrandt Kreiden empfohlen sozusagen als Allrounder in der Mitte zwischen hart und weich.

Grüssle Eva

Nach oben 11.07.2008, 06:22 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Tinto: Vielen Dank, ist mir wohl entgangen. :mhh: Allerdings sind diese Stifte wohl wasserlöslich/wasservermalbar. Ich brauche welche, die sich nur wenig bis gar nicht durch Wasser anlösen lassen. Es gibt wohl harte "Soft"-Pastelle für diese Technik. Das hab ich in einem Buch gelesen. Der Künstler hat jedoch nicht verraten, welche Marke er genommen hat. Sonst würde ich hier nicht fragen. :mrgreen: Trotzdem finde ich Deinen Bericht über die Aquasticks sehr interessant - vielleicht für ein anderes Vorhaben irgendwann.

Eva: Danke für den Tipp! An die Rembrandts hatte ich auch schon gedacht, ich dachte jedoch, dass die Rembrandts eher weich sind. :mhh: Ich werde mir mal ein paar Farben zulegen und sie testen.

LG,

Midge

Nach oben 11.07.2008, 14:10 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Branwen hat geschrieben:
Tinto: Vielen Dank, ist mir wohl entgangen. :mhh: Allerdings sind diese Stifte wohl wasserlöslich/wasservermalbar. Ich brauche welche, die sich nur wenig bis gar nicht durch Wasser anlösen lassen. Es gibt wohl harte "Soft"-Pastelle für diese Technik. Das hab ich in einem Buch gelesen. Der Künstler hat jedoch nicht verraten, welche Marke er genommen hat. Sonst würde ich hier nicht fragen. :mrgreen: Trotzdem finde ich Deinen Bericht über die Aquasticks sehr interessant - vielleicht für ein anderes Vorhaben irgendwann.

Eva: Danke für den Tipp! An die Rembrandts hatte ich auch schon gedacht, ich dachte jedoch, dass die Rembrandts eher weich sind. :mhh: Ich werde mir mal ein paar Farben zulegen und sie testen.

LG,

Midge


SCHAU mal bei TALENS - ist bekannt dafür, dass die alles haben ... vielleicht kannste damit was anfangen >

http://www.talens.com/deutsch/

:knuddelbunt:

Nach oben 11.07.2008, 15:06 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Ja, danke für den Link. Die Van Gogh Pastell hören sich ganz gut an - halbweich. Vielleicht kommt das dem, was ich suche, schon sehr nahe. Danke!

Schönen Abend noch!

Midge

Nach oben 11.07.2008, 21:12 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
hi midge, :logisch: :mhh: habe u.a. auch harte kreiden von den pariser CARRES und bin sehr zufrieden damit.
u.a. auch bei gerstaecker zu bekommen.
die rembrandt habe ich auch, die sind aber schon weicher als die von carres.

Nach oben 11.07.2008, 21:58 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Danke Luna! Das hört sich doch vielversprechend an. Die werde ich wohl mal testen. Super!

Schönes Wochenende!

Midge

Nach oben 12.07.2008, 10:16 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Die carres conte sind zwar gute Kreiden, aber wenn Du erst mal einen Ausflug mit harten Pastellen versuchen willst, würde ich Dir
Koh-I-Noor Hardpastelle empfehlen.
Kuch doch mal unter http://server2.gs-shop.de/200/cgi-bin/s ... &PKEY=C1F9
- gleich ganz oben - 14,99€ für 48 Stück.

( http://www.adelja.de ) - hier kommst Du auf eine Weiterleitung zum Angebot.... :lol:

Ich benutze sie gerne - sind schön hart, bröseln gar nicht, Hände bleiben tatsächlich fast sauber und sie haben einen schönen Farbabrieb und sind erschwinglich :D

LG
Monika

Nach oben 12.07.2008, 18:24 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Danke für den Tipp, Monika! Die sind wirklich günstig! Hm, mal schauen, welche ich dann kaufe. Bei den billigen sind halt die Pigmente meist nicht so qualitativ hochwertig. Muss ich noch mal drüber schlafen. Aber zum Ausprobieren sind die wohl ausreichend.

Schönen Sonntag!

Midge

Nach oben 13.07.2008, 14:05 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
:D die Pigmente sind die gleichen - nur die Art und Masse des Füllstoffs macht den Unterschied - und bei denen hat der Hersteller eigentlich nicht so sehr gegeizt.
Hier stimmt einfach Preis-Leistungsverhältnis - im Ggs. zu Conte.

LG
Monika

Nach oben 14.07.2008, 08:13 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Schnabelkerfe hat geschrieben:
:D die Pigmente sind die gleichen - nur die Art und Masse des Füllstoffs macht den Unterschied - und bei denen hat der Hersteller eigentlich nicht so sehr gegeizt.


... :mhh: Ist das nicht eher negativ, wenn zuviele Füllstoffe drinstecken? Ich weiß ja nicht, wie das bei den Pastellkreiden ist, aber bei Aquarellfarben wirkt es sich ziemlich negativ auf die Brillianz und Leuchtkraft, sowie die Vermalbarkeit aus, wenn zuviele Füllstoffe drinstecken. Deshalb sollte man ja auch lieber die Tubenfarben nehmen, weil da nicht zusätzlich noch Klebstoffe drin stecken. Naja, Du hast Dich ja sicher schon länger damit beschäftigt und wirst es wissen. :dops:

Danke für die Info!

LG,
Midge

Nach oben 14.07.2008, 10:09 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Nee,nee - hast ja völlig Recht!!! Die Pigmentdichte ist wichtig - und umso weniger Füllstoff - um so besser - denk an "Brösel-Schminke" :P
Ich meinte nur, das die Billigen hier durchaus konkurrieren können... - mit der Pigmentdichte :dops:

Ich war von Conte bei dem Preis nur ehrlich enttäuscht - und klein/dünn sind sie auch noch :rofl:
Ist aber nur meine Meinung und sicherlich Geschmackssache!!!

Viel Spaß beim ausprobieren!!! :winken: :winken: :winken:

LG
Monika

Nach oben 14.07.2008, 15:44 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Ich war von Conte bei dem Preis nur ehrlich enttäuscht - und klein/dünn sind sie auch noch :rofl:


Bist was dickeres gewöhnt gell - monika .... :logisch: :knuddelbunt:

Nach oben 14.07.2008, 17:01 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
:mhh: Es kann ja nicht jeder so gut mit dünnen Stummeln umgehen, wie Du, Carlos :winken:

Bild 

Nach oben 14.07.2008, 19:16 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Huhu Carlos,

Bild

LG
:winken: :winken: :winken: Monika

Nach oben 17.07.2008, 18:37 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
re >> Bild

Nach oben 17.07.2008, 19:37 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Ich habe die harten Pastelle (Polychromos) von Faber Castell probiert. Sie sind absolut spitze, sehr hohe Brillianz, tolle Farbabgabe und sie verändern ihren Farbton beim Fixieren praktisch nicht.
Qualität hat halt ihren Preis, aber dafür ist das "Werkzeug" spitze und man sieht es ganz klar in den Ergebnissen.
Ich würde nie wieder andere Hart-Pastelle verwenden, obwohl es sicher noch andere gute auf dem Markt gibt.

Nach oben 30.12.2008, 19:51 Nach unten

Beitrag  Re: Harte Pastelle - welche Marken gibts da?
Vielen Dank für Deinen Hinweis/Tipp, Samba! Hört sich gut an. Vielleicht teste ich mal ein paar Farben probe - wenn ich mal wieder die Zeit dafür finde... :mrgreen:

Gruß,
Midge

Nach oben 31.12.2008, 16:10 Nach unten
 [ 19 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Preiswerte Buntstifte und Pastelle

in Material-Tipps

Anasuna

10

879

28.04.2015, 22:08

Präsentationsmappe - welche Marken sind empfehlenswert?

in Material-Tipps

Eva

11

168

18.06.2009, 13:00

Habt ihr Lieblings-Marken bei Farben und wenn ja warum?

in Material-Tipps

Klecks

10

360

14.03.2009, 23:28

Reeves Pastelle,der Geheimtipp! Aber wo kaufen??

in Material-Tipps

Weedburner

5

843

18.12.2008, 13:47

hard edges - soft edges Harte und weiche Konturen

in Technik-Tipps

pitt

1

483

13.11.2016, 17:24

Wirklich weiche Pastellle,gibts ein gutes Starterset?

in Material-Tipps

Weedburner

12

640

14.05.2008, 10:50






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!