"Um ein guter Maler zu sein, braucht es vier Dinge: Weiches Herz, feines Auge, leichte Hand und immer frischgewaschene Pinsel." (Anselm Feuerbach)




 [ 12 Beiträge ] 
 Tipps zum Acryl-Kauf? 
Autor Nachricht

Beitrag  Tipps zum Acryl-Kauf?
Hallo
Also, ich malte bisher mit Acryl Farben die ganz matt sind. Wenn das Gemälde dann im Licht steht, sieht man überhaupt keinen Glanz, ich finde das gar nicht mal so schlecht. Aber ich habe irgendwie gemerkt, dass andere Acrylfarben viel satter sind. Was ist jetzt also besser? Matte oder eher glänzende Acryl?
Zu glänzig möchte ich sie dann aber auch wieder nicht...
Ich möchte neue kaufen, keine Billig-Farbe, aber auch nicht zu teuer wie Van Gogh, weil ich werde in nächter Zeit auf grossen Leinwänden arbeiten, also möchte ich nicht zu kleine teure Tuben kaufen.
Also, kennt sich jemand bei dem aus? Auf was muss ich sonst noch achten beim Kauf? hat mir jemand grad einen marken-tipp?

Würde mich auf hilfreiche Antworten freuen.
Ich muss echt bald mal eine Acryl kaufen bei der ich bleiben kann. =)

GLG Yukona

PS: ich weiss das passt nicht ganz ins forum, mir wurde aber gesagt, dass ich es hier fragen kann =)

Nach oben 27.09.2013, 18:50 Nach unten

Acrylund Öl

Beitrag  Re: Tipps zum Acryl-Kauf?
Hallo Jukona
Ich male mit Acrylfarben von Schminke Primacryl diese Farben finde ich sehr gut sind aber auch nicht ganz Preiswert.
Aber auch die Boesner Hausmarke ist nicht schlecht die gibt es auch in Eimern zu kaufen .Ganz besonders gut aber leider sehr sehr Teuer sind die Farben von Golden die sind der Hammer .
Wenn ein Boesner oder Gerstaecker bei dir in der Nähe ist fahr doch mal hin und lass dich dort beraten.
Es gibt so viele Sorten Acrylfarben da muss man ein wenig ausprobieren welche zu einem passt.
Liebe Grüße Marion :winken:

Nach oben 27.09.2013, 19:06 Nach unten

Beitrag  Re: Tipps zum Acryl-Kauf?
Der Glanz eines Bildes lässt sich mit der passenden Firnis beeinflussen. Und eigentlich fast jede Farbmarke hat neben der Künstler- auch eine Studienqualität. "Van Gogh" ist die Künstlerqualität von Royal Talens. Kannst ja mal deren Studienqualität "Amsterdam" testen.

Nach oben 27.09.2013, 19:59 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Tipps zum Acryl-Kauf?
es kommt nicht nur auf die Farbe darauf an, sondern auch auf die Pinselführung.

Ich benutze die Acrylfarben von Lukas (Studio). Wenn man die Leinwand grundiert (ich nehme dazu Rococolor = günstige Acrylfarbe vom Flachmaler Fachgeschäft) erhält man eine glatte Oberfläche, und du bekommst mit gestrichener Pinselführung mit den Künstlerfarben auch einen Glanz. Tupfst du aber mit dem Pinsel, gibt es eine matte Oberfläche.

Für die Grundierung kannst du auch eine andere Farbe aus dem Baumarkt nehmen; achte darauf - Dispersion für draussen.

Nach oben 28.09.2013, 14:10 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Tipps zum Acryl-Kauf?
Hast Du schon mal daran gedacht, einfach Acrylbinder und Pigmente zu verwenden? Ich bin mittlerweile darauf umgestiegen. Die angemischten Farben sind nicht unbedingt glänzender, aber je nach Mischverhältnis (Binder, Wasser und Pigment/e) sehr schön beeinflussbar. Ich stelle gerade um, und verbrauche nur noch die restlichen Tuben. Zumal ich die Pigmente auch mit Eitempera und Chitosan verwenden kann, sofern die Bilder auch mal länger durchtrocknen dürfen (bei Interesse frage mal Pigmenttankstelle). Fertige Farben verwende ich ansonsten nur noch in der Aquarelltechnik, weil das Herstellen für mich Dummie doch ein bißchen zu aufwendig ist.

Ich hatte mir mal mehrere Tuben von Rubens Premia (Nerchau) zugelegt. Die glänzen auch zum Teil, aber es kommt tatsächlich auch auf den Untergrund an. Wenn der stark saugt, wirkt die Farbe matt (so meine Erfahrung).

Dann gibt es noch Solo Goja z.B. in 500 ml Flaschen. Die Farben glänzen grundsätzlich auch ein wenig. Aber mir waren bei meinem wenigen Verbrauch die Flaschen zu groß. Mit der Zeit trocknet die Farben ja dann doch ein.

Daher wieder ein Vorteil für die lange haltbaren Pigmente, die man einfach frisch und nach Bedarf mit dem gewünschten Binder anmischt.

Nach oben 28.09.2013, 14:30 Nach unten

Pastell, Bleistift, Aquarell

Beitrag  Re: Tipps zum Acryl-Kauf?
Also, auf alle Fälle würde ich keine Acrylfarben aus dem Supermarkt kaufen, auch wenn der Preis verführerisch ist. Die Farben sind meist miserabel (wässrig) und decken sehr schlecht. Ansonsten sind ja schon gute Tipps gegeben worden.

Nach oben 29.09.2013, 09:09 Nach unten

Beitrag  Re: Tipps zum Acryl-Kauf?
ich male eigentlich gern mit "amsterdam" studienfarben (beowulf erwähnte die schon).
die sind vom prreisleistungsverhältnis gut, weil man sie durch den breiten schraubverschluss auf dem kopf stehend aufbewahrt und alles rauskriegt! auch ein aspekt!
bei schmincke acryl brechen mir die verschlusskappen zu leicht ab oder schließen nicht richtig, wenn man die öffnung nicht peinlichst frei von farbe hält. dann hast du nur noch vertrocknete farbe.
wieder vorteil bei amsterdem: sitzt getrocknete farbe an der tubenöffnung, zieht man sie einfach ab und alles ist wieder tipptopp sauber.

Nach oben 29.09.2013, 09:43 Nach unten

Aquarell, Acryl, Seide, Brandm

Beitrag  Re: Tipps zum Acryl-Kauf?
Ich würde auch eine Glänzende Firnis verwenden, oder andere Möglichkeit etwas Malmedium drunter geben das ist zwar am Anfang milchig wird aber dann durchsichtig wenns ein guter Hersteller ist.

Nach oben 04.10.2013, 18:49 Nach unten

Beitrag  Re: Tipps zum Acryl-Kauf?
vielen dank für die antworten.
leider wiess ich aber jetz auch nicht viel mehr.
also ich habe in der nähe ein lachenmeier-geschäft. dort gibt zB. lascaux und liquitex, die sind aber recht teuer =/
dann gibts aber noch amsterdanm expert, sind die zu empfehlen? ichglaub die nciht nicht teuer.

glg

Nach oben 12.10.2013, 09:26 Nach unten

Beitrag  Re: Tipps zum Acryl-Kauf?
Die Amsterdam Expert sind sehr gute pastose Farben, mit intensiven Farben. Ich finde, die haben ein echt gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ich finde, die Acrylfarben von Talens haben alle ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die Amsterdam Studienqualität haben andere Kritzelmeister hier schon empfohlen, ich kenne diese selbst nicht.

Sogar die sehr preisgünstige Art Creation Acrylfarbe von Talens, ist von guter Qualität. Das sind pastose Farben, besser als die meisten anderen solcher preisgünstigen Acrylfarben. Allerdings sind bei den Art Creation die Farben nicht so leuchtend wie bei den teuereren Sorten von Talens und die Farben sind oft aus verschiedenen Pigmenten zusammengestellt (was in der günstigen Preisklasse üblich ist).

Ich persönlich bin vor allem mit den Akademie Acrylfarben von Schmincke überhaupt nicht zufrieden, von der Vermalbarkeit wären sie zwar in Ordnung, aber leider bleiben diese einfach ziemlich klebrig, auch lange nach dem Trocknen. Jedenfalls klebriger als z. B. die Amsterdam Expert und die Art Creation Farben von Talens, mit denen ich wesentlich zufriedener bin.

Letztlich muss natürlich Du entscheiden, welche Farbe für Dich die geeignete ist, denn jeder hat ja etwas andere Ansprüche und malt etwas anderes.
Vielleicht legst Du Dir einfach mal je eine Tube oder eine kleine Probierpackung der verschiedenen Sorte, die für Dich in engere Wahl kommen, zu, denn Du möchtest ja die Farbe finden, mit der Du auf längere Zeit zufrieden arbeiten kannst.

Nach oben 12.10.2013, 12:01 Nach unten

Beitrag  Re: Tipps zum Acryl-Kauf?
@ martine: danke, das hat mir jetzt ein bisschen weitergeholfen, ich werd mal schauen =)

Nach oben 12.10.2013, 12:14 Nach unten

Beitrag  Re: Tipps zum Acryl-Kauf?
Wenn du das Geld für die Amsterdam Expert ausgeben möchtest, sind die für den Anfang auf jeden Fall auch mehr als OK! :) Die Expert-Reihe hat wenigstens ein paar halbwegs deckende Rot- und Gelbtöne drin, zusätzlich zum sehr wertvollen Chromoxidgrün, dafür schwächeln beide Reihen (sowohl Expert als auch Standard) bei den Brauntönen etwas.

Aber es lohnt sich auf jeden Fall, die Farbkarten von der Internetseite des Herstellers herunterzuladen und etwas genauer zu studieren: http://www.talens.com/media/1171600/Ams ... %20DEU.pdf
Dort sieht man, dass z.B. Umbra gebrannt und Vandyckbraun aus den gleichen Pigmenten bestehen (PR101 + PBk11), und zwar denen von Siena gebrannt und Oxidschwarz. Daher würde ich am Anfang höchstens die Farbtuben kaufen, die ein einzelnes Pigment enthalten uns sich nicht aus anderen Farben mischen lassen, das spart viel Geld.

Nach oben 12.10.2013, 12:39 Nach unten
 [ 12 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Hilfe bei kauf von Tuschefedern und Tusche

in Material-Tipps

Tascha

9

1040

02.06.2011, 12:26

Acryl

in Material-Tipps

Gabi Cap

0

160

30.06.2010, 07:59

Acryl -grundsätzliche Fragen

in Technik-Tipps

hermann1951

12

1053

05.02.2016, 18:05

Malen mit Acryl - welche Motive

in Technik-Tipps

Angelita

11

809

03.02.2015, 12:22

Neubeginn mit Acryl

in Technik-Tipps

Angelita

14

756

28.01.2015, 09:21

Firnis: Ist das Oel oder Acryl ?

in Material-Tipps

jobr

7

516

20.11.2014, 07:26

Ich suche eine Staffelei für Acryl

in Material-Tipps

elfinchen

12

495

22.10.2014, 11:20

lavieren mit acryl, ich bekomms einfach nicht gescheit hin...

in Technik-Tipps

petzi

3

901

12.08.2014, 09:42

Finnpappe und Acryl

in Material-Tipps

adid

4

692

09.05.2014, 09:39

Keilrahmenkanten / Untermalung des Bildes in Acryl oder Öl?

in Material-Tipps

Libelle

1

527

27.11.2013, 21:42






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!