"Das Kunstwerk ist das allergrößte Rätsel, aber der Mensch ist die Lösung." (Joseph Beuys)




 [ 7 Beiträge ] 
 Marker Eigenbau, brauche Ideen 
Autor Nachricht

Beitrag  Marker Eigenbau, brauche Ideen
Guten Abend allerseits,

Ich hab jetzt soviele tolle Skizzen mit Layoutmarkern gesehen, dass ich beschlossen habe selber welche auszuprobieren bzw. im Skizzenbuch zu benutzen.

Nun finde ich das natürlich nicht gerade toll, dass die meisten Marker auf Alkoholbasis richtig teuer sind... Und naja, ich hab halt grad nicht das nötige kleingeld dafür. Ausserdem mag ich es überhaupt nicht mit teuren Materialien umzugehen, weil ich dann viel gehemmter damit umgehe.

Deswegen hab ich mir vorgenommen zu probieren mir sowas selber zu improvisieren.

Ich hab mir 3 richtig dicke Permanentmarker für ca. 1,50 Euro besorgt bei deinen man hinten die Kappe leicht rausziehen kann um den Filz zu entnehmen. Ausserdem noch 2-Propanol für ca. 3 Euro aus der Apotheke als Lösungsmittel. Hab auch schon ein bisschen mit in dem Alkohol gelöster Markerfarbe rumprobiert (mit einem Brushstift), und das sieht bis jetzt alles optimal aus. Die einzelnen Striche laufen in sich schön zusammen, sodass man nicht diese für Filzstifte üblichen Striche hat, sondern eine Farbfläche mit weichen Strukturen.

Die Frage die mich nun schon die ganze Zeit beschäftigt, ist die nach dem Färbemittel für die Alkohollösung. Pigmente müssen hier leider ausscheiden, da sonst der Stift verstopfen kann. Bleiben also nur Färbemittel.
Ich hab mir überlegt Filzstifte austrocknen zu lassen um dann die Farbe wieder in Alkohollösung aufzunehmen.
Habe auch drüber nachgedacht, ob man nicht natürliche Farbstoffe wie Rote Beete, Kurkuma, Kaffee usw. verwenden könnte. Schätze aber mal kaum dass ich das einfach mit Alkohol in Verbindung bringe und *puff* hab´ ich ne super Tinte. Falls da sich jemand besser auskennt würde ich mich über guten Rat sehr freuen.
Brauche auch noch mehr Ideen für die Farbstoffe, im Kunstbedarf kann man ja meist nur Pigmente erstehen, und an einen Chemikalienhändler brauch ich mich wohl kaum wenden :-) .

Edit: Die Frage nach der Lichtechtheit bei den Färbestoffen steht dabei im Hintergrund, im Skizzenbuch scheint die Sonne nicht :grins:

Nach oben 24.09.2013, 23:32 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Marker Eigenbau, brauche Ideen
Hi nihilas,

für ein Skizzenbuch würde ich einfach gute Fineliner bzw. Kalligraphie-Stifte a la Sakura Pigma empfehlen - da hast Du für einen wirklich günstigen Preis ein Maximum an Qualität mit echten Pigmenten auf Wasserbasis:
:arrow: http://www.kritzelshop.de/shop/index.ph ... aram=pigma

Für den künstlerischen Marker-Ersatz fernab des Skizzenbuchs würde ich einen anderen Ansatz wählen und mich da an den neusten "Airbrush-Markern" orientieren - das sind je nach Anbieter leere oder gefüllte Markerstifte unterschiedlicher Breite, die mit flüssiger und hochpigmentierter Airbrush-Farbe (also Acryl auf Wasser-Basis) funktionieren. Bekannteste Anbieter sind Liquitex Paint Marker (befüllt) oder Schmincke AeroColor Liner (individuell befüllbar).



Die Original-Farben sind natürlich High-End, und die Erstanschaffung der Marker recht hochpreisig, aber das lohnt sich durchaus im Einsatz schnell als Ersatz für überteure und limitierte sowie unpigmentierte Einweg-Marker. Zumal das Einsatzspektrum gigantisch ist, die Farben auswechselbar, Ersatzspitzen erhältlich, und die Farbe acryl-typisch auf unterschiedlichsten Trägermaterialien wie Papier, Leinwand, Kunststoff, Glas, Stein, etc. haftet.

:winken:

Nach oben 25.09.2013, 00:22 Nach unten

Beitrag  Re: Marker Eigenbau, brauche Ideen
Danke für die Antwort Adrian,

Die Airbrush Marker kannte ich noch garnicht, die sind ja umwerfend :shock: , irgendwann werde ich mir die sicherlich auch noch holen :!: . Vielleicht sogar als "Rohling" für die Marker.

Aber abgesehen davon fehlen leider die Eigenschaften der Alkoholtinte. Was ich gerade an der alkoholbasierten Tinte so aufregend finde, ist die schnellere Trockenzeit gegenüber Aquarell und die soften Übergänge die durch den Alkohol entstehen. Die bekannten copic Marker sind übrigens auch unpigmentiert. Die schreiben auch auf ihrer Seite dass die Marker deswegen nicht Lichtecht sind:

"Q: Do they fade?

Copic markers are dye-based. When exposed to UV rays they will fade over time. Regular indoor lighting won’t fade them for a while, but long exposure will be harmful. Bright lights, or direct sunlight will speed up fading. Protecting you artwork with a UV coated glass or protective sheet will cut out the harmful light."

Ps: Die Pigma Micron stehen schon seit langem auf meiner Liste :grins: , bin mit meinen Rapidographen nicht immer ganz glücklich ( vom Reinigungsaufwand usw.)

Nach oben 25.09.2013, 00:58 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Marker Eigenbau, brauche Ideen
Beitrag: Re: Marker Eigenbau, brauche Ideen - 25.09.2013, 00:58 nihilas hat geschrieben:
Aber abgesehen davon fehlen leider die Eigenschaften der Alkoholtinte.

Alkohol-basis ist halt immer so ne Sache, meist sind das lösliche Farbstoffe, mit Pigmenten ist da meist nicht viel zu machen. Die Copic Marker (Tinte) unterscheiden sich deshalb auch gravierend von den "Copic Multiliner", die ähnlich wie die Pigma auf pigmentierter Tusche (Wasser) basieren (aber nach meiner und vieler anderer Profi-Meinungen deren Qualität und Preis-Leistung nicht erreichen, auch wenn sich hieran mal wieder die Hobby-Geister scheiden, die gerne mal vom "Ferrari unter den Finelinern" sprechen, ohne zu wissen dass Copic da eigentlich nur kopiert und Sakura die ganze Sache mit der pigmentieten Tusche ursprünglich erfunden und perfektioniert hat... :D ).

Beitrag: Re: Marker Eigenbau, brauche Ideen - 25.09.2013, 00:58 nihilas hat geschrieben:
Die Pigma Micron stehen schon seit langem auf meiner Liste :grins: , bin mit meinen Rapidographen nicht immer ganz glücklich ( vom Reinigungsaufwand usw.)

Ja, das höre ich auch sehr oft!

Jedenfalls viel Erfolg beim Experimentieren und bei der Meinungsfindung :winken:

Nach oben 25.09.2013, 01:19 Nach unten

kritzelkram

Beitrag  Re: Marker Eigenbau, brauche Ideen
:winken:

Morgn,

:hmm: hab keine ahnung von markern, aber irendwie ist mir spontan holzbeize (tütchenbeize) eingefallen...

Die farben sind zwar teilweise recht verwegen, aber die gibts in alkohol- und in wasserlöslicher form und der gehalt an feststoffen dürfte - wenn überhaupt vorhanden - nur minimal sein

:hmm:

:winken: / :grins:

Nach oben 25.09.2013, 06:24 Nach unten

Beitrag  Re: Marker Eigenbau, brauche Ideen
Es lebt! 8)

Habe bei ein paar Filzstiften die Kappe abgezogen, den Filz entnommen, ein wenig trocknen lassen und dann die Farbe in 2 -Propanol aufgelöst.

Dann hab ich den alten Filz aus dem Marker ein wenig in Alkohol gereinigt, den alten Filz aus dem dicken Marker rausgenommen und durch 2 Tampons ersetzt in denen ich die Farblösung aufgesaugt habe.

ca. eine Din A 4 Seite lang konnte ich zügig ausfüllen, ohne dass irgendwelche Streifen entstanden sind, der Stift hat nicht getropft, und alles ist schön weich zerlaufen. Jetzt muss man die Striche etwas langsamer setzen, da sonst die Farbe nicht schnell genug abgegeben wird und der Farbauftrag mit der Geschwindigkeit variiert.

Der Farbton ändert sich nach dem trocknen etwas, ähnlich wie Aquarellfarben.

Als nächstes werde ich mir wohl mal nen Edding kaufen, vielleicht ist die Farbabgabe Zeitlich gesehen konstanter, wenn ich das Reservoir mit der Alkoholtinte fülle.

Für die Filzstifte hab ich vielleicht so 40 Cent bezahlt, für den Marker 40 cent. Hab sogar noch Farbe übrig. der Alkohol kostet vielleicht 15 Cent nochmal.

Ps: Ich glaube Beize ist keine so Gute Idee, müsste ja stark ätzend sein die Farbe dann :?

Nach oben 25.09.2013, 17:02 Nach unten

Beitrag  Re: Marker Eigenbau, brauche Ideen
Die Acrylmarker die Adrian verlinkt hat, haben ja so eine Kapillarspitze, weiss jemand wie man sich die vorzustellen hat im Vergleich mit normalen Filzspitzen? Sind die dann eher hart und die Farbe läuft da quasi nur so raus?

Ich hab mir jetzt überlegt mir a) solche Marker mit Mischkugeln zu kaufen oder b) Stifte mit Pinselspitze.

Hab das mal Probiert mit meinem Brush Pen, und irgendwie gefällt mir nicht, dass da soviel Flüssigkeit dann in der Spitze ist.

Nach oben 25.09.2013, 19:31 Nach unten
 [ 7 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Solo Goya Triton Acrylic Paint Marker

in Material-Tipps

elfinchen

2

433

03.09.2014, 11:19

Copic Marker-wofür geeignet?

in Material-Tipps

Lady-Annette

23

744

07.07.2014, 20:15

Gute Marker für Comic und Karikaturen?

in Material-Tipps

Tess2k

3

409

29.10.2012, 10:43

Brauche Tipps zum Malbrett

in Material-Tipps

Cawe

16

1018

20.02.2013, 09:39

brauche Hilfe bei der Rahmenwahl

in Rahmen

silvanart

5

273

07.05.2012, 08:28

Leinwand auf Holz kleben, brauche Tips

in Material-Tipps

Irish

16

4968

30.03.2012, 13:29

Brauche eure Hilfe zu Passepartout schneiden

in Material-Tipps

Cherubine

1

220

23.02.2011, 14:01

Brauche Hilfe... zu Reibetusche

in Material-Tipps

Maggie

9

1760

04.04.2010, 18:53

brauche Rat - Velourbild

in Material-Tipps

pastello

4

111

01.08.2009, 12:16

Ich brauche gute Farbstifte,benötige etwas Beratung

in Material-Tipps

Weedburner

3

556

14.03.2008, 22:23






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!