"Kunst löscht den Staub des Alltags von der Seele." (Pablo Picasso)




 [ 18 Beiträge ] 
 "leere" farbdose 
Autor Nachricht

Öl, Mischtechnik

Beitrag  "leere" farbdose
so viel farbe befindet sich noch in einer dose, aus der durch drücken, auf den kopf stellen, schütteln etc. nix mehr rauszukriegen ist...

Nach oben 13.09.2013, 15:35 Nach unten

aquarell

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Hi Vera,
stimmt, ähnlich geht's mir mit der Zahnpasta. Und was machste nun damit?

Nach oben 13.09.2013, 15:44 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: "leere" farbdose
also lohnt es sich doch die Flaschen noch aufzuschneiden!

Nach oben 13.09.2013, 16:07 Nach unten

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Deshalb kaufe ich pastose Acrylfarben auch nur noch in Tuben. Es lohnt für die Malerei meist nicht, sich derartige große Farbvorräte anzuschaffen. Die Farbqualität verschlechtert sich stark, sie dickt ein, und manchmal hat man auch so kleine feste Farbstückchen drin. Am Ende manscht man viel rum, füllt um, und verdünnt die Farbe vielleicht wieder etwas. Aber trotzdem wird die Farbe nicht mehr so gut wie vorher, und man hat davon nur viel an Pinseln, Malmessern und Gefäßen kleben.

Ich mag große Metalltuben, z.B. die mit 200ml von Lucas Cryl oder Lascaux Artist. Old Holland hat sogar 250ml-Tuben, aber nur von wenigen Farbsorten soweit ich weiß. Aber für die meisten Farbtöne benutze ich eh nur die kleinen 45ml bis 60ml-Tuben, die halten trotzdem bei mir sehr lange, weil ich so exakt dosieren kann.

Nach oben 13.09.2013, 16:14 Nach unten

Acryl, Pastellkreide, Aquarell

Beitrag  Re: "leere" farbdose
quule hat geschrieben:
Und was machste nun damit?


Hi Rainer,
für diesen Fall sammel ich verschraubare Plastic-Kosmetiktöpfchen und fülle alles
um. Vielleicht kann Deine Frau, wenn sie denn Kosmetiktöpfchen benutzt, welche sammeln.
Schon lange habe ich mich - auch bei den Tuben - über dieses Problem geärgert. Die Töpfchen
sind luftundurchlässig und auch die Verschraubung läßt keine Luft hinein, also sitzt alles perfekt.
Viellleicht kann der Tipp Dir helfen.

Hallo Augenschokolade, ich hoffe, dieser Beitrag kann auch Dir helfen.

Liebe Grüße Ingrid

Nach oben 13.09.2013, 16:15 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Ja, ich sammel immer die Töpfchen von den Augenmakeup-Entferner-Pads. Die haben eine schöne Größe für Farbe.

Kleinere Farbmengen zieh ich auf Einwegspritzen auf.

Nach oben 13.09.2013, 16:21 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: "leere" farbdose
ich habe die farbe gebraucht für den untergrund, also musste ich sie nicht wegen trocknungsgefahr aufbewahren.

diese dose musste ich nicht aufschneiden, die kann man zum glück aufschrauben... :grins:

aber bei anderen dingen wie körpermilch hab ich schon aufgeschnitten, mit ähnlichen ergebnissen.

Nach oben 13.09.2013, 16:27 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Mit Hautcremen/Tagespflege oder ähnlichem ist es genau so, aber ich bin da stur :grins: und quetsche auch den kleinsten Rest heraus. Ich werfe mein Geld nicht in den Müll. :logisch: :winken:

Nach oben 13.09.2013, 17:55 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: "leere" farbdose
beo hat geschrieben:
Deshalb kaufe ich pastose Acrylfarben auch nur noch in Tuben. Es lohnt für die Malerei meist nicht, sich derartige große Farbvorräte anzuschaffen.


grundsätzlich ja, das mache ich auch so. aber weiß brauche ich sehr viel, daher das größere gebinde...
da strukturgels sehr teuer sind und bei einer größeren leinwand schnell mal eine kleinere dose drauf geht, nehm ich dann oft weiß mit pigmenten drin für die struktur-untergründe.

Nach oben 13.09.2013, 18:11 Nach unten

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Ah, verstehe! :) Hast du schon mal Marmormehl ausprobiert? Ist sehr billig, und wenn man diesem Zeit zum Quellen gibt, nimmt es sehr viel Wasser auf. Daher kann man in die Dose mit Restfarbe ein wenig Wasser sprühen und kräftig schütteln, bis es eine leicht cremige bis fließende (keine flüssige!) Konsistenz annimmt. Dann fließt auch von den Wänden alles mit der Zeit herunter. Dann rührt man sorgfältig etwas Marmormehl hinein und lässt es quellen, damit die Farbe wieder pastoser wird. Man hat auf diese Weise eine sehr leichte Strukturpaste hergestellt, die beim Trocknen etwas weniger einfällt als normale Acrylfarbe und nachher ähnlich saugfähig ist wie Gesso. :) Aber nicht zu viel Marmormehl hineingeben (max 1 Teil Marmormehl auf 2 Teile Farbe), sonst wird die Paste brüchig.

Nach oben 14.09.2013, 10:45 Nach unten

Acryl, kreative Mischtechniken

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Na ihr seid aber schlau! Das werde ich nun auch gleich machen - das Cremetöpfchen aufheben :-) Super Idee, es hatte mich auch schon geärgert als ich die Tube aufgeschnitten hatte und dann doch nicht alles aufbrauchen konnte... ab SOFORT kommen die in feinste CremeTiegel :frauenhighfive:

Nach oben 14.09.2013, 17:34 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Hallo Carmen, für Tuben gibt es noch eine andere Möglichkeit, die letzten Farbreste rauszuholen:
z.B. http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keyword ... gkn9zvez_b

Man legt das Tubenende (Falz) zwischen beide Rollen und schiebt (durch Drehen der Plastikflügelschraube) quasi die Farbe vom Ende der Tube hoch. Dabei entstehen im Metall breite Rillen, die man wiederum selber falten und einknicken kann. Oben am Tubenhals angelangt kann man dann die Tube nochmals abknicken, und holt so den vorletzten Rest aus der Tube raus. Den Rest kann man mit Q-Tipps entnehmen.

Nach oben 14.09.2013, 19:58 Nach unten

Acryl, kreative Mischtechniken

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Jo, das kenne ich... nur meine Tuben sind aus Plastik. Ich male mit Amsterdam, Reeves und Schminke. Die Lukasfarben lassen sich gut mit dem Tubendreher entleeren aber die Anderen leider nicht. Ich muss also aufschneiden und dann kommt nun das Cremetöpfchen zum Einsatz - wie geschickt, es wurde gerade eins leer, das habe ich gleich mal ausgewaschen.

Nach oben 15.09.2013, 08:03 Nach unten

Aquarell, Acryl, Seide, Brandm

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Das ist von den Herstellern so gewollt das ein Rest in der Tube verbleibt. Im NDR oder WDR haben sie mal sämtliche Tuben und Tiegel ausprobiert auf zu schneiden, bis zu 50% blieben bei einigen Herstellern in der Tube zurück obwohl man drückte bis man nicht mehr konnte

Nach oben 15.09.2013, 12:34 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Beitrag: Re: "leere" farbdose - 14.09.2013, 10:45 Beowulf hat geschrieben:
Ah, verstehe! :) Hast du schon mal Marmormehl ausprobiert?


ja, hab ich sogar zu hause, nur finden tu ichs im moment nicht... :rofl:

das mag schon sein, dass das absicht ist, so wie die geplante obsoleszenz. besonders schlecht schneiden plastiktuben ab.
die tuben dieser marke hier sind aber zum glück aus metall.

da die dose auch nicht durchsichtig ist, hab ich nur am gewicht gemerkt, dass da noch jede menge drin sein muss.

Nach oben 15.09.2013, 14:15 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Beitrag: Re: "leere" farbdose - 15.09.2013, 08:03 CarmenW hat geschrieben:
... nur meine Tuben sind aus Plastik...


Hier, nur zum Gucken, keine Kaufempfehlung, dieses Teilchen sieht so aus, als ob es für Plastiktuben gebaut wurde:

http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... wAg&dur=16

Vielleicht gibt es irgendwas in der Art auch eines Tages für undurchsichtige Kunststofffarbdosen... eines fernen Tages ... in Susanne steckt doch so ein Erfindergeist ... Susanne, woooooo bist Duuuuu? :knuddeln:

Nach oben 15.09.2013, 15:32 Nach unten

Aquarell, Acryl, Seide, Brandm

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Die gibts auch aus Holz für Metalltuben bei Waschbär Versand

Nach oben 15.09.2013, 19:30 Nach unten

Acryl, kreative Mischtechniken

Beitrag  Re: "leere" farbdose
Na wer sagts denn... Danke Ellen, das schaut doch ganz prima aus. Mal schauen ob es das auch für die breiten Farbtuben gibt.

Nach oben 16.09.2013, 13:53 Nach unten
 [ 18 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Leere Näpfe für Aquarellkästen?

in Material-Tipps

Spong

13

825

21.05.2010, 12:20

leere Aquarellnäpfe gefunden!! für alle, die es interessiert

in Material-Tipps

Marya27

2

229

11.06.2010, 08:11






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!