"Heiterkeit ist die Mutter der glücklichen Einfälle." (Vauvenargues)




 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Farbstifte, welche sind geeignet? 
Autor Nachricht

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Beitrag: Re: Farbstifte, welche sind geeignet? - 06.09.2013, 21:13 Blume hat geschrieben:
Ja, besseres Papier nehme ich auf jeden Fall. Vielleicht auch einen Skizzenblock, den könnte ich ja auch mit zur Schule nehmen, als Beschäftigung für die Mittagspause :D
Stabilos sind relativ gut, ähnlich wie die normalen Farber Castell Stifte. Muss ich dann testen, ob die sich mit den anderen Stiften vertragen.
Probieren geht über studieren.
Die ersten Motive werden eher Übungsmotive sein, Augen, Nasen, Pfoten sowas eben. Ich muss ja nicht direkt alle Farben haben, es kommt ja bald Weihnachten (jedenfalls gibt es schon Lebkuchen und sowas zu kaufen...) da könnte ich mir ja von jedem ein paar Stifte wünschen :)
Vielleicht schlafe ich mal drüber und im Traum kommt das die Eingebung :logisch:
Gute Nacht :gutsnaechtle:


Oder du wünscht dir halt (um doppelte zu vermeiden) halt einen Gutschein, von z.B. Gerstaecker. :wink: Und Übungsmotive sind ein guter Einstieg. Da merkst du schnell, ob es dir liegt oder nicht. Aber ich denke schon, dass du das hinkriegst. Du zeichnest schließlich schon sehr gut und kannst gut beobachten. Warum sollte dir das nicht auch mit Farbe gelingen...? :D

Wer kauft eigentlich bei 27 Grad Außentemperatur jetzt schon Lebkuchen... :roll: Da greife ich doch lieber noch mal zu einem Eis.

Nach oben 07.09.2013, 06:52 Nach unten

Bleistifte und Farbstifte

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Beitrag: Re: Farbstifte, welche sind geeignet? - 07.09.2013, 05:38 vamp28 hat geschrieben:
Da kosten ja ne 16 er stifte box knapp 100 euro.

:sterne:
Da kostet ja ein Stift schon 6€
Nee, die kann ich mir nicht leisten :shock:
Ich denke, ich probiere es einfach mal mit den Polychromos aus. Auch wenn nacher die Stifte nichts für mich sind, irgendjemand nimmt sie mir dann bestimmt ab :rofl: aber ich glaube nicht, dass es dazu kommen wird^^
Und dann kann ich ja immernoch Koh-i-Noor ausprobieren. :D
Die stehen schonmal auf meiner Wunschliste.

Beitrag: Re: Farbstifte, welche sind geeignet? - 07.09.2013, 06:52 Cerberus hat geschrieben:
Wer kauft eigentlich bei 27 Grad Außentemperatur jetzt schon Lebkuchen... :roll: Da greife ich doch lieber noch mal zu einem Eis.

ich könnte immer Lebkuchen essen :herzsmile1: Ich esse aber auch im tiefsten Winter Eis. Schön eingekuschelt vorm Kamin, versteht sich :dops:

Nach oben 07.09.2013, 10:25 Nach unten

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Ich meine die Prismacolors sind auch auf Wachsbasis, wäre dann vielleicht ne Alternative zu den Luminance.

Nach oben 07.09.2013, 11:36 Nach unten

Aquarell, Gouache, Acryl

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Wow, liegen die Luminance schon bei 6 EUR der Einzelstift :shock: ? Hammer, gut dass ich mir meine damals gekauft habe, als sie noch günstiger waren. :mhh:

bleuCherie, ja, du hast recht, die Prismacolors sind ebenfalls auf Wachsbasis, allerdings bekommt man die hier in Deutschland so schwer zu kaufen (zumindest war das vor 5 Jahren so, als ich mir meine Buntstiftvorräte zugelegt habe), deswegen bin ich vorsichtig damit sie zu empfehlen. Die Prismacolors sind wunderbar, haben nur einen kleinen Nachteil, sie sind sehr empfindlich und das Holz in dem sie gefasst sind ist qualitativ etwas schlechter, so dass sie beim Anspitzen zum Abbrechen neigen. Man muss auch sehr sorgfältig mit ihnen umgehen, darf sie nicht fallen lassen u. s. w. Aber es stimmt schon, es sind klasse Stifte, ich zeichne, wenn ich mit Buntstiften zeichne, am liebsten mit ihnen :D

EDIT: So, ich habe jetzt noch mal nachgeschaut, in meinem Katalog sind die einzelnen Luminance Stifte mit 2,85 EUR pro Stück markiert, also ich denke mal so teuer sind die jetzt nicht für Künstlerqualitätsstifte.

Nach oben 07.09.2013, 14:24 Nach unten

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Beitrag: Re: Farbstifte, welche sind geeignet? - 07.09.2013, 14:24 Sharkana hat geschrieben:
Wow, liegen die Luminance schon bei 6 EUR der Einzelstift :shock: ? Hammer, gut dass ich mir meine damals gekauft habe, als sie noch günstiger waren. :mhh:

bleuCherie, ja, du hast recht, die Prismacolors sind ebenfalls auf Wachsbasis, allerdings bekommt man die hier in Deutschland so schwer zu kaufen (zumindest war das vor 5 Jahren so, als ich mir meine Buntstiftvorräte zugelegt habe), deswegen bin ich vorsichtig damit sie zu empfehlen. Die Prismacolors sind wunderbar, haben nur einen kleinen Nachteil, sie sind sehr empfindlich und das Holz in dem sie gefasst sind ist qualitativ etwas schlechter, so dass sie beim Anspitzen zum Abbrechen neigen. Man muss auch sehr sorgfältig mit ihnen umgehen, darf sie nicht fallen lassen u. s. w. Aber es stimmt schon, es sind klasse Stifte, ich zeichne, wenn ich mit Buntstiften zeichne, am liebsten mit ihnen :D


Bei farbstifte.net gibts die Prismacolors und bei amazon (da aber meine ich etwas teurer). Ich hab bisher keine, weil ich noch ausprobiere ob das was für mich ist, aber hab die dort schon gefunden. Das Anspitzproblem sollte sich glaube ich mit einer Spitzmaschine lösen lassen. Bei mir brechen da zumindest nie Stifte ab, egal ob Farb- oder Bleistift oder Kohle.

Nach oben 08.09.2013, 10:04 Nach unten

Pastell, buntstifte, bleistift

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Beitrag: Re: Farbstifte, welche sind geeignet? - 07.09.2013, 14:24 Sharkana hat geschrieben:
Wow, liegen die Luminance schon bei 6 EUR der Einzelstift :shock: ? Hammer, gut dass ich mir meine damals gekauft habe, als sie noch günstiger waren. :mhh:

bleuCherie, ja, du hast recht, die Prismacolors sind ebenfalls auf Wachsbasis, allerdings bekommt man die hier in Deutschland so schwer zu kaufen (zumindest war das vor 5 Jahren so, als ich mir meine Buntstiftvorräte zugelegt habe), deswegen bin ich vorsichtig damit sie zu empfehlen. Die Prismacolors sind wunderbar, haben nur einen kleinen Nachteil, sie sind sehr empfindlich und das Holz in dem sie gefasst sind ist qualitativ etwas schlechter, so dass sie beim Anspitzen zum Abbrechen neigen. Man muss auch sehr sorgfältig mit ihnen umgehen, darf sie nicht fallen lassen u. s. w. Aber es stimmt schon, es sind klasse Stifte, ich zeichne, wenn ich mit Buntstiften zeichne, am liebsten mit ihnen :D

EDIT: So, ich habe jetzt noch mal nachgeschaut, in meinem Katalog sind die einzelnen Luminance Stifte mit 2,85 EUR pro Stück markiert, also ich denke mal so teuer sind die jetzt nicht für Künstlerqualitätsstifte.


Ja ich hab auch nochmal geschaut, in amazon, gibs die jetzt für 16 stifte für 86 euro ca. Das haben die nun geändert, vorher waren es wirklich 105 euro. Vielleicht ein fehler von dennen? Und 76 stück kosten 214 euro ca. Finde ich immer noch ziemlich teuer. Immer noch teuerer als die polychromos. Aber die müssen gut sein, vielleicht irgendwann wenn ich mal mehr geld habe, werde ich die mir kaufen :)

Nach oben 08.09.2013, 10:37 Nach unten

Aquarell, Gouache, Acryl

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
bleuCherie, leider liegt das Problem mit den brüchigen Minen wirklich bei den Stiften. Dennoch ist eine gute Spitzmaschine auf jeden Fall empfehlenswert, bzw. wenn man es mit der Hand macht, regelmäßig neue scharfe Spitzer benutzen. In einem anderen Forum hatten wir uns mal darüber ausgetauscht, warum die Minen so leicht brechen bei Prismacolor und es hängt wohl mit der Minenzusammensetzung zusammen. Fällt ein Stift auf den Boden wird häufig dabei die ganze Mine in Kleinteile zertrümmert. Manche Zeichnerinnen hatten gute Erfahrungen damit so einen Stift dann mal für 5 - 10 Sekunden in die Mikrowelle zu stecken, danach war es wohl besser, aber ich habe diese Methode nicht ausprobiert, ich habe es bevorzugt acht zu gegeben, dass sie mir nie runterfallen.

Gut zu wissen, dass man sie jetzt auch hier kaufen kann, allerdings finde ich den Preis doch ziemlich happig. Fast ein Drittel mehr, als man in den Staaten dafür zahlt :shock:. Ich glaube ich bleibe dann doch lieber dabei, dass ich mir die Stifte drüben hole, bzw. mitbringen lasse :mhh:


vamp28, es kommt wirklich darauf an, wie du zeichnest! Nur weil sie teurer sind, heißt es nicht unbedingt, dass sie besser sind. Je nach Zeichenstil sind wachs- oder ölbasierende Stifte besser. Deswegen schlage ich immer vor, es einfach zu testen. Die drei Grundfarben aus jedem Set kaufen (und vielleicht noch einen Blender dazu?) und dann damit ein bisschen zeichnen und zu schattieren, dann merkt man ganz schnell, was einem eher liegt :D.

Nach oben 08.09.2013, 16:20 Nach unten
 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Ist der Rahmen geeignet?

in Rahmen

julity

32

787

20.04.2013, 17:30

Welche Farbstifte?

in Material-Tipps

missy

14

456

20.05.2016, 12:25

Welche Farbstifte

in Material-Tipps

Pinselchen86

6

895

10.01.2016, 20:47

Copic Marker-wofür geeignet?

in Material-Tipps

Lady-Annette

23

744

07.07.2014, 20:15

ist Wandfarbe für Airbrush geeignet?

in Material-Tipps

Alexi

1

1051

18.01.2013, 13:49

Anfängerfrage > Welche Maltechnik ist geeignet?

in Technik-Tipps

MatthiasAusBerlin

9

761

17.12.2012, 21:11

Farbstifte: Deckungsgrad - Farbintensität - Bitte Tipps!

in Material-Tipps

twistur

6

1306

26.10.2009, 11:56

Ich brauche gute Farbstifte,benötige etwas Beratung

in Material-Tipps

Weedburner

3

556

14.03.2008, 22:23

Wasservermalbare Farbstifte Faber Castell / Caran d'Ache

in Material-Tipps

Advia

5

1294

15.12.2007, 11:53






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!