"Kunst ist, wenn man's nicht kann, denn wenn man's kann, ist's keine Kunst." (Johann Nestroy)




 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Farbstifte, welche sind geeignet? 
Autor Nachricht

Bleistifte und Farbstifte

Beitrag  Farbstifte, welche sind geeignet?
Hallo zusammen! :winken:
Da ich ja momentan sehr viel mit Bleistift zeichne, wird das langsam ein wenig eintönig..so..grau^^
Ich mag ja schwarz-weiss Zeichnungen sehr, aber manchmal wuerde ich auch zB die schönen braunen Augen meines Hundes auch wirklich in dem schönen braun darstellen und nicht in grau..
Jetzt gibt es ja eine riesige Auswahl an Stiften.. Von billigen Discounter Ware über preiswerte Markenstifte bis hin zu teuren und speziellen Stiften...
Am liebsten würde ich die Stifte einzeln kaufen. Denn in den Sets sind meist nie die Farben, die ich brauche.
Zu teuer sollten sie auch nicht sein...
Ich habe schon eine Menge über diese Polychromos gehört, sind die wirklich so toll wie die meisten berichten? Lohnen sich die überhaupt für mich Anfängerzeichner? Gibt es Alternativen?
Fragen über Fragen... Hier gibt es doch bestimmt jemanden, der Erfahrung damit hat, oder? *Hoff*
LG, Blume

Nach oben 06.09.2013, 14:11 Nach unten

Öl, Bleistift, Kugelschreiber

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
liebe Blume

über ähnliche Themen wurde schon oft geschrieben...

ich schreib dir mal, was ich davon halte...

es müssen nicht immer Prismacolor-oder Polychromos Buntstifte sein... um herausragende Ergebnisse zu erzielen...
für den Anfang und darüber hinaus tun es auch preiswertere Sorten ...
ich zeichne z. B.am liebsten mit den Mondeluz Aquarellstiften vom KOH-I-NOOR...
ich denke das es erst mal wichtiger ist klein anzufangen um das Grundlagenwissen zu festigen und auszubauen...
denn wenn man nicht weiß , wie man´s angehen soll ...helfen einem auch nicht die besten Arbeitsmaterialien...
Ich denke das man besonders dem Mal träger sein Augenmerk schenken sollte...

oder etwas überspitzt ausgedrückt....

nicht jeder der schöne und teure Sachen im Kleiderschrank hängen hat..kann man automatisch zu den Supermodells zählen...
da gehört schon etwas mehr dazu...
:winken:

Nach oben 06.09.2013, 14:51 Nach unten

Bleistifte und Farbstifte

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Dass ich mich erst herantasten muss, ist mir schon klar.
Deswegen frage ich ja, ob sich diese teuren Spezialstifte lohnen.
Für die Schule habe ich schon viele Marken getestet(günstige). Damit habe ich eher schlechte Erfahrungen gesammelt, die Stifte waren sehr hell und brachen oft ab. Nicht so schön.
Ich bin mir bewusst, dass es eine gute Technik anbelangt, wenn man schöne Ergebnisse erzielen möchte. Aber irgendwomit muss man ja üben.
Du sagst, es braucht auch gutes Papier. Aber auch da gibt es viel Auswahl..
Ach ich bin überfordert.. :(

Nach oben 06.09.2013, 15:12 Nach unten

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Dann könnten die Koh-I-Noor wirklich toll für dich sein - sie sind sehr kräftig, günstig und, wenn du Lust hast, auch noch wasservermalbar.

Nach oben 06.09.2013, 15:35 Nach unten

Bleistifte und Farbstifte

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Bekommt man die auch einzeln zu kaufen?
Habe schon viel gegoogelt, aber nichts gefunden.. Das Angebot erdrückt mich.. So viel Auswahl :(
Ich brauche doch fürs erste gar nicht diese Riesen Sets.. Ich brauche doch zuerst nur "Tierfarben"..
Was ist denn mit den anderen Farber-Castell Stiften? Color Grip und wie sie alle heissen.... Es gibt ja sogar spezielle Manga-Sets.. Gibt es denn kein "Tierfarbenset"? Das wäre doch mal was.....
Tut mir echt Leid, dass ich solche Anfängerfragen Stelle... :( ich bin so verwirrt..

Nach oben 06.09.2013, 16:13 Nach unten

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Einzeln glaube ich nicht - aber guck mal, bei 36 Stiften für 9 Euro kann man nicht viel falsch machen! :)

Nach oben 06.09.2013, 16:15 Nach unten

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Koh-I-Noor kann ich auch empfehlen. Ich hab von Amazon 72 Farbstifte für ca. 30€ gekauft. (also nicht die Aquarellstifte, aber die gibts auch zu dem Preis in der Menge dort) Ich wollte das auch erstmal ausprobieren, aber dennoch möglichst viele Farben haben. Die Prismacolors und Polychromos sollen ja auch ganz toll sein, die stehen auch auf meiner Liste, aber für den Anfang reichen mir die Koh-I-Noor Polycolors.

Nach oben 06.09.2013, 17:14 Nach unten

Bleistifte und Farbstifte

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Das ist ja wirklich ein guter Preis im Vergleich zu den Polychromos.
Aber leider nicht einzeln zu bestellen.. Das ist mir schon wichtig, da ich mir so selbst aussuchen kann, welche Farben ich brauche. Später kann ich mir ja dann mehr Stifte kaufen, wenn ich mehr brauche.
Polychromos haben ja wirklich viele Farben zur Auswahl..habe mir 14 Stück und dazu noch einen Block mit Zeichenpapier(braucht man doch dafür, oder? Wäre doch besser als Kopierpapier)ausgesucht,kostet zusammen Ca 29€.
Da habe ich dann aber auch die Töne, die ich brauche..
Sollte ich es einfach mal ausprobieren?

jetzt aber noch die Frage zum Papier. In anderen Themen hier habe ich gelesen, dass man für detaillierte Zeichnungen besser glattes Papier nimmt und dass es dicker sein sollte als normales Papier. Woran erkenne ich denn ein solches Papier? Steht dann dort, dass es glatt ist und soundso schwer ist?
so viele Anfängerfragen :( aber ich bin mir nicht sicher..

Nach oben 06.09.2013, 19:07 Nach unten

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Kopierpapier hat 80g/qm (Gramm pro Quadratmeter). Das steht immer auf dem Block drauf. Zeichenpapier sollte mindestens 150g haben; ich zeichne am liebsten auf 180g aufwärts. Bekommst du in jedem Künstlerbedarf, auch in Eigenmarken zum kleinen Preis.

Glatte Oberflächen sind prima für feine Details; rauere Oberflächen haben einen schöneren Abrieb und Struktur. Das ist pure Geschmackssache und auch von der Tagesform abhängig. Manchmal habe ich total Lust auf rauem Papier zu zeichnen, manchmal nehme ich das ganz glatte. Kommt auch auf den Look an, den ich erreichen will. Ob es glatt ist, steht auch immer drauf.

Nach oben 06.09.2013, 19:22 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Ich nehme am allerliebsten den Quattro von Hahnemühle. Gut, quadratisch ist nicht jedermanns Sache (Kann man sich ja auch zurecht schneiden), allerdings ist die Oberfläche ganz leicht rau und das Papier kommt mit 170 g/m2 daher. Also schon recht kräftiges Papier. Für mich ein richtiges Allround-Talent. Ich mache darauf Bleistift und Kohlearbeiten und sogar Pastell funktioniert ganz gut darauf. Mit Buntstift habe ich noch nicht soooo viel gemacht. Lediglich die kleine Augenübung für Schimmelchen, aber auch das ging ganz wunderbar. Auf dem Papier lassen sich sogar Buntstifte trocken verwischen.

Zu den Buntstiften:
Bei den "Günstigfirmen" hast du leider das Pech, dass es die gar nicht einzeln gibt. Aber bei 72 Farben für 30 Euro bei schon ziemlich guter Qualität würde ich an deiner Stelle nicht nein zu den Koh I Noor sagen. Da hast du eigentlich alle wichtigen Farbtöne abgedeckt und dann könntest du mit einzelnen z.B. Polychromos von FC ergänzen.

So mache ich das bei meinen Pastellstiften. Die sind auch von Koh I Noor und ich kaufe einzelne von FC dazu.

Nach oben 06.09.2013, 19:34 Nach unten

Bleistifte und Farbstifte

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Also dann nehme ich zum ausprobieren Papier zwischen 170 und 200 (grobe Orientierung)?
Und zwar in Glatt.
Die Ko-i-Noor Stifte kann ich mir ja dann zulegen, wenn ich anfange andere Motive zu zeichnen als Tiere. Denn der Preis klingt ja wirklich unschlagbar.
Fürs erste nehme ich dann aber nur die Töne, die ich auch brauche.
vielen Dank für eure Antworten, es hat mir wirklich sehr geholfen!

Nach oben 06.09.2013, 19:50 Nach unten

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Wenn dir bei den 72 noch Farben fehlen kannst du ja nur die Polychromos nehmen, wenn doch alle dabei sind wäre es ja eigenlich schlauer die Polycolors zu nehmen, wenn es auf den gleichen Preis hinausläuft. Du musst ja auch bedenken, dass man manchmal etwas mischen muss. Bei einem Portrait malte man ja nicht einfach in "hautfarbe" aus, sondern da baut man den aus verscheidenen Farben auf, also z.B. beige als Grundton und dazu braun, gelb, rosa, blau, ocker, rot, lila,... Bei Tiermotiven kenne ich mich nicht aus, weil ich sowas noch nicht gezeichnet habe und schon garnicht in Farbe, aber kann ja sein, dass es da auch relevant ist.

Zeichenpapier ist natürlich besser als Kopierpapier, schonmal weil dicker. Ansonsten muss man für sich selbst rausfinden ob man mehr raue oder glatte Oberfläche mag, etc. Bei farbstifte.net gibt es auch Einzelbögen von vierschiedenen Papieren zu testen.

Nach oben 06.09.2013, 19:57 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Ich kann in Bezug zu benötigten Farbtönen nur von Pastell sprechen. Ich habe für meine Tiermotive ziemlich viele Farbtöne für den Pelz gebraucht. Für den Grundton beim meinem Leoparden waren das schon mal vier Töne, dazu halt weiß und schwarz sowie Paynes Grau. Gerade die verschiedenen Ockertöne... deshalb hab ich mir da auch dieses Pack von Koh I Noor gekauft. Ich brauchte ständig Farbtöne, die ich nicht hatte und schlecht zu mischen waren...

Nach oben 06.09.2013, 20:03 Nach unten

Bleistifte und Farbstifte

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Hm.. daran habe ich noch nicht gedacht. :mhh:
Also okkertöne, dunkle brauntöne, rot, grau, helles braun und wie die Farben nicht alle heissen habe ich mir herausgesucht. Später können ja noch mehr dazu,.. Aber ausser für die Augen braucht man ja nicht unbedingt blau oder Grün? Oder ist das nicht richtig? Augen sind ja klein, da kann ich doch meine Schulbuntstifte benutzen? Die sind auch recht gut, von Stabilo. ?
ohje..

Nach oben 06.09.2013, 20:19 Nach unten

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Es kommt auf die Motive an. Wenn ein Braunton zu rötlich ist, bietet es sich natürlich an blau zu haben mit dem man leicht drübergehen kann und ich glaube Grüntöne könnten im Fell einiger Tiere auch Verwendung finden. Man sieht ja dann nicht unbedingt das dort grün hingemalt wurde. Ob du deine Schulstifte dafür nehmen kannst musst du ausprobieren. Ich finde zwischen normalen Schulbuntstiften und Künstlerstiften liegen Welten, das merkt man schon bei denen von Koh-I-Noor. Allerdings habe ich mit den Stabilos auch keine Erfahrung und hatte generell für die Shcule in den letzten Jahren nie teure Buntstift (weil ich die da ja eh kaum brauche). Also kann funktionieren, muss aber nicht.

Nach oben 06.09.2013, 20:25 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Kommt immer drauf an, was du für Projekte geplant hast. Zu Schulbuntstiften kann ich leider gar nichts sagen. Ich würde da beinahe sagen, kauf dir ein Skizzenpapier und schaue ob du mit den Stiften darauf klar kommst. Selbst wenn du dir einzelne Polychromos dazu kaufst, hast du schnell 30 Euro voll mit weit weniger Stiften. Deshalb unsere Empfehlung zu dem Pack :mhh:

Die Koh I Noor Polycolor hat meine Mutter und die mag die ziemlich gerne. Und die Farbauswahl ist schon beachtlich für den kleinen Preis.

Ich kann auch verstehen, dass du dich scheust, soviel Geld auf einmal auszugeben ohne zu wissen ob du dabei bleiben wirst. Geht mir nicht anders. Ich habe mir gerade zum Geburtstag eine Gerstaecker-Bestellung schenken lassen. Sonst einfach mal wünschen und erstmal gucken, ob du mit deinen jetzigen Buntstiften Spaß hast.
Bronko zum Beispiel hat mit Billig-Stiften aus einem 1-Euro-Shop absolut geniale Bilder gezeichnet.

Um ein besseres Papier wirst du aber vermutlich nicht drum herum kommen. Mir fällt zumindest gerade keine günstige Alternative ein. :mhh:

Nach oben 06.09.2013, 20:31 Nach unten

Aquarell, Gouache, Acryl

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Hmm, es gibt wenn man die Pastellstifte und die Aquarellstifte weglässt zwei Arten Buntstifte. Welche die auf Ölbasis gemacht sind (wie z.B. die Polychromes) und solche die auf Wachsbasis gemacht sind (wie z.B. Luminance), ich würde dir empfehlen, dass du dir erst mal drei Stifte von der einen Art und drei Stifte von der anderen Art holst und probierst, was dir eher liegt. Der Hauptunterschied zwischen beiden ist meiner Ansicht nach, dass die erstere Gruppe härter ist und dadurch feinere, intensivere Linien möglich sind, während die Stifte der zweiten Gruppe weicher sind und sich besser mischen lassen. Ich bevorzuge für meinen Teil definitiv die wachshaltigen Stifte, weil für mich das Mischen wichtiger ist, aber das sieht jeder anders.

Nach oben 06.09.2013, 20:53 Nach unten

Bleistifte und Farbstifte

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Ja, besseres Papier nehme ich auf jeden Fall. Vielleicht auch einen Skizzenblock, den könnte ich ja auch mit zur Schule nehmen, als Beschäftigung für die Mittagspause :D
Stabilos sind relativ gut, ähnlich wie die normalen Farber Castell Stifte. Muss ich dann testen, ob die sich mit den anderen Stiften vertragen.
Probieren geht über studieren.
Die ersten Motive werden eher Übungsmotive sein, Augen, Nasen, Pfoten sowas eben. Ich muss ja nicht direkt alle Farben haben, es kommt ja bald Weihnachten (jedenfalls gibt es schon Lebkuchen und sowas zu kaufen...) da könnte ich mir ja von jedem ein paar Stifte wünschen :)
Vielleicht schlafe ich mal drüber und im Traum kommt das die Eingebung :logisch:
Gute Nacht :gutsnaechtle:

Nach oben 06.09.2013, 21:13 Nach unten

Pastell, buntstifte, bleistift

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Also ich liebe ja die polychromos total, aber ob das nicht zu teuer für den anfang für dich wird. Du kannst ja mal von verschiedenen stiften was kaufen und dann selbst ausprobieren welche du am besten findest. Ich hab mir damals ein 36 polychromos geholt und dann ausprobiert und kaufe jetzt immer nach und nach die stifte wo ich für die Zeichnungen brauchen und die mir halt fehlen. Wie gesagt das must du selbst enscheiden welche du am besten findest. Ausprobieren einfach mal, so kannst du deine eigenen Erfahrungen machen. :)

Nach oben 06.09.2013, 22:46 Nach unten

Pastell, buntstifte, bleistift

Beitrag  Re: Farbstifte, welche sind geeignet?
Beitrag: Re: Farbstifte, welche sind geeignet? - 06.09.2013, 20:53 Sharkana hat geschrieben:
Hmm, es gibt wenn man die Pastellstifte und die Aquarellstifte weglässt zwei Arten Buntstifte. Welche die auf Ölbasis gemacht sind (wie z.B. die Polychromes) und solche die auf Wachsbasis gemacht sind (wie z.B. Luminance), ich würde dir empfehlen, dass du dir erst mal drei Stifte von der einen Art und drei Stifte von der anderen Art holst und probierst, was dir eher liegt. Der Hauptunterschied zwischen beiden ist meiner Ansicht nach, dass die erstere Gruppe härter ist und dadurch feinere, intensivere Linien möglich sind, während die Stifte der zweiten Gruppe weicher sind und sich besser mischen lassen. Ich bevorzuge für meinen Teil definitiv die wachshaltigen Stifte, weil für mich das Mischen wichtiger ist, aber das sieht jeder anders.


Oha, die luminance sind aber richtig teuer, also die sind fast doppelt so teuer wie die polychromos. Die würde ich ihr lieber noch nicht empfehlen wenn sie erst mal üben will. :wink: Ich will die mir mal kaufen, kann sie mir aber leider noch nicht leisten. Da kosten ja ne 16 er stifte box knapp 100 euro.

Nach oben 07.09.2013, 05:38 Nach unten
 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Ist der Rahmen geeignet?

in Rahmen

julity

32

789

20.04.2013, 17:30

Welche Farbstifte?

in Material-Tipps

missy

14

458

20.05.2016, 12:25

Welche Farbstifte

in Material-Tipps

Pinselchen86

6

897

10.01.2016, 20:47

Copic Marker-wofür geeignet?

in Material-Tipps

Lady-Annette

23

745

07.07.2014, 20:15

ist Wandfarbe für Airbrush geeignet?

in Material-Tipps

Alexi

1

1054

18.01.2013, 13:49

Anfängerfrage > Welche Maltechnik ist geeignet?

in Technik-Tipps

MatthiasAusBerlin

9

765

17.12.2012, 21:11

Farbstifte: Deckungsgrad - Farbintensität - Bitte Tipps!

in Material-Tipps

twistur

6

1309

26.10.2009, 11:56

Ich brauche gute Farbstifte,benötige etwas Beratung

in Material-Tipps

Weedburner

3

556

14.03.2008, 22:23

Wasservermalbare Farbstifte Faber Castell / Caran d'Ache

in Material-Tipps

Advia

5

1296

15.12.2007, 11:53






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!