"Meine Bilder sind klüger als ich." (Gerhard Richter)




 [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Schultempera - Tempera oder Gouache? 
Autor Nachricht

PC

Beitrag  Schultempera - Tempera oder Gouache?
Bereits schon einige Male bin ich über den Begriff der Schultempera-Farben gestolpert, die zwar "Tempera" genannt werden, aber offenbar mehr zum "Gouache-Bereich" zählen. (Schultempera heißen im Französischen auch treffend "Gouache école").

Wer weiß etwas über diese begriffliche Herkunft oder kann die Material-Unterschiede nochmals klarstellen?

Im Voraus besten Dank! :winken:

Nach oben 26.12.2012, 20:17 Nach unten

kritzelkram

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
:mhh: , wenn keiner was sagt:

Wehlte bezieht sich in seiner tempera-definition auf den emulsions-charakter des bindemittels, er sagt, dass "das Temperabindemittel stets ein Gemisch wässriger und nichtwässriger Bindestoffe" ist (Wehlte, Werkstoffe und Techniken... 4. Aufl. 1981), wobei nichtwässrig nicht zwingend öl bedeutet, lacke oder harzlösungen funktionieren auch, ebenso breit ist der bereich der wässrigen komponenten...

So offen die definition, so leicht auch die abgrenzung zur schultempera hin: die mischung mehrerer wässriger bindemittel hat keinen emulsionscharakter...

Er schreibt weiter, die bezeichung tempera für verschiedene farbsysteme habe sich aus dem allgemeinen sprachgebrauch heraus entwickelt...

:winken: / :grins:

Nach oben 27.12.2012, 18:28 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Hallo rommel, Dankeschön, sehr informativ!

Beitrag: Re: Schultempera - Tempera oder Gouache? - 27.12.2012, 18:28 rommel hat geschrieben:
So offen die definition, so leicht auch die abgrenzung zur schultempera hin: die mischung mehrerer wässriger bindemittel hat keinen emulsionscharakter...

Er schreibt weiter, die bezeichung tempera für verschiedene farbsysteme habe sich aus dem allgemeinen sprachgebrauch heraus entwickelt...

Wenn ich das richtig verstehe bedeutet das, dass sich der Begriff "Schultempera" aus einem allgemeinen Sprachgebrauch heraus in Deutschland durchgesetzt hat, mit der eigentlichen Definition von Tempera aber nichts zu tun hat, richtig?

Nach oben 27.12.2012, 20:09 Nach unten

kritzelkram

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Hallo,

genaues kann ich da auch nicht sagen, aber schon vom rein optischen her liegt die "gouache" ja sehr dicht an der mageren tempera, lässt sich ja auch sehr ähnlich vermalen, leimbindung war ja von alther sehr beliebt, gerade für studien, zusätzlich ein gummi als bindemittel eingemengt, schon wars ein gemenge (tempera), ein paar pigmente dazu, nach definition eine "wasserfarbe", dann vllt noch ein paar tropfen öl zuemulgiert, aus welchen gründen auch immer, saugfähigkeit oder sonstwas, dann wars "tempera", nach definition...

Ich sag mal: wenn du eine sehr magere tempera-arbeit von einer rein wässrigen arbeit unterscheiden willst musst du die schon in ein labor bringen, zur genauen untersuchung...

Genaugenommen müsste man jedem beitrag eine begriffsdefinition voranschicken, allein zwischen aquarellfarben/wasserfarben/gouache-farben können technologische welten liegen

:mhh: keine ahnung, ist halt so...

:winken:

Nach oben 27.12.2012, 20:46 Nach unten

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Meines Wissens nach hat Tempera eine Emulsion aus Öl und Wasser als Bindemittel, Gouache hingegen Gummi Arabicum mit Wasser. Während bei Tempera das Öl durchaus als "Volumengeber" herhalten kann, wird Gouache gerne mit Kreide oder ähnlichem angereichert.
Tempera ist für mich der (fließende) Übergang von Wasser- zu Ölfarben, man kombiniert je nach Wunsch die Eigenschaften. "Schultempera" hingegen ist eine sehr schnell trocknende Farbe, daher in der Regel eine reine Gouachefarbe. Diese wurde - wie schon erwähnt - mit Füllmitteln angereichert und ist somit günstig und hat eine sehr gute Deckkraft. Letztes ist gerade für einfache Malprojekte in der Schule von besonderem Vorteil, neben der schnellen Trocknung, damit ein Bild auch nach einer Schulstunde direkt wieder in die Mappe gelegt werden kann. Da Gouache wasserlöslich bleibt, können auch Flecken in der Kleidung wieder leicht rausgewaschen werden. Da ist jede Mutti für dankbar! ;)

Nach oben 27.12.2012, 22:27 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Ich habe da Links gefunden, die mit ihrer Beschreibung die Vorschreiber hier bestätigen
GouacheTempera
Tempera

Nach oben 28.12.2012, 07:33 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
"Schultempera" hat mit Tempera genau so viel zu tun, wie Malzkaffee mit Kaffee.

Rommel, Björn in Gine haben vollkommen recht. Eine Firma Fiedler in München hat wohl schon vor 100 Jahren den Begriff "Schultempera" für etwas benutzt, was eher Gouache war - lässt sich aber auch besser schreiben und sprechen!

"Schultempera" und die Temperas, die Emulsionen sind, haben gemeinsam, dass sie einfach zu verarbeiten sind, sie sind ungiftig und die Geräte lassen sich leicht mit Wasser reinigen. In der Regel sind sie deckend und lassen sich leicht übermalen. Sie sind für Anfänger daher besonders gut geeignet.

Der große Unterschied ist die Tatsache, dass bei der Emulsionstempera das Öl das eigentliche Bindemittel ist und nicht Gummi-Arabicum. Daher sind die Bilder sogar witterungsbeständig. Bilder aus Schultempera sind dagegen wasserempfindlich.

Paradox an der Sache ist, dass in unseren Kinderkursen Fünfjährige, wie selbstverständlich aus Eiern, Leinölfirnis, Wasser und Pigmenten ihre Temperafarben mischen. Eine "Schultempera" als Vereinfachung der Eitempera macht also überhaupt keinen Sinn ... Tempera ist eh einfach.

Frohes Schaffen!

Wolfgang

Nach oben 28.12.2012, 09:14 Nach unten

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Beitrag: Re: Schultempera - Tempera oder Gouache? - 28.12.2012, 09:14 pigmenttankstelle hat geschrieben:
Eine "Schultempera" als Vereinfachung der Eitempera macht also überhaupt keinen Sinn ... Tempera ist eh einfach.

Nun, das Selberanmischen von Farben kann innerhalb einer Schulstunde schon sehr zeitraubend sein. Der Lehrer müsste dies vorbereiten. Ein richtiger Malkurs ist da schon was ganz anderes. Auch muss die Eitempera direkt verbraucht werden. Bis zur nächsten Kunststunde in der folgenden Woche wird sie wohl nicht halten, vor allem unter den hygienischen Bedingungen in einer Schulklasse.

Für mich sind daher die Schultempera-Farben lediglich die pastose Variante der Aquarellfarben, einfach um die Ausdrucksmöglichkeiten ein klein wenig zu erweitern, ohne höhere Anforderungen an die Schüler und das Material zu stellen.

Nach oben 28.12.2012, 15:30 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
... Eitempera mit ein paar Tropfen Nelkenöl hält sich einigermaßen kühl gelagert bis zu einem Jahr.
Trockene Pigmente halten dafür ewig.
Pigmente einrühren geht fast schneller als Tube auf machen.
Farben die übrig sind, können bei entsprechenden Pigmenten auf dem Komposthaufen entsorgt werden, oder besser, dienen als Grundlage (Imprimitur) für weitere Bilder.

Aber natürlich muss der Lehrer die entsprechende Einstellung und Erfahrung haben, sonst tut´s halt "Schultempera" auch. Optimal natürlich: Man stellt beides zur Verfügung und überlässt es den Schülern, womit sie besser zurecht kommen.

Nach oben 28.12.2012, 16:34 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Meine Eitempera lagert seit Mai im Kühlschrank und ist noch gebrauchsfähig. Das sind jetzt fast acht Monate.

Nach oben 28.12.2012, 16:35 Nach unten

mal so mal so......

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Hm, ich hab hier ne Schachtel "Tempera-Farben" von Nerchau rumliegen, ich mag die Farben sehr, sie leuchten, sind leicht zu vermalen und günstig auch noch :D

Allerdings lässt sich die Schachtel nicht über die Zusammensetzung aus, hat mich nie interessiert, nur jetzt wo Adrian fragte hab ich draufgeschaut..
Was interessant ist ist dass dort Tempera-Farben steht, dann aber auch Tempera Colours, Gouache école, Colori a tempera usw usw..
Also wohl auch ne Tempera die ne Gouache ist, aber was soll's die Farben find ich trotzdem fein.
:verliebte:

Was auch interessant ist -aber gehört nicht direkt zum Thema- , dort steht als Hersteller Dr. Fr. Schoenfeld in Ddorf, was ja eigentlich der Hersteller von Lukas-Farben ist??? Nerchau ist doch im Osten (Nähe Leipzig), und von Caparol gekauft oder so?
Also wohin muss man sich dann wenden wenn man etwas über die Inhaltsstoffe erfahren möchte???
:hmm:

Nach oben 28.12.2012, 16:54 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Danke an alle!
Beitrag: Re: Schultempera - Tempera oder Gouache? - 28.12.2012, 16:54 VauKa hat geschrieben:
Was auch interessant ist -aber gehört nicht direkt zum Thema- , dort steht als Hersteller Dr. Fr. Schoenfeld in Ddorf, was ja eigentlich der Hersteller von Lukas-Farben ist??? Nerchau ist doch im Osten (Nähe Leipzig), und von Caparol gekauft oder so?
Also wohin muss man sich dann wenden wenn man etwas über die Inhaltsstoffe erfahren möchte???
:hmm:


Lukas (Dr. Fr. Schoenfeld) hatte die nerchau-Werke 2009 übernommen, gehörten vorher zu den Deutschen Amphibolin-Werken (DAW). Die wechseln jetzt ab 2013 zur Daler Rowney Gruppe, die im Herbst dieses Jahr komplett Lukas (Dr. Fr. Schoenfeld) übernommen haben. Bei weiterem Interesse bitte neues Thema!

Deren Sicherheitsdatenblätter sind derzeit offline und die gesamte Mannschaft bis 14.Januar 2013 in Urlaub, sonst hätte ich da schon nachgehakt :wink:

Beitrag: Re: Schultempera - Tempera oder Gouache? - 28.12.2012, 16:54 VauKa hat geschrieben:
Hm, ich hab hier ne Schachtel "Tempera-Farben" von Nerchau rumliegen

Das gleiche Prinzip: Basiert auf pflanzlicher Emulsionsbasis, und scheint mir wie rommel oben schon sagte ein Grenzbereich zwischen Tempera und Gouache zu sein.

Nach oben 28.12.2012, 17:11 Nach unten

mal so mal so......

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Puh hab etwas recherchiert, sehr verwirrend das Ganze, viele Firmen involviert, geht wohl wieder mal bloß um Geld.. :roll:

..für ein neues Thema nicht ausreichend.
:kapituliere:

Nach oben 28.12.2012, 17:58 Nach unten

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Ich kenne die Nerchau Tempera Farben auch und mag sie gerne, hab mich allerdings auch schon gewundert, warum die "Tempera" heißen, denn sie "verhalten" sich wie die "besseren" Gouache Farben von anderen Herstellern, und ich mische die auch untereinander (mit den Gouache von anderen Herstellern) - und hatte noch keine Probleme damit.

Allerdings sind mir mal zwei Tuben der Nerchau Tempera verdorben (nach längerer Nichtverwendung) Tubeninhalt entwickelte unangenehmen Geruch, erinnerte mich irgenwie an "verfaulten Knoblauch".

Von anderen Herstellern sind mir von den Schmincke Akademie Goauche ein paar angebrochene Tuben verdorben - bei denen konnte ich keine Veränderung an den Farben selbst erkennen, man konnte sie auch noch ganz normal vermalen, sie trockneten nur extrem "Krakelee-artig" bzw. blätterten z. T. vom Untergrund ab.

Mich würde das jetzt schon irgendwie interessieren, was denn da nun der Unterschied ist, obwohl die Farben im Gebrauch so ähnlich sind.

Nach oben 28.12.2012, 22:54 Nach unten

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Beitrag: Re: Schultempera - Tempera oder Gouache? - 28.12.2012, 16:54 VauKa hat geschrieben:
Also wohin muss man sich dann wenden wenn man etwas über die Inhaltsstoffe erfahren möchte???

Weder Nerchau, noch Lukas scheinen eine richtige Internetseite zu besitzen. Sowohl lukas.eu als auch nerchau-farben.de verweisen auf den gleichen, für das Internet aufbereiteten, 256-seitigen Katalog. Genaue Sicherheitsdatenblätter und Inhaltsstoffauflistungen, wie ich sie von anderen Homepages kenne, sehe ich nicht. Versuche ich in die Seite hineinzuzoomen (damit man die winzige Schrift überhaupt richtig lesen kann), stürzt das Flash-Plugin bei mir ab (Firefox). :?

Mein Tipp: Finger weg von Marken, die derart zurückhaltend mit detaillierten Informationen sind. Vielleicht halten sie ja ihre Kunden für zu dumm, um mit den Infos etwas anzufangen. Aber gerade bei der Malerei kann dies wichtig sein. Man muss doch wissen ob in der Farbe Fett drin ist, denn davon ist abhängig mit welchen anderen Farben man sie übermalen kann.

Nach oben 29.12.2012, 12:22 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Beitrag: Re: Schultempera - Tempera oder Gouache? - 29.12.2012, 12:22 Beowulf hat geschrieben:
Mein Tipp: Finger weg von Marken, die derart zurückhaltend mit detaillierten Informationen sind. Vielleicht halten sie ja ihre Kunden für zu dumm, um mit den Infos etwas anzufangen. Aber gerade bei der Malerei kann dies wichtig sein. Man muss doch wissen ob in der Farbe Fett drin ist, denn davon ist abhängig mit welchen anderen Farben man sie übermalen kann.

Mein Tipp: An den Fachhändler wenden, die bekommen die Datenblätter auch. Lukas hat dieses Jahr mehrfach den Internetauftritt umgestellt, im Notfall direkt dort anrufen. Fakt ist: Die wenigsten Kunden benötigen diese Datenblätter, gerade bei Farben steht da auch nicht viel drin, da nur selten sicherheitsrelevant. Selbst bei sicherheitsrelevanten Infos wie Reizbarkeit und Gesundheitsgefährdung bei diversen Malmitteln werden diese sehr wenig nachgefragt.

Wir sind hier aber wieder vom Thema weg, bitte daher wieder zurück zur "Schultempera" bzw. dem eigenartigen Grenzbereich zwischen Tempera und Gouache :winken:

Nach oben 29.12.2012, 17:05 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Anbei mal noch auf die Schnelle das "Nerchau Tempera" SDB von 2004 (damals noch DAW), rezeptorisch sollte sich nichts geändert haben:

Dateianhang:
Temperafarbe_(D).pdf.pdf

Nach oben 29.12.2012, 17:31 Nach unten

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Ist die Nerchau Temperafarbe dann eine Temperafarbe oder eigentlich eine Gouache-Farbe, auf der bloß außen "Tempera" draufsteht? Scheint ja kein Fett / Öl und kein Emulgator enthalten zu sein???? Ich persönlich hab die immer als Gouache betrachtet und verwendet. Gekauft hab ich die in einer Schreibwarenabteilung, dort war sie unter "Schulsachen" einsortiert. Vielleicht wird die Bezeichnung "Tempera" im Bereich Schulsachen einfach relativ "willkürlich" verwendet?

Nach oben 29.12.2012, 18:28 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
Beitrag: Re: Schultempera - Tempera oder Gouache? - 29.12.2012, 18:28 Martine hat geschrieben:
Ist die Nerchau Temperafarbe dann eine Temperafarbe oder eigentlich eine Gouache-Farbe, auf der bloß außen "Tempera" draufsteht? Scheint ja kein Fett / Öl und kein Emulgator enthalten zu sein????

Es ist auf jeden Fall eine Emulsion. Und das Prinzip findet man bei zahlreichen Herstellern, auch Faber Castell z.B. bietet Schultempera-Farben an.

Das kann man drehen und wenden wie man will: Das scheint wirklich ein begriffliches Phänomen vor allem in Deutschland zu sein. Einige große Versandhandels-Shops haben auch deswegen nur eine einzige gemeinsame Rubrik für "Tempera- und Gouache-Farben", obwohl eine Eitempera in Tuben mit Schultempera respektive Gouache soviel zu tun hat wie Aquarellfarben mit Wasservermalbaren Ölfarben. Selbst Nerchau betitelt seine obigen Tempera-Farben im Katalog als "Gouache"!

Beitrag: Re: Schultempera - Tempera oder Gouache? - 29.12.2012, 18:28 Martine hat geschrieben:
Ich persönlich hab die immer als Gouache betrachtet und verwendet. Gekauft hab ich die in einer Schreibwarenabteilung, dort war sie unter "Schulsachen" einsortiert. Vielleicht wird die Bezeichnung "Tempera" im Bereich Schulsachen einfach relativ "willkürlich" verwendet?

Bei Schultempera mag das noch zutreffen, aber speziell bei Nerchau garantiert nicht: Das sind offiziell "Feine Künstler-Gouache", mit guter bis sehr guter Lichtechtheit und qualitativer Pigmentierung - für den Schulbereich eigentlich schon fast zu "hochwertig", obwohl sie u.a. auch dafür angepriesen werden.

Nach oben 29.12.2012, 22:17 Nach unten

kritzelkram

Beitrag  Re: Schultempera - Tempera oder Gouache?
:mhh: Um verwirrungen vorzubeugen sollte man an dieser stelle mal festhalten, dass es hier ursprünglich nur um die theoretische abgrenzung einer schul-"tempera"/gouache zur mageren "echten" wasser-tempera ging...

Festzuhalten wäre
1. dass nicht jede "echte" tempera zwingend öl und ei enthält, das sind gängige bestandteile der öltempera
2. dass man ein farbsystem, das sich wie eine gouache vermalen lässt, auch ruhig gouache nennen sollte, wenn sich das so eingebürgert hat, selbst wenn die bindemittelkomposition möglicherweise auf eine magere "echte" tempera hinweist, in der umkehrung gilt das natürlich auch...

Einfach damit malen...

:grins:

Nach oben 29.12.2012, 23:15 Nach unten
 [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Gouache?

in Technik-Tipps

Tanja

8

862

08.03.2016, 12:09

Was ist Gouache ?

in Material-Tipps

Nachtmaler

2

709

02.09.2008, 01:07

(Ei-)Tempera: Technikfrage

in Technik-Tipps

Sharkana

10

411

26.08.2013, 14:35

Ei, so geht´s auch: Farben aus Pigmenten und Tempera

in Material-Tipps

pigmenttankstelle

2

428

01.06.2013, 08:50

Ei, so tolle Sachen kann man mit Tempera machen ...

in Material-Tipps

pigmenttankstelle

1

309

30.05.2013, 19:11

Ei, so einfach kann man aus Pigmenten und Tempera Farben selbst machen

in Material-Tipps

pigmenttankstelle

10

1349

27.05.2013, 11:13

Chitosan-Tempera - was ist das, und wie lässt sich damit arbeiten?

in Material-Tipps

pigmenttankstelle

3

897

06.03.2013, 08:05

Was hat eigentlich (Ei-)tempera mit Temperament zu tun?

in Material-Tipps

pigmenttankstelle

2

322

01.03.2013, 14:12

malen mit ei/öl tempera

in Material-Tipps

Gabi Cap

22

1041

24.02.2013, 21:44

Auch so kann man mit Tempera malen:

in Material-Tipps

pigmenttankstelle

2

391

23.09.2012, 09:05






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!