"Eines der schwierigsten Dinge der Welt ist, irgend etwas ganz einfach zu betrachten." (Krishnamurti)




 [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Lichtechtheit von Aquarellfarben Test 
Autor Nachricht

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Oh schön dass du mitmachst Herta! Nimm dein schlechtestes Papier, wäre zu schade das Gute zu verschwenden.
Es wäre toll, wenn du Rubens, Gansai und Sennelier testen könntest.

Nach oben 16.11.2012, 19:09 Nach unten

Aquarell, Acryl, Seide, Brandm

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
@Augenschokolade, kommt ich bin nur seit Juli sehr beschäftigt auch meine Internetseite sollt ich mehr pflegen und Leute besuchen... gerade übe ich meine Rede nebenher

Nach oben 16.11.2012, 19:21 Nach unten

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
hallo claudia, :D

ich finde deinen test auch sehr interessant. anbieten könnte ich hier allerdings eben auch nur die farben von schmincke horadam in künstlerqualität und farben von white nights.
nachdem du diese schon verwendest, kann ich dir hier leider nicht mit anderen farben weiterhelfen.

eine frage stellt sich mir allerdings noch:

ist die lichtechtheit immer nur auf die farben bezogen oder auch auf den verwendeten untergrund? :mhh: verhält sich die lichtechtheit auf jedem untergrund gleich oder kommt es auch auf die qualität des untergrundes an?? :mhh:

das würde mich auch sehr interessieren!! :logisch: :dops:

ich bin gespannt auf eine antwort zu meiner frage, die durchaus sehr ernst gemeint ist!! :ja: :winken:

Nach oben 16.11.2012, 21:08 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Ich kann es dir nicht mit Sicherheit sagen, aber ich kann mir keine logische Erklärung vorstellen inwieweit der Untergrund die Farbstabilität beeinflussen könnte. Meines Wissens hängt dies alleine von dem verwendeten Pigment, dem Bindemittel und sonstiger Zusätze ab.

Nach oben 16.11.2012, 21:18 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Beitrag: Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test - 16.11.2012, 21:08 Junimondin hat geschrieben:
ist die lichtechtheit immer nur auf die farben bezogen oder auch auf den verwendeten untergrund? :mhh: verhält sich die lichtechtheit auf jedem untergrund gleich oder kommt es auch auf die qualität des untergrundes an?? :mhh:

Die angegebene Lichtechtheit ist absolut, also rein auf die Farbe bezogen, aber natürlich kann ein Untergrund die Farb- und Bindemitteleigenschaften beeinflussen (z.B. saure Papiere). Viel wichtiger zum Vergleich ist aber ein gleichmäßig-dicker Farbauftrag. Als Extrembeispiel könnte man auch ein ganzes Näpfchen in die Sonne legen und warten bis es verblasst, das wird offenkundig länger dauern als ein gezogener Pinselstrich.

Hier geht es ja aber nur um entsprechende Relationen von Licht zu Nicht-Licht, dazu reicht das als Praxistest schon aus.

Nach oben 16.11.2012, 21:20 Nach unten

Aquarell, Acryl, Seide, Brandm

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Was ich mir noch vorstellen kann ist das ggf. Das Papier gelbstichig wird

Nach oben 16.11.2012, 21:57 Nach unten

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
ich danke euch für eure antworten und wünsche euch ein schönes wochenende! :D

:winken:

Nach oben 17.11.2012, 09:30 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Ich mache beim Test mit. Farben: Mijello Mission Gold und Maimeri Blue. Von MB habe ich allerdings nur die 3 Grundfarben zum Testen, wohingegen ich bei Mijello eine größere Farbpalette zur Verfügung habe.

Erst wollte ich Guardi Torchon 300 gr. (Format 25 x 25 cm) dafür nehmen, werde die Farbaufträge aber
aus praktischen Gründen lieber auf Fabriano 300 gr. Bögen (ca. 56 x 76) machen, weil ich noch soviel davon habe und das Papier nicht ganz so rauh ist. Obwohl eigentlich egal.

Auch kann ich nur einen Tageslicht-Test (Fenster) machen, da ich weder zu Hause noch im Büro Fenster nach Süden habe. Insofern reicht mir aber auch schon dieser Test, denn ich würde meine Aquarelle eh nicht aufgehängt dem Sonnenlicht aussetzen.

Es wird daher kein absoluter Härtetest (hierzu hat Adrian ja auch schon einiges angemerkt).
Aber dieser Tageslichttest würde mir persönlich schon reichen.

Jedenfalls trage ich auf den großen Bögen möglichst gleichmäßig die Farben auf und teile (zerschneide) sie nach dem Trocknen. Die eine Hälfte kommt in die Mappe, die andere ans Fenster.

Das wird schon sehr spannend werden, denke ich mal. :winken:

Nach oben 17.11.2012, 10:12 Nach unten

Aquarell, Gouache, Acryl

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Habe leider kein Süd- und vor allem kein Dachfenster, sonst würde ich mich direkt auch beteiligen.
Der Versuch scheint interessant und mich interessiert immer, was persönliche Versuche für Ergebnisse zeigen.

Nach oben 18.11.2012, 21:00 Nach unten

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Gibt es hierzu seit Ende 2012 bereits Ergebnisse?


Signatur


Nach oben 29.03.2014, 08:45 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
gibt es! Muss ich aber suchen. :upps:
nächste Woche mehr dazu!

Nach oben 29.03.2014, 10:29 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Beitrag: Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test - 29.03.2014, 10:29 Augenschokolade hat geschrieben:
gibt es! Muss ich aber suchen. :upps:
nächste Woche mehr dazu!


Da bin ich aber gespannt :)

Lg Raimund

Nach oben 29.03.2014, 19:23 Nach unten

Aquarell, Acryl, Seide, Brandm

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Ebenfalls gespannt, meine Bilder hängen seit 1988 an der Wand ob ich nun zittern muss...

Nach oben 29.03.2014, 20:34 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
:kapituliere: schlechte Nachrichten!

Meine Testergebnisse sind zusammen mit dem Rechner auf dem sie gespeichert waren untergegangen.
Das physische Testmaterial hatte ich beim Aufräumen schon entsorgt. :(

Über die einzelnen Farben kann ich jetzt keine genaue Auskunft geben.

Es gab grundsätzlich Probleme mit Olivgrün und diversen Pink- Rot- und Orangetönen (und Lila!). Blau und Grün waren ansonsten farbstabil. Winsor und Newton hat am Besten abgeschnitten, sogar noch besser als Schmincke, das weiss ich noch.
Ein paar Farbtöne von Mijello schwächelten, da hat Mijello aber mittlerweile die Rezeptur verändert, das Problem ist also auch behoben.

Tut mir leid, dass ich jetzt nur so ein Wischiwaschi Ergebnis liefern kann. :flagge:

Nach oben 08.04.2014, 14:50 Nach unten

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Das mit den verlorenen Daten ist halb so wild, die Schwäche der Rot- und Lilatöne war eigentlich auch vorher schon bekannt, zumindest bei den Pastellfarben. Der Aquarellfarbentest scheint dies wieder zu bestätigen. Vor allem manche Alizarin- und Krapplack-Töne schwächeln doch enorm, von denen also besser die Finger lassen! Lieber Chinacridonrot als lichtechte Alternative wählen.

Aber generell hilft es, die Angaben des Herstellers zu beachten. Z.B. Schmincke listet recht detailliert die Lichtechtheit und die verwendeten Pigmente auf: http://www.schmincke.de/fileadmin/bilde ... _GB_01.pdf

Wie sah es mit der Lichtechtheit der Brauntöne aus?

Nach oben 08.04.2014, 16:34 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Bin mich nicht ganz sicher was die Brauntöne betrifft, kann sein dass das Sepia von den White Nights verblasste. Schmincke , Mijello und W&N waren meiner Erinnerung nach stabil.

Nach oben 08.04.2014, 16:40 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Auch ich bin der Meinung: Versuch macht kluch!
Anders als beim klassischen Test hat man nicht nur das Ergebnis, das am Ende des Tests vorliegt, sondern kann auch die Entwicklung nach wenigen Tagen, Wochen,.... beobachten.

Grundsätzlich möchte ich noch beitragen, dass nicht die Qualität der Farben oder des Herstellers alleine über die Lichtechtheit entscheidet (das klingt weiter oben an). Vielmehr kann man sagen, dass ein vertrauenswürdiger Hersteller die Lichtechtheit seiner Farben ehrlich angibt, manchen würde ich nicht vertrauen. Es gibt halt Farben, die gehen nicht in Lichtechtheit 8 = maximal.

Übrigens wird auch die lichtechteste Farbe im Laufe der Zeit durch UV-Licht zerstört, angesichts der Tatsache, dass man bei der Kunst von Lebenszeiten von mehreren hundert und tausend Jahren ausgehen kann.

Wenn man den Angaben aller Hersteller trauen könnte, gäbe es keine Stiftung Warentest!

Frohes Testen wünscht aus dem Kloster
Wolfgang!

Nach oben 09.04.2014, 06:57 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Beitrag: Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test - 09.04.2014, 06:57 pigmenttankstelle hat geschrieben:
Auch ich bin der Meinung: Versuch macht kluch!
Anders als beim klassischen Test hat man nicht nur das Ergebnis, das am Ende des Tests vorliegt, sondern kann auch die Entwicklung nach wenigen Tagen, Wochen,.... beobachten.

Grundsätzlich möchte ich noch beitragen, dass nicht die Qualität der Farben oder des Herstellers alleine über die Lichtechtheit entscheidet (das klingt weiter oben an). Vielmehr kann man sagen, dass ein vertrauenswürdiger Hersteller die Lichtechtheit seiner Farben ehrlich angibt, manchen würde ich nicht vertrauen. Es gibt halt Farben, die gehen nicht in Lichtechtheit 8 = maximal.

Übrigens wird auch die lichtechteste Farbe im Laufe der Zeit durch UV-Licht zerstört, angesichts der Tatsache, dass man bei der Kunst von Lebenszeiten von mehreren hundert und tausend Jahren ausgehen kann.

Wenn man den Angaben aller Hersteller trauen könnte, gäbe es keine Stiftung Warentest!

Frohes Testen wünscht aus dem Kloster
Wolfgang!


Grüss dich,

da hast du wohl Recht. Deswegen bin ich auch ein Schmincke Fan, weil die das hier sehr genau nehmen und man sich hier auch drauf verlassen kann das dies stimmt.
Auch das 5 Sterne System ist hier besser geignet als ein 3 Sterne System. Am aller besten wäre natürlich wenn sie einfach die Wollskala angeben würden zu der jeweiligen Farbe die getestet wurde.

Lg Raimund

Nach oben 09.04.2014, 20:14 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Grüß Dich Raimund,

auch ich gebe Dir vollkommen recht!

Schmincke ist sicher ein alteingesessener Hersteller, der einen guten Namen zu verlieren hätte, wenn seine Angaben nicht zutreffen würden. Was nicht bedeutet, dass Neulinge auf dem Markt nicht auch hochwertig sein können. Mit "Tomatenrot" vom Kaffeeröster wäre ich allerdings vorsichtig.

Das 5-Sterne-System sollte übrigens der klassischen Wollskala entsprechen:
***** = Lichtecht 8
**** = Lichtecht 7
*** = Lichtecht 6 und 5
** = Lichtecht 4
* = Lichtecht 3
kein Stern = Lichtecht 2 und 1

Alles unter Lichtecht 6 (="lichtbeständig") hat in der Malerei nichts verloren. 6 lässt sich manchmal nicht vermeiden, z.B. bei Pariserblau.

Frohes Schaffen!

Wolfgang

Nach oben 09.04.2014, 20:36 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test
Beitrag: Re: Lichtechtheit von Aquarellfarben Test - 09.04.2014, 20:36 pigmenttankstelle hat geschrieben:
Grüß Dich Raimund,

auch ich gebe Dir vollkommen recht!

Schmincke ist sicher ein alteingesessener Hersteller, der einen guten Namen zu verlieren hätte, wenn seine Angaben nicht zutreffen würden. Was nicht bedeutet, dass Neulinge auf dem Markt nicht auch hochwertig sein können. Mit "Tomatenrot" vom Kaffeeröster wäre ich allerdings vorsichtig.

Das 5-Sterne-System sollte übrigens der klassischen Wollskala entsprechen:
***** = Lichtecht 8
**** = Lichtecht 7
*** = Lichtecht 6 und 5
** = Lichtecht 4
* = Lichtecht 3
kein Stern = Lichtecht 2 und 1

Alles unter Lichtecht 6 (="lichtbeständig") hat in der Malerei nichts verloren. 6 lässt sich manchmal nicht vermeiden, z.B. bei Pariserblau.

Frohes Schaffen!

Wolfgang


Grüss dich,

ja da hats du Recht, man sieht ja schon bei der Einteiltung was unter 3 Sterne steht, das hier 6 und 5 zusammengefasst wurden.
Wie sieht es dann erst bei einem 3 Sterne System aus, da könnte ich mir vorstellen das man hier schlechtere Pigmente an den Mann bringen kann, da die Aufteilung so ungenau ist.

Lg Raimund

Nach oben 09.04.2014, 22:17 Nach unten
 [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
White Nights Farben Lichtechtheit !

in Material-Tipps

ROH

8

1032

29.03.2014, 04:49

Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?

in Material-Tipps

Luis

33

1494

12.03.2015, 23:36

Welche Aquarellfarben?

in Material-Tipps

Bommerlinda

12

568

24.12.2014, 14:37

Granulierende Aquarellfarben - durchaus eine Betrachtung wert

in Material-Tipps

dness

7

765

29.11.2014, 20:11

Nicht trocknende Aquarellfarben.

in Material-Tipps

nihilas

31

1138

11.12.2013, 23:35

Mijello Aquarellfarben ab sofort auch im Kritzelshop

in Material-Tipps

Kritzelshop

12

1201

04.04.2013, 10:12

Eine Frage zu Aquarellfarben (Näpfchen) von Schmincke-Akademie

in Material-Tipps

Kubin

3

1287

02.10.2010, 16:16

Aquarellfarben Firmenunterschiede

in Material-Tipps

Brandi

28

1879

05.07.2010, 17:34

M.Graham Aquarellfarben

in Material-Tipps

Marya27

6

1167

06.06.2010, 15:08

Gansai Aquarellfarben

in Material-Tipps

Marya27

17

2295

24.05.2010, 09:02






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!