"Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können." (Gabriel Laub)




 [ 8 Beiträge ] 
 Tuschefüller: Wie läuft's wieder? 
Autor Nachricht

Beitrag  Tuschefüller: Wie läuft's wieder?
Hallo :helpbook: ,

ich habe mit meinem Tuschefüller ein Problem.

Und zwar lag dieses Teilchen ein paar Wochen, wirklich, mehr war´s nicht :oops:, und jetzt malt er nicht mehr! Aus meiner Ausbildungszeit weiß ich noch, dass das eine Lehrlingsmädchen auch immer mit diesem "Tuschefüller-Kopf" ihre Mühe hatte, weil er immer wieder austrocknete. Sie brachte dieses Ding aber immer wieder zum laufen. Meine Frage an Euch, wie hat sie das gemacht? Oder wie könnte es funktionieren? Über jeden Tipp, Hinweis, Trick oder ähnliches würde ich mich wirklich so freuen! Danke schon mal im voraus!

Schönen Abend allen :)

Tschüß Nicole :winken:

Nach oben 12.05.2008, 19:46 Nach unten

Beitrag  Re: Tuschefüller: Wie läuft's wieder?
halte ihn einige minuten unter heißes wasser, dann kräftig schütteln, sollte helfen.
lg

Nach oben 13.05.2008, 00:47 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Tuschefüller: Wie läuft's wieder?
Ich benutze den Reiniger für Tuschefüller von Rotring.
Damit habe ich während meiner Zeichnerinnenzeit beste Erfahrungen gemacht.

LGC

Nach oben 13.05.2008, 05:33 Nach unten

Beitrag  Re: Tuschefüller: Wie läuft's wieder?
Hi :winken: ,

vielen Dank für die Tipps, dass werde ich gleich mal ausprobieren :D !

Tschüß Nicole

Nach oben 13.05.2008, 20:11 Nach unten

Beitrag  Re: Tuschefüller: Wie läuft's wieder?
Kommt das nicht auch auf die verwendete Tusche an?`Heutzutage werden doch viele Acryl Tuschen verwendet,könnte mir vorstellen das wenn die im Füllerkopf trocken,das mann dann doch ein Problem hat und mit Chemikalien ran muss.


Ich wollte dich aber eigentlich was fragen,da du Tusche als Lieblingsmedium angegeben hast.
Ich suche eine Wasserfeste Sepia Tusche,aber alle Sepia Tuschen die ich bisher gekauft haben waren dies
nicht.Habe mir von Kremer Pigmente die Teure Sepia Tusche gekauft,aber die ist nicht wasserfest und ausserdem
stinkt die Wahnsinning stark,nicht nach Tintenfisch oder so,sondern nach Ammoniak,wer Ammoniak einmal gerochen hat vergisst den Geruch nie mehr :)
Die andere war eine Kaligraphie Tusche von Winsor&Newton,leider auch nicht wasserfest.
Kennst du eine Wasserfeste Sepia Tusche? Muss nicht unbedingt echtes Sepia sein,einfaches Braun würde auch gehen,aber Wasserfest muss sie sein.
Es geht um ein Bild nach Manfred Hönig,der zeichnet die Felsstrukturen des Grand Canyons mit Sepia Tusche vor,und coloriert das ganze anschließend mit Aquarell und Deckweiß,das möchte ich auch mal probieren.

Nach oben 14.05.2008, 10:28 Nach unten

Beitrag  Re: Tuschefüller: Wie läuft's wieder?
Hallo Weedburner,

es gibt von der Fa. ROHRER & KLINGNER farbige Zeichentusche, die nach dem trocknen, wasserfest ist. Da gibt es verschiedene Farbtöne, auch sepia. Ich hab hier von dieser Fa. grüne Tusche und nach dem trocknen hält die fast so gut wie Reibetusche.

Diese Tusche erhälst Du bei Gerstäcker, entweder aus dem Katalog oder direkt im Internet. Hoffe, dass ich Dir ´n bißchen weiterhelfen konnte :P

Tschüß Nicole

Nach oben 14.05.2008, 21:42 Nach unten

Beitrag  Re: Tuschefüller: Wie läuft's wieder?
Super,ich such da echt schon länger nach,und dachte mir wenns bei Kremer Pigmente sowas nicht gibt,wirds wohl schwer sowas zu finden :)

Da brauch ich dann aber doch bestimmt auch irgendein Reiniger,mit Wasser wird die Feder ja dann schwerlich wieder zu reinigen sein.Hatte mir als ich mit dem Betty Edwards Woorkbook angefangen hatte,auch ein Zeichenfederset gekauft,von dieser Englischen Firma die ständig die Deutsche Firma Leonardt kopiert,Hiro Leonardt.Erstaunlich was für feine Striche mann zb mit einer "Zeichenfeder 600 Hart" erzeugen kann,hätte ich echt vorher nicht gedacht!

Nach oben 15.05.2008, 13:00 Nach unten

Beitrag  Re: Tuschefüller: Wie läuft's wieder?
Hallo Weedburner,

wenn Du mit dieser Tusche malst und die Zeichenfeder gleich nach dem malen mit Wasser abspülst, passiert da nix. Du brauchst also dafür, wenn Du die Feder gleich reinigst, nichts spezielles nur Wasser und vielleicht ein Zewa oder Taschentuch o.so zum abtrocknen. Eine Feder ist mir mal verrostet :oops: und das ist ja schon schade.

Hast Du den Gerstäcker gefunden?

Tschüß Nicole

Nach oben 15.05.2008, 15:52 Nach unten
 [ 8 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!