"Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden." (John Ruskin)




 [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start 
Autor Nachricht

Beitrag  Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
Da ich ja wie schon gesagt mit der BR Nass in Nass Technik begonnen habe möchte ich dazu mal kurz was schreiben.

Wer nur die Sendungen von BR im Fernsehen kennt kriegt ein falschen Eindruck,das ist jedenfalls meine Meinung.Als ich das erste mal versucht habe wie er zu malen (schon 2-3 Jahre her) habe ich nichtmal gewusst das er auf nasser Leinwand malt,obwohl ich sehr gut englisch Spreche,weil er dies in den meisten seiner 30 minuten Sendungen gar nicht erklärt.

Es gibt extra ein Video namens "Getting Started with Bob Ross" wo alles genau erklärt wird,leider auf Englisch,aber mit Untertiteln und gut zu verstehen.Gibt es auch über Tauschbörsen zu finden,und da aus dem TV aufgenommen glaube ich nicht mal illegal.

Wer mit Bob Ross anfangen möchte sollte sich auch die Orginal Bob Ross ausrüstung kaufen.Ihr braucht keine Angst zu haben dass das alles billige Made in China sachen sind! Wer hier in Deutschland Bob Ross Artikel kauft erhält Hochpigmentierte Farben mit allerhöchster Lichtechtheit (7-8 auf der Wollskala) hergestellt von der Dr.Fr.Schoenefeld Gmbh&Co aus Düsseldorf.Die Orginal Bob Ross Pinsel und Messer werden von Lukas hergestellt.

Es gibt 2 Starter Sets von Bob Ross,für 50 und für 100 Euro,aber da sind auch Videos drin die ihr mitbezahlt,und diese Videos laufen auch Nachts auf BR Alpha und sind in allen Tauschbörsen zum Download erhältlich,was glaube ich nichtmal illlegal ist da es sich ja um Aufnahmen aus dem TV handelt.

Das Wichtigste bei der BR Technik ist das Sogennate Liquid White,eine flüssige langsam trocknende Weiße Farbe (auch in Clear und Black erhältlich) die das BR Malen erst ermöglichen.Sie wird vor dem Malen auf die Leinwand aufgetragen so das alle weiteren Farbe in das Flüssige Weiß aufgetragen werden.Weiterhin sind die BR Farben so angemischt (in der Tube) das die hellen Farben allesamt dünner sind als die dunklen,dadurch kann mann helle highlights direkt auf dunkle stellen auftragen,da dünne Farbe an dicker haftet.

Wer ernsthaft mit BR anfangen will sollte schon mindestens 50 Euro für das Starter Set investieren,wenns auch was mehr Geld sein darf,für ca 130 Euro kriegt ihr alle Farben,Liquid White,Gesso Malmesser und mehrere Pinsel bei http://www.besthobby.de
1x Background Brush 2xLandscape Brush 1x Round Brush 1xFan Brush,1 Dose Liquid White,1 Flasche Gesso,
und alle Bob Ross Farben in 37ml Tuben sowie geruchloser Verdünner kosten dann zusammen etwa 130 Euro.(In dem dicken Startset sind nur 4 Pinsel und 8 Farben für 99€)Aber dann könnt ihr auch genauso Bilder machen wie er,wenns nicht klappt liegt es dann nur an der Übung und nicht am Materiel.
Wenn ihr normale Ölfarben nehmt habt ihr das Problem das ihr die hellen Farben immer stärker verdünnen müsst als die Dunkleren,sonst werden die Effekte so nicht funktionieren.Aber wie gesagt ihr braucht keine Angst haben dass die BR Farbe irgendein billig schrot ist der mit dem Namen Bob Ross Commerz treibt,dies ist nicht so,auch die Pinsel sind von guter Qualität,und bei der menge an Haaren gar nicht mal teuer!

Nach oben 27.03.2008, 12:54 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
Ich habe am Beginn alles gekauft, den großen Koffer,diverse Pinsel,Palette,LW ,Heftchen,Viedeobänder, die waren übrigends in deutsch.
Bin aber schnell wieder von dieser Malerei weggekommen,

Nach oben 27.03.2008, 17:56 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
gucki hat geschrieben:
Ich habe am Beginn alles gekauft, den großen Koffer,diverse Pinsel,Palette,LW ,Heftchen,Viedeobänder, die waren übrigends in deutsch.
Bin aber schnell wieder von dieser Malerei weggekommen,

Hmmm, was hat dir denn daran nicht gefallen, gucki? :mhh:

Nach oben 28.03.2008, 11:18 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
meine meinung zu BR. das material ist nur teurer als gute ölfarben, die technik mit jedem material umzusetzen und die bilder die ich bisher gesehen habe sind für mich kitsch.
lg

Nach oben 28.03.2008, 12:17 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
Also ich muss meine Meinung auch etwas Korrigieren.Die Pinsel sahen ganz gut aus als ich sie ausgepackt habe,aber nach den ersten Versuchen sahen sie aus wie Blumensträuße.Ich bin mir nicht sicher ob ich sie ruiniert habe (Dickflüssiger Pinselreiniger in der Zwinge..) aber ich habe sie wirklich intensiv gereinigt,erst mit Orangenterpentin von Schmincke,dann mit Wasser und Kernseife.Also kurzgesagt;Baumarkt Pinsel 25mm und 50mm mit guten Haaren solten den "1 und 2 Inch Brush" gut ersetzen können,nur für den dicken Laubpinsel und die Messer sehen ich keine Alternative.

Bei den Farben kann ich nur nochmal wiederholen,die Pigmente stehen auf den Tuben drauf,und die Lichtechtheit ist bei allen Farben die ich bisher von BR habe 7-8,das ist mehr als zb die Schmincke Akademie Ölfarben haben,also da denke ich schon das mann,vorausgesetzt mann hat noch keine Ölfarben,die Bob Ross Farben kaufen sollte,aleine schon wegen der "Dünne Farbe klebt an dicker Farbe sache" auf die die Farben abgestimmt sind.Auserdem braucht mann bei weiten nicht so riesen Farbkleckse auf der Palette wie in den Bob Ross Sendungen,und in so einer Tube ist viel mehr drin als mann sich das als Ölmal laie so vorstellt.Nur bei Weiß sollte mann schon ne 200 ml Tube kaufen weil mann doch mehr weiß als andere Farben braucht (Für einen Aquarellianer sehr ungewohnt :)

Liquid White soll sich auch gut selbst herstellen lassen,50%Leinöl (oder noch langsamer trocknendes Öl),50% Verdünner und Weiße oder Schwarze Farbe dazu,bis die Konsistenz von Creme ereicht ist.Das orginale Liquid White ist gar nicht so flüssig,mann kann es gut mit Baumarkt-Farbe vergleichen mit denen mann Wände im Haus anmalen würde,die ist etwa genauso in der Konsistenz.Nur wie mann Liquid-Klar macht hab ich ka,wird aber auch nur bei Seestücken verwendet.

Nach oben 28.03.2008, 13:00 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
Der Grund deiner zerfledderten Pinsel, echt BR Pinsel dürfen niemals mit Wasser gereinigt werden!

Schnuffi
der Grund daß ich nicht weitergemalt habe, ist der, daß mir die "stupferei" nicht gefallen hat,ich male lieber Tiere oder Häuser und noch dazu meistens in Aquarell oder Acryl.
Aber wollte es auch mal probieren, sah sooo leicht aus :roll:

Nach oben 28.03.2008, 17:42 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
gucki hat geschrieben:
Der Grund deiner zerfledderten Pinsel, echt BR Pinsel dürfen niemals mit Wasser gereinigt werden!



Sowas hab ich mir auch schon gedacht weil er in einer Sendung gesagt hat:Avoid washing your brushs with soap and water.
Aber wenn es Naturhaare sind kann Pinselseife von Davinci doch nicht schädlich sein? Wenn dem aber so ist sollten die gefälligst mal irgendein Warnhinweis in die Pinselverpackung drucken.

Ich hab jedenfalls gefallen an dieser Art zu malen gefunden,vor allem das Spachteln mit dem malmesser gefällt mir gut.Mein erstes Bild ist auch gar nicht mal so schlecht geworden,hab nur zuviel von dem Liquid White aufgetragen.Werde es auf jedenfall weiter probieren.

Nach oben 28.03.2008, 18:36 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
Zitat:
Avoid washing your brushs with soap and water.



Vermeiden Sie, Ihre Pinsel mit Seife und Wasser zu waschen

Hier kannst du dir übersetzen lassen: http://babelfish.altavista.com/tr

LG Anita

Nach oben 29.03.2008, 08:53 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
Ich habe in einem anderen Forum gelesen,wo es fast nur um Bob Ross geht,dass das nicht so ganz stimmt.Ofiziel sagt er zwar kein Wasser und keine Seife,allerdings hat er ja auch einen Vertrag mit der Herstellerfirma von Turpenoid,dem Verdünner den er benutzt hat bevor er seinen eigenen "Bob Ross Pinselreiniger" auf den Markt gebracht hat,also stecken vieleicht auch Kommerzielle Zwänge dahinter.



Jedenfalls benutzen viele Leute in diesem BR Forum Kernseife,und alle sagen ihre Pinsel seien noch in Ordnung,obwohl mann sie nicht mit Wasser und Seife waschen soll.Die Haare sind übrigens rotbraun und borstig,ka welches tier das mal war.

Vieleicht war es auch ein Fehler die Pinsel in Orangenterpentin zu waschen,in den Sendungen heisst es das mann nur Farbverdünner und kein Terpentin nehmen soll,weil Terpentin einen Rückstand auf den Pinseln hinterlassen würde der sich nur schwer entfernen ließe,was ich nicht ganz kapiere da verdünner ja auch aus Terpentin besteht.(jedenfalls der Ölfarbenverdünner von Schmincke>Terpentinöl) Ich glaub kaum das der Nitro-Verdünnung oder so was meint.

PS: Nitro-Verdünnung ist genau das wonach es sich anhört,nämlich eine verdünnte Nitrierte Chemikalie,die namensgleichheit mit zb Nitro-Glycerin ist nicht zufällig,unverdünnt wäre es als Sprengstoff nutzbar :o ,genau wie Tischtennisbälle oder Celluloid auch aus Sprengstoffderivaten bestehen :shock:
(Wollte früher mal Pyrotechniker werden,aber die Vorausetzungen damit mann überhaupt zum Lehrgang zugelassen wird sind so hoch das mann es ohne beziehungen kaum schaffen kann,zb muss mann als Helfer bei 15 Großfeuerwerken mitgeholfen haben,nichtsdestotrotz habe ich dutzende Bücher über das Thema gelesen und kenn mich daher ganz gut aus)

Nach oben 29.03.2008, 10:57 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
Na gut, ist ja möglich, aber warum sind dann deine Pinsel so zerfledert?

Also ich bleib beim Terpentin.

Nach oben 29.03.2008, 17:50 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
Will auch mal was zum Thema BR sagen. Ich hatte mir auch das kleinere Set am Anfang zugelegt. Das war vor 4 Jahren oder so, weil ich die Technik mal testen wollte. Hatte noch nie mit Öl gemalt. Diese ganze Terpentingeschichte hat mich dann aber so fertig gemacht (Kopfschmerzen), dass ich dann nach Alternativen gesucht habe, die weniger stinken.

Ich bin dann auf die wasserlöslichen Ölfarben von Winsor & Newton gestoßen. Hierfür braucht man, so lange die Farben noch nass sind, wirklich keinen Verdünnner sondern einfaches Leitungswasser. Tolle Sache, stinkt fast gar nicht (nur die Farben haben einen Eigengeruch). Pinsel hab ich aus dem Baumarkt gekauft. Völlig ausreichend und können sogar mit Wasser und Kernseife gereinigt werden. Das einzige was ich noch Original BR verwendet hatte, war der Spachtel. Den bekommt man so nämlich wirklich nirgends als Alternative. Das Liquid clear habe ich mir auch selbst gebastelt aus den Malhilfsmitteln, die es zu den wasserlöslichen Ölfarben von W & N gibt. Und Gesso ist ja eh nix anderes als Dispersionsfarbe. Man kann auch Acrylfarbe dafür verwenden. Mit allem bin ich recht günstig weggekommen und hatte zudem keinen Gestank mehr in der Bude.

Inzwischen bin ich jedoch auch wieder davon abgekommen. Öl dauert mir einfach zu lange, bis es getrocknet ist. Außerdem ist die Technik zwar easy, aber letztlich waren es ja auch immer die gleichen Motive. Man kann natürlich seine eigenen Motive nehmen, aber diese Art zu Malen hat mich nicht wirklich überzeugt. Aber das ist eben Geschmackssache. Ich denke, um ins Hobby Malerei einzusteigen, ist das ne tolle Sache. Nur für den erfahrenen Maler ist das allenfalls ne Exkursion, aber keine Technik, wo man dauerhaft hängen bleibt. Ich bin jedenfalls wieder zu meiner Aquarellmalerei zurückgekehrt. Ist einfach spannender - hier weiß man nämlich nie wie die Farben reagieren und Verbesserungen sind nur bedingt möglich. Dadurch entstehen mitunter aber eben die interessantesten Bilder.

Wünsche Euch aber super viel Spaß mit BR! Das macht es nämlich wirklich am Anfang, vor allem, weil man sehr schnell Erfolge sieht. Das baut auf und motiviert zum Weitermachen. Also ran an die Pinsel!

Grüße,

Midge

Nach oben 29.03.2008, 21:47 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
Midge

du schreibst mir aus der Seele, geb dir 100 pro recht.

Nach oben 30.03.2008, 07:39 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
Branwen hat geschrieben:
Will auch mal was zum Thema BR sagen. Ich hatte mir auch das kleinere Set am Anfang zugelegt. Das war vor 4 Jahren oder so, weil ich die Technik mal testen wollte. Hatte noch nie mit Öl gemalt. Diese ganze Terpentingeschichte hat mich dann aber so fertig gemacht (Kopfschmerzen), dass ich dann nach Alternativen gesucht habe, die weniger stinken.

Ich bin dann auf die wasserlöslichen Ölfarben von Winsor & Newton gestoßen. Hierfür braucht man, so lange die Farben noch nass sind, wirklich keinen Verdünnner sondern einfaches Leitungswasser. Tolle Sache, stinkt fast gar nicht (nur die Farben haben einen Eigengeruch). Pinsel hab ich aus dem Baumarkt gekauft. Völlig ausreichend und können sogar mit Wasser und Kernseife gereinigt werden. Das einzige was ich noch Original BR verwendet hatte, war der Spachtel. Den bekommt man so nämlich wirklich nirgends als Alternative. Das Liquid clear habe ich mir auch selbst gebastelt aus den Malhilfsmitteln, die es zu den wasserlöslichen Ölfarben von W & N gibt. Und Gesso ist ja eh nix anderes als Dispersionsfarbe. Man kann auch Acrylfarbe dafür verwenden. Mit allem bin ich recht günstig weggekommen und hatte zudem keinen Gestank mehr in der Bude.

Inzwischen bin ich jedoch auch wieder davon abgekommen. Öl dauert mir einfach zu lange, bis es getrocknet ist. Außerdem ist die Technik zwar easy, aber letztlich waren es ja auch immer die gleichen Motive. Man kann natürlich seine eigenen Motive nehmen, aber diese Art zu Malen hat mich nicht wirklich überzeugt. Aber das ist eben Geschmackssache. Ich denke, um ins Hobby Malerei einzusteigen, ist das ne tolle Sache. Nur für den erfahrenen Maler ist das allenfalls ne Exkursion, aber keine Technik, wo man dauerhaft hängen bleibt. Ich bin jedenfalls wieder zu meiner Aquarellmalerei zurückgekehrt. Ist einfach spannender - hier weiß man nämlich nie wie die Farben reagieren und Verbesserungen sind nur bedingt möglich. Dadurch entstehen mitunter aber eben die interessantesten Bilder.

Wünsche Euch aber super viel Spaß mit BR! Das macht es nämlich wirklich am Anfang, vor allem, weil man sehr schnell Erfolge sieht. Das baut auf und motiviert zum Weitermachen. Also ran an die Pinsel!

Grüße,

Midge



Hallo,
Ich wollte eigentlich mit Ölfarben generell mal was machen,hab aber nirgends im Internet ein Online-Kurs oder ähnliches gefunden,und da ist mir eines Abends (beim durchschalten der Fernsehprogramme) Bob Ross wieder eingefallen,eben weil eine seiner Sendungen auf BR Alpha lief.Irgendwelche Lernbücher wollte ich mir nicht holen,hatte schon viele für Aquarell gekauft und die meisten waren nicht grade gut,oftmals wurden sogar schlechte oder Fragwürdige Dinge gezeigt (zb die Farbe immer direkt aus dem Napf aufs Papier zu bringen,anstelle es in ner mischmulde anzurühren) so das ich keine weiteren wollte,und deshalb hab ich jetzt erstmal mit BR angefangen,von dem gibts genug im Internet downzuloaden :)

Die Wasservermischbaren Farben gibts auch von Lukas Berlin,ist glaube ich was billiger als W&N oder? Naja ich find es klapt mit Öltüchern und Kernseife auch ganz gut,obwohl die Pinsel ja davon kaputtgehen sollen.Ich denke meine Beschreibung meiner kaputten Pinsel war etwas voreilig,die Pinsel im Fernsehen sehen auch so aus.Ich war vieleicht so erstaunt weil ich sonst nur mit Rotmarder Aquapinseln gearbeitet hatte die ja immer ne feine Spitze bilden.Die Haare an den BR Pinseln müssen ja etwas auseinanderstehen ,sonst wäre das ganze Tupfen ja unmöglich.Da habe ich glaube ich etwas überreagiert,ich denke die Pinsel sind ganz in Ordnung.

Was mir allerdings auch echt gefällt ist das Arbeiten mit dem Spachtel,hätte nie gedacht das so ein simples Ding soviele möglichkeiten bietet,auch das fette aufspachteln von Bäumen gefällt mir sehr,durch die dicke farbschicht kann mann wunderbare Rindenstrukturen einarbeiten.

Ich male aber natürlich auch weiterhin in Aquarell,unter anderem weil mann nirgends sonst so schöne leuchtende Farben hat :).Nur was mich an Aquarell stört ist das mann doch ziemlich "hetzen" muss manchmal,und das finde ich beim Öl Toll,ein ÖLbild kann auch schonmal in ne Ecke gestellt und am nächsten Tag weitergemalt werden falls Besuch oder so kommt,aber falls grade Telefon oder Tür klingelt während mann ein Aquarellbild lasiert...ist die Lasur ganz schnell versaut.

Nach oben 30.03.2008, 11:50 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
So,nachdem ich mit BR etwas an Erfahrung gewonnen,und die Artikel von BR mit denen von namhaften Herstellern verglichen habe bin ich zu ein paar neuen Erkenntnissen gelangt.

1.Angeblich sollten die Bob Ross Farben so gemacht sein das die hellen Farben dünner als die dunklen sind.Mittlerweile habe
ich alle orginal Farben von Bob Ross,und ich denke das es vor allem drauf ankommt das die Farben sehr fest sind,also pastos.
Deshalb eignen sich Schmincke Akademie Farben auch gut.Die org. Bob Ross Farben scheinen auch stärker sikativiert zu sein,
sie trocknen schneller als die Schmicke Farben (auf der Pallete beobachtet).Allerdings würde ich hellrot,Dunkelsienna und Alizarin-Karmesin bzw Karmesinrot von BR holen weil es da keinen guten Ersatz von Schmincke für gibt.
2.Die Pinsel sehen viel besser aus wenn mann sie wirklich nur mit Bob Ross Verdünner säubert.Das Waschen der Pinsel mit
Kernseife erzeugt tatsächlich ein spreizen der Pinselhaare.Ich weis es klingt unlogisch und ich hab auch keine erklärung dafür,allerdings habe ich nachdem ich meine ersten Pinsel mit Kernseife gewaschen und die so komig aussagen,2 neue Pinsel
bestellt,und diese von Anfang an nur mit Bob Ross Verdünner gesäubert,und sie sehen eindeutig besser aus.
3.Auch wenn die Keilrahmen grundiert sind,sollte mann nochmal Bob Ross Gesso draufmachen,der Verbrauch an Flüssigweiß
und Flüssigtransparent sinkt dadurch drastisch,da sie nicht so stark von der Leinwand aufgesaugt werden.
4.Eine große,glatte Pallete aus Plexiglas,ca 40x60cm ist Ideal.Mann braucht Platz für die großen Pinsel,und zum dünnen ausstreichen der Farbe damit mann sie mit dem messer aufnehmen kann.Auserdem verfälscht das klare Plexiglas die Farben nicht.Ich habe mir die org. Pallete von Bob Ross geholt,sie ist zwar relativ teuer (ca 30 Euro) aber wenn mann sie einmal
benutzt hat möchte mann sie nicht mehr missen :)
5.Je mehr Pinsel mann hat desto weniger Farbe und Verdünner braucht mann.

Nach oben 16.04.2008, 10:35 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
oberlel hat geschrieben:
meine meinung zu BR. das material ist nur teurer als gute ölfarben, die technik mit jedem material umzusetzen und die bilder die ich bisher gesehen habe sind für mich kitsch.
lg


Da schließe ich mich vollkommen an. Ich hab auch mal nach BR gemalt und hab mir auch nie die originalen Ölfarben gekauft. Das geht mit jeder anderen Ölfarbe genauso gut. Das ist in meinen Augen Leuteabzockerei. Und die Pinsel können sehr wohl mal Wasser und Kernseife (oder Pinselseife ) vertragen, das tut denen überhaupt nix. Obwohl BR ja immer behauptete, man soll die Pinsel nie mit Wasser in Berührung kommen lassen :hmm: .

@Weedburner
da stimme ich dir auch zu, jeder Baumarktpinsel in der gleichen Größe ist genauso gut. Den einzigen Originalpinsel den ich mir damals gekauft hab war der Schlepper und der Blumenpinsel. Aber die kamen auch damals noch aus den USA und die heutigen (bzw. die BR-Pinsel bei Gerstäcker ) stellt ja seit einigen Jahren die Firma LUKAS her und ich hab festgestellt, dass die bei weitem nicht die Qualität haben wie die Pinsel aus den USA :hmm: .
Statt des originale BR-Verdünners, kannste auch geruchlose Verdünnung aus dem Baumarkt nehmen, das ist genau das Gleiche und spart im Endeffekt jede Menge Kohle.

Gruß malfee :winken:

Nach oben 16.04.2008, 12:34 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
ich möchte zu gerne wissen, was dich und viele andere an diesem BR oder thomas kinkade so fasziniert. ich war auf seiner page, weil ich wissen wollte warum ich jedesmal einen brechreiz bekomme wenn ich bilder von diesen beiden kitschkönigen sehe. die versprechen auf der BR page doch tatsächlich nach einem BR kurs kann man so malen, keine vorkenntnisse, am besten ist es wenn man anfänger ist, das ist eine frechheit, malen ausschließlich an das material und spezielle lehrer zu binden. material ist wichtig, in das muss man hineinwachsen, sein spezielles material finden, viel wichtiger aber ist das sehen, das wahrnehmen des gefühls in sich, dass zum bild gehört. ich glaube nicht, dass die verzuckerte wiedergabe der welt malen bedeutet, malen soll provokation erzeugen, das schaffen von neuem sein, die umsetzung von ideen, das lehrt der BR sicher nicht.
lg

Nach oben 16.04.2008, 13:21 Nach unten

Aquarell,Acryl,Bleistift ev.Öl

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
Ich kann nur von mir berichten.

Als ich ihn das erstemal sah, war ich begeistert da alles so leicht ausgeschaut hat, Motive waren mir egal, kaufte alles was es gab, fing an und,war von den Ergebnissen nicht so begeistert aber von der Malerei.
Dadurch fing ich zu zeichnen und zu malen an, so hätte ich das niemals getan.

Nach oben 16.04.2008, 17:08 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
Meine ersten bilder habe ich mit ganz profanen Wachsmalstiften und filzis gemalt und immer wenn ein bisschen mehr geld im Geldsack war, dann habe ich qualitätsreichere dinge gekauft.
BR hab ich im fernsehen kennengelernt und so nach der dritten Sendung hat mein Interesse nachgelassen, war immer irgendwie alles gleich und auch nicht für mich passend. Ich bin immer noch am Ausprobieren, wo mich mein Hobby hinführt und welcher Stil dann der meine ist. finde das experimentieren spannend.

@ weedburner: würde mal gern ein bild von dir sehen, konnte noch keins im Forum finden!

LG Rebecca

Nach oben 16.04.2008, 17:10 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
genau rebecca, das experiment, die eigene entwicklung ist es, nicht die schablonenarbeiten, die vorlagen nachmalen. das nicht wissen wohin, das macht erst malen aus. aus der groben ansicht im kopf ein detailiertes ergebnis zustande bringen.
lg

Nach oben 16.04.2008, 17:34 Nach unten

Beitrag  Re: Bob Ross:Benötigte Dinge für den Start
na ja ich denke mal es geht bissel Offtoppic

zu den Material, es wird oft was vorgeschlagen gerade so Bob Ross mäßig
nen juter Pinsel/Farben macht noch lange kein jutes Bild aus
Farben jut sie sollten Lichtecht sein also für längere Zeit haltbar
obs nun diese Farben sind ich denke es gibbet immer vergleichbare günstige Ware
Pinsel ist so ne Sache da hilfts nur antesten, mit was komme ich zurecht
welcher liegt mir am besten.
Kann Oberles Gedanken dazu bissel nachvollziehn das vieles nur ne Geldscheffelei ist.
Man muss halt nach Alternativen suchen, denke das macht aber jeder der viel malt.

Nun zu den Kitsch (jetzt gehts Offtoppic) ich denke das ist Ansichtssache
jut jeder hat ne andere Motivvorliebe/jeder nen anderen Stil, denke aber jeder so wie er mag.
Es liegt immer im Auge des Betrachters und nun ja wenn man bissel was absetzen möchte
auch was gerade der Kundschaft entspricht/verlangt (*gg irgendwann hat man halt kein Platz mehr und die Geldböre ist leer,um nur seine Ideen zu verwirklichen)
Na ausserdem solls noch Spass machen und irgendwie muss man ja an Wissen heran kommen.
Was mich bissel stört man erlernt ne Technik man hat es irgendwann raus
hält sich aber weiterhin an den Vorlagen (Steps) anstatt es an Eigenes auszuprobieren
an eigenen Ideen, eigenen Bildvorlagen.
(Nur deswegen ermüdet mich das betrachten von Bob Ross Bildern weils die gleichen Motive sind.)
Für mich ist soweit das erlernen einer Technik jut damit sie mich weiter bringt
meine Vorstellungen auf Papier oder Leinwand umzusetzen.
Nicht das festhalten an Lehrer
versteh deshalb Oberles Aifregung ned *smile wenn ich vergleiche seh ich viele Paralelen
zwar ned zu Bob Ross aber .....
Wie gesagt jedem den seinen

wünsche euch noch alle viele kreative (eigene) Ideen
die man eh irgendwann anwendet wenn die Technik mal sitzt.

Nach oben 17.04.2008, 10:39 Nach unten
 [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Start frei für Pastellmalerei

in Material-Tipps

othmarw

9

882

17.06.2009, 16:04

Aquarell - der Start

in Material-Tipps

eleen

11

497

04.02.2008, 13:06

Gutenberg.tv = Bob Ross für Geduldige

in Links, Online- und TV-Tipps

pigmenttankstelle

5

435

19.03.2011, 08:02

Bob Ross Artikel in der FAZ vom 30.09.2009

in Links, Online- und TV-Tipps

Adrian

4

245

30.09.2009, 16:40

Riesenpallete alá Bob Ross

in Material-Tipps

Weedburner

16

616

27.03.2008, 12:07

Bob Ross Liquid White

in Material-Tipps

Weedburner

1

475

22.03.2008, 12:57

Erste Schritte Bob Ross / Ölmalerei

in Material-Tipps

phos4traxx

16

1551

11.01.2014, 11:15

Bob Ross - Freude am Malen - Neue Landschaften in Öl, inkl. DVD

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

2

941

06.09.2012, 15:11

Bob Ross - Mehr Freude am Malen - Landschaften und Blumen in Öl

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

2

1562

26.05.2012, 13:43

Bob Ross - Freude am Malen - Landschaften in Öl (Annette Kowalski)

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

2

939

09.05.2012, 14:17






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!