"Je abstrakter die Kunst wird, desto mehr wird sie Kunst." (Robert Musil)




 [ 9 Beiträge ] 
 Welches Klebeband zum Kleben von Nassen Papier? 
Autor Nachricht

Beitrag  Welches Klebeband zum Kleben von Nassen Papier?
Hallo,
Bisher habe ich eigentlich immer geleimte Blöcke verwendet,aber bei echt nassen arbeiten löst sich die Leimung auf,teilweise von mehreren Blättern auf einmal,das kennt ihr ja bestimmt.Daher habe ich beschlossen das Papier Nass auf ein Holzbrett aufzukleben,das kennt ihr ja auch bestimmt :) Ich habe es mit normalen Maler-Krepp probiert aber das hat kein bischen gehalten,und bisher habe ich in keinem Laden eine Wasserfeste Variante finden können. :?

Daher meine Frage,welches Klebeband (Marke&Sorte wenns geht) ist dafür geeignet?

Edit: Sorry,hab grade bemerkt das es weiter unten ein Forum gibt wo diese Frage geeigneter gewesen wäre,hatte nach "Fragen" oder so gesucht und nichts gesehen und deswegen hier rein gepostet.

Nach oben 15.03.2008, 17:49 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Welches Klebeband zum Kleben von Nassen Papier?
Weedburner hat geschrieben:
Edit: Sorry,hab grade bemerkt das es weiter unten ein Forum gibt wo diese Frage geeigneter gewesen wäre,hatte nach "Fragen" oder so gesucht und nichts gesehen und deswegen hier rein gepostet.


Kein Problem, hab's hierher verschoben! 8)

Nach oben 15.03.2008, 18:11 Nach unten

Beitrag  Re: Welches Klebeband zum Kleben von Nassen Papier?
Papierklebeband für die Aquarellmalerei

http://www.gerstaecker.de/Papierklebeband-aquarellmalmittel-zubehor.htm

Es klebt erst durch anfeuchten der gummierten Klebeseite

Du bekommst es in jedem Künstlergeschäft,
Marke und Hersteller steht meist ned drauf da es nur in Folie eingepackt ist bzw. a, Ende mit
nen Klebestreifen versehen ist damit es nicht auseinanderrollt.

Das klebt so gut das man hinterher das Bild wenn es fertig ist an den Innenseiten
mit einen Cutter frei schneiden muss,

den Rest Klebeband bekommste vom Speerholzbrett durch erneutes anfeuchten.
Lach kann sein das de es öfters wiederholen muss, wenns klebt dann klebts.

Aber damit es haftet muss es ja auch wieder erst trocknen
Man spannt ja meist dünneres Papier feucht auf
damit es sich hinterher beim bemalen nicht mehr so wellt.
Da ich eh schwerere Papiersorten verwende ist für mich diese umständliche Art
überflüssig.

Ich spanne meine Papierbögen (300g/m²) auch mit normalen Malerkrepp auf
wenn ich Nass in Nass malen möchte befeuchte ich aber mit nem Schwämmchen
nur die Innenfläche des abgekebten Papiers, klar wenn du das Kreppband mit befeuchtest
das es sich löst.
Damit es schön feucht bleibt jedoch sich keine Fützen bilden
die ja wiederrum unters Kreppband laufen könnten
wiederhole ich das anfeuchten mit dem Schwämmmchen.
Habe damit bisher noch keine Schwierigkeiten gehabt.

Nach oben 16.03.2008, 06:02 Nach unten

Beitrag  Re: Welches Klebeband zum Kleben von Nassen Papier?
Hmm,in dem Laden wo ich immer meine Farben usw kaufe hab ich nichts gefunden,werde mir wohl was im internet bestellen müssen,aber dann funktionierts wenigstens.Danke für Infos&Link :)

In den Büchern stand immer das mann das Papier richtig nass machen soll,und dann wenn es richtig nass ist soll mann es mit diesem Klebeband auf ein Holzbrett kleben,dadurch würde sich das Papier nach dem Trocknen spannen wie auf einer Trommel,und selbst bei erneuten nassmachen nicht mehr wellen,das hört sich ja gut an,im vergleich zu meinen aufgequellten Blöcken.Immer lösen sich an den Ecken 2-3 Blatt ab,und das ist besonders schlecht weil es passieren kann das pigmentiertes Wasser auf das saubere unten liegende blatt gerät.Deshalb will ich das mit dem Aufspannen unbedingt mal ausprobieren.

Nach oben 16.03.2008, 15:18 Nach unten

Beitrag  Re: Welches Klebeband zum Kleben von Nassen Papier?
Zitat:
In den Büchern stand immer das mann das Papier richtig nass machen soll,und dann wenn es richtig nass ist soll mann es mit diesem Klebeband auf ein Holzbrett kleben,dadurch würde sich das Papier nach dem Trocknen spannen wie auf einer Trommel,und selbst bei erneuten nassmachen nicht mehr wellen


Jepp Bogen am besten in der Wanne einweichen,
raus nehmen, abtropfen lassen und aufs Brett legen
mit nem Schwämmchen leicht glattstreichen
ned zu sehr drücken sonst beschädigst das Papier bzw.
je nach Papiersorte raut es an.
Das Papierklebeband in ausreichender Länge abreißen
die gummierte Seite kurz mit angefeuchteten Schamm
anfeuchten und über die Ränder des Aquarellpapiers kleben.
Am besten langsam über Nacht trocknen lassen.
Wer viel malt tut sich einen Gefallen mehere Blätter
auf dieser Weise vorzubereiten,
denn es ist nichts nerviger wenn ein Bild missglückt ist
abzuwarten bis man das nächste Blatt bemalen kann.

Es gab mal nen juten Link wo das bebildert beschrieben wurde
find den leider ned mehr
hab aber so ein ähnlichen gefunden
der sich von der Beschreibung her auch anbietet
Bilder die sich ned mehr glätten weil Papiersorte zu dünn war
wieder glatt zu bekommen.

http://www.himmelsstuermer.ch/level2/archivpages/archiv06/140606.html

Übrigens zum Malerkrepp ich verwende nur das glatte
dieses raue was auch elastisch ist taugt dafür nichts.

Zitat:
im vergleich zu meinen aufgequellten Blöcken.Immer lösen sich an den Ecken 2-3 Blatt ab,und das ist besonders schlecht weil es passieren kann das pigmentiertes Wasser auf das saubere unten liegende blatt gerät.Deshalb will ich das mit dem Aufspannen unbedingt mal ausprobieren.

Genau aus dem Grund spann ich se auch auf
kleiner Nebeneffekt ich hab immer nen schönen abgegrenzten Rand
der gut unters Passpartout passt.

Nach oben 16.03.2008, 18:23 Nach unten

Beitrag  Re: Welches Klebeband zum Kleben von Nassen Papier?
Das mit dem Papier, das sich auf dem Block wellt, kenne ich eigentlich nur, wenn das Papier ne niedrige Grammatur hat (also unter 300 g/m²). Das Aufspannen auf Holzbrettern kann man sich wirklich sparen, wenn man Qualitätspapier mit mindestens 300 g/m², am besten aber noch höher (450 oder 600 g/m²) nimmt. Klar, das macht sich natürlich auch im Preis bemerkbar. Aber man hat halt wirklich keinen Ärger damit.

Aufspannen von Papier mache ich grundsätzlich nur, wenn ich Sonderformate haben will, weil es schon ein ziemlicher Akt ist, das mit dem Aufspannen.

Alternativ hab ich in einem Buch gelesen, dass man Papier auch nass auf eine Plexiglasplatte legen kann. Will man nass-in-nass malen, kann man dann sofort loslegen und seine Flächen anlegen. Dann das Papier auf einer Holzplatte trocknen lassen und dann kann man mit den Nass-auf-Trocken-Arbeiten beginnen. Für die muss man das Papier eh nicht aufspannen. Geht natürlich nur für solche Bilder. Will man immer wieder auch nass in nass malen, wenn eine Schicht getrocknet ist, muss man zumindest bei großen Flächen von Anfang an das Papier leider aufspannen. Dazu muss man natürlich sein Bild vorher planen und dann entscheiden, für welche Methode man sich entscheidet. Die Spontanität geht dabei flöten.

...daher vertraue ich auf schweres Papier - und nehme den höheren Preis in Kauf.

Ist aber nicht jedermanns Sache. Ich dachte, ich sags halt nur mal. :dops:

Viele Grüße,
Midge

Nach oben 16.03.2008, 20:04 Nach unten

Beitrag  Re: Welches Klebeband zum Kleben von Nassen Papier?
Welche Papier von welcher Firma benutzt du den wenn ich Fragen darf??
In Geschäften in der Nähe gibt es leider nur Hahnemühle Papiere bis 450 gm²,und auch nur die normalen,also nicht die guten bütten Papiere.Meistens nutze ich Britania 300gm² und Cornwall 450gm².
Das Problem ist ja auch mehr das sich die Kanten des Papiers auf dem Blöck anlösen,und dadurch kommen dann auch die Wellen weil es nicht mehr überall fest am Block ist.

Nach oben 17.03.2008, 13:17 Nach unten

Beitrag  Re: Welches Klebeband zum Kleben von Nassen Papier?
Hallo,

ich hab im Kurs gelernt, das trockene Papier an den Rändern abzukleben mit Kreppband und dann erst anzufangen zu malen.
Das Kreppband kann man seitlich abziehen, ohne Schaden am Papier und hat damit auch den Rand. Allerdings klebe ich nur eine halbe Kreppbandbreite ab.

LG Anita


Bei Opitec hab ich Naßklebeband für jemanden bestellt. unter http://www.opitec.de

Nach oben 17.03.2008, 13:41 Nach unten

Beitrag  Re: Welches Klebeband zum Kleben von Nassen Papier?
Weedburner hat geschrieben:
Welche Papier von welcher Firma benutzt du den wenn ich Fragen darf??
In Geschäften in der Nähe gibt es leider nur Hahnemühle Papiere bis 450 gm²,und auch nur die normalen,also nicht die guten bütten Papiere. Meistens nutze ich Britania 300gm² und Cornwall 450gm².
Das Problem ist ja auch mehr das sich die Kanten des Papiers auf dem Blöck anlösen,und dadurch kommen dann auch die Wellen weil es nicht mehr überall fest am Block ist.


Hmm, die Hahnemühleblöcke sind eigentlich immer recht gut verleimt, so dass sich eben keine Blätter an den Kanten lösen. Ich hab auch Hahnemühleblöcke. Meist verwende ich das Echt Bütten mit 300 gm². Gut sind auch das Hahnemühle Leonardo (600 gm²) und Andalucia (500 gm²). Mit dem Britannia komme ich aus anderen Gründen nicht klar. Habe auch Bockingford und Waterford mit jeweils 300 gm². Jedenfalls löst sich bei mir nix ab - bei keinem dieser Blöcke. Klar, bei 300 g schlägt das Papier auch mal leichte Wellen, aber die stören nicht weiter und sind ja auch weg, wenn das Papier wieder getrocknet ist. Ganz ohne Wellen kriegst Du es eh nie hin. Auch mit Aufspannen nicht. Aber es ist nicht so schlimm wie bei Blöcken mit weniger als 300 gm² oder schlechter Qualität. Bei Vang-Blöcken hab ich das mal gehabt, dass sich immer an den Kanten die Papiere gelöst haben.

Möglicherweise hast Du also Pech beim Kauf gehabt. Vielleicht Montags-Blöcke erwischt? Tut mir leid, dass ich Dir da nicht weiter helfen kann... :flagge: Im Zweifel würde ich die Blöcke, die "aus dem Leim" gegangen sind, einfach mal mit einem netten Brief an Hahnemühle schicken. Die schicken Dir bestimmt einen neuen Block. Die wollen schließlich zufriedene Kunden haben. Ansonsten fällt mir leider auch nichts ein. Viel Erfolg!

Viele Grüße,
Midge

Nach oben 17.03.2008, 16:46 Nach unten
 [ 9 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Leinwand auf Holz kleben, brauche Tips

in Material-Tipps

Irish

16

4968

30.03.2012, 13:29

Leinwand auf Pappe kleben ???

in Material-Tipps

Irish

11

1058

30.09.2011, 09:59

Echt Bütten Papier VS. "Normales Papier"

in Material-Tipps

Weedburner

4

459

25.03.2009, 13:10

Colourfix Pastell Papier

in Material-Tipps

Ingeborg

2

477

14.09.2016, 11:03

Papier für Polychromos

in Material-Tipps

resi

5

711

08.07.2016, 13:56

Acrylübungen auch auf normalen Papier sinnvoll?

in Material-Tipps

Adelheid

7

482

22.04.2015, 08:59

Gutes Papier?

in Material-Tipps

Liuen

3

812

13.06.2014, 16:35

Welches Pastell-Papier?

in Material-Tipps

Yukona

18

996

16.04.2014, 16:30

Papier für Ölmalerei

in Material-Tipps

sheritra05

7

499

13.03.2014, 11:19

Ganz billiges Papier gesucht

in Material-Tipps

gizmalley

16

978

15.01.2014, 23:18






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!