"Genau dort, wo die Bilder aufhören, fängt die Philosophie an." (Hermann Hesse)




 [ 10 Beiträge ] 
 Frage an die Pastellprofis 
Autor Nachricht

Acryl, Öl, Kohle

Beitrag  Frage an die Pastellprofis
Ich nehme zur Zeit an einem Malkurs teil, in dem wir bis jetzt mit Kohle gemalt haben. Demnaechst werden wir mit Farbe anfangen. Jeder kann mit den Farben malen, die er moechte, aber mein Mallehrer hat so von Pastels secs, also Pastell trocken geschwaermt und malt auch selbst damit. Ich wuerde das auch gern versuchen, nur hab ich von diesen Farben null Ahnung.

Es gibt da wohl Stifte und Kreiden. Was ist denn da besser? Brauch ich spezielles Papier? Ich habe fuer die Kohlemalerei 180 gr. von Canson verwendet. Das ist auf einer Seite glatt, auf der anderen rauh. Kann ich das auch fuer Pastell verwenden? Und was ist denn jetzt genau der Unterschied zwischen Pastell trocken und Pastell oelig? Ich denke, mit Markennamen kann ich hier nicht viel anfangen, weil es hier andere Marken gibt. Und brauch ich sonst noch was bestimmten zum Pastell malen?
Ohje, so viele Fragen, aber ich hab wirklich keine Ahnung und will nix Falsches kaufen. Vielen Dank schon mal fuer eure Hilfe. Bild 

Nach oben 18.10.2011, 17:11 Nach unten

Beitrag  Re: Frage an die Pastellprofis
Hi Sylvia,Pastellstifte sind für Feinarbeiten und Kreiden nehme ich meist für das Grobere.Ich denke,das Du das Papier benutzen kannst.Es gibt Pastellkreiden und Ölpastellkreiden.Zum Verwischen nehme ich die Finger (macht am meisten Spaß) und Wattestäbchen.Ein Knetradiergummi brauchst Du auch noch :winken:

Nach oben 18.10.2011, 17:16 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Frage an die Pastellprofis
hallo Silvia,

das Papier kannst Du ruhig nehmen,ansonsten wird er Dich sicherlich beraten.
Pastellkreiden trocken sind gepresste Pigmente(einfach formuliert) da gibt es weiche und harte und auch Stifte,die einen Holzmantel haben,wie Buntstifte------
Sennelier hat zumeist weiche Kreiden,sowie Rubens auch und von Cretacolor gibt es eckige,die sind meist hart.
ich denke Sennelier wirst Du sicher bekommen bei Dir,Cretacolor eigentlich auch----vielleicht fragst Du einfach mal und nimmst inzwischen mal Rötel trocken,da kann man dann gut aufbauen mit Pastellen und Rötel kannste auch gut mit Kohle kombinieren.

liebe Grüsse Ingrid :knuddelbunt:

Nach oben 18.10.2011, 18:09 Nach unten

Beitrag  Re: Frage an die Pastellprofis
In den vergangenen Jahren habe ich überwiegend mit Pastell gemalt,- und somit meine Erfahrungen gemacht. Zunächst;
es kommt ein wenig darauf an, ob Du jemand bist, der kräftig malt. Dann brechen die weichen Kreiden (von Schmincke z.B.)
sehr leicht ab und krümeln auch. Darum ziehe ich im allgemeinen die viereckigen, etwas härteren Kreiden vor. Sie sind aber nicht so leicht zu verwischen, man kann aber auch feine Linien damit ziehen. Ich würde in jedem Fall zunächst nur die Grundfarben kaufen und versuchen durch wechselseitige , feine Striche Mischfarben herzustellen. Ähnlich wie beim Malen mit Aquarell,- aber eben nicht mit Wasser vermischen, sondern eher so malen wie van gogh - Farben nebeneinanderstellen.
Als Untergrund habe ich vorzugsweise Aquarellpapier genommen,- später auch INGRES-Papier, dann aber nur Ton-inTon gemalt,- d.h. beige-brauner Untergrund mit weißer, schwarzer und ggf. auch Rötelkreide.
Aber- und das weißt Du als langjähriger Erfahrung - man muß eben ausprobieren, was einem am meisten zusagt. Es ist auf jeden Fall eine wunderbare Erfahrung! Viel Freude am Ausprobieren.

Nach oben 18.10.2011, 19:02 Nach unten

Acryl, Öl, Kohle

Beitrag  Re: Frage an die Pastellprofis
Vielen Dank Gabi, Ingrid und Lilo fuer eure Erklaerungen. Jetzt bin ich schon ein bisschen schlauer.
Ich habe auf der Internetseite von meinem Laden Rembrandt rund fuer € 2,09 das Stueck gefunden und einen Kasten von Raphael mit 12 eckigen fuer € 7,89. Ich denke, ich fange mal mit den guenstigeren an, ich weiss ja nicht, ob ich dabei bleibe.
Und los geht's mit ausprobieren. :dops:

Nach oben 18.10.2011, 21:28 Nach unten

Beitrag  Re: Frage an die Pastellprofis
Ich wünsche Dir viel spaß und erfolg dabei,liebe Sylvia :winken:

Nach oben 18.10.2011, 21:31 Nach unten

Acryl, Öl, Kohle

Beitrag  Re: Frage an die Pastellprofis
Danke Gabi, Spass haben wir im Malkurs immer, vor allen Dingen, wenn ich mal wieder was nicht verstanden hab und erst in meinem Woerterbuch blaettern muss. :mrgreen: und wenn mein erstes Pastellbild was geworden ist, duerft ihr es vielleicht auch sehen.

Nach oben 18.10.2011, 21:43 Nach unten

Beitrag  Re: Frage an die Pastellprofis
Da bin ich ja jetzt schon ganz gespannt :winken:

Nach oben 18.10.2011, 21:45 Nach unten

Acryl, Öl, Kohle

Beitrag  Re: Frage an die Pastellprofis
Ja Gabi, ich auch :rofl:

Nach oben 18.10.2011, 21:54 Nach unten

Beitrag  Re: Frage an die Pastellprofis

    Und ich erst.........


    . :ungeduldig: :ungeduldig:

Nach oben 20.10.2011, 08:25 Nach unten
 [ 10 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!