"Nichts Hohes erreicht ein Künstler, der nicht an sich selber zweifelt." (Leonardo da Vinci)




 [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 Pastellpapier, muss das wirklich sein? 
Autor Nachricht

Beitrag  Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Hallo Ihr Lieben,

ich habe den Auftrag bekommen einen Hund zu portraitieren...wegen des Fells wollte ich das gern mit meinen Pastellkreiden und Stiften tun.
Ist es notwendig, dass ich mir extra noch teueres Papier kaufe? :(

Ich habe im Moment noch Aquarellpapier(recht grob)da liegen und Zeichenpapier von doree' 170g/säurefrei (Naturweiß).
Das Aguarellpapier scheint mir zu grob um detailiert arbeiten zu können...ich würde das Zeichenpapier bevorzugen.

Was meint Ihr?

Fixativ (Spühflasche) hab ich da...

Liebe Grüße

Franzi

Nach oben 12.10.2011, 11:48 Nach unten

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Ich male fast nur mit Pastell und nehme beileibe nicht nur Pastellpapier.Ich denke das Doreen erfüllt seinen Zweck.Sonst kauf Dir feines Schmirgelpapier das sieht super aus.Dabei mußt Du etwas vorsichtig sein sonst gehts kaputt.

Nach oben 12.10.2011, 12:01 Nach unten

Aquarell, Acryl

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
die Rückseite von rauhem Aquarellpapier ist meist etwas glatter
ich hatte meine ersten Pastellbilder darauf gemalt und es ging gut - auch die "Feinheiten", die ich dann eh' mit Pastellstiften gemacht hatte

Nach oben 12.10.2011, 12:24 Nach unten

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Hallo Gabi, Hallo Pitt,

vielen Dank für eure Antworten...werde dann nach der Arbeit gleich mal bissl experimentieren.
Mein Modell ist ein Rottweiler oder besser zwei: Billy(RIP :cry: )und Wanda :D ...mal schauen was rauskommt.


Liebe Grüße :winken:

Nach oben 12.10.2011, 12:49 Nach unten

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Hallo Mimi,

ich kann Dir nur raten, auf Pastellpapier zurück zu greifen.
Anfangs hab ich auch anderes Papier genommen, und mich durchprobiert - jetzt, da ich ausschließlich mit Sansfix u. PastelCard arbeite,
ist es für mich kaum noch vorstellbar, was anderes zu nehmen.

Der Unterschied macht sich einfach beim arbeiten und in der Qualität deutlich bemerkbar.
Viel zu lange hab ich mich Papier rumgeärgert, das einfach nicht für Pastell geschaffen ist.

Die Rottweilers würde ich gerne sehen, wenn Dein Bild fertig ist.
Ich bin ein großer Fan der Rottis, schnarcht doch selbst einer seit vielen Jahren neben mir auf dem Sofa. 8)

Lg Irene

Nach oben 12.10.2011, 12:55 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
das Zeichenpapier von Doreé eignet sich gut für Pastells,ich verwende es auch und finde es klasse

für Feinheiten es eh ein glatteres Papier besser

was sich auch gut eignet,ist das Bamboo mixed media von Hahnemühle 265g/m2,das kannst Du für viele Techniken verwenden und den Preis finde ich auch akzeptabel.



lliebe Grüsse wolkenlos :winken:

Nach oben 12.10.2011, 14:53 Nach unten

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Beitrag: Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein? - 12.10.2011, 14:53 wolkenlos hat geschrieben:

für Feinheiten es eh ein glatteres Papier besser
lliebe Grüsse wolkenlos :winken:



Weshalb?

Lg Irene

Nach oben 12.10.2011, 17:08 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Beitrag: Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein? - 12.10.2011, 17:08 daweibi hat geschrieben:
Beitrag: Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein? - 12.10.2011, 14:53 wolkenlos hat geschrieben:

für Feinheiten es eh ein glatteres Papier besser
lliebe Grüsse wolkenlos :winken:



Weshalb?

Lg Irene



ein rauhes Papier lässt keine geraden Linie zu,die werden immer unregelmässig(kruckelig)
da Du geschrieben hast,Du willst mit Stiften arbeiten
einfach mal ausprobieren

LG Ingrid :winken:

Nach oben 12.10.2011, 18:06 Nach unten

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Beitrag: Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein? - 12.10.2011, 18:06 wolkenlos hat geschrieben:
ein rauhes Papier lässt keine geraden Linie zu,die werden immer unregelmässig(kruckelig)
da Du geschrieben hast,Du willst mit Stiften arbeiten
einfach mal ausprobieren

LG Ingrid :winken:


Hallo Ingrid,

fein gekörntes (also rauhes) Pastellpapier lässt selbstverständlich gerade, feine und exakte Striche mit Stiften zu. Natürlich müssen
die Stifte dazu (wie bei anderem Papier auch) halt ganz scharf gespitzt sein.

Ausprobieren schadet nie! 8)

Lg Irene

Nach oben 12.10.2011, 18:36 Nach unten

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Hallo Irene,ich muß Dir recht geben Pastell cards sind unschlagbar nur Franzi möchte für ihr Bild kein geld ausgeben.Da bleibt ja nur auf vorhandenes Material zurückzugreifen :winken:

Nach oben 12.10.2011, 18:44 Nach unten

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Beitrag: Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein? - 12.10.2011, 18:44 Gabi Cap hat geschrieben:
Hallo Irene,ich muß Dir recht geben Pastell cards sind unschlagbar nur Franzi möchte für ihr Bild kein geld ausgeben.Da bleibt ja nur auf vorhandenes Material zurückzugreifen :winken:


Danke für die Erklärung, Gabi.
Ganz verstehen kann ich´s trotzdem nicht.

Es handelt sich doch wohl um eine Auftragsarbeit von Franzi, oder? (also von den Hunden, mein ich. *lach*)
Das sollt vernünftiges Material schon irgendwie drin sein, mein ich.
Das Geld ist ja nicht zum Fenster rausgeworfen, der Unterschied von *Profipastellpapier* zu *Nicht-Pastell-Papier* ist einfach enorm!
Wir sprechen ja nicht von Unsummen. Ein Bogen PastellCard/Sansfix kostet rund 6 Euro. Wenn ich bei Gestäcker bestelle, muss ich mindestens 5 Bögen kaufen (glaub ich).
Evtl. besteht für Dich, Franzi, die Möglichkeit, in einem nahegelegen Laden für Künstlerbedarf einzukaufen. Da kannst Du die Bögen einzeln kaufen.
Je nach Größe des Bilder kann ich mir die Kartons zurechtschneiden und die *Einzelteile* für mehrere Bilder nutzen.

Stellt Euch doch mal vor, ihr geht morgens zum Bäcker und kauft Semmeln (Brötchen).
Zuhause stellt ihr fest, dass die Backwaren von gestern sind, und somit nicht mehr frisch und bockhart.

Die Erklärung? Der Bäcker wollte kein Geld für Mehl etc. ausgeben und hat auf die Ware von gestern zurück gegriffen.....

Ich meins ja nur gut.

Franzi,
ich hab noch ein paar Verschnitte von PastellCard und Sansifix, die ich nicht unbedingt verwenden kann. Wenn Du magst, kann ich Dir die schicken, dann kannst Du´s einfach mal ausprobieren. Meld Dich per PN, wenn Du magst.

Lg Irene

Nach oben 12.10.2011, 19:21 Nach unten

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Guten Abend;o),

hmm....zum Boesner hab ich es nicht so weit, wohne ja in Leipzig an der Quelle. Ich würde mir schon Papier kaufen, nur geb ich im Monat sowieso schon viel zu viel aus...bei Boesner sieht man immer dies und jenes von dem man glaubt es ganz dringend zu benötigen :D Hab mir auch vor kurzem erst teures Papier gekauft(riesige Bögen) weil ich große Formate malen möchte...lebensecht eben.

Für dieses Vorhaben wollte ich anfangs nicht soooo viel ausgeben, weil ich ja ansonsten kaum Pastell male....hmm aber ich glaub ich machs trotzdem,kann man ja mal auf Kante liegen haben :-) .Und da es sich um einen Auftrag handelt, möchte ich entsprechende Quali liefern.

Ich werd morgen mal bei Boesner schauen. Wegen den Bildern halte ich euch auf dem Laufenden;o).

Danke,danke für eure Hilfe!

Hier mal ein Bsp-Bild was ich gestern mit Pastell auf Aquarellpapier gemalt habe. Wenn man genau hinschaut, erkennt man das es im Endeffekt zu grobflächig ist. Aber das Doree' (Profiblock ca.43x60cm)ist eher fein. Vielleicht zu fein, dafür das die Farbe haftet? Ich möchte bei Tieren einen recht satten Farbton erzielen können, damit es eben richtig lebensecht wirkt,dafür muss die Kreide richtig schön haften.

Kann mir ja notfalls erst einmal einzelne Bögen holen und es austesten. Dann berichte ich euch meine Testergebnisse;o).

Liebe Grüße

Nach oben 12.10.2011, 19:32 Nach unten

Pastellkreide, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
ich würde Dir auch auf jeden Fall zu pastellcard oder sansfix raten. Es läst sich wunderbar damit arbeiten und die Ergebnisse werden toll.
Auch wenn es etwas teurer ist es lohn sich bestimmt.
viele Grüße
Ingeborg

Nach oben 12.10.2011, 21:30 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Beitrag: Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein? - 12.10.2011, 18:36 daweibi hat geschrieben:
Beitrag: Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein? - 12.10.2011, 18:06 wolkenlos hat geschrieben:
ein rauhes Papier lässt keine geraden Linie zu,die werden immer unregelmässig(kruckelig)
da Du geschrieben hast,Du willst mit Stiften arbeiten
einfach mal ausprobieren

LG Ingrid :winken:


Hallo Ingrid,

fein gekörntes (also rauhes) Pastellpapier lässt selbstverständlich gerade, feine und exakte Striche mit Stiften zu. Natürlich müssen
die Stifte dazu (wie bei anderem Papier auch) halt ganz scharf gespitzt sein.

LG Ingrid

Ausprobieren schadet nie! 8)

Lg Irene

Nach oben 12.10.2011, 21:41 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Beitrag: Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein? - 12.10.2011, 21:41 wolkenlos hat geschrieben:
Beitrag: Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein? - 12.10.2011, 18:36 daweibi hat geschrieben:
Beitrag: Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein? - 12.10.2011, 18:06 wolkenlos hat geschrieben:
ein rauhes Papier lässt keine geraden Linie zu,die werden immer unregelmässig(kruckelig)
da Du geschrieben hast,Du willst mit Stiften arbeiten
einfach mal ausprobieren

LG Ingrid :winken:


Hallo Ingrid,

fein gekörntes (also rauhes) Pastellpapier lässt selbstverständlich gerade, feine und exakte Striche mit Stiften zu. Natürlich müssen
die Stifte dazu (wie bei anderem Papier auch) halt ganz scharf gespitzt sein.

[color=#FF0000]sorry,habe mich falsch ausgedrückt,es ging um grobes papier LG Ingrid[/color]

Ausprobieren schadet nie! 8)

Lg Irene

Nach oben 12.10.2011, 21:46 Nach unten

Aquarell, Acryl

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Franzi hat geschrieben:
Ich möchte bei Tieren einen recht satten Farbton erzielen können, damit es eben richtig lebensecht wirkt,dafür muss die Kreide richtig schön haften.

dann würde ich auf jeden Fall PastelCard empfehlen

Nach oben 12.10.2011, 21:51 Nach unten

Pastell, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Sicher kann man bei Pastellstiften auch gute Ergebnisse auf relativ glattem Papier erzielen. Bei Kreiden muss es bei mir mindestens Canson MiTeintes (Rembrandt-Kreiden) oder Sanfix (Schmincke-Kreiden) sein. Der Unterschied liegt vor allem darin, WIE VIELE Schichten man übereinander legen kann :kapituliere: :winken: .

Nach oben 12.10.2011, 23:10 Nach unten

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Guten Morgen :winken: ,

@Christiane: ist ja interessant mit den Kreiden.Meine Softpastells sind von FaberCastle und die Stifte glaub ich von Rembrandt.Da die Softpastelle sowieso ziemlich verschnutzt sind, hol ich mir sicher mal paar einzelne neue. Für den Rotti brauche ich sowieso nicht alle Farben.

Was ist den der Unterschied zwischen PastellCard und Sanfix?

Viele Grüße :winken:

Nach oben 13.10.2011, 06:40 Nach unten

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Franzi,Du kannst Deine verschmutzten Kreiden in Reis legen und Vorsichtig schütteln,dann werden sie wieder sauber :winken:

Nach oben 13.10.2011, 06:46 Nach unten

Beitrag  Re: Pastellpapier, muss das wirklich sein?
Hallo Gabi :winken: ,
danke für den super Tipp! Werde ich heute nachmittag gleich mal probieren...mensch was es alles gibt :wink:

Lg

Nach oben 13.10.2011, 06:50 Nach unten
 [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
SansFix-Pastellpapier wird nicht mehr hergestellt

in Material-Tipps

Adrian

4

896

17.04.2014, 20:01

Pastellpapier für Anfänger?

in Material-Tipps

Jackie111

7

797

27.01.2014, 19:29

Pastellpapier, das man vorher nass grundieren kann?

in Material-Tipps

Irini

7

647

24.01.2014, 14:16

Das richtige Pastellpapier

in Material-Tipps

mpue

8

560

22.01.2014, 21:15

Keilrahmen mit Pastellpapier?

in Material-Tipps

Gabi Cap

18

828

22.07.2011, 07:18

weißes sansfix Pastellpapier???

in Material-Tipps

Ingeborg

5

227

20.05.2010, 15:00






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!