"Eines der schwierigsten Dinge der Welt ist, irgend etwas ganz einfach zu betrachten." (Krishnamurti)




 [ 10 Beiträge ] 
 Welche Pastellkreidenstifte??? 
Autor Nachricht

Beitrag  Welche Pastellkreidenstifte???
Hallo an alle Kritzelmeister :wink: ,

da ich gerne zukünftig mehr feinere Arbeiten in Pastell malen möchte, überlege ich mir Pastellkreidenstifte zu kaufen. Mit den Pastellkreiden, die ich hier habe (weiche von Rembrandt, Schmincke) schaffe ich keine Details, sondern nur große und recht grobe Malereien.

Welche Pastellkreidenstifte verwendet ihr, bzw. zu welchen würdet ihr mir eher raten? Welche Größe (24er, 36er... Sets) würde denn ausreichen??

Da ich gerne bei Onkel Gerstaecker :wink: bestellen würde, wären diese hier in der engeren Wahl:
- Faber Castell Pit Pastellstifte
oder
- STABILO CarbOthello Pastellstifte
oder
- Derwent Pastellstifte

Ich habe selber überhaupt keine Erfahrung mit diesen Stiften... kann mir wer helfen?? :roll:


Lieben Dank!!!
Ela

Nach oben 03.10.2011, 11:07 Nach unten

Beitrag  Re: Welche Pastellkreidenstifte???
Hallo Ela!

Ich selbst arbeite mit den Faber Castel PITT Stiften / 60 Stk. und bin sehr zufrieden damit. Ich hab wirklich jede Farbe zur Verfügung, kann kleine Feinheiten zeichnen, als auch flächig malen.. :winken:

Nach oben 03.10.2011, 11:12 Nach unten

Beitrag  Re: Welche Pastellkreidenstifte???
Hallo Lisi,

würdest du mir denn auch direkt zu einem 60er Kasten raten?!

Nach oben 03.10.2011, 11:14 Nach unten

Beitrag  Re: Welche Pastellkreidenstifte???
Die meisten Stifte habe ich von - Faber Castell Pitt Pastellstifte und STABILO CarbOthello Pastellstifte und ein paar von Derwent Pastellstifte die Pitt sind eher hart und gut für Linien die Stabilo eher weich und die Derwent auch.Ich habe von Pitt und Stabilo auch so ziemlich alle Farben von den Derwent ein paar die brauche ich nicht sehr oft.
Die KOH-I-NOOR Giconda Pastellstifte finde ich auch nicht schlecht und sind auch gar nicht so teuer schau mal hier vorbei da bestelle ich auch oft.
Klick hier

Nach oben 03.10.2011, 11:21 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Welche Pastellkreidenstifte???
Hallo,

ich benutze auch die Pitt von Faber und Derwent und bin super zufrieden...

Zu dem 60iger Kasten stellt sich die Frage, was Du in der Regel malst. Beim großen Kasten kann es Dir passieren, dass Du Farben überhaupt nicht benötigst. Ansonsten die gängigsten Farben direkt noch einzeln dazukaufen....wie z.b. weiß

Nach oben 03.10.2011, 11:22 Nach unten

Beitrag  Re: Welche Pastellkreidenstifte???
Hallo Barbara,

hm... die Frage stelle ich mir selber, was genau ich zeichnen möchte?! Mit den Stiften habe ich ja noch nicht gearbeitet...

Ich würde gerne einzelne Details in größeren Formaten ausarbeiten (zusätzlich zu den weichen Kreiden von Schmincke/Rembrandt, die ich momentan benutze), aber auch gerne kleinere Formate (=<DIN A4 ) komplett nur mit diesen Stiften malen...zumindest würde ich es gerne einmal ausprobieren :wink: Wichtig wäre auch, dass ich immer lieber auf eher rauem/grobem Papier arbeite, als auf glatten/feinen Malgründen.

Vielleicht würde dann tatsächlich ein kleinerer Kasten von etwa 24 oder 36 Stiften ausreichen...hmm...und dann eher weichere Stifte, wie die von Stabilo CarbOthello???

Nach oben 03.10.2011, 11:58 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Welche Pastellkreidenstifte???
Hallo Ela,

meiner Meinung nach solltest Du kombinieren ... Stifte und Kreide. Für die großen Flächen arbeitet es sich besser mit der Kreide. Ich habe allerdings festgestellt, dass es sich auf dem rauhen Papier - wie z.B. Pastel-Card von Sennelier - besser mit den etwas härteren Kreiden arbeitet. Die Soft-Pastelle verwende ich für etwas glatteres Papier.
Ich habe mit 24 Stiften angefangen und bis jetzt noch ein paar wenige Farben dazu gekauft. Die Pitt-Pastell von Faber sind für rauhes Papier gut geeignet. Die Stabilo oder CarbOthello kenne ich nicht.

Nach oben 03.10.2011, 12:09 Nach unten

Beitrag  Re: Welche Pastellkreidenstifte???
Ich würde auch einen kleinen Kasten nehmen und Einzelstifte in den farben,die Du wirklich brauchst :winken:

Nach oben 03.10.2011, 12:40 Nach unten

Beitrag  Re: Welche Pastellkreidenstifte???
Beitrag: Re: Welche Pastellkreidenstifte??? - 03.10.2011, 11:14 Pastellinchen hat geschrieben:
Hallo Lisi,

würdest du mir denn auch direkt zu einem 60er Kasten raten?!


Musst du nicht wirklich, mir gefällt aber die Auswahl an Farben! Solltest du lieber Einzelstifte kaufen, kanns dir halt passieren, dass du gerade die Farbe, die du nicht hast, gerade brauchst... :mrgreen:

Natürlich verwende ich die Stifte nur für die Kleinigkeiten, für das große flächige nehme ich meine Jaxell Kreiden!

Nach oben 03.10.2011, 13:43 Nach unten

Beitrag  Re: Welche Pastellkreidenstifte???
Hallo ihr Lieben,

nach ein paar "Gedenk-Tagen" habe ich mich jetzt endlich entschieden - und zwar für die Stabilo CarbOthello!!! :dops:

Da ich leider nicht herausbekommen habe, welche Farben in den Sets enthalten sind, habe ich mir Einzelstifte bestellt... in der Hoffnung, dass ich auch alle Farben richtig gewählt habe. Es stimmt ja, dass man bei so einigen Sets immer mal Farben dabei hat, die man überhaupt nicht benutzt... bei mir sind das momentan so lila/rosa Töne oder türkis.

Hoffentlich kommt die Lieferung gaaanz schnell ... und dann wird in Farbe gekritzelt bis der Arzt kommt!!! :rofl: :rofl:

Und noch einmal DANKE für eure Tipps!!! :bluemchen:

Nach oben 06.10.2011, 12:49 Nach unten
 [ 10 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!