"Kunst kommt nicht von Können, sondern von Müssen." (Arnold Schönberg)




 [ 17 Beiträge ] 
 Schmirgelpapier 
Autor Nachricht

Beitrag  Schmirgelpapier
Kann mir bitte jemand von Euch sagen ob es 600 -2000 Schmirgelpapier nur in der Größe 230 X 280 mm gibt?Ich habe gegoogelt aber nichts gefunden :winken:

Nach oben 20.08.2011, 23:31 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
sind 230x280 zu klein? oder zu groß?
außerdem, farbwunsch?

edit. überall sieht man nur 230x280. :mhh: vielleicht genormt? :hmm:
edit 2: 400 >nasschleifpapier< ist schon zu grob? ich halte gerade 600er in der hand. ich meine das ist schon sehr fein.
jedenfalls hier (400er mit 115mm breite à 50m!!! auf ner Rolle, gibs auch kürzer.)

Nach oben 21.08.2011, 00:23 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
Danke Luceo,ich suche ab Größe DINA4 :winken:

Nach oben 21.08.2011, 02:00 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
Hast du bei Amazon gekuckt?

Nach oben 27.08.2011, 19:52 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
Danke Rosie,die haben auch nur die standartgrößen :winken:

Nach oben 27.08.2011, 20:41 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
Din A4 ist genau 210x297mm. Kein großer Unterschied zu 230x280mm, oder? Oder muss es wirklich genau Din A4 Maße haben?

Nach oben 27.08.2011, 21:06 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
Die 20 cm fehlen für die Standartpassepartous :winken:

Nach oben 27.08.2011, 22:57 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
Hallöchen,

auch wenn der Thread nicht gerade aktuell ist... :grins: ... aber ich habe gerade das gleiche Problem! Gibt es Schleifpapier wirklich nur in max. 230x280 mm?? Mir wäre das auch ein wenig zu klein :(

Welche Körnung würdet ihr denn empfehlen? Ich habe sogar 1200er Körnung gefunden? Welches kommt denn den Pastel Cards am nächsten?

Lieben Dank!!!
Gruß
Ela

Nach oben 01.02.2012, 10:11 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
ich hab da auch noch eine Idee gehabt:

Marmormehl mit Acrylbinder und dann "Vogelsand" reinschütten.
Wenn diese "Paste" auf Papier > 170 aufgetragen wird: das wird ein geniales "Schmirgelpapier" - und kann bei gezieltem Auftrag auch super partielle Effekte im Bild erzeugen!
Ich kann das nur empfehlen - auch gerade bei "Blumenmalern" - wirkt riesig!!

LG
Monika :winken:

Nach oben 01.02.2012, 19:14 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
Man kann hier auch auf das Marmormehl verzichten, klappt auch gut. :) Man kann auch die Bildfläche mit Farbe bzw. Binder bestreichen, und auf die nasse Fläche feinen Sand sieben. Trocknen lassen, und den überschüssigen Rest einfach abschütten.

Nach oben 01.02.2012, 19:45 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
Beitrag: Re: Schmirgelpapier - 01.02.2012, 19:45 Beowulf hat geschrieben:
Man kann hier auch auf das Marmormehl verzichten, klappt auch gut. :) Man kann auch die Bildfläche mit Farbe bzw. Binder bestreichen, und auf die nasse Fläche feinen Sand sieben. Trocknen lassen, und den überschüssigen Rest einfach abschütten.



und auf dem Untergrund malst Du dann mit Pastellkreiden???? :mhh: klingt vielversprechend :!: hast Du das schon probiert??


LG wolkenlos :winken:

Nach oben 01.02.2012, 21:30 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
ok, das hört sich wirklich interessant an. :-) Werde ich mal bei Gelegenheit ausprobieren!!

Ich habe aber folgendes Problem, ich male hauptsächlich mit Pastellkreiden. Bisher habe ich Übungen und Skizzen mit Bleistift gezeichnet bzw. gemalt. Das ist aber einfach nicht so mein Ding. Also möchte ich auch mehr in Pastellkreiden "skizzieren"! Ich möchte dabei aber -alleine schon aus Kostengründen- nicht in Kursen mein gutes Pastel Card "verbraten".

Daher dachte ich mir als Alternative, dass ich für Skizzen und Übungen (vor allem in Kursen) das Schmirgelpapier benutze!
:mhh:

Dann werde ich mir wohl das 230x280mm Schleifpapier besorgen. Vielleicht komme ich mit dem Format ja auch einigermaßen zurecht...

Gruß Ela

Nach oben 02.02.2012, 08:52 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
Beitrag: Re: Schmirgelpapier - 01.02.2012, 21:30 wolkenlos hat geschrieben:
und auf dem Untergrund malst Du dann mit Pastellkreiden???? klingt vielversprechend hast Du das schon probiert??

Ich mal eigentlich nicht mit Pastell, höchstens die Vorzeichnung. Aber ich habe schon ein paar Acrylbilder auf solch rauen Untergründen gemalt, weil sie so schön viel Farbe saugen. :)

Ein Versuch ist es allemal wert, die Zutaten sind billig, und die "Rezepte" kann man an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Auch gibt es von manchen Herstellern spezielle Spachtelmassen bzw. Grundierfarben, sogenannte "Pastel Grounds", die mit einer rauen Oberfläche auftrocknen und sicher gut mit Pastell bemalt werden können. Aber diese sind im Prinzip auch nichts anderes als Acrylbinder und eine körnige Füllmasse.

Nach oben 02.02.2012, 16:28 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
Beitrag: Re: Schmirgelpapier - 01.02.2012, 19:14 Schnabelkerfe hat geschrieben:
ich hab da auch noch eine Idee gehabt:

Marmormehl mit Acrylbinder und dann "Vogelsand" reinschütten.
Wenn diese "Paste" auf Papier > 170 aufgetragen wird: das wird ein geniales "Schmirgelpapier" - und kann bei gezieltem Auftrag auch super partielle Effekte im Bild erzeugen!
Ich kann das nur empfehlen - auch gerade bei "Blumenmalern" - wirkt riesig!!

LG
Monika :winken:

mmh :mhh:
wenn man aber das ganze unregelmäßig aufträgt (wenn auch nur leicht), hat man nachher extreme probleme beim verwischen des kreideauftrags.
oder wie bekommst du es 100% glatt ohne zu schleifen?

Nach oben 02.02.2012, 19:29 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
Beitrag: Re: Schmirgelpapier - 02.02.2012, 19:29 Luceo non uro hat geschrieben:
Beitrag: Re: Schmirgelpapier - 01.02.2012, 19:14 Schnabelkerfe hat geschrieben:
ich hab da auch noch eine Idee gehabt:

Marmormehl mit Acrylbinder und dann "Vogelsand" reinschütten.
Wenn diese "Paste" auf Papier > 170 aufgetragen wird: das wird ein geniales "Schmirgelpapier" - und kann bei gezieltem Auftrag auch super partielle Effekte im Bild erzeugen!
Ich kann das nur empfehlen - auch gerade bei "Blumenmalern" - wirkt riesig!!

LG
Monika :winken:

mmh :mhh:
wenn man aber das ganze unregelmäßig aufträgt (wenn auch nur leicht), hat man nachher extreme probleme beim verwischen des kreideauftrags.
oder wie bekommst du es 100% glatt ohne zu schleifen?




tjaaa Luceo,das war auch mein Gedankengang dazu :hmm: mit Acryl,das ist ja bekannt aber mit Kreiden ich weiß nicht.........

Nach oben 02.02.2012, 20:09 Nach unten

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
mmh :mhh:

vielleicht zuerst grundieren,
penibel abschleifen,
etwas verdünnter acrylbinder flächig auftragen,
und dann wie beowulf schon beschrieben hat

>puderzuckertechnik

wobei mein quarzsand schonmal zu grob wäre. meine fingerkuppen können ein lied von singen.

Nach oben 02.02.2012, 21:42 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Schmirgelpapier
Beitrag: Re: Schmirgelpapier - 02.02.2012, 21:42 Luceo non uro hat geschrieben:
mmh :mhh:

vielleicht zuerst grundieren,
penibel abschleifen,
etwas verdünnter acrylbinder flächig auftragen,
und dann wie beowulf schon beschrieben hat

>puderzuckertechnik

wobei mein quarzsand schonmal zu grob wäre. meine fingerkuppen können ein lied von singen.


aha,die werden also musikalisch :mhh: na,denn...........also,was mich betrifft,ich bleibe bei Papier! und was Pastellinchen macht,..schaun wir mal,vielleicht lässt sie es uns wissen.

:winken: :winken:

Nach oben 02.02.2012, 21:54 Nach unten
 [ 17 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!