"Kunst ist, wenn man's nicht kann, denn wenn man's kann, ist's keine Kunst." (Johann Nestroy)




 [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Pinselpflege? 
Autor Nachricht

Beitrag  Pinselpflege?
Hallo Forum,

ich hoffe, in diesem Unterforum richtig zu sein.

In meiner Vorstellung habe ich schon erzählt, dass ich a) neu bin und b) gerne Dinge kaufe, die ich für gut / interessant halte. So kommt es, dass ich aus meiner ersten Kreativphase - nennen wir sie mal die "ich-will-malen-können-und-zwar-alles-ohne-zu-üben-von-Anfang-an-perfekt-und-ich-kaufe-alles-was-ich-dafür-jemals-brauchen-könnte-günstigst-im-Set"-Phase eine riesige Menge an Pinseln von dürftiger Qualität im jämmerlichen Zustand habe.

Kann ich mit diesen Pinseln, die Haare verlieren wie anderer Leut Omas, die etwas verklebt sind und keine schöne Spitze haben, die noch Farbe aus grauer Vorzeit enthalten, was anfangen und sie retten, indem ich ihnen irgendwas gutes tue?

Ich habe aus der Kaufrausch-Ära noch ein Balsam-Terpentinöl und Nitro-Verdünnung.

Mein alter Fächerpinsel schaut echt erbärmlich aus, dem brechen die Haare sogar ab.

Fast wichtiger ist aber nun noch die folgende Frage: Was kann ich mit Pinseln generell machen, wenn ich mit ihnen mit Acrlyfarben gemalt habe? Einfach mit Wasser auswaschen und sie dann in meinen tollen Pinselhalter abtropfen lassen? Bild

Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps!

Nach oben 24.06.2011, 15:21 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Also,die Pinsel,die Haare verlieren kannste schon mal in die Tonne hauen.Und wenn Du mit Acryl gemalt hast ,wäschst Du sie am Besten mit Wasser und etwas Pinselseife aus,die ist rückfettend :winken:

Nach oben 24.06.2011, 15:39 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Pinselpflege?
hallo farbenfrohfloh,du scheinst ja bestens ausgeruestet- :grins:

acrylpinsel lassen sich gut mit wasser reinigen vielleicht noch etwas kernseife alles gut ausspuelen fertig :dops:

:ironie: vielleicht noch etwas niveacreme,wegen der feuchtigkeitspflege?immerhin sind es ja "haare" :mhh: :rofl: sorry,mir kommen manchmal so spontane ideen---ist nicht boes gemeint!


viel spass weiterhin beim malen

lg wolkenlos :winken:

Nach oben 24.06.2011, 15:45 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Beitrag: Re: Pinselpflege? - 24.06.2011, 15:39 Gabi Cap hat geschrieben:
Also,die Pinsel,die Haare verlieren kannste schon mal in die Tonne hauen.Und wenn Du mit Acryl gemalt hast ,wäschst Du sie am Besten mit Wasser und etwas Pinselseife aus,die ist rückfettend :winken:

hallo gabi,

danke für die antwort.

pinselseife - donnerwetter, was es alles gibt. ich fand die "pupsmedizin" meiner tochter schon originell. aber pinselseife, hat auch was. *kicher*

im ernst: danke für den tipp! ich werd mich mal umsehen, wo ich sowas herbekome.

Nach oben 24.06.2011, 16:01 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Beitrag: Re: Pinselpflege? - 24.06.2011, 15:45 wolkenlos hat geschrieben:
hallo farbenfrohfloh,du scheinst ja bestens ausgeruestet- :grins:

acrylpinsel lassen sich gut mit wasser reinigen vielleicht noch etwas kernseife alles gut ausspuelen fertig :dops:

:ironie: vielleicht noch etwas niveacreme,wegen der feuchtigkeitspflege?immerhin sind es ja "haare" :mhh: :rofl: sorry,mir kommen manchmal so spontane ideen---ist nicht boes gemeint!


viel spass weiterhin beim malen

lg wolkenlos :winken:


hi wolkenlos,

jau, ich hab schon einige kaufrauschattacken hinter mir...

kernseife ist gedanklich notiert. danke für den tipp. ich werd mir auch eine spülung und einen conditioner für pinsel kaufen - bei dm vielleicht? *gacker.

Nach oben 24.06.2011, 16:03 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Vielleicht nimmst du noch eine Dauerwellenflüssigkeit und drehst demPinsel diw Haare ein.was meinst Du,wie gut Du Fell damit malen kannst :rofl:

Nach oben 24.06.2011, 16:10 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Beitrag: Re: Pinselpflege? - 24.06.2011, 16:03 Farbenfrohfloh hat geschrieben:
Beitrag: Re: Pinselpflege? - 24.06.2011, 15:45 wolkenlos hat geschrieben:
hallo farbenfrohfloh,du scheinst ja bestens ausgeruestet- :grins:

acrylpinsel lassen sich gut mit wasser reinigen vielleicht noch etwas kernseife alles gut ausspuelen fertig :dops:

:ironie: vielleicht noch etwas niveacreme,wegen der feuchtigkeitspflege?immerhin sind es ja "haare" :mhh: :rofl: sorry,mir kommen manchmal so spontane ideen---ist nicht boes gemeint!


viel spass weiterhin beim malen

lg wolkenlos :winken:


hi wolkenlos,

jau, ich hab schon einige kaufrauschattacken hinter mir...

kernseife ist gedanklich notiert. danke für den tipp. ich werd mir auch eine spülung und einen conditioner für pinsel kaufen - bei dm vielleicht? *gacker.


ok!ist gebongt! :rofl:
lg :winken: wolkenlos

Nach oben 24.06.2011, 16:11 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Beitrag: Re: Pinselpflege? - 24.06.2011, 16:10 Gabi Cap hat geschrieben:
Vielleicht nimmst du noch eine Dauerwellenflüssigkeit und drehst demPinsel diw Haare ein.was meinst Du,wie gut Du Fell damit malen kannst :rofl:

gut, ich male ab sofort mit meinem kater. der sieht bunt bestimmt auch toll aus. *kicher.

Nach oben 24.06.2011, 16:39 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Vielleicht kriegste ja Mengenrabatt :lol:

Nach oben 24.06.2011, 16:39 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Beitrag: Re: Pinselpflege? - 24.06.2011, 16:11 wolkenlos hat geschrieben:
ok!ist gebongt! :rofl:
lg :winken: wolkenlos


meine frösche, ist das kompliziert hier!

ich nehm die pinsel einfach zum nächsten friseurbesuch mit und basta!

:rofl:

Nach oben 24.06.2011, 16:41 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
fürs frisieren von frau, mann, sohn, tochter und acryl-kater? *lach.

ich musste oben editieren hatte statt an dich an wolkenlos schreiben wollen. aber passt scho.

hoffe, den bogen bekommen zu haben :kapituliere:

Nach oben 24.06.2011, 16:43 Nach unten

Acryl, Pastellkreide, Aquarell

Beitrag  Re: Pinselpflege?
:welcome: Farbenfroh,
ja, wer die Wahl hat, hat die Qual :mhh: Vor allen Dingen, wenn man sooooooooo viel Pinsel
sieht und die Auswahl nicht mehr übersehen kann.
Wichtige Frage;
mit welchen Farben möchtest Du malen, danach richten sich die Pinsel. z.B.
Aquarellpinsel sind zu schade und zu teuer für Acrylfarben. Kunst- und Acrylhaarpinseln
eignen sich für Acrylfarben hervorragend, sowie Borstenpinsel.
Aquarellfarben lassen sich am besten mit Naturhaarpinsel vermalen, dazu gehören der Rotmaderpinsel und der Fehhaarpinsel, die sehr gut die Wasserfarbe aufnehmen. Auch kannst Du Synthetikpinsel benutzen.
Aber Achtung
nur ein kleines Sortiment zulegen und die ausgewaschenen Pinsel (wenn man nicht mehr malen will) nur mit Kernseife auswaschen und liegend trocknen lassen oder in die
Halterung klemmen :!:
:winken:

Nach oben 24.06.2011, 17:08 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
puuh, Schachtelsätze :rofl:

Welche Pinsel überhaupt? Natur-haar/borsten-Pinsel? Oder Synthetik? Bei Naturhaar kann man eine rückfettende Seife nehmen (Kernseife..) bei Synthetik bitte nicht, >normales Spülmittel.

Die Haare brechen ab, wenn sich Farbe in der Zwinge ansammelt.

Schau in diesen Threadrein, dort steht wie man die Pinsel gründlich reinigt. Viel Arbeit, ich weiß, aber wenn man lange Freude an seinen Pinsel haben möchte...[Meine Pinsel sehen immer Pickobello ( fast, zu 100% bekommt man sie nie sauber) aus. Naja, bis auf meine Naturborstenpinsel, die werden misshandelt... :lol: ] Nromalerweise bin
Vor allem bei Acryl muss man aufpassen.

Pinsel die schon in Mitleidenschaft gezogen sind müssen aber nicht unbedingt schlecht sein, sofern sie keine Haare verlieren! Manche Pinsel werden sogar erst brauchbar wenn sie schon abgenutzt sind, kommt aber auf die Malweise etc. an.

Ich glaube bei eingetrocknete Pinsel kann man zur Chemie greifen, weiß aber nicht mehr genau, da gibt es auch spezielle Mittel. Und ob die Pinsel dann wieder in den vorherigen Zustand versetzt werden können wage ich zu bezweifeln. :upps:

Nach oben 24.06.2011, 17:52 Nach unten

Pastellkreide, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Pinselpflege?
ich nehme ganz normale - Kernseife aus dem Supermarkt oder Schlecker. die ist genauso gut und wesentlich günstiger als Pinselseife. Ist auch rückfettend.
Ingeborg

Nach oben 24.06.2011, 18:56 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Beitrag: Re: Pinselpflege? - 24.06.2011, 17:08 ingridannife hat geschrieben:
:welcome: Farbenfroh,
ja, wer die Wahl hat, hat die Qual :mhh: Vor allen Dingen, wenn man sooooooooo viel Pinsel
sieht und die Auswahl nicht mehr übersehen kann.
Wichtige Frage;
mit welchen Farben möchtest Du malen, danach richten sich die Pinsel. z.B.
Aquarellpinsel sind zu schade und zu teuer für Acrylfarben. Kunst- und Acrylhaarpinseln
eignen sich für Acrylfarben hervorragend, sowie Borstenpinsel.
Aquarellfarben lassen sich am besten mit Naturhaarpinsel vermalen, dazu gehören der Rotmaderpinsel und der Fehhaarpinsel, die sehr gut die Wasserfarbe aufnehmen. Auch kannst Du Synthetikpinsel benutzen.
Aber Achtung
nur ein kleines Sortiment zulegen und die ausgewaschenen Pinsel (wenn man nicht mehr malen will) nur mit Kernseife auswaschen und liegend trocknen lassen oder in die
Halterung klemmen :!:
:winken:


hallo ingrid,

es geht um acrylfarben.

deine auflistung hat mir gut weitergeholfen, ich habe nämlich auch ein paar wenige marderpinsel, die werde ich auf alle fälle fernhalten. vielleicht mag ich das mit dem aquarellieren ja auch irgendwann mal richtig probieren!

lg,
tina

Nach oben 24.06.2011, 21:41 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Beitrag: Re: Pinselpflege? - 24.06.2011, 17:52 Luceo non uro hat geschrieben:
puuh, Schachtelsätze :rofl:

Welche Pinsel überhaupt? Natur-haar/borsten-Pinsel? Oder Synthetik? Bei Naturhaar kann man eine rückfettende Seife nehmen (Kernseife..) bei Synthetik bitte nicht, >normales Spülmittel.

Die Haare brechen ab, wenn sich Farbe in der Zwinge ansammelt.

Schau in diesen Threadrein, dort steht wie man die Pinsel gründlich reinigt. Viel Arbeit, ich weiß, aber wenn man lange Freude an seinen Pinsel haben möchte...[Meine Pinsel sehen immer Pickobello ( fast, zu 100% bekommt man sie nie sauber) aus. Naja, bis auf meine Naturborstenpinsel, die werden misshandelt... :lol: ] Nromalerweise bin
Vor allem bei Acryl muss man aufpassen.

Pinsel die schon in Mitleidenschaft gezogen sind müssen aber nicht unbedingt schlecht sein, sofern sie keine Haare verlieren! Manche Pinsel werden sogar erst brauchbar wenn sie schon abgenutzt sind, kommt aber auf die Malweise etc. an.

Ich glaube bei eingetrocknete Pinsel kann man zur Chemie greifen, weiß aber nicht mehr genau, da gibt es auch spezielle Mittel. Und ob die Pinsel dann wieder in den vorherigen Zustand versetzt werden können wage ich zu bezweifeln. :upps:

schickes geschachtel in den sätzen, ja *grins*.

welche pinsel, hmmmmmmmm. alles kreuz und quer. synthetik, borsten, marder, was-weiß-ich. komm doch mal auf eine tasse tee oder kaffee vorbei, dann zeig ich sie dir alle und du diagnostizierst und weist lebensrettende sofortmassnahmen an ;-)

danke für den link, ich werd mir den thread mal zu gemüte führen... ich versteh nur den einen halbsatz nicht so recht. "normalerweise bin vor allem bei acryl muss man aufpassen". welchen gedankensprung hab ich verpasst?

danke für all die hilfestellung!

Nach oben 24.06.2011, 21:49 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Oh, mein Fehler. Da hab ich den halben Satz gelöscht.
:mhh:
Ich glaube, ich wollte schreiben, dass ich normalerweise ein Malschwein bin, aber die Pinsel doch immer sauber sein müssen. Oder so etwas in der Art.

Nach oben 24.06.2011, 22:20 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Pinselpflege?
grössere Pinsel mache ich mit Magneten an die Staffelei...

download/file.php?id=22117

Nach oben 25.06.2011, 14:11 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Beitrag: Re: Pinselpflege? - 24.06.2011, 22:20 Luceo non uro hat geschrieben:
Oh, mein Fehler. Da hab ich den halben Satz gelöscht.
:mhh:
Ich glaube, ich wollte schreiben, dass ich normalerweise ein Malschwein bin, aber die Pinsel doch immer sauber sein müssen. Oder so etwas in der Art.

Gut zu wissen, danke!

Nach oben 25.06.2011, 22:16 Nach unten

Beitrag  Re: Pinselpflege?
Beitrag: Re: Pinselpflege? - 25.06.2011, 14:11 Susanne hat geschrieben:
grössere Pinsel mache ich mit Magneten an die Staffelei...

download/file.php?id=22117

Hui, interessante Idee!

Ich hab zwar nur so eine olle, jipsche Staffelei von Ikea, aber da ginge evtl. Schrauben oder ähnliches als alternative von hinten reinzumachen. Danke für den Anstoß.

Nach oben 25.06.2011, 22:20 Nach unten
 [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!