"Nicht die Abbildung der Wirklichkeit ist das Ziel der Kunst, sondern die Erschaffung einer eigenen Welt." (Fernando Botero)




 [ 3 Beiträge ] 
 Probleme mit Pigment 
Autor Nachricht

Beitrag  Probleme mit Pigment
Bis jetzt habe ich meine Pigmente immer nur direkt Acrylbinder gegeben und gut verrührt. Nun habe ich Phthalocyaningrün gekauft und habe jetzt Schwierigkeiten beim Anmischen etc.

Nun, die Pigmente wollen sich nicht richtig im Medium dispergieren/verteilen (nicht unbedingt große Klumpen, aber man sieht es...). Wenn ich diese Mischung dann auf den Bildträger (normal) auftrage, kommt es einem so vor als hätte man keine Pigmente benutzt (Pigmente sind eben nicht überall verteilt :roll: ) und erst das Reiben mit dem Finger verteilt die Pigment richtig.

Lange Rede kurzer Sinn...gibt es da noch einen Trick wie ich mit diesem störrischen organischen Pigment fertig werde (Alkohol und Ochsengalle haben es nicht wirklich gebracht)? Oder muss ich mir wohl oder übel ein Glasläufer etc. kaufen und anreiben?

Nach oben 05.05.2011, 16:53 Nach unten

Beitrag  Re: Probleme mit Pigment
Hallo Lukeo,
das Alkohol nicht funktioniert hat wundert mich.
Hast du einen Porzellanmörser? Man muss die Pigmente im Mörser schon gut durchreiben und dann warten, bis der Alkohol verflogen ist. Eigentlich müsste das gehen. Speziell für Acrylfarben kannst du aber auch bei Kremer Orotan bekommen. Aber auch im Künstlerfarbengeschäft und bei Gerstäcker gibt es Dispergiermittel für Acrylfarben. Das braucht man dann nur der Acrylemulsion zugeben, ohne anzuteigen. Hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Nach oben 05.05.2011, 18:02 Nach unten

Beitrag  Re: Probleme mit Pigment
Beitrag: Re: Probleme mit Pigment - 05.05.2011, 18:02 Solarita hat geschrieben:
Hallo Lukeo,
das Alkohol nicht funktioniert hat wundert mich.
Hast du einen Porzellanmörser? Man muss die Pigmente im Mörser schon gut durchreiben und dann warten, bis der Alkohol verflogen ist. Eigentlich müsste das gehen. Speziell für Acrylfarben kannst du aber auch bei Kremer Orotan bekommen. Aber auch im Künstlerfarbengeschäft und bei Gerstäcker gibt es Dispergiermittel für Acrylfarben. Das braucht man dann nur der Acrylemulsion zugeben, ohne anzuteigen. Hab ich aber noch nicht ausprobiert.

hallo solarita. dankeschön!
das mit dem Dispergiermittel wäre eine Überlegung wert. :mhh: Das ersetzt dann auch das Anreiben?
Nein einen Mörser habe ich nicht. Vorletzte woche war ich im bösner davorgestanden :lol:

habe die Farbe versuchsweise auf einer Fliese mit Alkohol und Spachtel angerieben. Es war besser, aber da bleibt mehr Farbe auf dem Untergrund auf dem ich anreibe als das sie auf den Bildträger gelangt. Deswegen finde ich das Anreiben auch recht unpraktisch.

Nach oben 05.05.2011, 20:27 Nach unten
 [ 3 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Der optimale Fineliner (oder Pigment Liner)???

in Material-Tipps

Nobby

6

1002

14.12.2014, 21:24

Probleme bei Öl-Nass-in Nass mit Endausmalungen

in Material-Tipps

hermann1951

15

860

27.11.2015, 18:59






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!