"Meine Bilder sind klüger als ich." (Gerhard Richter)




 [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Lasuren - weiss nicht wie !! 
Autor Nachricht

Acryl

Beitrag  Lasuren - weiss nicht wie !!
Hallo ihr lieben Kritzler, :lilanotfall:

habe hier schon einiges gelesen über Lasuren, aber ich trau mich noch nicht richtig diese anzuwenden. Könnt ihr mir sagen, wie stark müssen Acrylfarben verdünnt werden, gehen nur dunkle Farben über helle, oder auch anders herum? Warum mehrere Schichten? Bitte sagt mir einfach alles, was ihr darüber wisst.

Ich sag jetzt schon mal :danke2: für eure Mühe

LG Karin

Nach oben 21.01.2011, 23:04 Nach unten

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
hallo karin

ich male im Moment ein ganzes Bild nur mit lasuren...

also ich verdünne immer soweit bis die Farbe flüssig ist. Kommt aber auch auf die Farbe an. Ob es eine lasierende oder opake Farbe ist...
Man kann auch soweit gehen, dass man das gefärbte Wasser von der Pinselreinigung noch benutzt. Das hält aber nicht mehr so gut und man muss beim nächsten Farbauftrag aufpassen, dass man die Farbe nicht wegwischt.

Doch ich benutze im Moment hauptsächlich eine Mischung aus relativ wenig Farbe, Acrylbinder und etwas Wasser. Das glänzt und sieht ein bisschen aus wie wenn man auf Glas gemalt hätte.

Man kann noch sagen, dass es dunkler wird je mehr lasuren man aufträgt.

Dunkel auf hell geht immer. Andergerum eigentlich auch. Nur zb auf ein deckendes Schwarz Gelb zu lasieren - wenn man ein Gelb will - funktioniert meines Wissens nicht, da es grün wird.
Aber auf hellem Untergrund leuchten die Farben mehr. Dazu noch das:
Zitat:
(zitat pigmenttankstelle)
"Licht, das auf die Farbfläche trifft, wird zu einem großen Teil reflektiert, im entsprechenden Farbton der Pigmente. Ein Teil des Lichtes geht aber durch die Zwischenräume hindurch. Hat man weiß grundiert (optimal mit Titandioxyd), wird dieses Licht von der Grundierung als weißes Licht zurückgeworfen und trifft dann wieder auf die Pigmente, von hinten und von der Seite."


Ah und ein wenig Weiß erhöht die Leuchtkraft.

So jetzt bin ich glaube ich mit meinem Latein am Ende. Ich hoffe es hat dir wenigsten etwas geholfen.

Wenn jemand noch weitere Tipps hat...bin auch ganz Ohr!
:winken:

Nach oben 21.01.2011, 23:44 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
Oh ja, das ist super nett von dir. Den Acrylbinder brauche ich aber nicht unbedingt, oder ?
Ich male gerade ein Bild - naja, malen ist übertrieben. Ich pansche mehr. Ich habe eine hellgelbe fast weisse Lasur auf Ocker gemacht. Warum, weiss ich nicht. Die Lasur war natürlich ziemlich milchig. Wenn ich aber noch mehr Farbe dazu gebe, dann sehe ich die Farbe darunter doch nicht mehr?
Vielen lieben Dank :danke1:

LG Karin

Nach oben 21.01.2011, 23:54 Nach unten

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
Beitrag: Re: Lasuren - weiss nicht wie !! - 21.01.2011, 23:54 Karin Kids Traumwelt hat geschrieben:
Oh ja, das ist super nett von dir. Den Acrylbinder brauche ich aber nicht unbedingt, oder ?
Ich male gerade ein Bild - naja, malen ist übertrieben. Ich pansche mehr. Ich habe eine hellgelbe fast weisse Lasur auf Ocker gemacht. Warum, weiss ich nicht. Die Lasur war natürlich ziemlich milchig. Wenn ich aber noch mehr Farbe dazu gebe, dann sehe ich die Farbe darunter doch nicht mehr?
Vielen lieben Dank :danke1:

LG Karin

Nee brauchst du nicht.

Das "Warum" hätte ich aber gerne gewusst :D Welche Farbe/Wirkung/etc. willst du denn erzielen?
Je mehr Farbe desto deckender...Und mit Weiß - wenn es nicht gerade ein lasierendes Weiß ist - sowieso.

Mach doch ersteinmal eine >leichte< Weißlasur dann eine Gelblasur. So kann man es viel besser kontrolieren finde ich. Ist aber auch aufwändiger... :roll: :mrgreen:

Übrigens mische ich die Farbe möglichst nicht. Die Mischfarben enstehen auf dem Bildträger. Das geht aber nicht überall. Gelber Untergrund + mehrere rote Lasuren ergeben Orangetöne in verschiedenen Absufungen, bis eben zu Rot. So habe ich schon bestimmt mehr als 15 Lasuren hinter mir. *puuh*

ups doppeltpost

Nach oben 22.01.2011, 00:24 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
schau mal im abstrakt forum.

lg
vera

Nach oben 22.01.2011, 01:24 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
Ja, das Warum...ich dachte, dass ich vielleicht damit mehr Tiefe erzielen kann :oops: , bzw das Bild plastischer Wirkt ohne mich zu verkünsteln und die Finger dabei zu brechen (dazu neige ich manchmal) und bin dann an Ende doch unzufrieden :hmm: . Ich habe hier so oft schon gelesen, dass man durch Lasuren diese Tiefe im Bild erreichen kann.

Hmm, :mhh: jetzt stöber ich mal im Abstrakt Forum.
Vielen Dank aber für deine Mühe

LG Karin

Nach oben 22.01.2011, 22:15 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
ja, das siehst du richtig, mit lasuren erreichst du eine ganz andere farbtiefe als mit einem einzigen auftrag.

im grunde ist es ja auch keine hexerei, lasur ist einfach eine dünne, durchscheinende farbschicht über einer anderen.

es ist zu empfehlen, dafür farben hoher qualität zu verwenden. und ich bevorzuge letztlich doch das öl, auf jeden fall als abschluss.

lg
vera

Nach oben 22.01.2011, 22:18 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
Danke dir Vera, ich trau mich da einfach mal und muss ausprobieren. Habe aber gestern schon im Abstrakt Forum gelesen, und über Lasuren nicht wirklich viel gefunden. Auch in meinen Büchern steht mir da viel zu wenig drin.

LG Karin :danke2:

Nach oben 22.01.2011, 22:29 Nach unten

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
mir geht es da ganz ähnlich, ich suche auch nach mehr infos, da ich die tulpe doch auch mal versuchenmöchte mit ner lasur in öl farben..

aberi n meinem kkopf krieg ich das auch noch nicht so ganz hin. weshalb ich auch noch nicht angefangen hab.

lg indiana

Nach oben 22.01.2011, 22:36 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
Hallo Indiana,

ich habe hier schon ein paar Stunden :sterne: gestöbert, aber bin noch nicht so ganz zufrieden. Eine tolle Info ist Irish`s Step by Step. Aber ich glaube ich muss mich das jetzt trauen, bei einem ganz neuen Bild.

VLG Karin :dops:

Nach oben 22.01.2011, 23:05 Nach unten

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
Wenn ihr noch ein konkrete Frage habt, fragt.
Oder zb. Irish erbarmt sich uns zu helfen. :oops: :grins:
Veras Step im Abstraktforum könnt ihr euch auch anschauen.


Und eigentlich ist das doch keine so große Hürde. Ein wenig Acrylfarbe zur Wässrigkeit verdünnen und losgehts...Ihr schafft das schon :painter:

Nach oben 22.01.2011, 23:14 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
Ja, das sieht bei anderen immer so toll und einfach aus. Bei mir haben sich zwei nebeinander liegende Lasuren vermischt. Sieht zwar auch interessant aus, aber wenn ich z.B. einen Baum malen möchte, dann stört das. Viellecht liegt es daran, dass ich Leinwandpaier zum üben benutze. Einfach aus Platzgründen ???
Und warum braucht man manchmal 10 Lasuren? Sieht man dann die unteren Fabschichten noch ? :oops:
Jetzt fühl ich mich grad als ob ich das erste Mal male :oops:

LG Karin

Nach oben 22.01.2011, 23:21 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
hallo ihr,

da hab ich ein paar steps gezeigt, und lilla hat dann noch ihre katze in lasur-technik dazu gegeben. für luceo: vor und nach mussini (lasuren in steps)

und hier: http://www.kunst-malerei.info/lasuren-oelmalerei.html

es ist jetzt natürlich nicht so, dass man nur durchsichtige schichten macht, weil das wird irgendwann zu dunkel, und die lasur lebt vom weißen hintergrund. zwischendurch kommt immer wieder was deckendes rein, vor allem zur neuerlichen aufhellung.

wenn sich schichten vermischen, dann war die untere nicht durchgetrocknet oder es wurden billige axcrylfarben verwendet.

würde ich jetzt diese tulpen lasieren, indiana, dann würde ich die lichter mal in reinweiß draufsetzen, aber mit zinkweiß, denn das klatscht nicht den ganzen untergrund gleich zu so wie das titan, das ganze etwas verwischen, so dass keine scharfen kanten sichtbar sind, am besten mit einem sauberen pinsel. auf das weiß kannst du dann wieder mit einer dünnen farbschicht drüber gehen, aber erst gut durchtrocknen, also ca. eine woche. dann wieder mit einem lichten grün drüber, und am ende vielleicht nochmal ein paar extra lichter mit zinkweiß.
und die schatten abdunkeln, aber niemals mit schwarz, diese farbe wird eigentlich nicht verwendet, sondern schatten kann man sehr schön mit komplimentärfarben erzeugen, also z.b. chromoxydgrün auf rot. so hab ich das bei meiner rose gemacht, die mein profilbild ist.

zum lasieren muss sich außerdem kenntnisse der einzelnen pigmente aneignen. und so richtige unterschiede findet man erst ab einer gewissen preisklasse. billigfarben haben bindemittel und sonst alles mögliche zeugs drinnen und decken meistens alles nur zu.

lasierend sind vorwiegend alle ultramarinblaus, chromoxydgrün, alle krapptöne (rot), indischgelb, zinkweiß. alles zuklatschen tun alle kadmiumtöne, aber die kommen bei mir so gut wie nicht vor.
von guten marken wie mussini gibts dann noch ganz eigene lasurtöne, lasurtürkis, lasurocker, lasurweiß etc.

dann braucht man ein gutes malmittel, welches man am besten selber mischt: 3 teile balsamterpentin, 1 teil leinöl, 1 teil dammafirnis, natürlich hochwertige marken, ich bevorzuge bei allem eigentlich die firma schmincke (indiana, das stinkt nicht :mrgreen:). was aber nicht heißt, dass es nicht auch andere gute gibt.

mit büchern weiter kommen hat halt seine grenzen. ich habs eigentlich erst im unterricht richtig gelernt.

bei einer öllasur kann man nicht wahnsinns was verhauen. ist die untere schicht nämlich gut durchgetrocknet, kann man eine dünne lasur leicht wieder wegwischen, sogar mit ein bissl terpentin.

lg
vera

Nach oben 22.01.2011, 23:29 Nach unten

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
Ja es kommt drauf an welchen HG Du haben willst :mrgreen: Und was soll spaeter auf diesen HG drauf :mrgreen: Ausprobieren ist immer gut , nur so lernt man am Ende ...aber letztendlich sollte man schon wissen was man ( malen ) will .

Ich bleibe bei meinen Lasuren immer in etwa bei einer Farbe , es sei denn ich kenne mich aus und weiss was passiert wenn ich verschiedene Farben Lasurenartig uebereinander lege .

Bei der Pieta habt ihr ja gesehen das ich mit einem sehr hellen Gruen angefangen habe , dann langsam immer dunkler wurde , ich blieb eigendlich immer im Blau gruenen Bereich

Ich verduenne die Farben soweit mit Wasser das sie richtig vom Pinsel runtertropfen wenn sie gut gemischt sind. Natuerlich sollte man immer den Fussboden um die Staffelei abdecken, das laueft naehmlich ganz schoen und gibt ne riesen Sauerei :mrgreen:
Jede einzelene Lasur lasse ich gut durchtrocknen bevor ich die naechste auftrage...es sei denn ich moechte gewisse Effekte haben oder eine weitere Farbe direkt auf der Leinwand mit reinmischen .

Wenn ich auf meienn spaeter dunklen fertigen HG wieder mit einer hellen Farbe drueber malen moechte , muss ich vorher eine Weisse Flaeche aufmalen ( Weisshoehung ) damit diese farbe auch zum Leuchten kommt oder durch den dunklen HG nicht verfaelscht wird . Auch hier wird wieder mit Lasuren gearbeitet und immer wieder mit Weiss aufgehellt , da wo ich Licht haben moechte , dann kommt die naechste Lasur , eventuel nochmal eine Weishoehung etc ....kommt immer drauf an

Bei der Pieta sieht man das ja jetzt auch ganz deutlich ....ich hab da jetzt diese weisse Figur auf der Mauer sitzen ....im naechsten Schritt wird die dann schon weiter ausgearbeitet ( Blauer Mantel und Falten ) da wo der Stoff Falten nach oben wirft , also Licht ist , wird dann nochmal eine Schicht weiss drueber kommen , dann wieder Blau usw ....bis es passt :winken:

Nach oben 22.01.2011, 23:32 Nach unten

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
Es gab doch hier im Forum mal einen Link zum Tutorial vom Rosenwurm .....wo ist das hin ? :mhh:

Nach oben 22.01.2011, 23:39 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
Vielen Dank Vera und Irish für eure ausführliche Information :schmatza:
Ich weiss, dass ich das nur in der Praxis lerne, aber ein bissl Grundwissen erleichtert das. Und dank euch hab ich das jetzt. Bei euch sieht das wirklich so einfach und so schön aus...und aus den Steps lerne ich mehr als aus einem Buch.

LG Karin

Nach oben 22.01.2011, 23:51 Nach unten

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
Beitrag: Re: Lasuren - weiss nicht wie !! - 22.01.2011, 23:21 Karin Kids Traumwelt hat geschrieben:
Ja, das sieht bei anderen immer so toll und einfach aus. Bei mir haben sich zwei nebeinander liegende Lasuren vermischt. Sieht zwar auch interessant aus, aber wenn ich z.B. einen Baum malen möchte, dann stört das. Viellecht liegt es daran, dass ich Leinwandpaier zum üben benutze. Einfach aus Platzgründen ???

-Wenn du nicht willst, dass sich die Lasuren vermischen, musst du warten bis es getrocknet ist. Eine Geduldsfrage... ja manchmal ziemlich nervig :rofl: (Was soll das aber mit dem Papier zu tun haben?)

Zitat:
Und warum braucht man manchmal 10 Lasuren? Sieht man dann die unteren Fabschichten noch ? :oops:

ein Beispiel: Untergrund ist Gelb und du lasierst nur mit Rot. Natürlich erkennt man nach der 10. Lasur kein Gelb. Durchschimmern in dem Sinne, dass sich das Gelb mit dem Rot "vermischt".
Wenn man aber zum über eine dunklere Farbe mit einer helleren lasiert wird die zwar nicht genau in der selben Farbe, aber doch trotzdem durchscheinen. Will man das verhindern muss eine Weißhöhung her, wie Irish shcon erwähnt hat.

Nach oben 23.01.2011, 00:04 Nach unten

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
danke an euch beiden.

also ich hab ja fast nur lukas terzia öl farben. etwas hab ich auch von schminke muss mal schauen was genau. demnach verdünnst du deine ölfarben auch noch mit malmittel. habmi r deine mischung mal aufgeschrieben.

bei den tulpen hab ich den hintergrund nach irish lasiert. war das erste mal.. was für mich schwer ist, ist mich an das zugetrauen. ich hab immer angst dass ich dann was verhau.

ichhab die sterlieza die ist hier auch irgendwo zu finden unter meinem themenbereich. ich hab die total verhauenals ich licht und schattensetztenwollte. es war das erste mal dass ich das versucht hatte, und es misslang scheusslich, ich war so wütend auf mich dass ich auf andere gehört hab, dass ich jetzt erst mal abbremse.. aberirgendwie würd es mich schon interessieren was da rauskäme mit öl auf acryl. habj a mit öl auch schon gemalen..

und eigentlich liebe ich es mit öl zu malen.

gut also vera, du lässt jeweils die schicht erst rocknen, malst also n icht nass in nass technik. das geht j a dann ewig.. ich muss mich also zweingenm ich in geduld zu üben.. ok..

morgen schau ich was ich alles für öl farben hab undwelche farben ich da hab..


jedenfalls danke ich dir. für deine ausführliche hilfe..ich kann tatsächlich was damit anfangen jetzt..

Nach oben 23.01.2011, 00:17 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
(Was soll das aber mit dem Papier zu tun haben?) Oh, das war nur so eine Idee, dass sich eine Lasur auf der Leinwand anders verhält als eine auf Papier. Vielleicht ist es auch nicht so gut, ein Bild liegend zu lasieren?
Und das mit der Geduld krieg ich da ganz gut hin, ich mal dann einfach zeitgleich ein paar Bilder, das macht mir das Warten leichter.
Zu Lasuren gibt es in verschiedenen Foren schon ein paar Hinweise - aber eure Hilfe übertrumpft da alles. Ein wirkliches herzliches :danke2: :danke2:

LG Karin

Nach oben 23.01.2011, 00:33 Nach unten

Beitrag  Re: Lasuren - weiss nicht wie !!
Also ich finde es gibt da schon einen grossen Unterschied zwischen Papier und Leinwand ....ich hab's mal ausprobiert und fand das Ergebnis auf Papier nicht so gut ....kann aber auch an dem Papier liegen, das kann ich jetzt nicht beurteilen ....obwohl , es ist schon ein gutes Papier mit Leinwandstruktur , gute Markenware...kein Schrott
Ich male leiber auf Leinwand , ich finde da fleissen die Farben besser :winken:

Nach oben 23.01.2011, 00:37 Nach unten
 [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Lasuren mit wasserlöslichen Ölfarben möglich?

in Material-Tipps

Martine

12

1210

24.11.2011, 21:03






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!