"Bunt ist meine Lieblingsfarbe." (Walter Gropius)




 [ 9 Beiträge ] 
 Staffeleibeleuchtung selbst gestrickt 
Autor Nachricht

Beitrag  Staffeleibeleuchtung selbst gestrickt
Hallo liebe Hobbythekfreunde :winken: ,

in diesen dunklen Zeiten habe ich mich immer nach einer schönen tageslichtähnlichen Beleuchtung für meine Staffelei gesehnt.

Da ich aber nur eine leichte Feldstaffelei habe konnte ich die Lichtquellen nicht an der Staffelei festmachen. Was tun ?

Professionelle Tageslichtleuchten waren mir zu teuer und unflexibel. Leuchtstoffröhren brummen und haben kein kontinuierliches Spektrum.
Tageslichtlampen haben auch kein kontinuierliches Spektrum und strahlen zudem UV-Anteile aus (Ich möchte beim Malen nicht braun werden).

Zudem sollte die Beleuchtung verstellbar, elektrisch sicher und schnell abmontierbar sein.

Nach einiger Recherche im Netz bin ich über Osram Decostar 12V - 50 Watt gestolpert. Diese Reflektorlampen gibt es in einer "cool blue" Ausführung mit einer Farbtemperatur von immerhin 4500K und einer Lebensdauer von 4000 h. Diese Lampen gibt es im Fachandel für ca. 6 Euro /Stck.

Ich habe einen Fünferpack in der Bucht für einen Euro ersteigert :grins: .

Elektronische Trafos hatte ich noch in der Kramkiste, so daß ich immerhin 2 x 105 Watt ansteuern konnte.
Nur wie weitermachen ?


Nach einem Gang in den Werkzeugkeller hatte ich eine Idee :logisch:

Man nehme:

eine sogenannte dritte Hand (verstellbare Teleskopstange) aus dem Baumarkt oder vom Discounter und verspanne sie zwischen Boden und Decke.

eine ca 110 cm lange Holzleiste (Dachlatte etc)

2 Meter Kupfersteglleitung 1,5 mm2 (gibt es nur dreiadrig, ich brauche nur zwei Adern)

Ein Netzkabel mit Stecker ca. 3m lang

8 Lüsterklemmen

eine Schraubzwinge

sowie die Trafos und Reflektorlampen

Die beiden Trafos verschraube ich mittig an der Dachlatte. Zwischen den Trafos halte ich einen Abstand ein, der dem Durchmesser der Teleskopstütze entspricht. Vier Lüsterklemmen verschraube ich im gleichmässigen Abständen an der Dachlatte und verkabele die Trafos mit den Lüsterklemmen.
Entsprechen fachgerecht sollte das Netzspannungskabel an die Trafos angeschlossen werden. Nun nehme ich vier zweiadrige Stegleitungen mit ca 15 cm Länge und verbinde sie mit den Lüsterklemmen an der Leiste und biege sie einmal um die Leiste.
Jetzt verbinde ich die Halogenlampen ebenfalls mit Lüsterklemmen ans andere Kabelende.
Die relativ starre Stegleitung ermöglicht nun ein einfaches Ausrichten der Lampen zur Staffelei (VORSICHT HEISS !!!).

Die nun fertige Lampenleiste montiere ich mit der Aussparung zwischen den Trafos mit einer Schraubzwinge in einer beliebigen Höhe an die Teleskopstange.

Fertig! Jetzt steht ein Kreuz im Wohnzimmer :grins: Nicht schön..aber zweckmässig.

Da ich die Materialien fast alle schon hatte, hat mich das Ganze ca. 5 Euro gekostet :dops:

Bestückt habe ich die Leiste mit drei Decostar Cool Blue und einer Decostar normal um ein etwas rötlicheres Licht zu bekommen. Die Hitzestrahlung wird von den Lampen nach oben weggeleitet, so daß ein unbeschwertes Malen möglich ist.

Gut , max. 200 Watt sind keine Energiesparleuchten :oops: Und Vorsicht...die Lampen werden teuflisch heiß :shock:

:lehrer: Und zum Schluß noch ein Hinweis....elektrische Arbeiten sollten von einem Fachmann vorgenommen werden :lehrer:

sonst :wolke7: :wolke7w:

Viele Grüße

Christoph

Nach oben 14.12.2010, 10:39 Nach unten

Beitrag  Re: Staffeleibeleuchtung selbst gestrickt

    Hallo Christoph,
    eine gute Idee zu haben ist Gold wert.

    :respekt2: vor Deiner Idee.



Nach oben 14.12.2010, 10:43 Nach unten

Acryl, Öl, Kohle

Beitrag  Re: Staffeleibeleuchtung selbst gestrickt
Hallo Christoph, kann ich dich mal bitte ausleihen, ich hab naemlich auch noch keine vernuenftige Beleuchtung und selbst kann ich mir sowas nicht zusammenbauen. Mach doch mal eine Foto und zeig und deine "Erfindung".

Nach oben 14.12.2010, 12:07 Nach unten

Beitrag  Re: Staffeleibeleuchtung selbst gestrickt
Beitrag: Re: Staffeleibeleuchtung selbst gestrickt - 14.12.2010, 12:07 peintures hat geschrieben:
..............
Mach doch mal eine Foto und zeig und deine "Erfindung".

    Ja,
    das wäre toll.

    :daumen3:

Nach oben 14.12.2010, 12:31 Nach unten

Beitrag  Re: Staffeleibeleuchtung selbst gestrickt
Ja,
her mit dem Foto,
das hört sich nämlich sehr gut an!!

Nach oben 14.12.2010, 13:49 Nach unten

Beitrag  Re: Staffeleibeleuchtung selbst gestrickt
FOTO!!!!!,
aber braun werden beim malen... ist ja eigentlich auch eine coole Varainte :rofl: .. 8).. oder malen mit Sonnenbrille und Badehose ... :urlaub:

LG
Monika :winken:

Nach oben 15.12.2010, 00:18 Nach unten

Beitrag  Re: Staffeleibeleuchtung selbst gestrickt
Hallo,

ja, warum nicht. Wir können die Cool Blue-Lampen gegen UV-Strahler austauschen und haben ein preiswertes Homesolarium. Ich sehe meine Lampe kommt an :dops: !

Leider musste ich feststellen, daß die Staffeleibeleuchtung nicht Fotoshootingtauglich war :shock:
Die Schraubzwinge löste sich und 200 leuchtende Watt erzeugten vier entzückende Lichtstreifen beim herunterfallen.
Unter dem stehenden Applaus meiner Kinder konnte ich aber keinen weiteren Schaden feststellen :aufreger: :lupe:

Aber im Ernst...die Befestigung mit einer Schraubzwinge ist zu überdenken. Vielleicht kann man den Leuchtbalken auch wie eine Pendelleuchte aufhängen.

So, aber nun die gewünschten Fotos

Nach oben 15.12.2010, 07:15 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Staffeleibeleuchtung selbst gestrickt
Hallo Christoph,

danke für deine Beschreibung deiner Beleuchtung. -

Ich glaube, ich bleibe bei meinen Tageslichtröhren an der Decke... mein Licht kommt von oben und ist gleichmässig.

Nach oben 15.12.2010, 08:27 Nach unten

Beitrag  Re: Staffeleibeleuchtung selbst gestrickt

    Hallo Christoph,

    gut gemacht.

    :respekt2:

Nach oben 15.12.2010, 10:12 Nach unten
 [ 9 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!